Springe zum Inhalt

Inkadye

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    139
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

11 Gut

Über Inkadye

  • Rang
    Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    FernUniversität Hagen
  • Studiengang
    B. Sc. Psychologie und B. Sc. Wirtschaftswissenschaft
  • Wohnort
    Berlin
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

117 Profilaufrufe
  1. Hallo yoshua, kann es sein, dass der Lagermitarbeiter hier nicht wirklich "bucht", sondern einfach nur den Lagerbestand erfasst? Das wäre jedenfalls mein erster Gedanke. Richtig buchen geht eigentlich tatsächlich nur mit der Rechnung, weil auf Lieferscheinen normalerweise nicht die MwSt. angegeben ist - und die muss ja (als Vorsteuer) gesondert gebucht werden. Da sich mein Wissen allerdings auf den theoretischen Bereich bezieht, bin ich mal gespannt, ob noch jemand was zur Praxis sagen kann... Gruß Manu
  2. Ja, grundsätzlich ist es das. Allerdings muss man hier wegen der Modulgrenzen (M1 bis M3 können nicht in einem Semester geschrieben werden, M3 bis M5 hingegen schon) und eventueller Terminüberschneidungen (dürften aber so gut wie nicht auftreten) schauen. Das hast du nur teilweise richtig verstanden. Die Klausuren für Voll- und Teilzeitler sind identisch und in Psychologie dauern die grundsätzlich 4 Stunden. Ich glaube, hier ist nur das Modul 6a eine Ausnahme (2-stündige Klausur). Ob man Voll- oder Teilzeit belegt, ist mehr eine formelle Sache und hat eher mit dem Bafög und der Bearbeitungszeit für Hausarbeiten und Bachelorarbeit zu tun. Ansonsten kann man soviele Module belegen und bearbeiten wie man will (Klausurteilnahme abhängig von Modulschranke, siehe oben). Doch, da die Klausuren generell an unterschiedlichen Tagen geschrieben werden. Bitte beachten: Diese Klausurregelungen sind je nach Fach völlig unterschiedlich und meine Ausführungen hier beziehen sich nur auf Psychologie. In Wirtschaftswissenschaft können Klausuren wiederrum am selben Tag und nacheinander stattfinden und die Dauer beträgt grundsätzlich 2 Stunden. Gruß Manu
  3. Also meine Einschreibung damals hatte ich noch schriftlich eingereicht. Allerdings scheint sich gerade jetzt zum neuen Wintersemester einiges geändert zu haben (kommt mir zumindest so vor), so dass ich zur aktuellen Prozedur gar nichts sagen kann. Ich werde mich für kommendes Semester beurlauben lassen (den Antrag muss ich noch einreichen) und dann höchstens einen Wiwi-Wiederholerkurs belegen, von daher habe ich den aktuellen Onlinebogen bisher noch nicht gesehen.
  4. Wenn man eingeschrieben ist, bekommt man das automatisch jedes Semester zugesendet. Interessenten bzw. Erstis konnten sich das Heft früher direkt über "Infohefte" (Startseite der Fernuni am linken Rand) anfordern. Wird aber dort nun nicht mehr angezeigt, hm... Ah, wenn man "Broschüren per Post bestellen" (Rechter Rand bei Infohefte) anklickt, taucht es tatsächlich als letzter Punkt in der Liste auf.
  5. Sehe ich das eigentlich richtig, dass im Papier-Studiengangs- und Kursangebot M1 noch nicht korrekt angegeben wurde? Da stehen noch die alten Kurse und von der neuen Modulnummer (bzw. Kursnummer) ist nichts zu finden. Tangiert mich persönlich zwar nicht, aber für Erstis ist das schon ziemlich blöd...
  6. Was für ein Zaubermittel nimmst du denn dann gegen Erkältung? Ich dachte, da gibt es nix, außer eben die klassischen Hausmittelchen...
