Springe zum Inhalt

Martin Knoke

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Martin Knoke

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Anbieter
  • Anbieter
    SRH FernHochschule Riedlingen
  • Studiengang
    Gesundheits- und Sozialmanagement

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Sehr geehrte Nalani, da die SRH Fernhochschule Riedlingen hier offenbar nicht zu den flexiblen Fernstudienanbietern gezählt wird und auch die Preise verzerrt wiedergegeben werden, möchte ich als zuständiger Studiengangsleiter für die Studiengänge Sozialmanagement und Gesundheitsmanagement ein wenig für Transparenz sorgen - zumal Ihre ursprünglichen Fragen ja noch nicht wirklich beantwortet wurden. Sicherlich ist es richtig, dass Sie sich über Ihre persönlichen Ziele, Präferenzen und Ressourcen Gedanken machen sollten, bevor Sie eine Unterschrift unter einen Studienvertrag setzen, aber genauso wichtig ist es meines Erachtens, die Angebote zu kennen, nicht zuletzt weil einem im Vergleich der Angebote entscheidende Fragen oftmals erst so richtig bewusst werden. In diesem Sinne möchte ich zunächst einmal auf Ihre ursprünglichen Fragen eingehen. > Ich schwanke zwischen Gesundheitsmanagement und Sozialmanagement? Was wäre sinnvoller oder empfehlenswert? >> Hier ist sicher - wie von einigen Vorrednern angemerkt - keine pauschale Antwort für IHREN Fall möglich. Mit einem Studienabschluss im Gesundheitsmanagement würden Sie sich mit Sicherheit mehr auf die Gesundheitsbranche festlegen, was insofern sinnvoll wäre, als Sie damit auf Ihren Vorqualifikationen aufbauen würden und sich insofern - so würde ich es nennen - spezialisieren. Hier stehen - neben Pflegeeinrichtungen - eher Einrichtungen der stationären und ambulanten Gesundheitsversorgung sowie Krankenversicherungen im Zentrum und wenn Sie Ihre Zukunft eher in diesem Sektor sehen, dann wäre dies im direkten Vergleich der 'empfehlenswerte' Studiengang. Mit dem Studiengang Sozialmanagement würden Sie sich eher 'verbreitern', da hier das gesamte Feld sozialer Dienste und Einrichtungen angesprochen wird und Sie ja bisher 'vor allem' in der Pflege zuhause sind. In beiden Bereichen und mit beiden Abschlüssen haben Sie gute Perspektiven, richtig ist aber auch der Einwurf von Mylo, dass ein Studium in Richtung BWL mit Schwerpunkt Accounting & Controlling in Frage käme - dies insbesondere deshalb, weil Sie die 'fachliche Seite' ja durch Ihre Ausbildung, Weiterbildung und Berufserfahrung nachweisen können. Vielleicht schauen Sie sich auch einmal unseren Studiengang in Betriebswirtschaft und Management mit diesem Schwerpunkt an. Wie gesagt: Pauschale Antworten kann es hier nicht geben, gerne können Sie mich aber unter martin.knoke@fh-riedlingen.de kontaktieren, damit wir eine telefonische Beratung vereinbaren können. > Kann meine Ausbildung und Weiterbildung angerechnet werden? Wie wirkt sich das aus? (Abitur ist vorhanden) >> Grundsätzlich können außerhochschulische Leistungen angerechnet werden, wenn sie nach Inhalt, Umfang und Niveau den von uns geforderten Leistungen entsprechen. Was die Ausbildung angeht, so sehen wir hier schon ein anderes Anforderungsniveau zum Studium und anerkennen solche Leistungen nur im Ausnahmefall. Leistungen aus Weiterbildungen kommen bei uns - wenn Inhalt und Umfang vergleichbar sind - aber regelmäßig zur Anrechnung. Alle angerechneten Module müssen Sie nicht mehr an der Hochschule belegen und 'sparen' damit einerseits natürlich Zeit, aber auch Geld, denn