Springe zum Inhalt

Alexis1

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Alexis1

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Studiengang
    BWL
  1. Hallo, ich habe jetzt auch die Meldung erhalten, dass wir ab März fortfahren können. Das ist ein positives und ich denke auch für alle akzeptables Ergebnis. Ich empfehle allen Abgelehnten, falls noch nicht geschehen, eine eMail oder ein Schreiben an die TAW zu senden. Die TAW hat wohl keine Rückmeldung bekommen, wer nicht angenommen wurde und eine Info von unserer Seite macht ihnen die Arbeit dann leichter. Ich möchte der TAW und der TH Wildau danken, dass man sich auf diese Lösung einigen konnte und natürlich auch einen riesigen Dank an alle, die nicht aufgegeben haben und für Ihren Abschluss gekämpft habe. Grüße Alexis
  2. Guten Tag, da wir seit letztem Donnerstag nichts aktuelles gehört haben wollte ich gerne mal nachfragen, ob schon jemand Neuigkeiten hat. Vielleicht weiß Erhardt auch schon wann es neue Gespräche zwischen der TAW und der FH Wildau bzw. auch Gespräche zwischen der TAW und anderen FHs gibt, damit wir unseren Abschluss machen können. Sobald es etwas Neues gibt hören wir natürlich gerne davon. Grüße Alexis
  3. Sehr geehrter Herr Erhardt, auch ich möchte mich für die Antwort bedanken. Für uns Studenten ist es zumindest ein Zeichen, dass es ein wenig Bewegung in dem Fall gibt. Wenn es bis jetzt auch noch nicht klar mit welchem Ergebnis. Was mich jedoch noch interessiert, ist die Information, wann die TH Wildau informiert wurde wieviele Bewerber es in diesem Jahr sein werden. Auf der anderen Seite wäre es dann auch interessant zu wissen, wann die TAW von der TH Wildau darüber informiert wurde, dass man nicht alle Bewerber annehmen kann. Vielleicht können Sie ja auch dazu etwas sagen. Vorab schon vielen Dank für Ihre Antwort und dann warten wir natürlich alle ganz gespannt auf die nächste Woche und die für uns positiven Ergebnisse, die diese Woche dann hoffentlich mit sich bringt. Grüße Alexis
  4. Hallo, die Angebote der TAW uns an die FH Brandenburg oder an die HS Wingst zu wenden um das Studium zum Diplom Betriebswirt (FH) zu beenden heißt nicht, dass man dort auch tatsächlich genommen wird. Es gibt dort wohl erst in der nächsten Woche Verhandlungen welche Semester, die an der TAW absolviert wurden, anerkannt werden. Vermutlich wird es für die betroffenen länger dauern und auch teurer werden als geplant. Leider sind die ganzen Formulierungen der TH Wildau und der TAW bezüglich der Kooperation sehr schwammig formuliert. So richtig weiß man einfah nicht welches Recht man hat. folgende Änderung gab es 2010 Ergänzung zum Kooperationsvertrag vom 15.06.2004 Mit Wirkung vom 01. März 2010 werden die Zugangsvoraussetzungen für die Zulassung an der Technischen Hochschule Wildau [FH] wie folgt geändert: Als Voraussetzung für die Immatrikulation im 7. Semester an der TH Wildau und Zulassung zur Hochschulprüfung gilt • die allgemeine Hochschulreife oder • die fachgebundene Hochschulreife oder • die Fachhochschulreife oder • eine bestandene Meisterprüfung bzw. der Erwerb einer der Meisterprüfung gleichwertigen Berechtigung in einem für das beabsichtigte Studium geeigneten Beruf oder • der Abschluss der Sekundarstufe I oder einem gleichwertigen Abschluss und eine für das beabsichtigte Studium geeignete abgeschlossene Berufsausbildung sowie anschließend eine mindestens zweijährige Berufserfahrung und • ein Studium von mindestens 6 Semestern an der TAW sowie • die Erbringung der entsprechenden Leistungsnachweise in den jeweiligen Fachgebieten. Das Studium an der TAW darf bei der Immatrikulation an der TH Wildau nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Der Numerus clausus von 2,5 entfällt somit für diejenigen Studenten, die keine (Fach-) Hochschulreife haben. Sobald man alle Prüfungen an der TAW bestanden hat sollte man also die Voraussetzungen erfüllt haben. Das bedeutet für mich dann, wenn ich es erfüllt habe werde ich auch immatrikuliert. Aber im Moment ist es halt nicht so Alles nicht einfach ... Grüße Alexis
