Springe zum Inhalt

XFlorian

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    48
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

11 Gut

Über XFlorian

  • Rang
    Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Wohnort
    Nürnberg
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich finde aber schon, dass das Studium schon einige Vorteile bietet: - Studium ist auf Englisch: Damit verbessert man sein berufliches Englisch. Jemand der seinen Master komplett auf Englisch hat, zeigt dass er diese Sprache auf einen gewissen sprachlichen Niveau beherrscht. - Knüpfen von internationalen Kontakten: Gerade bei diesem Studium kann ich mir vorstellen, dass man viele Leute aus ganz Europa trifft. Auch wird man mit diesen via Skype, Teamviewer etc. auch kommunizieren, sodass wertvolle Kontakte auch nach dem Studium bestehen bleiben. - Gute Hochschulstruktur: Es ist allgemein bekannt, dass man in Skandinavien eine gute bis sehr gute Lehre erhält. Also was die Begründung betrifft, gibts schon Argumente.
  2. Zu deinen Fragen: Die Dozenten sind eigentlich bisher alles sehr gut. In der Präzenz Veranstaltung gehen die Meisten auf die Themen ein; die dann gleich in der Klausur dran kommen Zusatzkosten gibt's nicht; außer halt die Fahrt und Hotelkosten. Es gibt allerdings Online Seminare, die freiwillig sind und Geld kosten. Diese sind aber sekundär und nicht notwendig. Ein heißer Tipp, auch was das Durcharbeiten von Skripten betrifft: www.wistu.de. Hier anmelden mit deiner RZ Kennung. Dies ist ein internes Forum, wo man Alt Klausuren findet und Tipps&Tricks rund um das Studium. Ich persönlich bin Fachinformatiker und habe einen Fachhochschulreife in Wirtschaft. Insofern bringe ich schon einiges mit. Viele Grüße Flo
  3. Ich studiere exakt den Studiengang an der WINGS. Ich bin jetzt im 3.Semester und bisher läuft alles gut bis sehr gut. Ich arbeite 40h/Woche und investiere ca. 10-15h/Woche für's Studium (im Schnitt). Also bisher sage ich: Ja ist machbar.
  4. Auch wenn dies nicht recht ins Forum passt, aber vielleicht solltest du prüfen, ob nicht ev. die Möglichkeit für dich besteht dein Abi in einem Abendgymnasium nachzuholen. Das ist häufig kostenfrei bzw. für kleines Geld zu haben und man hat den sozialen Kontakt zu Mitschülern.
  5. Hallo, ich studiere zwar nicht Diplom BWL, sondern Bachelor Wirtschaftsinformatik, aber immerhin an der WINGS (2.Semester). Ich habe mir deine Fächer mal angesehen. In Produktionswirtschaft hast du eine Frau Krabbe und KLR schreibst du bei Herrn Bassus direkt. Zu KLR bei Bassus findest du im wistu genug Infos. Zu Frau Krabbe siehts etwas schlechter aus. Bist du schon bei wistu.de angemeldet? Wenn keine Bücherliste dabei ist, dann kommt auch kein Buch mehr. Ich hab z.B nur in Finanzierung ein Buch bekommen. An einen Online Propädeutikum habe ich bisher noch nicht teilgenommen.
  6. Ich habe letztes Jahr in Irland meinen CAE gemacht. Direkt in Cork an der Sprachschule war ich für 4 Wochen eingeschrieben, wir hatten jeden Tag Unterricht und hatten auch Hausaufgaben auf; vorallem die Writing Texte. Und die wurden auch kontrolliert und bewertet. Als Buch hatten wir das Buch hier: http://www.amazon.de/Gold-Plus-Coursebook-Nick-Kenny/dp/1405876808/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1376040574&sr=8-1&keywords=CAE+Gold ich fand das echt gut. Allerdings finde ich ein persönliches Feedback, gerade beim Schreiben und Sprechen immer wichtig. "Use of English" und "Reading", sowohl "Listening" kannst du gut mit dem Buch üben.
  7. Dann möchte ich hier mal einen anderen Punkt einwerfen: Anerkennung von privaten Hochschulen in der Wirtschaft. Die scheint mir doch sehr fragwürdig und ich würde für mich pers. immer eine staatliche Hochschule vorziehen. Zu den Kosten: Du schreibst selber, dass der Threadsteller am besten seinen Master machen sollte; dir ist aber auch schon klar, dass dies an einer privaten FH ungemein teurer wird. An einer staatlichen FH hat man zumindest die theoretisch Chance deutlich billiger weg zu kommen.
  8. Alzu lange würde ich auch nicht rumtun, da am 15.07 i.d.R Bewerbungsschluss ist.
  9. Ein seltsamer Beitrag. Wer bitte behauptet, dass die Reife in Bayern nicht geprüft wird?