es erfolgt eine anteilige Reduktion der Studiengebühren. Gerne können Sie uns Ihre Unterlagen zuschicken, damit wir diese schon im Vorfeld kostenfrei und verbindlich auf Anrechnungsmöglichkeiten prüfen. > Zu welchen Zeiten sind die Klausurtermine und Präsenzveranstaltungen? Bin alleinerziehend , hätte außerhalb der Kita Zeiten im Moment keine Betreuung. >> Die Präsenzen finden immer freitags von 16 Uhr bis 21 Uhr und samstags von 8 Uhr bis 17 Uhr statt, Prüfungen im gleichen Zeitfenster, aber nur im Umfang von 2 Stunden. Rechnen müssten Sie mit ca. 3 Präsenzen pro Semester (wobei diese nicht verpflichtend sind, da die Prüfungen allein auf dem ausgegebenen Studienmaterial beruhen) und ca. 3 Klausuren pro Semester (wobei Sie auch zwei oder drei Klausuren an einem Wochenende schreiben dürfen, wenn Sie das vorziehen). In der Summe müssen Sie - wenn Sie die Präsenzen wahrnehmen wollen - also mit 5 Wochenenden pro Semester rechnen, ohne Präsenzen sinnvollerweise mit zwei Wochenenden. Wenn Sie diese Zeiten überhaupt nicht einrichten können, dann dürfte das Studium in der Tat nicht machbar sein - aber: Klausuren werden Sie auch an allen anderen Hochschulen schreiben und insofern auch dort immer einmal wieder anwesend sein müssen. An der SRH Fernhochschule Riedlingen sind etwas die Hälfte der Prüfungen von zuhause aus zu schreiben, der Rest in Form von Klausuren. Diese können Sie im Übrigen an 6 Wochenenden im Jahr an allen unseren Studienzentren ablegen. Präsenzen sind wie gesagt keine Pflichtveranstaltungen und auch bei ca. 50% der Module vorgesehen. Die anderen Module werden durch Online-Vorlesungen begleitet, die Sie abends bequem von zuhause aus verfolgen oder jederzeit als Aufzeichnung ansehen können. > Ist das Studium auch als Alleinerziehende und mit Teilzeitjob machbar (in der Regelstudienzeit)? >> Unter unseren Studierenden finden sich einige Personen in genau dieser Situation und absolvieren das Studium mit Erfolg - teils auch in der Regelstudienzeit. Machbar ist es also, aber ob es für Sie persönlich machbar ist, hängt - auch das wurde bereits angemerkt - von einer Vielzahl weiterer Faktoren ab. Gerne kann ich auch versuchen, einen Kontakt zu einer unserer Studierenden in einer ähnlichen Situation herzustellen, wenn Sie mir schreiben ... Ich hoffe, ich konnte Ihre konkreten Fragen damit einigermaßen konkret beantworten - und hoffe vor allem, dass deutlich wurde, dass Sie an der SRH Fernhochschule Riedlingen ein äußerst flexibles Studienmodell vorfinden werden. Nicht erwähnt habe ich, dass Sie das Studium bei uns jederzeit zum Monatsbeginn aufnehmen können und dass Sie es - ganz nach Ihren beruflichen und privaten Verpflichtungen - beliebig zwischen 6 und 12 Semestern strecken können, ohne dass dies zu höheren Studiengebühren führt. Sie studieren hier also vollkommen nach Ihrem selbstgewählten Pensum ohne Bindungen an Vorgaben oder Semesterzyklen. Bleibt noch ein letztes Wort zu den Preisen: Dass wir zu den höherpreisigen Anbietern zählen ist uns bewusst, wir sind aber auch davon überzeugt, dass die Qualität unserer Angebote und vor allem der Betreuung dies rechtfertigen, zumal Sie an der SRH Fernhochschule Riedlingen nur den monatlichen Pauschalpreis entrichten, der alle Leistungen enthält. An anderen Hochschulen ist dies häufig nicht so (siehe die Extra-Gebühren pro Prüfung an der WINGS). Ich würde an Ihrer Stelle jedenfalls genau prüfen, welche Extra-Gebühren noch anfallen können, z.B. wenn Sie einmal eine Prüfung wiederholen