Springe zum Inhalt

Nini11

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Nini11

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Studiengang
    Wirtschaftsingenieurwesen
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo zusammen, ich bin auch sehr interessiert an jeglichen Erfahrungsberichten zu dem Studiengang. Viele Grüße Janina
  2. Hallo zusammen, uff, lang lang ist´s her, dass ich meinen letzten Blogeintrag schrieb. Viel ist passiert in der letzten Zeit. Hier kommt nun eine kurz Zusammenfassung: - 3. Semester erfolgreich abgehakt: Da ich E-Technik aus dem 1. Semester geschoben hatte, hatte ich nun im 3. insgesamt sieben Fächer zu absolvieren. Das war schon ordentlich anstrengend muss ich sagen, aber am Ende ist alles gut geworden, sprich alle Prüfungen bestanden. Und vor allem, laut Regelstudienplan wieder gerade vor - 4. Semester ist voll in Gange, die ersten Prüfungen stehen Anfang Juli wieder an. Ich hinke im Stoff allerdings sehr hinterher, da dieses Semester das Studium nicht an erster Stelle stand, weil siehe nächster Punkt - mein Arbeitsvertrag lief Ende Juni aus, sodass ein neuer Job her musste. Meine Ansprüche waren gar nicht hoch, gerne Teilzeit, gerne befristet, aber irgendwie war die Suche doch sehr langwierig und zeitintensiv... Aber auch hier, ist am Ende alles gut gegangen und ich habe einen wunderbaren (unbefristeten:lol:) neuen Job - dieses Semester gab es exrem viele Gruppenarbeiten zu erledigen, die wie ich finde, immer recht zeitintensiv sind. Tja, daher ist es nun so, dass ich mich erst einmal nur für 2 Prüfungen im Juli angemeldet habe: eine Gruppenarbeits-Hausarbeit inkl. Präsentation und Informationsmanagement (Klausur). - Der Plan ist die 3 restlichen Prüfungen im September zu schreiben und die Sommermonate intensiv zu nutzen, den noch nicht bearbeiteten Stoff nachzuholen... Mir grauts vor Technischer Wärmelehre, das ist ein Hammer-Fach... - Wie ihr in der Sidebar sehen könnt, habe ich mich entschlossen IT-Englisch zu schieben. Hier gab es aufgrund von Krankheit des eigentlichen Dozenten einen Wechsel. Da ich sowieso im Stoff hinterherhinke und die neue Dozentin wesentlich höhere Anforderungen stellt, wäre dies jetzt mit sehr viel Lernaufwand verbunden, den Stoff noch zu lernen. So ist es vllt auch die bequemere Entscheidung auf das nächste Jahr zu spekulieren, dass der eigentliche Dozent wiederkommt. So, ich denke, nun seid ihr erst einmal wieder auf dem neusten Stand. Ich hoffe, dass ich in der nächsten Zeit wieder häufiger zum Bloggen komme. Liebe Grüße
  3. Hallo zusammen, gestern Abend kam endlich die letzte Note aus den Prüfungen Mitte September. Nun kann ich mitteilen, dass ich alle bestanden habe und ich sehr zufrieden bin. Das neue Semester (das 3.! wahnsinn wie die Zeit rennt) hat inzwischen ja auch schon angefangen und langsam spielt sich bei mir wieder ein Lern-Rhythmus ein. Die Präsenzwochenenden gehen Ende Oktober los und die Hotelzimmer sind schon gebucht Weitere Neuigkeiten gibt es momentan nicht zu berichten. Jetzt am Wochenende geht es erstmal in den Urlaub Richtung Bayern zur Entspannung
  4. Gestern standen in BWL 2 und Werkstoffkunde die beiden Prüfungen an. Im Großen und ganzen denke ich, dass sie recht gut gelaufen sind. BWL besser als Werkstoffkunde, aber das hatte ich auch nicht anders erwartet Jetzt bin ich auf die Ergebnisse gespannt. Vielleicht kommen sie ja noch diese Woche. Bisher waren alle Korrektoren immer sehr fix. Pünktlich zu den Klausuren gestern hat mich dann leider auch eine dicke Erkältung erwischt, sodass ich für den heutigen "Pausen-Tag" sehr dankbar bin. Morgen folgt dann noch Informatik... Dafür werde ich nun nochmal meine Aufzeichnungen durchgehen, mit einem heißen Fliederbeersaft in der Hand...