  10. Am besten du stellst deine Fragen hier und liest dir ggfl. die Blogs durch: http://www.fernstudium-infos.de/oncampus/ Ich selber studiere hier nicht. Natürlich meldest du dich ganz regulär für einen Bachelor Studiengang an. Aber du kannst dir das frei einteilen und wenn du keinen Bock mehr hast, hast du halt die 78€+ein paar Gebühren in den Sand gesetzt.
  11. Prinzipiell erstmal das was in Bayern so geht. Eigentlich gibts nur eine wirklich bezahlbare Möglichkeit berufsbegleitend zum Bachelor zu kommen: Die Hochschule Deggendorf bietet einen Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik an. Kann in Teilzeit in 9 Semestern absolviert werden und kostet 542€ pro Semester. Das ist günstigste was geht (zumindest in Bayern). Das ganze läuft allerdings so ab, dass du deine Vorlesungen jeden 2. Freitag im Monat ab 14 Uhr (bis 18 Uhr) und den kompletten Samstag in der FH besuchst. Muss man schauen, ob man das beruflich machen kann. Weitere Infos findest du hier: http://www.hdu-deggendorf.de/de/fakultaeten/bwl-wi/studiengaenge/wi-bb Dann gibt es noch das oncampus Modell; da kannst du zum Beispiel an einer staatlichen Hochschule Medieninformatik studieren. Allerdings und das ist ein kleines Problem sind die Hochschulen die folgende: Berlin,Brandenburg,Emden,Wolfenbüttel und Lübeck. Wie du siehst fast alle in Norddeutschland. Aber du musst nicht zu allen Präsenzveranstaltungen und kannst deinen Studenplan relativ frei einteilen. Du hast ca. 29 Module und kannst diese (relativ) frei wählen. Pro Modul zahlst du 78€ + 42€ Semestergebühren (kommt auf die Hochschule an, aber liegt um den Dreh) und das wars dann auch. Allerdings kommen hier noch Fahrtkosten z.B nach Berlin hinzu. Allerdings kann man bei 9 Semestern es schaffen nur 2-3 Mal hoch zu fahren, nur die Pflicht Vorlesungen zu besuchen und nur die Klausuren zu schreiben. Das Studium an sich erfolgt ohnehin online. Weitere Infos hier: http://www.oncampus.de/medieninformatik-beuth-hochschule-berlin.html Der Vorteil ist hier, dass du mit 78€ relativ schnell dabei wärst und das ganze mal ausprobieren kannst, bevor du Unsummen an Geld investierst.
  12. Wobei zu Hagen zu sagen, dass die eigentlich Vorraussetzungen (Abitur) hier erstmal nicht erfüllt werden und man nur über die berufsqualifizierende Schiene hier reinkommt. Allerdings ist Uni Mathe nun mal gar nicht ohne und wenn man schon im fachabi Probleme damit hatte, dann wirds in der Uni auch nicht gerade leicht. Wäre der Studiengan Medieninformatik etwas für dich? Falls ja, könnte ich dir weitere Infos dazu geben, wie du diesen kostengünstig erwirbst.
  13. Ich stimme absolut Frau Kanzler zu. Und nur wenn das bei den einigen Leuten hier aus dem Forum so funktioniert hat, dass diese, ohne vorher in die Abiturprüfungen geschaut zu haben, aber doch bestanden haben, funktioniert hat, so hat das hier nicht geklappt. Mittlieid habe ich mit keinem einzigen Schüler, da die Möglichkeit da war, aber anscheinend nicht genutzt wurde. @UdoW Man sollte aber immerhin so "leistungsfokussiert" sein, dass man seine Abiturprüfung besteht. Von einem 1,x Schnitt ist man da noch weit weg, aber Bestehen sollte vielleicht auch mit 60% Leistungswille erreicht werden.
  14. Die Fachhochschulprüfung ist in Bayern zentral.
  15. @UdoW Irgendwie erscheint mir deine Antwort verwirrend. Also noch mal: Wenn ich eine Prüfung während des Schuljahres schreibe und ich gebe diese nach wenigen Minuten ab, dann kann dies folgende Ursache haben: - Die Prüfung war zu schwer für den Schüler zu lösen - Der Schüler hatte keine Lust die Prüfung zu lösen - Der Schüler ist ein Super Genie Letzteres schließe ich mal aus, da ich dann den Schülern die Abiturprüfungen durchaus zugetraut hätte. (zumindest einigen). Gehen wir mal davon aus, sie konnten die Stoff nicht oder wollten die Schulaufgabe nicht lösen. Einen Schüler sollte es nicht überraschen, wenn Anfang Juni die Abiturprüfungen kommen und der Stoff bis dahin sitzen muss. Wenn ich diesen Stoff nicht beherrsche, dann würde ich mir als Schüler ganz schnell Gedanken machen, wie ich diesen nachholen kann. Und um diesen Stoff final zu üben, ist doch das einfachste der Welt man besorge sich alte Abituraufgaben, die es in jedem Fach mit Lösung im Buchhandel zu kaufen gibt.
×
×
  • Neu erstellen...