müssen, wenn Sie ein Semester länger benötigen, wenn Sie einen Antrag an den Prüfungsausschuss schreiben etc. Und natürlich sollten Sie sich auch anschauen, für wie viele Monate die Studiengebühren zu entrichten sind. Die von der IUBH angegebenen 169 Euro/Monat z.B. beziehen sich auf 72 Monate und nicht auf 36 Monate, sodass Sie diesen Betrag schon einmal verdoppeln dürfen ... In diesem Sinne hoffe ich, Ihnen die gewünschten 'Anregungen' und 'Rückmeldungen' gegeben zu haben und würde mich freuen, wenn Sie mich bei weiteren Fragen persönlich kontaktieren! Freundliche Grüße Martin Knoke
  2. Sehr geehrter Numerus, gerne will ich Ihnen als zuständiger Studiengangsleiter für den Studiengang ein paar Einschätzungen und Hinweise zu Ihren Fragen geben. Zunächst einmal ist es richtig, dass sich ein Studium in Sozialmanagement inhaltlich vollkommen von einem Studium in sozialer Arbeit unterscheidet und dass Sie sich mit diesem Studium insofern auch ein wenig auf einen anderen 'Pfad' begeben. Wenn Sie aber eine Tätigkeit in den Bereichen Management und Organisation mit der Perspektive 'Führungsverantwortung' in Erwägung ziehen, dann wäre dieser Studiengang genau richtig für Sie, zumal Sie sich in diesem breiter angelegten Studiengang mit verschiedenen Feldern des Sozialwesens befassen und insofern auch als betriebswirtschaftlich versierter Experte für größere Träger von Interesse sind. Auf jeden Fall wird die Kombination aus fachlichem Know-how und betriebswirtschaftlichem Studium in solchen Positionen gerne gesehen. Viele unserer Studierenden machen jedenfalls die Erfahrung, dass sie schon im Laufe des Studiums oder bald danach weiterführende Aufgaben und/oder Führungsverantwortung übernehmen. Einschränkend muss ich allerdings sagen, dass es sich dabei zumeist um ausgebildete Erzieher handelt und ich die Situation für Kinderpfleger nicht so gut einschätzen kann. Vielleicht erkundigen Sie sich einfach einmal bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber, wie er dies sieht!? Was Ihre Frage nach den Präsenzen angeht, so gibt es für die einzelnen Module im Studiengang Sozialmanagement verschiedene Formen von Begleitveranstaltungen. Je nach Modul handelt es sich um Online-Vorlesungen, die Sie bequem von zuhause aus verfolgen können oder eben um Präsenzen, die regelmäßig an einem unserer Studienzentren stattfinden. Pro Semester sollten Sie mit etwa zwei Online-Vorlesungen und drei Präsenzwochenenden rechnen, wobei diese keine Pflichtveranstaltungen sind, da der prüfungsrelevante Stoff komplett im Rahmen der schriftlichen Studienmaterialien vermittelt wird und die Begleitveranstaltungen als Ergänzung dazu konzipiert sind. Die Termine und Orte der Präsenzen werden immer im September für das gesamte folgende Jahr veröffentlicht, sodass Sie Ihr Studium vorausschauend und flexibel planen können. Bleibt die Frage nach der Machbarkeit des Studiums: Organisatorische Grundidee unserer Studiengänge ist eine größtmögliche Flexibilität und so können Sie das Studium nicht nur jederzeit aufnehmen, sondern völlig flexibel zwischen 6 und 12 Semester dafür in Anspruch nehmen. Sie können die Studienbelastung also an Ihre beruflichen und sonstigen Verpflichtungen anpassen. Da Sie jedoch 'nur' in Teilzeit arbeiten, sollte dies aus meiner Sicht überhaupt kein Problem sein. Die Erfahrung unserer Studierenden ist jedenfalls, dass ein zügiges Studium mit einem deutlich reduzierten Stundenumfang im Beruf sehr gut vereinbar ist. Ich hoffe, damit die wichtigsten Fragen geklärt zu haben, stehe für Rückfragen aber gerne zur Verfügung, auch per Mail unter martin.knoke@fh-riedlingen.de. Und vielleicht wollen Sie ja auch einmal an einer unserer Online-Informationsveranstaltungen teilnehmen, in denen wir ausführlich über alle Aspekte des Studiums informieren. Die Termine dieser Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage www.fh-riedlingen.de. Freundliche Grüße Martin Knoke
