Springe zum Inhalt

Fernstudent88

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

12 Gut

Über Fernstudent88

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Anbieter
    Fernuni in Hagen
  • Studiengang
    Kulturwissenschaft

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo, ich war in der gleichen Situation wie Du als ich 2010 den BA KuWi angefangen habe und habe deswegen eine Lerngruppe in Stuttgart gegründet. Ich bin mittlerweile fertig, aber die Lerngruppe trifft sich (im kleineren Rahmen im Vergleich zu früher) immer noch regelmäßig in der Württembergischen Landesbibliothek. Schreib mir gerne eine persönliche Nachricht, dann leite ich Dir den Kontakt weiter! Schau auch regelmäßig auf der Homepage des Regionalzentrums Stuttgart vorbei...Im Ländle finden regelmäßig Veranstaltungen für KuWis statt...eine perfekte Möglichkeit, um neue Leute kennenzulernen! Viele Grüße und alles Gute für das Studium!
  2. Hallo Werner, tut mir leid, wenn ich dir erst jetzt antworte, aber ich das Forum leider lange nicht besucht. Schau mal im Regionalzentrum deiner Nähe nach. Die haben die Einstiegsmodule da. Ansonsten liefern die Schaukästen auf der Uni-Seite einen ersten Einstieg. Grüsse Louise
  3. So langsam neigt sich das Sommersemester dem Ende zu: die meisten von uns stehen gerade wahrscheinlich vor Ihren Prüfungen. Ich auch:( Am 20.9 werde ich in Hagen mündlich geprüft im Bereich L4. Schwerpunkte werden sein: 1) Großstadtliteratur 2) Europäer in Italien Was das SS an sich angeht, war es persönlich für mich sehr anstregend. Es gab etlich Hochs ( Neue Liebe z.b. ) und einige Tiefs ( Trennung...) die mich ganz schön hin und hergerissen haben. Ich habe sehr viele neue Erfahrung sammeln dürfen, unter anderen in meinem 2monatigen Praktikum im Kosmos-Verlag. Eine sehr schöne aber auch sehr stressige Zeit. Ich habe dabei leider meine Grenzen nicht erkannt und habe 2 Wochen nach dem Praktikum einen Schwächeanfall erlitten und es sah einige Woche so aus, als ob ich dieses Semester komplett aussetzen müsste. Die Ärzte raten mir bis heute davon ab, dieses Semester überhaupt eine Prüfung abzulegen und sehen meinen Gesundheit in Gefahr. Allerdings sehe ich es gerade so, das das Studium auch vom Alltag ablenken kann und irgendwie kann ich momentan auch besser lernen als früher, weil ich ohne Druck lernen kann. Dieses Semester erwartet keiner Leistung von mir.... Wäre schön wenn das auch in Zukunft anhalten würde :-) Ich habe ein Prüfung abgemeldet ( G5) und werde mich jetzt ganz L4 witmen. ich glaube das ist und war die richtige Entscheidung. Euch noch viel Erfolg in diesem Semester! :-)
  4. Habe jetzt seit dem 2. Mai mein Praktikum begonnen. Ist super intressant und ich gehe jeden Tag gerne hin:) Ist allerdings auch sehr zeitaufwendig da ich pro Woche ca 40 Stunden dafür benutze. Da hinkt das Studium leider etwas hinher, und das ist schon etwas blöd weil ich im SS L4 ( mündlich) und G5 ( Praxis- HA) machen wollte.... Bisher habe ich es so gelöst, dass ich unter der Woche Praktikum mache und am Wochenende lerne....aber auf Dauer muss ich auch anfangen unter der Woche zu lernen. Ist halt nur sehr anstregend Abends um 19.00 Uhr sich noch motivieren zu lernen:(
