Springe zum Inhalt

Chrisa

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    102
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Chrisa

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Informationen

  • Status
    abgemeldet
  1. Hast Du keine Online-Klausuren mitgeschrieben? Wenn ja, solltest Du eigentlich genug Ansichtsmaterial schon haben.
  2. Kann mißverständlich sein, Markus. Allerdings ist es für einen Wirtschaftsrechtstudiengang schon eher juralastig. Es gibt auch Studiengänge, da ist es eher BWL mit einem Schuß Jura. Ich kann nur jeden empfehlen (auch bei einem Master) die Modulhandbücher zu wälzen. Aber ändern sollte man es schon.
  3. Sagen wir es so, die HFH bekommt m. W. eine anderes Softwareversion (die ziemlich fertig ist) mit ein paar Gimmicks. Darfst Du zitieren? "Hier" hat es sich konkreter angehört (Preise, Schwerpunkte etc. pp.). Werbeprospekte soll es demnächst geben. Genauso soll auch schon akkrediert sein. Gruß, Chria
  4. Wieso kaufst Du nicht Office Home & Student? Bei Amazon ca. 89 Euro. M. W. ist da kein Schüler bzw. Studentenausweis mehr erforderlich. Brauchst Du wirklich Access dazu? Dann hilft nur warten auf Deinen Ausweis (wobei ich zweifele das ILS reicht, bitte frag mal einen qualifizierten Händler) http://store.digitalriver.com/store/msshde/de_DE/ContentTheme/pbPage.universities wenn ich mir diese Liste angucke Ansonsten frag mal bei Deinem Brötchengeber, ob es ein Enterprise Agreement gibt und Du das Home Use Program nutzen kannst. Dann fallen nur Kosten für den Datenträger an. Home & Student darf übrigens nicht kommerziell genutzt werden, auch die Studentenversionen nicht.
  5. Die GSO bietet einen nebenberuflichen Master im Einkauf in Nürnberg an. Ansonsten würde mir spontan noch eine Weiterbildung im Bereich Mediation einfallen, was zumindest tlw. das von Dir gewünschte abdeckt. Bietet z. B. auch die HS Wismar an (www.wings.hs-wismar.de)
  6. Ja, weil sich ein Studiengang mit 680 Studenten mal nicht übernacht aus der Welt schaffen lässt. Besonders wenn die Studentenvertretung regelmäßig auch auf höherer Ebene vorstellig wird. Interne Querele = es wird eine neue Hochschulleitung gewählt alt= derzeit dafür, vorher ? bis neutral Kandidat 1 = Vertreter NetUni = Unterstützung sehr zweifelhaft, und nach bisherigen Stimmverhalten im akademischen Senat wohl eher dagegen, auch gewisse Aussagen von Prof. Dr. Möller lassen entsprechendes befürchten Die Hochschule kann übrigens das System nicht einstellen. a) die (Urheber-) Rechte dafür liegen bei Teachaudio die Verträge der Studenten beruhen auf der Werbung mit TL und dessen Probe-Account --> vereinbarte Beschaffenheit --> vereinbarte Beschaffenheit wird nicht geliefert --> Sachmangel --> Schadensersatz, Kündigungsrecht für Studierende etc. pp. D. h. aber nicht dass man es nicht gerne täte. Oder tun wird, sobald man den entsprechenden Vorwand dafür hat. Und wenn die Hochschule sooo für den Studiengang ist. Hey, wo bleibt der Master WR in Wismar? Das Angebot von Teachaudio liegt m. W. vor. Stand ist da wohl HS will / kann nicht Dass der Ministerpräsident evtl / vielleicht zur Abschlussfeier eines gewissen Studiengangs geladen ist und evtl vielleicht kommt, heißt nicht das alles im Butter ist. Auch wenn ich es gerne so hätte.
  7. Hallo Markus, wir wären schlechte WiRe-Studenten, wenn wir nicht unsere Quellen parat hätten. http://www.wings.hs-wismar.de/documents/netuni/presse2012/wingsonline_pm_net_uni.pdf Überschrift "Bundesweit einmalig - 100 % virtuell studieren" im Text weiter: "nehmen wir eine bundesweite Vorreiterrolle" etc. ein Wenn man weiß, dass Herr Prof. Dr. Ahn letztes Jahr selber beim jährlich Grillfest des Studienganges WR Online war, bleibt mir persönlich schon die Spucke weg. Wenn man dann in Gesprächen hört, dass die ersten Absolventen erst Ende nächsten Jahres erwartet werden, wenn überhaupt, leuchten bei mir schon seit Monaten die Warnglocken. Ich krieg auf Anhieb 10 Namen in den Sinn ohne groß Nachdenken zu müssen, die ihre Thesis gerade schreiben oder auch schon fertig haben. Genauso wie jetzt für die Thesis 298 Euro berechnet werden, obwohl in meinen Unterlagen 98 Euro steht. Nach dem FUG sind allerdings nachträgliche Preiserhöhungen nicht zulässig. siehe auch http://www.bu2tler.com/?p=1085 Am besten ist allerdings die neue CI der HS Wismar: HS-Wismar - mit allen Wassern gewaschen
