Springe zum Inhalt

Fatality

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Fatality

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  1. gut danke a.k.... habe ich mir aber auch schon gedacht... ich muss ja auch nicht jedes Wochenende auf Party gehen.. aller 2 Wochen ca. reicht vollkommen... kann ich auch nur Geld sparen so und auch erstmal riesen Dank MarcoNellessen!!!! Du hast mir auf jeden Fall erst einmal die größten Zweifel genommen.. und werde mich auch sehr wahrscheinlich zu dem Fernstudium entschließen.... habe auch nie angezweifelt dass man es später auch noch schafft.. aber der Zeitaufwand ist JETZT eben noch geringer als in ein paar Jahren... und das mit dem Master ist zwar auch keine schlechte Idee aber das werde ich auf jeden Fall erst nach dem Studium je nach Ablauf entscheiden.
  2. sehr gutes Zitat... aber eig. WILL ich auch mal ein paar andere Leute dazu hören die auch Contra Argumente haben. sowas sollte ja schon ziehmlich gut überlegt sein.... vom Umfeld her wird es auch keine Probleme geben... studieren auch alle bzw ich wohne auch noch bei meiner Mutter... und sie hat auch gesagt dass ich solange da wohnen kann bis ich richtig arbeite bzw sogar mit dem Studium fertig bin... wobei das mit dem Geld beim Fernstudium durch das "normale" arbeiten ja dann nicht das Problem wäre.... nur ne eigene Wohnung wird es ja erst nach der Ausbildung. Eigenes Auto um regelmäßig zur Uni zu fahren ist auch vorhanden.... genau das mit dem "noch im Stoff" sein ist auch mit ein Hauptpunkt wo ich sage das ganze so schnell wie möglich zu überstehen.... alleine jetzt nach knapp einem halben Jahr keine Gymnasiums-Schulbank wird sowas wie Integralrechnung wieder zu japanisch... und ich glaube in 3 Jahren nach der Ausbildung ist das echt nicht mehr so einfach...
  3. naja ich will ja auf jeden Fall bei dem Betrieb bleiben. denke mal nicht dass da große Probleme auftreten sollten... Die Ausbilder nehmen das schon wahr. hab letzte Woche erst eine Auszeichnung zum besten Azubi des 1. Lehrjahres bekomm... das einzige wovor ich halt ein bisschen Angst habe, ist das Studium nicht zu schaffen... :/
  4. vielen Dank für die schnelle Antwort also um die Prüfungen mache ich mir ebenfalls keine großen Sorgen. haben während der Ausbildung schon aus verschiedenen Jahren Prüfungen durchgeübt und hätte alle auch bestanden.... kenne auch welche aus den höheren Lehrjahren die auch kaum Probleme haben obwohl sie nur einen Realschulabschluss haben. Interesse ist auf jeden Fall da. Ich finde ja meine ganze Ausbildung interessant aber es fordert mich eben nicht. also werde auf jeden Fall mal auf Arbeit anfragen ob das möglich ist.
  5. Hallo Leute. also ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen... :/ Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht (2,2) und wollte u.A. aus finanziellen Gründen vor meinem Studium eine Ausbildung machen in Richtung Chemie... Gesagt getan... bin jetzt seit 4 Monaten in der Ausbildung als Chemikant bei Dow. Mein ursprünglicher Plan war eigentlich nach der Ausbildung ein duales Studium anzufangen. Das wird aber von Dow nicht unterstützt. Ich müsste also entweder nach der Ausbildung kündigen und nach dem Studium wieder bewerben, diese Variante fällt aber raus weil ich ja doch finanziell unabhängig bleiben wollte. Also einzige verbleibende Möglichkeit: Fernstudium.... genug Vorgeschichte jetzt zu meiner eigentlichen Frage... die Ausbildung stellt doch eher geringe Ansprüche... ich stehe überall auf 1.. sowohl Berufsschule, als auch in praktischen und theroretischen Noten im Ausbildungszentrum, obwohl ich zu Hause NICHTS dafür mache... damit ich diesen ganzen Lernprozess schneller abschließe habe ich gedacht neben der Ausbildung ein Fernstudium in Verfahrenstechnik an der FH köthen anzufangen die ca 15h lernen pro woche wären für mich kein Problem... hat jemand Erfahrungen damit bzw kann jemd. abschätzen ob das zu schaffen ist?
×
×
  • Neu erstellen...