  5. Hallo, also was ich noch in Erfahrung bringen konnte ist, dass die 199 Bewerber alle von der TAW und VWA kommen. Es muss daher also schon lange bekannt sein wieviele Leute auf den Dipl. Betriebswirt eingeschrieben sind. Man hätte meiner Meinung nach einfach eine Entsprechende Menge an Plätzen bereitstellen müssen. Mit den eigentlichen 31 Plätzen, die die TH Wildau bietet liegen die ja stark unter dem was eigentlich benötigt wird. Das kann natürlich nicht sein, wenn es da einen Koopertaionsvertrag gibt muss es auch ausreichend Plätze geben. Es ist daher meines erachtens ein grober Organisationsfehler. Allerdings auch von der TAW, wenn denen bekannt ist wieviele Stellen es max. gibt bei der TH Wildau dann darf man nicht mehr Studenten annehmen. Auch aus Berlin gibt es unterstützende Stimmen derer, die angenommen wurden. Hoffen wir also mal, dass wir gemeinsam etwas erreichen können. Wir sollten nicht nur das Recht auf Bildung haben, sondern auch die Bildung bekommen die uns zusteht. Ich denke wenn wir alle entsprechende Schreiben an die TAW und an die TH Wildau schicken und damit zeigen, dass wir uns nicht einfach so abwimmeln lassen haben wir eine Chance. Grüße Alexis
  6. Hi Ich habe jetzt mal im Internet die Vorschläge der TAW "geprüft". Man muss dazu sagen, dass sich die betroffenen Studenten dazu selber an den Schulen melden müssen und sich selber kümmern sollen. FH Brandenburg bietet Dipl. Betriebswirt in 8 Semestern, wobei Semester 5-8 scheinbar in Brandenburg a.d. Havel absolviert werden müssen. Die Vorlesungen sind Fr. 14 - Sa. 20 Uhr, muss ich noch klären wie das gehen soll. Kosten pro Semester, dazu muss dann noch geklärt werden was anerkannt wird, sind bei ca. 840€ An der TH Wildau wäre man im Vergleich bei ca. 400€ Die Wings HS Wismar biete als Diplom den Dipl. Kfm./Kfr. an verschiedenen Standorten an, unter anderem in Potsdam. Kosten sind bei 169€ im Monat aber man hat keinen Dipl. BW (FH) Die TAW selbst biete an vor Ort am Standort Wildau den Bachelor zu machen. Das wären 2 Semester wobei ich nicht weiß ob evtl. Zusatzkurse gebucht werden müssen und ob man noch in diesem WS anfangen kann. Kosten dafür laut Internet sind bei ca. 3300€ Man kann also sagen, egal was man als Alternative wählen würde wäre immer zum Nachteil des betroffenen Studenten. Ich bin der Meinung die TAW und die TH Wildau müssen sich schnell an einen Tisch setzen um irgendwie nach vorne zu kommen. Nach Aussage der TH Wildau überlegt man, sollte zu viele Widersprüche gegen den Ablehnungsbescheid eingehen, den Kurs auf 31 Studenten zu kürzen. Ich denke man sollte eher Kurzfristig Dozenten und Räumlichkeiten organisieren um kurzfristig den restlichen 50 Studenten auch eine Chance zu geben wenigstens das zu bekommen was die TAW uns angeboten hat, zumal es eine einmalige Sache ist wenn es der letzte Jahrgang mit Dipl. BW (FH) ist n Schuld hin oder her, wirklich geholfen ist uns mit der Suche nach dem Verantwortlichen auch nicht. Grüße , Alexis
  7. Hallo, ich habe jetzt mal mit einigen Leuten gesprochen. Die TAW sagt, es gibt den Kooperationsvertrag und der besagt das alle genommen werden die von der TAW kommen. Dazu gibt es allerdings keine Mengenmäßige Festlegung wieviele es sind. Die TH Wildau sagt, es gibt eigentlich nur 31 Stellen, diese wurden aufgestockt auf 145 und mehr kann man nicht, da sonst die Qualität leidet. Es gab wohl im Januar eine Info an die TAW, dass es nur begrenzte Kapazitäten gibt für Dipl. Betriebswirt (FH) Im Moment will keiner schuldig sein und die "Opfer" sind wir Studenten. Die FH Brandenburg hat Aussenstellen im Norden Berlin und die HS Schwerin hat Aussenstellen in Berlin und Potsdam. Ob man dort noch genommen wird weiß ich nicht. Muss ich noch erfragen und gebe dann bescheid. Das Problem ist, dass nach Wildau scheinbar alle von Berlin, Cottbus, Dresden usw. kommen. Das sind natürlich eine ganze Menge Leute und das da 31 Plätze nicht ausreichen liegt ja wohl auf der Hand. Da haben meiner Meinung nach einigen Stellen geschlafen und hätten früher reagieren müssen. Beide bieten jetzt an den Bachelor bei der jeweiligen Einrichtung zu machen. Nachteil ist zum einen, dass einige Arbeitgeben eben das Diplom haben wollten (da bei vielen der Arbeitgeber das Studium bezahlt) und zum anderen müssen soweit ich es erfahren konnte weitere Seminare absolviert werden um den Bachelor zu machen. Wenn ich neues weiß melde ich mich wieder. P.S. ich weiß von 4 Leuten(inkl. meiner Person), dass sie davon betroffen sind. Grüße , Alexis
