Springe zum Inhalt

Thomas83

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    University of Liverpool
  • Studiengang
    M. Sc. International Management
  • Wohnort
    International unterwegs
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Liebe Fernstudis-Gemeinde, Ich stehe kurz vor dem Abschluss meines Masters und da mir das wissenschaftliche Arbeiten Freude bereitet möchte ich gerne weiter machen. Neben der Option als Wissenschaftlicher Mitarbeiter oder externer Prominent an eine deute Uni zu gehen möchte ich auch mal die Möglichkeiten einer "Fernpromotion" prüfen. Mir geht es dabei nicht um die "Art der Titelführung" sondern ich will wissenschaftliches Arbeiten wirklich lernen, und bin dafür auch bereit einen etwas steinigeren Weg einzuschlagen. Leider bin ich dabei etwas preissensibel, und mehr als 400 EUR im Monat sind aktuell nicht drin. Die Promotion müsste in deutscher oder englischer Sprache möglich sein und darf gerne Präsenzphasen beinhalten. Themenbereich wäre Management (im Gesundheitswesen), Personalwirtschaft und/oder Public Health/Gesundheitswissenschaften. Aufgrund der wissenschaftlichen Orientierung sollte es ein PhD sein und kein DBA. Welche Anbieter sind euch hierbei bekannt? Schon jemand Erfahrung mit einer entsprechenden Hochschule gemacht? Ich freue mich auf Euer Wissen und die Diskussion. Viele Grüße Thomas
  2. Moin Hanna, herzlich willkommen. Mit Onlineportal meinst du die E-Mail-Adresse? VG, Thomas
  3. Hallo liebes Forum, wer startet dieses Jahr in o.g. Studiengang. Würde mich freuen, vorher schon etwas vernetzen zu können. Viele Grüße, Thomas
  4. Hallo, ich würde das Thema gerne mal aufwärmen, und wissen ob es nun jemanden mit handfesten Erfahrungen gibt. Evtl. iplcgg selbst Viele Grüße, Thomas83
  5. Moin, also ich habe gerade noch mal mein Motivationsschreiben durchgelesen und naja, scheinbar wird deshalb wirklich nicht abgelehnt. Ne Spass beiseite. Mein Motivationsschreiben vor etwas mehr als einem Jahr war schon sehr simple. Also keine Bange, und herzlichen Glückwunsch zum Bachelor-Degree. Viele Grüße, Thomas
  6. Hallo Roland, Ja ich mache aktuell meinen Master an der UoL. Gruß Thomas
  7. Meine eigene Erfahrung ist die, dass die englische Sprachkompetenz indirekt proportional zur durchschnittlichen, wöchentlichen Bearbeitungszeit ist. Bei den Masterstudiengängen wird auch mit einer wöchentlichen Belastung von ca. 20 Stunden kalkuliert. Diese kann ich durch stetige Verbesserung meiner Englischkenntnisse mittlerweile unterbieten. Also Roland, Kopf hoch, das wird eher besser als schlimmer ;-). VG, Thomas
  8. Hallo Mike, ich würde dir ziemlich entschieden von solchen sehr speziellen Studiengängen abraten. Selbst Absolventen der Rettungsingenieurstudiengänge haben Probleme auf dem Arbeitsmarkt. Studiere lieber etwas allgemeiner (BWL, Maschinenbau, Medizintechnik) und setze deinen Schwerpunkt über Themenauswahl bei Fach- und Abschlussarbeiten sowie deine Berufserfahrung. Viele Grüße, auch ein Rettungsassistent
  9. Hallo, mich würde insbesondere der Vergleich der qualitativen und quantitativen Arbeitsbelastung zu einem UoL-Online-Master interessieren? Viele Grüße, Thomas
  10. Hallo Scandleer, leider findet hier relativ wenig Kommunikation über die UoL statt. Deutlich aktiver sind die Gruppen bei Facebook oder LinkedIn. Liebe Grüße aus dem internationalen Management, Thomas