  5. Hallo zusammen, ja mich gibt´s noch Am Montag sind meine nächsten 2 Prüfungen und am Mittwoch dann die letzte des 2. Semesters. Die letzten Tage bin ich nicht so viel zum lernen gekommen wie ich eigentlich wollte, aber dieses Wochenende wird nun noch umso intensiver genutzt. So oder so bin ich sehr froh, wenn der Mittwoch vorbei ist und somit die letzten Prüfungen in diesem Jahr geschrieben sind Heute wurden auch schon die neuen Kurse freigeschaltet (gar nicht gut, da ich mir heute natürlich bisher überwiegend die neuen Module angeguckt habe anstatt den alten, langweiligen Lernstoff zu lernen ) Es scheint auf jeden Fall ein spannendes weiteres Semester zu werden
  6. Das mache ich gerne, es ist aber keine besonders innovative Ich lese die Skripte am Rechner durch und schreibe mir gleich handschriftliche Zusammenfassungen (Stichworte), die das gelesen wirklich stark komprimieren. Ich denke, es ist wenig sinnvoll, wenn die Zusammenfassungen am Ende genauso lang sind wie das Original... Gerade das handschriftliche Aufschreiben bewirkt, dass ich mir die Inhalte sehr gut einprägen kann. Am PC (auch wenn es hübscher aussieht) behalte ich das gelesene schlechter.... Falls ich irgendwo etwas mal nicht verstehe, wird mit Hilfe von Büchern oder dem Internet nachgeforscht bis es mir auch verständlich ist. Wenn es dann an die Prüfungsvorbereitung geht, lerne ich nur noch mit meinen Zusammenfassungen. Damit wirkt dann die meist doch umfangreiche Stoffmenge überschaubarer und ich bin motivierter zu lernen. Diese Methode ist die für mich beste bisher. Aber da wird jeder schon seine eigenen Erfahrungen gemacht haben
  7. Hallo liebe Fernstudenten! Das 2. Semester ist zwar bei mir noch nicht ganz geschafft, Mitte September kommen noch 3 Prüfungen, aber der 1. Teil (also 50%) ist absolviert, sodass ich durchaus schon mal zurückblicken kann: - im Vergleich zum 1. Semester hat sich mein Lernaufwand deutlich verringert, auf ca. 3-5 Stunden die Woche; ich hatte teilweise starke Motivationsprobleme... - trotzdem habe ich die ersten 3 Prüfungen erfolgreich abgeschlossen - auch Technische Mechanik 1 ist überstanden (am Abend vor der Prüfung hatte ich so bammel, dass ich mich am liebsten krank gemeldet hätte, denn ich konnte keine einzige Aufgabe der Übungsklausur lösen. Die Klausur am nächsten Tag lief dann aber so gut, dass ich doch Hoffnungen hatte zu bestehen. Und dann das Ergebnis, das mich wirklich fast umgehauen hat: eine 2,7 unfassbar...) - das schönste aber: Mathe ist mit Bestnote (2,0) überstanden, es kommt nun kein reines Mathefach mehr! - Rechnungswesen 2 ist auch erledigt und mit einer 1,7 bin ich zufrieden Zusammenfassend kann man sagen, dass sich mein wöchentlicher Workload im nächsten Semester erhöhen muss. Allerdings habe ich festgestellt, dass meine Art zu lernen scheinbar gut ist, denn trotz geringer Lernzeit sind die Ergebnisse gut. Heute sind meine selbst gesetzten Semesterferien zu Ende und es geht an die Prüfungsvorbereitung. Am meisten freue ich mich schon auf die neuen Fächer, die man Anfang September belegen kann. Da scheint einiges spannendes dabei zu sein
  8. Die Zeit, die rennt... wahnsinn. Jetzt sind es noch 2 Wochen bis zu den Prüfungen im Juli und ich habe das Gefühl noch überhaupt nicht vorbereitet zu sein... Nächste Woche sind die Klausur vorbereitenden Präsenzen, von denen ich mir noch den einen oder anderen aha-Effekt erhofft. Insbesondere in Mathe hänge ich etwas. (Integralrechnung:confused:, pfui...) Auch in Technischer Mechanik läufts nicht rund. Nach dem Durcharbeiten der Lerneinheiten habe ich das Gefühl alles verstanden zu haben und danach schaue ich mir die Übungsaufgaben an, in denen man das ganze anwenden muss und ich habe keine Idee, wie ich daran gehen soll.... da muss sich in den nächsten 2 Wochen dringend etwas ändern.... Immerhin sind nun endlich alle Einsendeaufgaben fertig bearbeitet und abgeschickt, sodass mehr Zeit für´s Lernen übrig bleibt. Wie gesagt, die Zeit, die rennt (leider) ...
  9. @ Zitrone: Jep, da liegst du richitg
  10. Danke Es umfasst eine monatliche Unterstützung in Höhe von 300,- Euro. Und es bleibt dem fördernden Unternehmen freigestellt zusätzliche Angebote wie Fortbildungen, Praktika etc. anzubieten.
