Springe zum Inhalt

Zitroenchen

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    107
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Zitroenchen

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudentin
  • Studiengang
    Wirtschaftsrecht
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Zitroenchen

    Hochschulsemester nachweisen für Rentenversicherung?

    Ich habe eine E-Mail an den Deutschen Rentenversicherung Bund geschickt und folgende Auskunft erhalten: So wie ich das verstehe, sind Fernstudium-Zeiten also nur dann anzugeben, wenn das Studium mehr Zeit eingenommen hat als der Beruf?!
  2. Hallo liebes Forum, aus dem Bekanntenkreis habe ich kürzlich den vagen "Tipp" bekommen, dass man die Nachweise über absolvierte Hochschulsemester auch im Fernstudium (z. B. Exmatrikulationsbescheinigungen) für die Rentenversicherung aufheben und diese zu gegebener Zeit nachweisen muss. Stimmt das? Kann mir jemand den Zusammenhang erklären? Wenn ich doch während meines Studiums in Vollzeit berufstätig bin, dürfte das Studium auf meine Rentenansprüche doch eigentlich keine Auswirkung haben? Viele Grüße Zitrönchen
  3. Zitroenchen

    Wirtschaftsrecht Online

    Der Bachelor-Studiengang holt dich natürlich bei den Abi-Kenntnissen ab, deshalb geht's eben am Anfang easy los. Es handelt sich aber immerhin um einen akkreditierten Studiengang einer staatlichen Fachhochschule, du kannst also davon ausgehen, dass das Niveau noch ansteigt. Was hast du erwartet? Dass man im "Schnupperprogramm" Stoff aus dem vorletzten Semester anschauen kann? Das würde wahrscheinlich mehr Interessenten abschrecken, meinst du nicht? Allerdings handelt es sich um eine Fachhochschule, daher wirst du dort den wissenschaftlichen Anspruch einer Universität nicht wiederfinden. Das wertet das Studium selbst nicht ab, sondern bereitet vielleicht eher auf andere Einsatzbereiche aus. Musst halt entscheiden was du willst/brauchst. Richtige Skripte gibt's an der WINGS übrigens nicht, die Online-Vorlesungen sind definitiv das Kernprogramm.
  4. Du kannst auch nur den BWL- oder VWL-Teil bestellen, das geht auf jeden Fall. Natürlich kannst du auch fachfremdes Kursmaterial bestellen, aber es wird dir halt ggf. nicht für deinen Studiengang angerechnet.
  5. Zitroenchen

    Anerkennung Statistik an der Wings

    Na weil das Modul, wenn man es in ähnlicher Weise schonmal studiert hat, wahrscheinlich nicht viel Arbeitsaufwand erfordert und die Prüfung, ob die Leistung angerechnet werden kann, ja auch Geld kostet wenn es abgelehnt wird.
  6. Zitroenchen

    Anerkennung Statistik an der Wings

    Damit dir ein Modul anerkannt wird, müssen die Inhalte in der Regel schon nahezu deckungsgleich sein. Das kannst du ja vorab selbst überprüfen anhand der Modulbeschreibung. Ein einziges Modul anrechnen zu lassen ist meines Erachtens allerdings nicht sooo wahnsinnig lohnenswert...
  7. Zitroenchen

    Hochschule WISMAR startet in Kürze mit der "net uni"

    Da bin ich sehr auf Erfahrungsberichte gespannt!
  8. Zitroenchen

    Ein paar allgemeine Fragen [Wirtschaftrecht]

    Ach wirklich? Ein Grund mehr, hinzufahren und noch ein paar Urlaubstage dranzuhängen. Freu mich schon drauf...
  9. Zitroenchen

    Stand-Alone-Fernstudium in Vollzeit mit Bafög?

    Jeder Arbeitgeber wird sich fragen, wieso du dann nicht ein normales Präsenzstudium gemacht hast. Immerhin jobben viele Studenten nebenher auf 400 €-Basis. Da könnte der Verdacht vielleicht auf soziale Defizite fallen. Ein Fernstudium ist im Grunde zum berufsbegleitenden Studieren da. Der große Vorteil des Fernstudiums liegt ja darin, dass man später in Belastbarkeit und Berufserfahrung punkten kann - im Gegensatz zu den Präsenzstudenten, die meist nur einige Praktika haben oder sich eben mit Aushilfsjobs über Wasser gehalten haben. Unverfänglicher wäre die Kombination Teilzeitjob (möglichst in ähnlicher Richtung wie die des Studiums, falls möglich) und Teilzeitstudium mit etwas mehr Belegung, sodass du auch ausgelastet bist.
  10. Ich kann nur zur ersten Frage etwas beitragen: Das Studium IST ein reguläres Studium. Eine Akkreditierung ist nicht notwendig, um einen Studiengang anbieten zu können, es ist nur eben besser, wenn er von einer Agentur akkreditiert wird. Den LL.B Wirtschaftsrecht gibts auch schon seit Jahren und erst jetzt wurde er akkreditiert. Deshalb ist er jetzt nicht rechtsgültiger, aber es macht ihn ein Stück weit hochwertiger.
  11. Zitroenchen