  8. Tja, sagen wir es so, dass Gefühl täuscht nicht. Aber mehr darf ich nicht sagen, sonst kriegen andere dafür den Ärger. Oder andersherum gesagt: Herr Prof. Dr. Möller darf sich wieder morgen rechtfertigen, wieso seine Studenten mit der Net.Uni und der Berichterstattung darüber nicht so glücklich sind. Schwerze Zeiten mal wieder.
  9. Markus kurz gesagt: Ja, wenn sie könnten , wie sie wollten, dann würden bestimmt Teile der HS das ganze "Experiment" sofort einstellen.
  10. wobei Du ergänzen musst, dass es Stand heute keinen Master an der Wings für WR Online geben wird / will / kann. Im Gegenteil WR Online erhält keine Mittel aus dem Hochschulbudget und nach einen Master sieht es derzeit nicht in Wismar aus (die Anmeldefristen an anderen HS laufen bereits) Die Stiefkinder sind wir, weil man intern einen néuen Hochschulpräsidenten sucht und gewisse Dinge, wie WR Online nicht gerne sieht, weil dabei Teauchaudio mitmischt (= externes Unternehmen). Dass dieser trotzdem güntiger ist als was die HS direkt anbietet, das darf nicht sein.
  11. Nein, ich würde eher meinen, dass ich mit jemanden mit einer 3,x nicht arbeiten könnte, auch als Chef nicht. In manchen Gebieten geht das nicht. Ich bin quasi vom anderen Ende des Spetrum von den Noten her (unter 1,5) und so erzogen / geprägt was auch immer alles unter 1,x ist schlecht. Vielleicht ist das aber auch juraspezifische Notenklauberei und ich finde es trotzdem eben manche Lebensläufe "bunter" / "interesanter" gerade für Stellen wo ein Studium nur nützlich und nicht Voraussetzung ist.
  12. ...dass wir 2 ein Problem miteinander bekommen würden und zwar ein massives, aber 2,1 ist nicht durchschnittlich, sondern ok? Bei mir bricht gerade ein Weltbild zusammen überspitzt gesagt, weil was ich höre alles unter 1,7 ist zwar ok aber nicht optimal
  13. Wobei man sich auch überlegen muss, ob noch ein 0,1x besser die Nerven wert ist. Und ob eine 1,x wirklich soviel mehr Stellenauswahl bringt als eine 2,1 oder 2,2 bin ich mir auch nicht immer so sicher oder ob man nicht gelegentlich doch in der Kiste "eiskalter Ehrgeizling, macht eh noch einen Master, brauch ich jetzt nicht als Bachelor einstellen" landet gerade wenn es eine Stelle ist "Ausbildung mit Fortbildungsprüfung try und Erfahrung in z bzw. BWL-Studium mit Schwerpunkt t. Wenn man alles abgeräumt hat, nehmen die es einen nicht mehr ab, dass man "nur" so einen Job will. Und manchen Master-Zulassung hängt halt auch an örtlichen Gegebenheiten, zu wenig CP im Bereich x, da helfen auch keine 1,0 in 5 anderen Modulen So kann ein schlechtes Studium vielleicht auch manchmal ausreichend sein. Gruß, chrisa
  14. ...wenn Du keine Lust hast eine Abschlussfeier zu planen, erst recht nicht die eigene und schon gar nicht, irgendwelche kreative Fragen beantworten willst, wie "was gibt es zu essen" und "was zieh ich an" und "wer schmeisst den Grill an" ...Dich diese Fragen zu einer Lektüre der Prüfungs- und Studienordnung führt und Du überlegst, ob es so etwas wie "Anwesenheit" und "Pflicht" in Zusammenhang mit dieser Veranstaltung in einem Satz findest ...Du dann überlegst, ob frau alle Lebensfragen juristisch angehen muss und das nicht ein paar Semester zu viel Jura waren ...Du Dich nicht über hohe Benzinpreise aufregen kannst, aber über die Schwatzhaftigkeit der Philologen in der Unibibliothek und Du Dich ernsthaft wunderst, wie man Zeit in der Bib verschwatzen kann, da viel zu schade zum Verschwenden ...wenn Du Deinen Studienort endgültig nicht mehr sehen kannst, auch wenn Du da schon Wochen mit Begeisterung zugebracht hast und überlegst ob die mündliche wirklich dort sein muss ...wenn Du Dein Leben nach Dem Studium planst als wäre es eine "Knastentlassung" und man nicht älter als gefühlte 14,5, ein Umzug positiv ist, auch wenn er weniger Wohnfläche zu mehr Miete beinhaltet und frau einen neuen Job den "sicheren, alten" vorzieht ...wenn Du über den Heizwert von Papier / Gesetzen nachdenkst vs ordnungsgemäße Entsorgung ...wenn Du über einen BWL-Master nachdenkst, nur um keine Gesetze mehr sehen zu müssen und Dich fragst, wie Du das in 3 Jahren im Lebenslauf verkaufst, nachdem es vor 4 Jahren noch des Teufels war
  15. Der Personalbereich ist ehrlich gesagt so etwas von überlaufen, dass ich das Geld in eine NICHT-IHK/nicht-akademische Ausbildung nicht investieren würde. Vielleicht wäre die VWA etwas für Dich.
×
×
  • Neu erstellen...