  3. Sehr geehrte® htc90, erlauben Sie mir, dass ich Ihnen als Studiengangsleiter der SRH FernHochschule Riedlingen kurz antworte: Wenn sich Ihre Lebensumstände geändert haben und ein klassisches Präsenzstudium für Sie nun besser passt, dann ist es ohne Probleme möglich, aus dem Fernstudiengang der SRH FernHochschule Riedlingen in den Präsenzstudiengang der SRH Fachhochschule Calw zu wechseln. Genau genommen war das eine der zentralen Ideen der gemeinsamen Akkreditierung der beiden Studiengänge mit einem einheitlichen Curriculum! Wir wissen nämlich von unseren Studierenden, dass solche Veränderungen der jeweiligen Lebenssituation und der damit verbundenen Studienanforderungen nicht unüblich sind und wollen dafür ein innovatives Angebot unterbreiten. Umgekehrt könnten Studierende nach diesem Konzept übrigens auch 'in Präsenz' in Calw beginnen und dann, etwa wenn sich ein interessantes Job-Angebot ergibt, in den Fernstudiengang an die Riedlinger Hochschule wechseln. Konkret müssten Sie sich im nächsten Schritt an die Fachhochschule in Calw bzw. im Vorfeld an Ihre Studienbetreuerin in Riedlingen wenden, damit wir alles Weitere in die Wege leiten können. In Calw werden Sie dann auch hinsichtlich möglicher Praktika und Auslandsaufenthalte weiter beraten. Sollten Sie sich doch für einen Verbleib im Fernstudienmodell entscheiden, empfehle ich Ihnen einen Blick in unsere Praktikumsbörse im eCampus. Freundliche Grüße Martin Knoke
  4. Sehr geehrter 'Nikdo', als Studiengangsleiter für den Studiengang 'Sozialmanagement' an der SRH FernHochschule Riedlingen kann ich die Antworten meiner 'Vorredner' im Großen und Ganzen unterstreichen: Der Lern- und Zeitaufwand für das Studium ist eine sehr individuelle Größe und hängt unter anderem von Ihren Vorkenntnissen (z.B. aus Aus- und Weiterbildungen oder der Schule), Ihrer Berufserfahrung, Ihren Lernfertigkeiten und nicht zuletzt auch Ihren Ambitionen ab. Aus den Rückmeldungen unserer Studierenden wissen wir jedoch, dass sich der wöchentliche Lernaufwand - siehe die Kommentare oben - bei ca. 15 bis 20 Stunden bewegt, wobei es je nach Modul und Ausprägung der oben genannten Faktoren natürlich immer Schwankungen nach oben oder unten geben kann. Der entscheidende Punkt ist meines Erachtens aber ein anderer: Der Lernaufwand muss Sie nämlich insofern nicht schrecken, als Sie Ihr Studium an der SRH FernHochschule Riedlingen höchst flexibel und individuell gestalten können. Den Zeitpunkt, wann Sie Online-Veranstaltungen und Präsenzen wahrnehmen, wann Sie sich für Prüfungen anmelden, wann Sie Hausarbeiten einreichen und Klausuren ablegen oder wann Sie ein neues Modul hinzuwählen, bestimmen Sie nämlich selbst und können so Ihr persönliches Studium voll und ganz auf Ihre beruflichen und privaten Termine und Belastungen abstimmen. Das Studium mag dann vielleicht ein oder zwei Semester länger dauern, aber berufsbegleitend ist das aus unserer Sicht aller Ehren wert! Und zusätzliche Kosten entstehen dadurch auch nicht, sodass Sie sich die Zeit nehmen können, die Sie für das Studium benötigen. Sollten Sie Rückfragen dazu haben, können Sie sich natürlich auch gerne direkt an mich wenden. Sie finden mich über unsere Homepage! Freundliche Grüße Martin Knoke
