Springe zum Inhalt

hurtig

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    50
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über hurtig

  • Rang
    Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    HFH Hamburg
  • Studiengang
    Wirtschaftsingenieurwesen
  • Wohnort
    München
  1. Ich schreibe außer Prüfungen praktisch gar nix mit der Hand. Mit dem PC geht einfach viel schneller und hat den riesen Vorteil, dass man das, was man geschrieben hat, nachträglich noch hin- und herkopieren kann, wie mans braucht. Man kann gut mit Fraben Fettdruck und Aufzählungszeichen arbeiten, was man oft erst dann merkt, wenn man gegliedert hat. Mir kommt das Tippen beim Lernen sehr entgegen. Hier kann man so schnell schreiben, wie man spricht und kann die Inhalte praktisch gleich beim Schreiben verinnerlichen. So habe ich immer auf alle Prüfungen gelernt. Bei meiner IHK-Weiterbildung ha
  2. Ich denke, wenn man bei Ingenieuren so einfach festlegen kann, dass die Ausbildung in zwei Stufen erfolgt, Bachelor und Master, und bei vielen anderen Ausbildungen auch, dann sollte das auch bei Anwälten, Richtern, Ärzten und Lehrern gehen. Auch bei Ingenieuren ist es eine Umstellung. Ein Ingenieur mit Bachelorkenntnissen ist in den Augen der Wirtschaft einfach nicht fertig. Die derzeit bei uns eingestellten Bachelor sind alle die Verpflichtung eingegangen, den Master zu machen, ansonsten sind sie auf Dauer nur als Techniker einsetzbar. So könnte es auch bei den Ärzten sein. Ein Arzt als Ba
  3. Du stemmst doch wahrscheinlich nicht Eisen, um Gewicht zuzulegen, sondern um eine gute Figur zu machen, oder? Ich habe konkret im letzten Jahr 15 Kilo zugelegt, da ich abends keinen Sport mehr machte (vorher 4 x die Woche), meine Nächte meist nur 4 Stunden waren (erst ab ca. 6 h Schlaf kümmert sich der Körper um die Fettverbrennung) und meist zur Unterstützung und Verlängerung der Konzentration nachts leider zu Gummibärchen und Schokolade gegriffen habe. Ich habe im letzten Jahr 3 Semester absolviert, viele KÜ durchgemacht, Pflichthausarbeiten in Projektmanagement und BSP geschrieben un
  4. Der ist echt Klasse. ... und ich werde mich bestimmt bald einreihen. Am Samstag war die letzte Prüfung und nun "NUR" noch die Diplomarbeit. Trotzdem ist die Planung der einzelnen Tage schon viiiieeeel relaxter. Die Meilensteine beziehen sich jetzt auf jeweils ca. 4 Wochen und nicht auf Tage.
  5. Hallo Zusammen, habe mich auch für den SSP Qualitätsmanagement angemeldet und schreibe gerade das Expose für meine Hausarbeit im Hauptpraktikum, die ich mir als Hausarbeit im SSP anerkennen lassen möchte. Konntet Ihr schon Erfahrungen sammeln, was das Quellenverzeichnis anbelangt. Ich habe das Problem, dass ich zwar einen Stapel Bücher habe, die alle sehr gut passen. Die sind aber alle aus dem jahr 2003 und 2004. Was würdet Ihr denn als alt und als aktuell bezeichnen, nachdem man ja möglichst neue Literatur nehmen soll. Natürlich kann ich nachschauen, ob es neuere Auflagen gibt. Aber in
  6. Hallo Wasserfall, dies sind meine ersten Gehversuche in diesm Forum - in den HFH-Block komme leider noch nicht. Umso mehr freut es mich, hier gleich jemanden zu finden, der sich mit den gleichen Dingen quält, wie ich. Sitze gerade über UNF und weiss gar nicht, wie ich so viel Theorie auswendig lernen soll. Wie geht es Dir dabei. Wenn man alte Prüfungen sichtet, wird man schier verrückt, das sind seitenweise Wort für Wort-Übertragungen aus den SBs. Das war bisher in keiner Prüfung so. Und vor allem gibt es Punkte auf Dinge, die gar nicht gefragt waren. Wie geht man hier am Besten ran?
×
×
  • Neu erstellen...