  5. aus dem wohlverdienten Urlaub zurück ....was erwartet mich zuhause??? Ein Stapel neuer Studienbriefe. Begrüssung meiner Hausmeisterin ( die in meiner Abwesenheit das ganze Zeug angenommen hat): " dass wollen Sie doch nicht alles dieses Semester machen?!!!!!". Na, wenn das mal kein toller Start ins neue Semester ist... Momentan stelle ich mir die Frage inwiefern es ratsam ist, im SS neben meinem Praktikum ( 2 Monate ab Mai) G5 und L4 zu machen. Ich habe Angst, dass es mir zu viel wird, anderseits möchte ich auch bald mal fertig werden, da meine Eltern bisher mein Studium finanzieren und es nicht sicher ist wie lange sie das noch machen werden.
  6. Ich habe bisher nur eins besucht , jetzt im SS 11. Aber in den nächsten Semester werden noch ein paar folgen...da bin ich ganz sicher:):) Mentorenkurs sind im Endeffekt meistens 4 Treffen Pro Einführungsmodul(Philosophie,Geschichte,Literaturwissenschaft) wo man hin gehen kann( nicht Pflicht!!!). Dort wird dann ein ganzer Studienbrief durchgenommen und man dem Mentor seine Fragen stellen. Dauer : Meistens 3-4 Stunden. Als Vollzeitstudent macht man 2 Module, als Teilzeit 1 Modul. Dadurch dass ich Vollzeit studiere mache ich dementsprechend auch 2 Module. Bitte.
  7. naja hier ging es doch erstmal überhaupt um die frage ob es überhaupt Kulturwissenschaftler unter Euch gibt:) So nun zum meinem Beitrag..... Zu den einzelnen Fächern kann ich sagen dass: Literaturwissenschaft = intressant ist , aber auch viel theorie zum auswendiglernen hat.Dass ist natürlich nicht jedermann Sache. Geschichte=bisher mein Lieblingsfach ist.Ich finde es gut aufgebaut da man ein Einblick in alles bekommt.Die Moodle-Fragen bei G1 sind ausserdem sehr hilfreich, was ich von Literatur nicht behaupten kann.Ausserdem wendet man das Gelernte durch Quellenanalysen praktisch wieder an: dass hilft auch schon beim Lernen. Philosophie= selber nicht gemacht, und wahrscheinlich werde ich es auch nie machen(hatte es 3 Jahre in der Schule und fand es sehr anstregend).Von verschiedenen Kommilitonnen weiss ich aber dass es das zeitaufwendigste Fach ist.Ausserdem muss man sich ordentlich rein hängen um überhaupt was verstehen zu könnnen . Soll aber trotzdem sehr intressant sein. Ansonsten muss ich noch festhalten dass ich von der Betreuung in Kulturwissenschaft sehr enttäuscht bin: die Mentorenkurse(die mir immer super gefallen haben) finden aus finanziellen Gründen(so das Gerücht)nur in den Einführungsmodulen statt: sprich L1, G1, P1 und P2. Auch die Moodle-Fragen gibt es nur in diesen Modulen. Was ich noch sagen kann dass die Moodle-Foren(ausser den Einführungsmodulen)ziemlich leer gefegt sind und hier überhaupt kein Kontakt statt findet, was wahrscheinlich auch daran liegt dass jeder was anderes macht(Mündlich, Hausarbeit,Klausur). Was die Betreuung ausserhalb Moodle angeht bin ich bisher sehr begeistert: die Prof´s schreiben meistens innerhalb von einem Tag zurück(habe aber schon gehört dass es in eigenen Modulen anders ist). Bisher habe ich im WS 2010-11 L1 gemacht und jetzt im SS 11 mache ich G1 und L3. L3 werde ich mit einer Hausarbeit abschliessen(die auch schon in Arbeit ist)und ich empfehle Euch allen in diesem Modul auch ne Hausarbeit zu schreiben da die einzelen Studienbriefe sehr kompakt sind für ne Klausur. Wenn noch Fragen sind, nur her damit, Louise
  8. ich studiere im 2. Semester an der Fernuni Hagen Kulturwissenschaft:):)
×
×
  • Neu erstellen...