  8. Hallo Es scheint auch anderen aus unserem Kurs so zu gehen. Warten wir mal den Montag ab. Ich lasse mich definitiv nicht abwimmeln und werde hartnäckig bleiben. Da ich ja eigentlich das Diplom machen wollte, weiß ich nicht so recht ob ich mich mit dem Bachelor abfinden möchte. Ich müsste mich dazu mal erkundigen ob es geht und was dazu vom bisherigen Studium anerkannt wird. Allerdings wäre ja im Vergleich zum Diplom ein Master erstrebenswert. Alles in allem wäre es dann vermutlich teurer und es würde länger dauern. Ich berichte morgen auf jeden Fall, was ich in Erfahrung bringen konnte. Grüße , Alexis
  9. Hallo Also prinzpiell handelt es sich um den Studiengang, nur habe ich eben im September 2008 angefangen und es war der letzte Studiengang mit Diplom. Jetzt wird es mit Abschluss als Bachelor angeboten. Da ich aber noch das Diplom machen wollte habe ich schnell alles an die TAW geschickt und wurde angenommen. Da wir aktuell auch nur ca. 20 Leute sind die jetzt das 6. Semester abgeschlossen haben habe ich mir eigentlich keine Gedanken gemacht zumal ich die mir bekannten Anforderungen erfülle. Bisher war auch nie die Rede davon, dass man an der TFH evtl. nicht genommen wird. In dem Fall dürfte man meiner Meinung nach den Stufiengang gar nicht anbieten, wenn man nicht gewährleisten kann das es alle absolvieren können. Vielleicht oder besser hoffentlich kann ich am Montag etwas klären. Grüße Alexis
  10. Hallo Es geht um die TAW Wuppertal in Kooperation mit der TFH Wildau. Ich habe den Studiengang gewählt mit den Angaben 1-6 Semester über die TAW und dann absolviert man 7-9 Semester bei der TFH Wildau. So wird es angeboten und so habe ich es "gebucht". Im Kooperationsvertrag der beiden Hochschulen steht als Zulassungsvoraussetzung für die TFH - Fachhochschulreife - 6 Semester an der TAW mit entsprechendem Leistungsnachweis absolviert - NC von 2,5 für Studenten ohne Fachhochschulreife seit 2010 aufgehoben Ich habe Abitur und seit 2008 eine abgeschlossene Berufsausbildung im kaufm. Bereich, seitdem auch durchgehend Berufserfahrung. Die 6 Semester an der TAW sind wie gesagt auch mit einem Schnitt von 2,4 absolviert worden. Ich werde natürlich am Montag sofort Kontakt mit den Schulen aufnehmen aber ich wüsste halt gerne welche Rechte ich habe. Grüße Alexis
  11. Hallo Ich habe eine Frage an alle und brauche dringet Hilfe. Im Jahr 2008 habe ich ein Studium zum Dipl. Betriebswirt begonnen. Jetzt sind 6 Semester vorbei und alle Prüfungen bestanden. Es steht geschrieben, dass die ersten 6 Semester über die Fernuni laufen und wenn diese bestanden sind die Immatrikulation für das Diplom an einer FH vor Ort erfolgt. Den Part habe ich erfüllt aber jetzt kommt die Antwort, dass es auf 140 Plätze über 190 Bewerber gibt. Daher wurden nur Bewerber bis zum NC von 2,2 angenommen. Mit einem Durchschnitt von 2,4 bin ich daher abgelehnt worden. Da es der letzte Jahrgang für Dipl BW muss ich aber jetzt das 7te Semester beginnen weil es danach kein Dipl BW mehr gibt. Ich habe eine Woche Zeit zu reagieren bzw. mich als Nachrücker zu melden. Müssten die Fernunis nicht Plätze reservieren? Im Kooperationsvertrag der Hochschulen steht nichts von NC geschrieben und auch kein Hinweis auf evtl. Ablehnung an der FH Da die FH auch über 3Monate gebraucht hat vom Immatrikulationsantrag bis zu der Antwort habe ich jetzt sicher auch keine Chance eine andere FH zu finden. Was kann ich tun? Habe ich ein Recht auf einen Platz? Vielen Dank für schnelle Hilfe Ich habe Angst viel Geld und Zeit in den Sand gesetzt zu haben
×
×
  • Neu erstellen...