Springe zum Inhalt

ReneT

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    27
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

13 Gut

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ja so ist es. Ich habe das Studium im Mai 2016 erfolgreich abgeschlossen. Der Vorbereitungskurs und die Eignungsprüfung waren damals schon sehr anspruchsvoll und wurden zwischenzeitlich noch etwas umfangreicher gestaltet. Es bleibt aber auf alle Fälle ein Weg um in relativer kurzer Zeit zum Master-Abschluss zu kommen. Aus meinen Erfahrungen kann ich weiterhin mitteilen das der Abschluss "MBA Eng." nur bedingt als Ingenieur anerkannt wird. Die Ingenieurkammern der Länder haben dazu im Dezember letzten Jahres die Anforderungen verschärft. Nach Einschätzung einiger Ingenieur-kammern darf man neuerdings als Wirtschaftsingenieur der Titel Ingenieur gar nicht mehr verwenden. Das sollte man vor der Wahl dieses Studienganges unbedingt mit seiner Ingenieurkammer abklären. (siehe Anhang) PM_Ingenieurgesetz.pdf
  2. Schau Dir einmal das Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen der THM an. Wenn Du die Voraussetzungen erfüllst kannst Du den Bachelor überspringen und in 2,5 Jahren bis zum Master kommen. Bei mir hat es allerdings 3,5 Jahre gedauert. Ich bin jetzt 47 Jahre alt.
  3. Die Klausur besteht aus 2 Teilen Teil 1 Englisch und Teil 2 Interkulturelle Kommunikation/Change Managment. Beide Teile machen jeweils 50% der Punkte aus. Man muss insgesamt 50 % der Punkte erreichen. Wie die sich zusammensetzen ist egal. Englisch ist halt nicht so mein Ding. Da tue ich mich ziemlich schwer. Die Klausur kann ich mir zu einem Wunschtermin bestellen. Das ist allerdings kostenpflichtig. Der nächste reguläre Termin ist erst im Februar 2016. Solange will ich aber nicht warten.
  4. Hallo ich brauche mal Eure Meinung wie ihr weiter vorgehen würdet. Ich habe an der THM in den letzten 2 Jahren im Fernstudium MBA studiert. Stand heute ist dass ich alle Prüfungen bis auf eine bestanden habe und ich die Master-Thesis noch fertigstellen und abgeben muss. Das Problem ist dass ich die fehlende Prüfung schon zweimal verhauen habe und nur noch einen Versuch habe. Aufgrund der Situation ist auch die Motivation zur Fertigstellung der Master-Thesis sehr schwierig. Ich habe mir jetzt erstmal eine Auszeit gegönnt und will das Ganze ab September vollenden. Nun gibt es ja zwei Möglichkeiten: Zunächst die fehlende Prüfung bestehen und dann die Master-Thesis fertigstellen oder umgekehrt. Die Master-Thesis ist begonnen aber ich habe keinen zeitlichen Druck zur Abgabe. Momentan schwanke ich zwischen den Varianten hin und her. René
  5. Ich habe es getan. Die Anmeldung zur Eignungsprüfung ist raus. Ich werde berichten. René
  6. Hallo Markus, in meinem speziellen Fall ist es so dass ich staatlich geprüfter Techniker bin und seit 12 Jahren in einem Ingenieurbüro eine Ingenieurstelle besetze. Mein Chef hat mir die spätere Übernahme des Ladens angeboten unter der Voraussetzung dass ich einen akademischen Abschluss nachhole. Und da ist schon die Frage ob man sich für den Bachelor oder den Master entscheidet. Das ist sicherlich ein spezieller Fall. Ansonsten gebe ich Dir natürlich vollkommen recht. Am Samstag gehe ich erstmal zur Infoveranstaltung der THM und dann sehen wir weiter. Viele Grüße René
  7. Hallo, weiß hier jemand etwas über die Master Fernstudiengänge der Technische Hochschule Mittelhessen ? Entsprechend den Infos auf der Internetseite kann man unter bestimmten Umständen einen Master- ohne vorherigen Bachelorabschluss erreichen. Klingt ja erstmal interessant ! Die Frage ist ob das realistisch erreichbar ist. René
  8. ReneT

    FH Mittweida

    Vielen Dank für die Infos ! Du hast sicher für das Studium richtig zahlen müssen. In Deutschland zahlt man nur den Semesterbeitrag von 300,-€. Allerdings betrifft das den angebotenen Studiengang Dipl. Ing. Informationstechnik. Wirtschaftsingenieurwesen wird in Mittweida direkt derzeit nicht angeboten. René
  9. ReneT