  7. Wuah, Wirtschaftsprüfung!? Wie geil ist das denn!? Dann darf ich meine Studiumskursbelegung nochmal langfristig überdenken.
  8. Es wird neue Module in WiWi geben? Weißt du da denn was genaueres?
  9. Es ist tatsächlich sehr praktisch, das Ganze über ein Regionalzentrum abzuwickeln. Bei meinem (Berlin) war es ebenfalls unkompliziert möglich und ich konnte damals Beglaubigungs- und Portokosten sparen.
  10. Nachvollziehen kann ich das auch, allerdings finde ich das soooo schade! Ich glaube dennoch, dass du dich richtig entschieden hast und wünsche dir erstmal viel Spaß bei deiner Umschulung.
  11. Guten Morgen, an der Verlosung möchte ich auch gern teilnehmen. Mich reizt ganz besonders der Kurs "Externes Rechnungswesen" (https://www.wiwiweb.de/online-kurs/bwl-externes-rechnungswesen), weil ich im nächsten Semester in diesem Fach die Klausur schreibe und mich optimal darauf vorbereiten möchte (ggf. will ich mich später auf Rechnungswesen spezialisieren, aber das steht noch nicht ganz fest). Gruß Manuela
  12. Also Pflicht ist ein Seminar, kurz vor Ende des Studiums (also eigentlich vor der Bachelor-Arbeit). Ob da nun Gruppenarbeit angesagt ist, weiß ich jedoch (noch) nicht. Gruß Manuela
  13. Also ich finde es richtig schade für deinen Studienfortschritt, freu mich aber, dass du dich auf Berlin freust! Komm nur ja bald wieder!
  14. Psychologie an der FernUni ist toll und macht Spaß, kann ich nur empfehlen! Du musst dich übrigens nicht an den von der Uni vorgegebenen Studienplan halten. Teilzeitstudierende können so viele Module belegen wie sie wollen (Klausuren können aber nur unter Beachtung der Modulschranken geschrieben werden), Vollzeitstudierende ebenso. Der Status hat eigentlich nur Bedeutung, wenn man Bafög beantragen möchte und ggf. bei einigen Behörden. Gruß Manuela
  15. ...für eine erste Entscheidung, was mein Doppelstudium angeht. Bisher läuft alles sehr gut, mein eigener Excel-Lehrplan ist schon schön grün eingefärbt und in Psychologie hänge ich nur wenig hinterher. Die Chancen, in diesem Semester tatsächlich drei Klausuren zu schreiben, stehen bisher sehr gut. Innerlich habe/hatte ich dennoch den Wunsch, mehr Zeit zum lernen zu haben, von daher habe ich hin und her gerechnet und nun entschieden, dass ich ab Juni nur noch auf 30 Stunden-Basis arbeiten werde. Mein Arbeitgeber spielt da zum Glück auch ohne Probleme mit. Es tut zwar finanziell ein klein wenig weh, aber der zeitliche Vorteil überwiegt sehr deutlich. Ich denke, nun sollte ich mich ganz entspannt beiden Studienrichtungen widmen können... Es ist übrigens ganz interessant zu sehen, wie unterschiedlich qualitativ die einzelnen Module/Skripte der FernUni sind. Die M4-Skripte sind dabei das schönste, was mir bisher untergekommen ist - so toll aufbereitet, dass man ganz leicht wunderhübsche Mind-Maps draus zaubern kann. Bei Wiwi sieht das ganze etwas anders aus - ich bedaure alle Kommilitonen, für die "Einführung in die Wirtschaftswissenschaft" und "Grundlagen der Wirtschaftsmathematik" die allerersten Module an der FernUni sind. Teilweise sind Sachverhalte so verschwurbelt bzw. gar nicht richtig erklärt, dass man nur noch Bahnhof versteht. Hier hilft tatsächlich nur Zähne zusammenbeißen (oder sich freuen, dass man in einigen Fächern durch Vorwissen bevorteilt ist, wie z. B. in Statistik ). So denn, genießt noch den schönen arbeitsfreien Donnerstag und lernt fleißig! Gruß Manuela
×
×
  • Neu erstellen...