Springe zum Inhalt

frapan1976

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    27
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über frapan1976

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Ladies, ich würde mich freuen, wenn Ihr mal einen Bericht abgebt wie es Euch so ergeht im Studium. Ich finde den Studiengang interessant und würde mich über subjektive Statements freuen Grüße, Frank
  2. Genau wie Booniechris habe ich auch die VWL Skripte als deutlich besser empfunden als die BWL Skripte. Während ich immer wieder versucht habe parallel mit dem "Wöhe" mir Wissen anzueigenen und dort sagen wir mal erstmal 200 Seiten nur Text waren - gings in Einführung in die BWL eigentlich ohne Text gleich mathematisch zur Sache. Das war in VWL schon anders/besser. Da gings erstmal mit Text los. Nun habe ich eigentlich das gleiche Problem wie vor einen Jahr... was soll ich machen? Weiterbildung á la IWW oder doch ein FH Studium... wieviel bringt einem denn ein Probestudium bei der AKAD bspw.? Kann man da schon Module wählen? Also bspw. Mathe so dass man sieht ob man das packt oder nicht? Kann man denn bei der HFH Hamburg auch Probe studieren? Grüße Frank
  3. Hallo allerseits. Ich habe nun quasi ein Semester an der FU Hagen WiWi studiert und es geschmissen. Es war mir einfach viiieel zu theoretisch und auch zu tiefgehend. Alleine die Mathematik war schon echt hart. Statistik ging noch, aber der Rest... naja... und dann sollte man für BWL und VWL nicht mal eine Formelsammlung benutzen dürfen in den Prüfungen?! Ebenso in Mathe - das war mir einfach zu heftig. Auch die Aussicht es frühestens in 5 Jahren zu schaffen... Also habe ich es geschmissen... Nun habe ich mich für das IWW interessiert. Also den Marketingbetriebswirt (IWW) genauer gesagt. Habe mich dort eingelesen und fands schlüssig und interessant. Allerdings kann er eben auch recht wertlos sein auf dem Arbeitsmarkt... und naja- es dauert 18 Monate... dann vielleicht doch wieder Studium? Doppelte Zeit aber auch doppelter Wert des Abschlusses? Da habe ich mich gefragt ob vielleicht noch jemand diese Erfahrung gemacht hat bzgl. des Unistudiums und nun auf einer der zahlreichen Fern-FHs studiert. Wie ist es denn dort mit Mathe? Formelsammlungen? Quasi jede Formel herleiten können? Ist das genauso heftig? Es heißt ja immer die Uni wäre quasi "Theoretischer" und die FH "praktischer" - was ist da dran? Ich habe irgendwie schon noch Lust mich weiter zu bilden - aber ein Unistudiengang neben dem Beruf und dann ganz 5 Jahre ist mir einfach eine Nummer zu heftig. Ich freue mich über jegliche Information Gruß Frank
  4. Der Vergleich der Studienzeit zwischen der FU Hagen und bspw. FH Wismar hinkt ein wenig. Denn auch an der FU Hagen kann man den Bachelor in WIWI in 6 Semestern machen - eben in Vollzeit. Nur das Teilzeitstudium (berufsbegleitend) geht 9 Semester. So wie es verstehe kann man auch nach 6 Semstern das Fernstudium als Teilzeitstudium beenden - liegt halt an einem selber wieviele Module man pro Semester machen will. In Wismar dauert das Ferstudium halt einfach gleich lang wie das Präsenzstudium/Vollzeitstudium. Der Studiumplan der FU Hagen über 9 Semester ist ja auch nur ein Vorschlag wie es sein könnte... Und! In der Regel steht bei den 6-7 Semesteranbietern auch gleich dabei, was es kostet wenn man drüber geht... einige verlangen dann schön weiter den gleichen Preis, andere lassen einen zwei Semester ohne Gebühren alles fertig machen. Also hier gilt auch Vorsicht...
  5. Nee nix neues... aber ich habe mich zwischenzeitlich für die FU Hagen entschieden, weil die quasi kostenlos ist...
  6. frapan1976

    Studiert hier denn niemand?

