Springe zum Inhalt

cgruenmueller

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über cgruenmueller

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Anbieter
  • Anbieter
    Blue Danube Business School GmbH, Donau-Universität Krems
  • Studiengang
    MBA General Management Competences
  • Wohnort
    Linz, Österreich
  • Geschlecht
    m
  1. Das ist europaweit (bspw. auch in Deutschland) möglich und betrifft nicht nur die DUK. Dazu gibts hier im Forum schon mehrere Threads, welche sich mit diesem Thema beschäftigen. Um in Österreich zu bleiben, auch an der WU Wien oder an der JKU Linz sowie anderen Universität und Fachhochschulen ist das möglich. Ich habe hier auf die schnelle nur eine Detailinformationen des Bundesministeriums zu Mastergraden in der Weiterbildung (PDF) gefunden. Zitat aus Pkt. 2 o.a. Pdf: Diese gleichwertige Qualifikation kann eben auch eine entsprechende mehrjährige facheinschlägige Berufserfahrung sein.
  2. Ich bin kein Pressesprecher oder offizieller Vertreter der DUK. Ich gebe hier nur meine persönlichen/privaten Ansichten und Erfahrungen wieder Das mag durchaus so sein. Allerdings sollte man sich dabei auch immer ansehen, wer denn die Verfasser/Urheber dieser Qualitätsbewertungen sind. Den Großteil dieser "schlechten" Kritiken wurden von Absolventen bzw. Mitarbeitern anderer Universität verfasst. Also Personen, welche nie an der DUK studiert haben und über keinerlei persönliche Erfahrung verfügen. Die DUK wird sehr gerne von der übrigen österreichischen Universitätslandschaft angefeindet. Zumeist aus Neid, weil die DUK ausschließlich postgraduale und keine "grundständigen" Studienlehrgänge anbietet - Es sind aber genau diese postgradualen Studienlehrgängen, welche zusätzliches Geld, in die meist leeren Kassen der Universitäten bringen. Im Gegenzug dazu sind grundständige konsekutive Studiengänge nur Ausgaben für Universitäten, da bleibt außer Löchern nichts über in den Kassen. Jeder Student, der sich an der DUK zu einem Masterlehrgang meldet, ist einer weniger, der an einer anderen Universität Geld bringen könnte.
  3. Ich bin Mitarbeiter im Bereich der Fernlehre für die Donau-Universität Krems; meine Aufgaben sind hierbei die Vermarktung, Verwaltung und Betreuung der Studenten. Ich bin aber auch Student im angesprochenen Studiengang MBA General Management Competences. Man mag mich befangen halten - trotzdem erlaube ich mir ein paar Dinge anzumerken. Diese Fernlehrgänge sind berufsbegleitend konzipiert, man sollte in etwa 20 bis 25 Wochenstunden für das Lernen einplanen, wenn man das Studium in der Regelstudienzeit (4 Semester) beenden möchte. Dass man an der DUK akademische Grade "kaufen" kann, ist schlichtweg falsch und beinahe schon rufschädigend. Die Donau-Universität Krems ist keineswegs irgendeine dubiose private Bildungseinrichtung, sondern eine staatliche österreichische Universität und unterliegt hier den selben Qualitätsvorgaben und Kriterien wie auch jede andere staatliche österreichische Universität . Die Lerninhalte sind alle auf akademischem Niveau. Sich hiermal nebenbei einen akademischen Grad zu zu legen, ist nicht möglich. Man muss sich schon eingehend mit den Studiumsunterlagen beschäftigen und auseinandersetzen - "dahinter klemmen". Je nach Vorbildung/-studium und Auffassungsgabe variiert natürlich der individuelle Lernzeitaufwand. Ja, ein Teil (aber bei weitem nicht alle) der Prüfungsfragen ist vorab bekannt - die Beantwortung (der in From von Fragenkatalogen beigefügten) Fragestellungen obliegt aber immer noch dem Studenten. Diese Fragenkataloge dienen als roter Faden durch das jeweilige Studienfach, anhand der Skripten und Unterlagen sind die Antworten zu erarbeiten.
  4. Die Fernlehreprogramme "MBA General Management Competences" sowie "MBA Financial Management Competences" der Donau-Universität Krems werden seit Jänner 2012 angeboten. Die Regelstudiendauer beträgt 4 Semester, die gesetzliche Mindeststudiendauer liegt bei 18 Monaten. Zur zeit befinden sich ca. 850 inskribierte Studenten in diesen Fernlehreprogrammen an der DUK. Derzeit (Jänner 2014) gibt es 3 Studenten die Ihr Studium abgeschlossen haben und welchen der akademische Grad "Master of Business Administration (MBA)" verliehen wurde. Die Donau Universität Krems ist eine staatliche österreichische Universität und durch ein eigenes Gesetz (http://www.donau-uni.ac.at/imperia/md/content/donau-uni/duk_gesetz_2004.pdf) konstituiert. Die akademischen Abschlüsse (MBA, MAS, MFP oder weitere) sind vollwertige akademische Abschlüsse, welche in Österreich