Springe zum Inhalt

Jacka

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    202
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

197 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Hochschule Weserbergland
  • Studiengang
    Master IT Business Management
  • Wohnort
    Weserbergland

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Interessant! Eigentlich ziemlich logisch, wenn ich mal genauer darüber nachdenke. Die FernUni ist eben eine Universität. Fachhochschulen zielen grundsätzlich auf die Praxis, da ist es nicht wunderlich, wenn man ein Thema aus der eigenen betrieblichen Praxis wählen muss (zumindest bei uns zwingend notwendig). Aber das klingt ja schon einmal richtig gut! Wünsche die viel Erfolg! 😁
  2. Hast du denn in die Unterlagen für Mathe schon reingeschaut? Grundsätzlich ist zeitlich alles möglich, kommt eben auch ein bisschen auf die Vorbildung und Auffassungsgabe an. Gerade Mathe bricht vielen gerne mal das Genick. Ich weiß jetzt nicht wie das an der WBH ist, aber man könnte auf gut Glück spielen und zur Not die Klausur dann im vermutlich März wiederholen, falls du es im erste Anlauf nicht schaffst.
  3. Super Zusammenfassung! Blockunterricht ist im Fernstudium schon heftig. Respekt wer das so durchzieht! Wir haben im Schnitt einmal im Monat am Freitag/Samstag Präsenzen gehabt. Das ließ sich noch gut einrichten, auch für die Kommilitonen mit Kindern. Anfangs wurden die Klausuren gesondert geschrieben, das wurde dann aber geändert und mit einem Präsenzwochenende zusammen gelegt. So musste keiner mehr für 1,5 h Klausur, 4-5 h anreisen. Eigentlich eine ideale Lösung, aber ich hatte es auch nur 25 Minuten zur Hochschule, mir war eh alles egal. 😂 Würde mich mal interess
  4. Vermutlich haben Sie Recht. Das muss irgendwann einmal angesprochen werden.
  5. 🤔 Hast du dir das Thema nicht selbst ausgesucht? In welche Richtung geht es denn, wenn man Fragen darf?
  6. Jacka

    Nächster Haken

    Streber 🤣 Glückwunsch! Manchmal ist das Gefühl sehr trügerisch. Ich hatte das auch schon mal - in die eine, aber auch in die andere Richtung. Besser ist natürlich immer viel schöner!
  7. Jacka

    Krank gewesen :(

    Das Wetter ist äußerst kontraproduktiv. Die Erkältungswelle rollt schon wieder.. 🤔 Gute Besserung! ☺️
  8. Wow, ich habe gar nicht mit so viel Feedback gerechnet! ☺️ Das ist wahr, um die Situation aufzulösen müsste ich diesen Schritt wagen. Es gibt jedoch einige Hindernisse dabei: Ich wohne in einer eher strukturschwachen Region (Niedersachsen) => Umzug notwendig Ich habe eine chronische rheumatische Erkrankung => Reisen eingeschränkt, Home Office nötig Ich bin Generalist, kein Spezialist auf einem bestimmten Gebiet => Themengebiet festlegen Ich liebe die Kombination aus IT und Naturwissenschaft => schwer zu finden Ich mag meine Kolleg
  9. Es gibt hier wirklich so viele motivierte und aktive Fernlernende, die ich massiv bewundere. Ich sehe das lebenslange Lernen als essentiell an und meine Arbeit verlangt immer wieder Neues. Trotzdem bin ich eigentlich keine "fleißige" Studierende. Wenn ich viele Dinge konsequenter machen würde, hätte ich heute schon ein bedeutend größeren Wissensschatz. Das Studium lief, wie schon in der Schule, nach dem Optimierungsprinzip. Habe ich Anspruch an einen gute Note? Ja. Gebe ich dafür alles was möglich wäre? Nein. Ich habe zwar im Master bis auf ein Modul (3,0 in Prozessmanagement, der Dozent war e
  10. Ich habe eine Kollegin, die damals wegen eines berufsbegleitenden Studiums binnen wenigen Wochen 10 kg leichter war. Sie hat es dann auch abgebrochen. Ehrlich? Ich war auch neidisch. 😟 Intervallfasten muss dabei trotzdem eine Kalorienreduktion bedeuten. Ich bin ein gutes Beispiel. Schon als Kind mochte ich nicht frühstücken und das hat sich bis heute nicht geändert. D.h. ich esse erst ab Mittag etwas. Wenn man sich dann trotzdem die leckeren Schweinereien rein zieht, hilft auch der kurze Zeitraum nichts. Vor Weihnachten habe ich Angst! 😖
  11. Sobald dein Hirn wieder im Lernmodus ist, wird es besser und dann bleibt auch mehr hängen. Routine macht wirklich was aus (zumindest bei mir). Ich drücke dir die Daumen! 😁
  12. Jacka

    Gedanken loswerden

    Immer wenn ich das Gefühlt habe mal wieder einen Blog Eintrag zu schreiben, schaue ich vorab stundenlang einmal was die anderen so machen. Ich habe mir heute über vieles Gedanken gemacht, unwichtige Dinge im Grunde. Besonders seitdem ich diesen Beitrag gelesen habe. Er hat mich wirklich auf den Boden zurück gebracht. Ich wünsche dir alle Kraft auf Erden für diese Situation! Es ist deine Gesundheit, du hast das Recht dich darum zu kümmern. Trotz der vielen Herausforderungen in der Familie. Nutze diese Plattform und werde einfach los, was dich belastet. Jederzeit! Bleib positiv, wie
  13. Wow, das ist ja super! Weiter so! Ich bin auch ein absoluter Stressesser, vor allem herzhaftes und süßes. Als Workaholic in der IT und Fernstudent wird die Situation nicht besser. Früher war ich Leistungssportler, nie super dünn, eher sportlich muskulös. Jetzt bin ich fett. Die Schwelle zur Adipositas inzwischen überschritten (83 kg bei 164 cm; w/34 Jahre) und ich hasse es. Dazu habe ich eine rheumatische Erkrankung, bei der ich auf gesunde Ernährung achten sollte. Und es wäre so einfach: FTR (fress das Richtige). Viel Gemüse, gute Fette, komplexe Kohlenhydrate. Plus moderate Beweg
  14. Pro Monat eine Prüfung.. 😥 Ich kenne die IUBH Anforderungen nicht, sehe das aber schon als ambitioniert an. Aber wie gesagt, jeder muss das für dich ausprobieren. Jede Lebenssituation mit Arbeit, Familie und Freizeit ist anders. Jeder lernt auch unterschiedlich schnell. Drücke dir die Daumen für dein Vorhaben und wünsche viel Erfolg! 😊
  15. Oh, das ist einiges. Bei 5 ECTS x 12 Module x 25 h = 1.500 h. Das wäre dann pro Tag mehr als 4 h lernen. JEDEN TAG! Nun ist der Aufwand von 25 h pro ECTS vermutlich offiziell etwas hoch angesetzt, 150 - 200 h pro Modul habe ich wohl nie verbracht. Trotzdem, von 1.000 h würde ich da schon ausgehen. Wenn man überlegt, dass man bei 8 h / Arbeitstag, im Jahr auf ca. 1.800 h kommt (Überstunden nicht mitgerechnet).. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass man es am Anfang gar nicht erwarten kann, aber auch mal die Luft raus ist und vielleicht auch etwas Puffer für Urlaub oder Arbeit da sein
×
×
  • Neu erstellen...