  11. Hallo, Leider ist der Bereich der deskriptiven Statistik bzw. allgemeiner quantitativer Methoden in meinem Bachelorstudium deutlich zu knapp gekommen. Da ich nun, zum Ende meines Masterstudiums, über die Möglichkeit der Promotion nachdenke, würde ich diesen Nachteil gerne ausbügeln. Kennt jemand entsprechende Fern- oder Onlineseminare. Das Niveau sollte sich schon auf akademischen Level bewegen, dabei muss der Abschluss nicht zwangsläufig ein Hochschulzertifikat sein. Wer kennt entsprechende Angebote (Google hat mich leider nicht viel weiter gebracht) und hat vielleicht sogar persönlich Erfahrungen gesammelt? Viele Grüße, Thomas
  12. Hallo, und Danke, auila für deine Antwort. Auch wenn ich deine Argumentation gut finde und auch nachvollziehen kann, war es nicht das was ich gefragt hatte ;-). Weiterhin habe ich nicht gesagt, dass die mögliche akademische Karriere zwangsläufig in Deutschland statt finden muss. Ein Wechsel als Promovierender an eine Universität ist finanziell definitiv nicht interessant und für mich daher ausgeschlossen. Daneben gäbe es noch praktische Probleme einen Doktorvater zu finden, welcher sich mit meinem nicht gradlinigen akademischen Werdegang abgibt. Unabhängig davon geht es mir auch nicht um einen akademischen S*****zvergleich im Stile von "Fern ist weniger wert als Präsenz" oder "Meine Uni ist besser als deine". Daher möchte ich noch mal freundlich darauf hinweisen, dass ich zum einen an praktischen Erfahrungen zum Thema Distance/Online Ph.D oder DBA interessiert bin, und evtl. auch an Anbietern, welche sich nicht sofort bei einer einfachen Google-Anfrage auftun. Viele Grüße, Thomas
  13. Hallo, @ chbrandl: Danke für deine Zusammenfassung @ Rumpelstilz: Leider könnte ich den Thread nicht finden. Was ich allerdings gefunden habe sind sehr viele Threads die sich eingangs mit dem Thema befassen um dann recht schnell in eine Diskussion bzgl. Titelschmieden übergeht. Deshalb möchte ich hier kurz zusammenfassen um was es geht: - Ich suche eine Promotionsprogramm, welches berufsbegleitend und möglichst ortsunabhängig ist. - Ich bin durchaus bereit Zeit und Geld für eine gute Ausbildung zu investieren. Allerdings wäre ein Aussteigen aus dem Berufsleben um 3-5 Jahre als HiWi an einer Uni zu arbeiten, dann doch deutlich zu teuer. - Der Titel sollte in Deutschland führbar sein. Da ich mir durchaus vorstellen kann, irgendwann eine akademische Laufbahn einzuschlagen hätte ein Ph.D gegenüber einem DBA den Vorrang @ Streamsurfer: Danke für den Einblick. In der Tat ist die EBS spannend, allerdings halte ich die von dir genannten drei Jahre schon für sehr sportlich. Weiterhin kann ich leider gar keine Akkreditierung finden. Kannst du aus deinen persönlichen Erfahrungen einen Vergleich mit anderen Bildungsanbietern (Bachelor, Master) bzgl. Qualität darstellen? Danke schon mal für die Antworten. Wie bereits Eingangs erwähnt, freue ich mich insbesondere über Erfahrungsberichte. Viele Grüße, Thomas
  14. Hallo, hat jemand bereits Erfahrung mit einem Fern- oder Onlinepromotionsprogramm mit Ziel Ph.D (wirtschaftliche Ausrichtung) oder einem DBA? In welchen Preisbereichen bewegt sich das bei euch? Wie findet die Betreuung statt und wie schätzt ihr den Zeitaufwand ein? Viele Grüße, Thomas
×
×
  • Neu erstellen...