Springe zum Inhalt

AnNaFF

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über AnNaFF

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  1. Danke; klingt eigentlich gut. Ich frage mich derzeit halt generell ob der MBA mir das "geben wird" was ich mir erhoffe (Wissen das man als Selbständiger sehr gut gebrauchen kann) und ob ein MBA in D nicht bessere wäre. Von den Business Schools die ich mir angesehen habe klingen auch Aston, Durham, Warwick und Bradford weiterhin sehr interessant... Bradford könnte allerdings mal seine Webseite aufhübschen *g Was Reputation, die sonst. Bedingungen sowie Preis angeht liegt Aston für mich ganz vorne...
  2. Hi! Yep, den MBA der Uni Livepool habe ich gesehen; leider sind die nur CEL akkreditiert, alles andere käme mir eigentlich entgegen; Durchführungsmodalitäten, Preis, Schwerpunkt... wenn die AMBA wären, wärs das eigentlich... Wie zufrieden bist Du mit Liverpool? Nur die generelle Frage ob D oder UK stellt sich für mich irgendwie immer noch, auch wenn Du einen guten Punkt getroffen hast...
  3. Ich habe bereits in USA und UK studiert und gelebt (Computer Science) und arbeite für ein US Unternehmen, ich würde mal sagen "yes, I can"...
  4. Hm, nicht sooo viel; keine wirklich gute Akkreditierung und auch kein Schwerpunkt in Entrepreneurship, aber immerhin Computing. Ich schau mir grad Aston, Bradford und Warwick an; das wäre preislich noch drin. Preislich auch interessant ist def. Leicester. Vom Schwerpunkt alles kein Volltreffer... Aber die Grundfrage war ja auch ne ganz andere: Besser D oder besser UK?!?
  5. Hi! Informatiker = studiert, Master (Uni). Mit günstig meinte ich günstig und nicht billig. Günstig im Sinne von fair in Relation Preis/Leistung; mein Limit (s.o.) setzt dabei den Rahmen. Derzeit bin ich bei einem int. Unternehmen tätig, aber ob ich da bleiben werde oder mich selbständig machen werde (s.o.) kann ich leider nicht abschätzen. Vlg
  6. Ich glaub ich hab mich etwas vertan; die LSBF ist sicher nicht die gleiche School wie die London Business School :-) Ansonsten bleiben die Fragen aber die gleichen..
  7. Hi! Ich bin Informatiker mit Vorbildung im Finanz- und Rechtswissenschaftlichen Bereich. Langfristig möchte ich mich evtl. selbständig machen und suche deswegen einen MBA mit Schwerpunkt Entrepreneurship, evtl. auch mit einem zus. Fokus auf IT/Finance/Law. Es ist aber auch nicht ausgeschlossen dass ich Angestellter bleibe. Aus letztgenanntem Grund geht es also auch ums Renomee der Schule. Dh die Schule muss 4 Bedingungen erfüllen: - Online/Fernstudium - Fokus aus Entrepreneurship oder zumindest "artverwandtes" für das was ich vorhabe - Gute Reputation - Bezahlbar (unter 15-20k EUR insgesamt) Nun Frage ich mich wovon ich im Endeffekt mehr habe: - Online MBA zB der LSBF (London School of Business) die wohl zu den Topadressen gehört, allerdings keinen Schwerpunkt Entrepreneurship, aber immerhin E-Business anbietet; leider auch sehr teuer - Online MBA in Deutschland Die Frage rührt daher dass ich nicht einschätzen kann wieviel mir ein Studium in UK bringt wenn ich in D tätig bleiben will - anderes Finanz/Rechts/Steuersystem usw. Was meint Ihr? Wie relevant ist es ob man den MBA in D oder UK macht? Empfehlungen für andere Programme? Danke!
  8. Hi Ihrs! Ja, alles nicht das wahre. Das zuletzt von Sven genannte ist leider, wie von ihm selbst angedeutet, Management-bezogen und zielt weniger auf die inhaltliche Ausbildung im Finanz/Versicherungsbereich ab. Denke das SGD Angebot ist derzeit echt noch das beste...
  9. Hi! Ich bin seit Ende der 80er in der Branche tätig, habe aber ein paar Jahre ausgesetzt und will refreshen. Ich habe einen B.Sc., M.Sc. in Mathematik. Ich brauche das auch um Kunden gegenüber aufzeigen zu können dass ich die Sache im Griff habe und micht weiterbilde; ein B.Sc. Fernstudium in dem Bereich wäre auch noch denkbar, aber nicht wieder diese ollen IHK Prüfungen. Gibt es denn: - Fernstudium (ohne Präsenzphasen) mit Abschluss: - Bachelor Insurance - Bachelor Insurance & Finance - Bachelor Banking - Bachelor BWL mit Schwerpunkten Insuracnce/Finance/Banking Was gibt es da für Optionen - hab wenig gefunden was als reines Fernstudium läuft und nicht nur BWL/VWL ist was mir im Alltag wenig bringt.
  10. Hi Sven! Ich wills eigentlich nur für mich um mein Wissen zu refreshen, aber auch um Kunden etwas vorweisen zu können (bin selbständig); nicht um bei Firmen unterzukommen. Ich hab nur keine Lust auf noch weitere Prüfungen (habe bereits einen B.Sc. und M.Sc. in einem anderen Bereich und die Prüferei reicht mir langsam, auch wen das alles super lief - alles 1,x).
  11. Hi Sven! Das geht leider beruflich nicht, auch wenn es sons teine gute Option wäre. Momentan tendiere ich hierzu um alles mal wieder aufzufrischen (ohne gleich auch wieder Prüfungen vor der IHK ablegen zu müssen): http://www.sgd.de/wirtschaft/anlageberater.php Allerdings weiß ich nicht wie anerkannt das ist. Ich würde gerne nochmal die ganze Materie der Versichsungsprodukte ohne viel BWL/VWL aussenrum durchackern und eine Art Zertifikat dafür bekommen aber ihne dass ich gleich wieder IHK Prüfungen machen muss... danach würde ich gerne weiter Richtung Bachelor gehen in dem Bereich...
  12. Hi! Kennt jmd. einen Fernstudiengang Bachelor/Zertifikat im Bereich Versicherungswesen & Finanzen? Was ich gefunden habe sind Angebote der SGD: http://www.sgd.de/wirtschaft/fachberater-finanzdienstleistung-ihk.php Aber das überzeigt mich nicht so wirklich. Mir geht es um ein Refresh der Grundlagen im Versicherungswesen sowie Finanzmanagenent. Worauf kommts an bei LV, PKV, BU, whatever? Betriebswirtschaftliche Anteile, rechtliche Aspekte etc. wären auch nett. Ebenso Techniken zur Gesprächsführung/Beratung. Sollte nicht so teuer sein. Danke.
×
×
  • Neu erstellen...