    Interview zum Online-Studiengang Wirtschaftsrecht der WINGS

    Gemäß interner Informationen wird es den Master Wirtschaftsrecht wohl erst ab WS 2012/13 geben, allerdings munkelte man vor ein paar Monaten noch, er würde bereits ab SS 2012 eingeführt. Es wird jedoch definitiv in absehbarer Zeit einen Master-Studiengang Wirtschaftsrecht geben - die Wartezeit bis dahin kann natürlich noch nach oben korrigiert werden. Es werden verschiedene Ausrichtungen angeboten (welche wissen wir auch noch nicht) und es wird sich um einen Online-Studiengang handeln (wie der Bachelor also). Eine weitere "Insider-Info" verrate ich noch: Ein Quereinstieg wird wohl möglich sein, da der Master nicht konsekutiv sein wird. Nichtjuristen müssen, wenn sie sich für den LLM einschreiben wollen, einen Brückenkurs belegen. Viel mehr Infos haben wir auch noch nicht bekommen. Alle Angaben ohne Gewähr.
  12. Zitroenchen

    Erfahrungen mit Fernstudium (WiWi) neben Ausbildung?

    Mir ging es in meiner Ausbildung zur Bürokauffrau ähnlich wie dir. Ich fühlte mich unterfordert und unausgelastet. Dann habe ich angefangen, nebenbei mein Fachabi auf der Abendschule nachzuholen, damit war ich dann gut bedient. Dabei hat das Fachabi gar nicht so viel Mehraufwand mit sich gebracht - im Gegenteil, es hat richtig Spaß gemacht. Ich hatte eine gute Klasse. Ein Studium hätte ich mir - mit heutigem Wissen - parallel zur Ausbildung damals zeitlich nicht zugetraut. Was ich sagen will: Das Studium bringt nicht unbedingt nur den doppelten, sondern wahrscheinlich sogar mehr Lernaufwand mit sich. Das heißt nicht, dass ich dir davon abraten will, aber ich würde dir empfehlen, anfangs kleine Brötchen zu backen und erstmal mit einem Modul anzufangen, ein zweites evtl. "locker" zu belegen und dir nicht so viel Stress zu machen, bis du die Ausbildung wirklich rum hast. Volle Zustimmung, da wirst du dich drauf einstellen müssen. Ich hatte mir da anfangs auch Illusionen gemacht... (Ich hatte übrigens mit Rechtswissenschaft an der FU Hagen angefangen, bin inzwischen aber zur WINGS gewechselt.)
  13. Das wars schon mit der Renovierung?
  14. Zitroenchen

    Wie entspannt ihr euch vom Fernstudium?

    Ich könnte gar nicht sagen dass ich mich vom Lernen anders entspanne als von der Arbeit oder anderem. Ich lese gern (auch mal gemütlich in der Badewanne mit einer Tasse Tee), koche für meinen Freund und mich, gehe mit meinem Hund spazieren, schaue mir ein paar Folgen meiner Lieblingsserien auf DVD an. Vor kurzem habe ich mit Yoga angefangen. Eigentlich weil ich öfter Rückenschmerzen habe, aber es wirkt sich bei mir auch entspannend auf die Gedanken aus. Mir fällt es aber ehrlich gesagt generell nicht schwer, an etwas anderes zu denken als ans Studium. Es beschäftigt mich zumindest nicht den ganzen Tag über.
  15. Zitroenchen

    Altgriechisch. Bei welchem Anbieter?

    Keine Panik, die müssen doch auch erstmal Anmeldung bearbeiten und dann musst du noch den Postweg zurück einrechnen. Du kannst ja mal gegen Ende nächster Woche dort anrufen, aber die Bearbeitungszeit liegt eindeutig noch im Rahmen.
×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung