Springe zum Inhalt

griffl

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

11 Gut

Über griffl

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Wilhelm Büchner Hochschule
  • Studiengang
    Angewandte Informatik (Wirtschaftsinformatik)
  1. Nein das ist (leider) nicht so, wenn ich mich recht entsinne kommen für Mathe I noch 6 weitere Hefte ins Spiel.
  2. Nur also Hinweis, falls beim lesen der Beiträge der Eindruck entstanden ist, das Modul Mathematik 1 für Informatiker bestünde an der WBH nur aus 2 Heften. Da kommen gibt es schon noch ein paar mehr.
  3. Hallo zusammen, ich bin zwar noch recht am Anfang meines Wirtschaftsinformatik-Studiums (B.Sc.), kann ich mir aber sehr gut vorstellen im Anschluß einen Masterstudiengang zu belegen. Ich dachte dabei an die FernUni Hagen und wollte hier fragen ob jemand schon mal die Erfahrung gemacht, den Bachelor an der Wilhelm Büchner Hochschule zu absolvieren und dann ein Masterstudium an der Fernuni Hagen anzufangen? - Wird man da angenommen? - Wo findet man etwas über die Kosten? Ich finde die Interneseite der Fernuni Hagen etwas verwirrend. Danke & Viele Grüße griffl
  4. Hallo zusammen, ich bin jetzt im dritten Monats meines Fernstudiums zum B.sc. der Wirtschaftsinformatik an der Wilhelm Büchner Hochschule. Die Ersten Einsendeaufgaben sind abgeschickt & korrigiert zurück gekommen, mein erstes Seminar habe ich auch absolviert...und ich stelle fest: Es macht mir immer noch so viel Spaß wie zu Beginn:) Ich zähle das bei mir immer noch zur Anfangseuphorie - irgend kommt natürlich (leider) mal ein (kleinerer oder größerer) Einbruch. Aber mich würde interessieren, wie lange bei euch die Anfangseuphorie so angehalten und mit welchen Ereignis sie dann verflogen ist. Vielleicht geschah es ja auch unmerklich? Ähnlich wie in einer Liebesbeziehung, in die nach und nach unmerklich ich der Alltag einschleicht. Ich bin mal gespannt wo ich da mit meinen fast 3 Monaten so im Vergleich zum Schnitt liege. Viele Grüße Griffl
  5. Danke für Eure Antworten! Ihr habt meine Bedenken geschmälert. Ich werde noch mal drüber schlafen, aber ich glaube ich wage es
  6. Hallo zusammen, so langsam bin ich in der Endphase meiner Endscheidung, ob und wo ich Wirtschaftsinformatik im Fernstudium lernen will, angekommen. Die Qual der Wahl habe ich eigentlich nur noch zwischen Wihlem Büchner & AKAD - Mit starker Tendenz zu Wilhelm Büchner. Bei Akad stört mich die Pflicht sämtliche Präsenztermine warnehmen zu müssen. Von meinem Wohnort in Freiburg zum nächsten Studienzentrum in Stuttgart ist das eine ganze Menge Pendelei pro Semester - die ja irgendwo dann auch die Vorteile des Fernstudiums (Die zeitliche Ungebundenheit) zum Teil wieder egalisieren. Bei Wihlem Büchner sind ja "nur" die Klausuren in Stuttgart Pflicht. Der Haken dort ist, die freiwilligen Seminare sind alle in Pfungstadt. Jetzt wollte ich mal hier herum fragen: Ist meine Idee, nur die Klausurtermine zu absolvieren, total blauäugig. Hat es hier jemand in der Informatikrichtung schon mal gemacht oder macht es gerade? Danke!
  7. Hallo zusammen, ich bin momentan dabei mich über meine Möglichkeiten per Fernstudium Informatik/Wirtschaftsinformatik zu studieren, zu informieren. Ich werde nicht ganz schlau aus den Informationen bezüglich der Studiendauer bei der FernUni Hagen. Bei der Konkurrenz z.B. AKAD oder Wilhelm Büchner ist die Studiendauer immer als Regelstudiendauer angegeben - i.d.R. 3 Jahre bzw. 6 Semester, bei den für mich in Frage kommenden Studiengängen. Bei der Fernuni Hagen wird für einen Vollzeitstudent z.B. 6 Semester angegeben und für einen Teilzeitstudent entsprechend mehr. Heißt das dann das für mich, als jemand der Neben dem Beruf studiert, ich bräuchte an der FernUni eher 4 - 6 Jahre (8+ Semester). Was macht die FernUni anders, das es dort länger dauert als z.B. bei AKAD / Wilhelm Büchner? Ist der Stoff im Vergleich zu anderen komplexer oder mehr? Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Viele Grüße Griffl
  8. Hallo zusammen, ich bin am überlegen ob ich ein Informatik-Fernstudium aufnehmen soll und bin noch auf der Recherche nach dem für mich besten Anbieter. Bisher habe ich mir AKAD, Wilhelm Büchner, WINGS, OnCampus und die FernUni Hagen angeschaut. Mich verwirrt etwas der große Preisunterschied. Bei AKAD, Wilhelm Büchner, WINGS, kostet ein Studium zwischen ca. 9.000 - 13.000 €. Bei OnCampus und die FernUni Hagen verlangen dagegen nur so ca. 2.000 € Kursgebühr... Und jetzt frage ich mich, woher dieser eklatante Unterscheid kommt. Sind die ersten drei einfach überteuert? Oder taugen die günstigen einfach nichts? Oder ist ein Unterschied wie zwischen einem Golf & einem Polo? - Mit beiden kommt man letztlich sicher ans Ziel. Nur das Wie ist unterschiedlich. Weiß villeicht jemand hier etwas darüber? Grüße Andreas
×
×
  • Neu erstellen...