Führungs- und Eintragungsfähigkeit besitzen. Mit Hinweis auf das Deutsch-Österr. Äquivalenzabkommen (http://www.kmk.org/fileadmin/pdf/ZAB/Aequivalenzabkommen/Osterreich.pdf) sowie eines jüngst erfolgten Urteils des Deutschen Bundesgerichtshofes (BGH, Urteil vom 18.03.2010, Az. I ZR 172/08) : ist der österreichische akademische Grad "Master of Business Administration (MBA)" als Mastergrad zweifelsfrei auch in Deutschland zu führen . (Zitat) "Die Rechtsgrundlage für die Verleihung dieses akademischen Grades ist eine Vorschrift des österreichischen Rechts, und zwar § 1 der 403. Verordnung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur über den akademischen Grad “Master of Science (Kieferorthopädie)”, Universitätslehrgang “Kieferorthopädie (MSc)” der Donau-Universität Krems (BGBl. für die Republik Österreich vom 21.10.2004 Teil II). Nach Art. 2, 5 Abs. 1 des Abkommens zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Republik Österreich über die Gleichwertigkeiten im Hochschulbereich vom 13. Juni 2002 (BGBl. 2004 II S. 127) sind die Inhaber eines in Art. 2 genannten Grades berechtigt, diesen Grad im jeweils anderen Staat zu führen . Zu den österreichischen akademischen Graden, die in Deutschland geführt werden dürfen, gehört der Mastergrad." Soweit richtig. Allerdings wäreteoretisch eine Zulassung mit Bachelor und einem postgradualen Master (Weiterbildung) möglich, wenn die Zulassungskriterien (300 ECTS, etc.) erfüllt sind und man eine Uni findet, die einen dann auch zulässt. In der Praxis aber eher unmöglich, uns (=Blue Danube Business School bzw. Donau-Uni Krems) ist kein Fall bekannt, indem hier eine Zulassung erfolgte.
  5. In Österreich benötigt man zur "Selbständigen Ausübung" eines Gewerbes den sogenannten Gewerbeschein. Hier gibt es verschieden Arten. Der Unternehmensberater unterliegt einem reglementieren Gewerbe, mit folgenden Voraussetzungen: Die Zugangsvoraussetzungen für das reglementierte Gewerbe der Unternehmensberatung stellen ab auf die für diesen Beruf notwendigen Grundvoraussetzungen. Unabhängig von der jeweiligen Spezialisierung werden folgende Kernkompetenzen verlangt: •fundierte betriebswirtschaftliche Voraussetzungen •ausreichende wirtschaftsrechtliche Kenntnisse •das entsprechende Berater-Know-how (Analyse- und Diagnosefähigkeiten, Beratungstechniken, Prozesssteuerungsfähigkeiten, etc.) Diese Kernkompetenzen können mit einer berufseinschlägigen Vorpraxis, eventuell in Verbindung mit einem fachlich einschlägigen Studium, oder im Zuge einer Prüfung nachgewiesen werden. Geregelt wird das Ganze in einem Bundesgesetzblatt: 94. Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit über die Zugangsvoraussetzungen für das reglementierte Gewerbe der Unternehmensberatung einschließlich der Unternehmensorganisation (Unternehmensberatungs-Verordnung) Auf Grund des § 18 Abs. 1 der Gewerbeordnung 1994, BGBl. Nr. 194, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 111/2002, wird verordnet: Nachzulesen unter folgendem Link: http://wko.at/ubit/ub/Zugangsvoraussetzungen.pdf Mehr Infos dazu gibts auf den Seiten der Wirtschaftskammer Österreich: http://portal.wko.at/wk/format_detail.wk?AngID=1&StID=217712&DstID=6154 Prüfungsordnung: http://wko.at/ubit/ub/UB_Pruefungsordnung.pdf
  6. Neues Fernstudien-Programm in der Genehmigungsphase! Demnächst kann ein weiterer Fernstudienlehrgang an der Donau-Universität belegt werden - der Universitätslehrgang "Unternehmensberatung" mit Abschluss "Akademischer Unternehmensberater". Alle Absolventen des Lehrgangs sollen damit auch den Gewerbeschein zum Unternehmensberater lösen können und damit unmittelbar eine berufliche Perspektive erhalten.
  7. Die Donau Universität Krems bietet in Kooperation mit der Blue Danube Business School 2 MBA Masterstudien-Lehrgänge an. Man studiert an einer staatlichen Universität Österreichs und erhält direkt von dieser sein Dekret verliehen. Dies wären der "MBA General Managament Competences" und der "MBA Financal Management Competences". Beides sind reine Fernstudien ohne Präsenz, in deutscher Sprache. Der Master-Titel ist gemäßt dem "Österreichisch-Deutschen Äquivalenz Abkommen" in Deutschland führbar. Die Prüfungen für die ersten beiden Studienabschnitte erfolgt online. Die Prüfungen für den dritten Studienabschluß und die Verteidiung der Master-Thesis ist vor Ort an der Donau Uni Krems abzulegen. Die Lehrgangs-Kosten betragen inkl. aller Gebühren für das Regel-Studium € 7.200,--. Informationen dazu findest du unter http://www.business-school.co.at
×
×
  • Neu erstellen...