    Hallo, am WE kamen die Informationsunterlagen von der EHV zum Studiengang Wirtschaft B.A. Für mich sieht das alles echt gut aus und preislich finde ich es auch sehr interessant. Seltsam nur finde ich, dass man nirgends Infos findet im Internet. - Da das Studium in Kooperation mit der FH Südwestfalen ist könnte man ja vermuten das die Website ein wenig Infos bietet - aber nur über die Suche nach "EHV" bekommt man Infos und auch die sind eher dürftig. - Google Suche ergibt irgendwie auch nichts... man findet zwar einen "Wiki" Artikel zur EHV, aber nicht von Wikipedia.de sondern irgendein anderer Wiki Anbieter. Dieser verweist zwar auf Wikipedia.de - aber dort ist dann wiederrum nichts zu finden. Also wenn irgendjemand irgendetwas sagen kann, dann würde ich mich sehr freuen!! Gruß Frank
  7. Ich hab noch nicht angefangen... ich versuche noch die richtige FH zu finden... und das ist echt sooo schwer - denn immer wenn man denkt das man eine gefunden hat, dann liest man diverse Horrorstories und überlegt sichs wieder anders. Und ich meine wenn ich 250-300 Euro im Monat zahle, dann sollte es schon so sein, dass ich auf Sekundärliteratur weitestgehend verzichten kann. Klar sollte man schon hin und wieder über den Tellerrand schauen - aber wenn (wie hier gelesen) alles so schlecht ist, dass man ohnehin nur aus Büchern lernen muß, dann finde ich die 250-300 Euro nicht gerechtfertigt, bzw. frage mich dann wofür ich die bezahle?
  8. Hallo, gestern kam mein Infopaket der PFH und ich war sehr erfreut über den sehr professionellen Eindruck und die Qualität usw. Das alles passt dann so gar nicht zu dem, was man in diesem Thread so liest... Daher meine Frage - hat die PFH auf die Kritik reagiert? Sind die neueren Studienbriefe nun fehlerfrei? Bzw. überarbeitet? Vielen Dank - Gruß Frank
  9. Aha... interessanter Einwand. Könntet Ihr da ein wenig näher darauf eingehen? Die Präsenzen sind doch dafür da, den Stoff zu vertiefen dachte ich? Quasi um Dinge zu besprechen, die man in der Selbstlernphase nicht verstanden hat, oder so...
  10. Danke! Ist ja schön und gut das alles freiwillig ist, aber hin und wieder will man ja schon mal eine "echte" Vorlesung haben...
  11. Hallo Leute, Über die WINGS (Wismar) habe ich gelesen das dort oftmals die Studienzentren nicht zu Stande kommen und dann mehrere zusammen gelegt werden. Also bspw. Stuttgart und Frankfurt werden nach München gelegt. Gibt es sowas bei der HFH auch? Schonmal sowas gehört? Danke Gruß Frank
  12. Ja. Die war quasi die erste Wahl vor Riedlingen - welche ich von der Entfernung her sehr interessant fand. Allerdings habe ich gelesen dass quasi nur seltenst die Studi-Zentren zu Stande kommen. Für mich wäre Stuttgart oder FFM gut. Die sind aber in den letzten zwei Semestern oder mehr scheinbar nie zu Stande gekommen. Und immer nach München fahren... das geht ins Geld... oder was weiß ich wohin...
  13. Aha?! Also da es nicht mein erstes Studium ist und ich ein geregeltes Einkommen habe, wüsste nicht welches Stipendium mich da treffen könnte Habe schon das ein oder andere entdeckt - aber dafür verdiene ich zuviel... was trotzdem nicht bedeutet das ich soviel Geld für ein Studium habe oder vielmehr bezahlen möchte. Ich denke es wird Hagen werden... da ich auch einfach nicht weiß ob ich das neben dem Beruf her schaffe und wenn ich nach 2-3 Semstern merke dass ich es nicht packe, dann habe ich wenigstens nicht meinen halben Kleinwagen verballert... Aber danke Dir für Deine Idee Gruß Frank
  14. Okay. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Bye Bye Riedlingen Übrigens mal kurz ein Lob an den webmaster. Sehr aktiv und hilfsbereit und schnell auch. Grüß Frank
  15. Oder kostet der Studiengang einfach Summe X und es ist quasi egal wie lange man braucht? Also sagen wir mal 6-10 Semester? Danke! Gruß!
×
×
  • Neu erstellen...