    FH Mittweida

    Hallo, Du kommst sicher aus Österreich. Im Wirtschaftsingenieurwesen gibt es ja glaube ich verschiedene Partnerprogramme. Wie bist Du zufrieden ? Wie war der Ablauf ? Kann man das Studium mit vertretbarem Aufwand bewältigen ? René
  10. ReneT

    FH Mittweida

    Hallo, gibt es hier jemanden der ein Fernstudium an der FH Mittweida absolviert oder das vorhat ? René
  11. Sächsisches Hochschulgesetz (2) Die für den Zugang zu einem Studium, das zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt, erforderliche Qualifikation wird nachgewiesen durch 1. die allgemeine Hochschulreife, 2. die fachgebundene Hochschulreife, 3. die Fachhochschulreife oder 4. die Meisterprüfung. Der Nachweis nach Satz 1 Nr. 1 berechtigt zum Studium an allen Hochschulen, der Nachweis nach Satz 1 Nr. 2 und 4 zum Studium an allen Hochschulen in der entsprechenden Fachrichtung, der Nachweis nach Satz 1 Nr. 3 zum Studium an Fachhochschulen. (3) Die für den Zugang zu einem Studium erforderliche Qualifikation kann auch durch eine andere als die in Absatz 2 Satz 1 genannte Vorbildung nachgewiesen werden, wenn sie durch die Hochschule als gleichwertig anerkannt wurde. (4) Studienbewerber ohne allgemeine Hochschulreife, die an einer Hochschule eine Zwischenprüfung bestanden haben, sind berechtigt, das Studium in einem Studiengang mit gleicher fachlicher Ausrichtung an einer anderen Hochschule der gleichen Hochschulart aufzunehmen. Studienbewerber, die an einer Hochschule eine Abschlussprüfung bestanden haben, sind in allen Studiengängen berechtigt, ein Studium aufzunehmen. (5) Studienbewerber ohne Qualifikation nach Absatz 2 können die Berechtigung zum Studium an einer Hochschule in einem bestimmten Studiengang durch Bestehen einer Zugangsprüfung erwerben. Zur Zugangsprüfung wird zugelassen, wer eine Berufsausbildung abgeschlossen hat. Die Anforderungen an die Zugangsprüfung sind so zu gestalten, dass deren Bestehen die grundsätzliche Befähigung des Bewerbers nachweist, das Studium nach Maßgabe der Studien- und Prüfungsordnung innerhalb der Regelstudienzeit erfolgreich abzuschließen. Das Nähere, insbesondere Form, Inhalt und Umfang der zu erbringenden Prüfungsleistungen, die Bewertungskriterien, die Zusammensetzung der Prüfungskommission, das Verfahren bei Unregelmäßigkeiten während der Prüfung und die Wiederholbarkeit der Zugangsprüfung regeln die Hochschulen durch Ordnung.
  12. Hallo, in Sachsen hast Du mit einem Meisterabschluß die Zugangsberechtigung und mit dem Techniker nur mit Zugangsprüfung. Das ist eigentlich schwer nachvollziehbar. Interessanterweise bekommt man aber an der FH Mitweida mit dem Techniker die Zugangsberechtigung und sogar die Semester 1-4 erlassen. Dabei handelt sich um den Studiengang Informationstechnik. René
  13. Hallo, ich habe mit einer Frau [Name durch Redaktion entfernt] gemailt und hatte den selben Eindruck. So richtig weiß man da offentsichtlich nicht bescheid. René
  14. Hallo, also im Immatrikulationsantrag steht "Zinsersparnis bei ½ Studiengebührenrate". Weiterhin steht da "auf Anfrage an den Sozialfonds der DIPLOMA Hochschule". Leider konnte man mir dazu nichts weiter sagen als dass die Finanzierung durch die Diploma selbst erfolgt, also ohne Bank und dass man die gewünschte Zahlungsweise einfach nur ankreuzen muss. Also ohne "Anfrage an den Sozialfonds der DIPLOMA Hochschule". @ Markus: Kannst Du vielleicht mal offiziell anfragen wie das gehandhabt wird ? René
  15. Schick mir einfach eine PN mit deiner E-Mail Adresse. Rene
×
×
  • Neu erstellen...