Springe zum Inhalt

Antje82

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Antje82

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Europäische Fernhochschule Hamburg
  • Studiengang
    Wirtschaftsrecht
  1. Die Zeit auf nur 1 Jahr zu verkürzen wäre bestimmt möglich, da werde ich auch nochmal mit ihm reden. Er weiß ja selbst dass ich eigentlich einen anderen Schwerpunkt gewählt habe. Aber er hat mir dadurch eine Chance gegeben unbefristet in das Unternehmen einzusteigen, die ich ohne ihn nicht gehabt hätte, da momentan nur sehr wenig externe eingestellt werden! Ich muss wirklich sagen dass er sich wirklich für mich eingesetzt hat. Dazu kommt noch dass er mir auch schon ein Projekt übertragen hat, d.h. auch Verantwortung. Außerdem habe ich nach meinem Mitarbeitergespräch auch eine neue Gehaltseinstufung erhalten, und das Gehalt ist denke mal nicht so schlecht (ich kenn mich allerdings nicht so gut aus was ich in einer anderen Firma verdienen würde): nach meiner neuen Einstufun habe ich ein Jahresgehalt von 32.000 € + Weihnachts und Urlaubsgeld. Ich will ja auf jeden Fall in diesem Unternehmen bleiben, also bin ich der Personalabteilung ja nicht unbekannt, deshalb denke ich nicht dass die Zeit umsonst war. Auch wenn es nicht im Finanzbereich war hab ich trotzdem schon im Unternehmen Arbeitserfahrung gesammelt und kann mich positiv beweisen! Was anderes wäre es auf jeden Fall wenn ich die Firma wechseln wollte, da bin ich der gleichen Meinung dass das schwer werden würde.
  2. Das ist für mich nicht ganz so einfach... Ohne meinen Chef hätte ich ja gar keine Chance überhaupt unbefristet eingestellt zu werden (es gibt momentan nur ganz wenig unbefristete Stellenangebote in der Firma, aber dass ist ein anderes Thema...) Er hat mich ja gefragt ob ich auch vorerst in seiner Abteilung bleiben würde, ich glaub das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren ihm so in den Rücken zu fallen... hab mir auch schon überlegt die Zeit zu nutzen und eventuell einen Master of Arts mit dem Schwerpunkt Finance und Accounting als Fernstudium zu machen, dann wäre die Zeit auf jeden Fall nicht vergeudet.
  3. Hallo Kay, jetzt bist du ja schon einen Monat dabei. Wie kommst du denn zurecht? Ich studiere auch Wirtschaftsrecht an der Euro FH, hatte aber durch private Probleme eine Auszeit genommen und erst seit kurzen wieder "durchgestartet". Weißt du schon welchen Schwerpunkt du wählen willst? Liebe Grüße, Antje
  4. Hallo, das ist eine interessante Frage die mich auch persönlich beschäftigt. Ich studiere Wirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt Financial Service an der Euro FH und werde in ein paar Monaten meinen Abschluss machen. Seit April 2011 arbeite ich als Disponentin bei der Bosch Rexroth AG, wo ich eigentlich mehr oder weniger nur durch Zufall angestellt wurde, vorerst befristet. So wie es aussieht wird wohl ein unbefristeter Arbeitsvertrag daraus, was mich wirklich sehr freut, denn ich arbeite gerne in dieser Abteilung und mir gefällt auch die Arbeit. Das einzige Proble ist, dass es leider rein gar nichts mit meinem Studium zu tun hat. Deshalb habe ich mir gedacht ich bleibe ca. 2 Jahre erst mal in dieser Abteilung und bewerbe mich dann intern in der Finanzabteilung. Das heißt ich würde nach meinem Studium auch erst mal 2 Jahre nicht im "studierten" Arbeitsgebiet tätig sein. Ich habe schon überlegt evtl. dann einen Zertifikatskurs zur "Auffrischung" vor der Bewerbung zu machen...
  5. Hallo Inessa, ich studiere selbst an der Euro-FH (Wirtschaftsrecht) und bin sehr zufrieden. Allerdings bist du auf dich alleine gestellt beim Lernen. Das soll jetzt nicht negativ gemeint sein, aber es ist nicht jedermanns Sache ohne Vorlesungen zu lernen. Du kannst natürlich jederzeit die zuständigen Dozenten fragen wenn du Probleme hast. Ich habe da bis jetzt immer sehr zeitnah eine Antwort erhalten. Wenn du aber vielleicht mehr mit Vorlesungen anfangen kannst wäre eventuell die FOM nicht schlecht. Da hast du soweit ich weiß einen Abend unter Woche und Samstags Vorlesungen und kannst direkt mit deinen Dozenten Probleme klären. Von den Kosten sind die beiden glaube ich ungefähr gleich soweit ich mich nicht irre. Musst du aber selber nochmal nachschauen. Liebe Grüße Antje
×
×
  • Neu erstellen...