  11. Hallo liebe Fernlerner, ja, ich habe nun tatsächlich bescheid bekommen, dass ich das Stipendium bekomme und zwar erstmal für die nächsten 3 Semester, rückwirkend zum 1.3.12. jihaaa! Anfang Juli stehen die Klausuren an. Da es mir zu heftig/stressig ist innerhalb von 3 Tagen 6 Klausuren zu schreiben, werde ich mir diese aufteilen und die Hälfte erst im September schreiben. Momentan sieht es so aus, als wenn ich zuerst Mathe 2, Rewe 2 und Technische Mechanik 1 schreiben werde. Das sind dann zwei starke Klausuren und ein "Mitläufer", nämlich Rewe Das Lernen geht momentan gut voran, bei den Einsendeaufgaben (siehe Sidebar) sind auch ein paar grüne Balken hinzugekommen, sodass ich sagen kann: Es läuft. Das war´s erstmal von mir.
  12. Einen schönen guten Abend zusammen, nachdem ich das lange Wochenende ordentlich genossen habe, geht es nun wieder weiter mit dem Arbeitsalltag. Am Anfang eines jeden Semesters mache ich mir einen Übersichtsplan, was bis wann erledigt sein muss... Der 1. Plan ist meist sehr optimistisch, mit Pufferzeit und Zeit zum Wiederholen am Ende vor den Klausuren. Im Laufe des Semesters verschiebt sich leider immer alles nach hinten. Aber inzwischen ist es so schlimm (wie ich jetzt mit Schrecken festgestellt habe), dass ich nun wirklich Gas geben muss! (Ich hoffe, dass mich dieser Blogeintrag motiviert ) Hinzu kommt nun zu den "normalen" Lerneinheiten noch diverse Einsendeaufgaben. Aktuell bearbeite ich Mathe, BWL und Rechnungswesen. Die haben auch erstmal oberste Priorität, da sie zu bestimmten Terminen hochgeladen werden müssen... Die ersten Präsenzen sind nun alle vorbei. Darüber bin ich recht froh, denn nun kommen endlich mal wieder "normale" Wochenenden. Die nächste Präsenzphase ist erst im Juli. Am Montag lag ein Brief von der FH im Briefkasten, dass ich in die 2. Runde der Bewerbung um das Deutschlandstipendium gekommen bin!! Da habe ich mich riesig gefreut!! Aber noch ist ja nichts entschieden, nun müssen alle wichtigen Unterlagen erstmal hingeschickt werden inkl. eines Motivationsschreibens. Und dann heißt es warten.......
  13. So, das 1. Präsenzwochenende ist erfolgreich abgeschlossen Insgesamt war es nett und interessant, aber ich habe keine großen neue Erkenntnisse erlangt... Schön ist aber immer die Kommilitonen zu treffen, sich auszutauschen und über die Module zu diskutieren. Das kommt ja gerade bei einem Fernstudium meistens etwas zu kurz. Nebenbei motiviert es mich ungemein, wenn ich höre, dass andere ähnliche Probleme haben oder auch etwas in der Lerneinheiten-Bearbeitung zurückhängen Heute ist auf der Arbeit ziemlich tote Hose, sodass ich sogar hier etwas für´s Studium tun konnte Ich kämpfe mich im Moment ziemlich mühsam durch die BWL-Lerneinheiten. Eigentlich sollte mir das leicht fallen, da ich den Stoff größtenteils schon kenne, aber die Lerneinheiten sind so dämlich (sorry), verwirrend und endlos lang geschrieben, dass man um jede Seite kämpfen muss... es ist wirklich nervig. Naja, es geht langsam aber sicher voran. Vor allem weil die kürzlich noch vermisste Motivation endlich wieder da ist! So kann es bleiben
  14. Hallo zusammen, eigentlich gibt es nicht viel neues bei mir... Ich kämpfe mit mangelnder Motivation; die Lerneinheiten, die schon lange erledigt sein müssten, stauen sich langsam auf und irgendwie läuft´s nicht so recht.... Am Freitag gehen dann wie bereits erwähnt die Präsenzveranstaltungen los. Es startet mit Rechnungswesen 2 (freiwillige Präsenz), als Vorbereitung sollen wir von einem beliebigen Unternehmen eine Bilanz analysieren. Die dazu zu erstellende Präsentation muss Donnerstag abgegeben werden und gilt als Einsendeaufgabe. Ausgewertet ist die Bilanz immerhin auch schon, 3/4 der Präsentation steht, es muss nur noch analysiert werden Am Samstag folgt dann Werkstoffkunde. Das ist eine Pflichtpräsenz, wer die versäumt, darf nicht an der Prüfung teilnehmen. Dafür gibt es in diesem Modul dann keine Einsendeaufgabe als Prüfungsvorleistung (nur freiwillige). Ich muss sagen, ich finde die Regelung recht hart, wenn man beispielsweise krank ist und so unverschuldet bei der Präsenz fehlt, muss man 1 Jahr warten bis man das Modul neu belegen kann... Mich würde mal interessieren, ob das bei euch ähnlich geregelt ist? Müsst ihr Prüfungsvorleistungen erbringen, um überhaupt an der Klausur teilnehmen zu dürfen?
×
×
  • Neu erstellen...