  5. Sehr geehrter Sven, in Ihrem Beitrag fragen Sie zwar nach 'Informationen anderer Teilnehmer' und da bin ich - wie die Benutzerin 'Beetlejuicine' ja auch - die falsche Person, dennoch denke ich dass ich als Studiengangsleiter für den von Ihnen angesprochenen Studiengang 'Gesundheitsmanagement' an der SRH Fernhochschule Riedlingen ein paar hilfreiche Hinweise geben kann, zumal von 'Beetlejuicine' je eine Reihe von wichtigen Fragen aufgeworfen wurden. Zunächst einmal ist es gut, dass Sie sich Gedanken darüber machen, ob das Studium für Sie leistbar ist! Und natürlich hängt der erforderliche Arbeitsaufwand davon ab, welche Vorkenntnisse und beruflichen Erfahrungen man mitbringt, wie leicht man sich mit dem Lernen überhaupt und speziell im Fernstadium tut, und welche Ambitionen man mit Blick auf die Noten hat ... Aus diesem Grund lässt sich leider nicht pauschal sagen, wie viel Zeit Sie investieren müssen. In manchen Modulen (in denen Sie z.B. Vorkenntnisse haben) wird Ihnen das Lernen leichter fallen, in anderen Modulen (bei Ihrem Hintergrund vielleicht so etwas wie 'Rechnungswesen') werden Sie überdurchschnittlich viel Zeit investieren müssen. Die gute Nachricht aber ist, dass Sie das Studium an der SRH Fernhochschule Riedlingen flexibel und ganz nach Ihren persönlichen und beruflichen Belastungen planen und absolvieren können. Wenn Sie also einmal etwas mehr Zeit für ein Modul benötigen, weil Sie sich damit schwerer tun, oder aus beruflichen Gruünden etwas weniger Zeit im Semester zur Verfügung haben, dann können Sie das Studium entsprechend verlängern. Anders als offensichtlich bei Apollon kann man so nicht nur um die Hälfte der Zeit, sondern auf bis zu 6 Jahre verlängern, ohne dass dabei zusätzliche Kosten anfallen - und selbstverständlich inklusive der gleichen Betreuungsleistungen. Ich gehe aber einmal davon aus, dass Sie - wie fast alle unserer Studierenden - kein Studium für sechs Jahre planen und insofern die anderen Fragen von 'Beetlejuice' noch mehr Relevanz haben. Es geht also um die Frage der Planungsflexibilität im laufenden Semester. An der SRH Fernhochschule Riedlingen sind im Bachelor-Studiengang 'Gesundheitsmanagement' (wie in den meisten anderen Bachelor-Studiengängen) drei Prüfungstermine pro Semester vorgesehen. Sie können also erstens Ihre Klausuren so verteilen, dass Sie nie mehr als eine Klausur pro Termin schreiben müssen und zweitens Prüfungen mehr oder weniger sofort wiederholen, wenn Sie krank waren oder einmal nicht bestanden haben. Auch das trägt maßgeblich dazu bei, die Studienzeit im Rahmen zu halten. Hinzu kommt, dass Sie viele unserer Prüfungen imn Form von Hausarbeiten, Einsendeaufgaben und Fallstudien bearbeiten, die sie alle flexibel von zuhause aus anfertigen und einreichen können. Zur Vorbereitung auf die Prüfungen bieten wir für jedes Modul entweder eine Reihe von Präsenzterminen an den insgesamt 13 Studienzentren oder abendliche Online-Veranstaltungen, die Sie bequem von zuhause aus verfolgen können. Sie haben also auch hier eine hohe Flexibiltät und können Ihr individuelles Studiensemester ganz nach Ihren persönlichen zeitlichen und örtlichen Präferenzen planen. Die Termine stehen immer Ende September für das gesamte folgende Jahr fest, sodass Sie auch gut planen können. Ich hoffe, dass ich Ihre Fragen damit erst einmal beantworten konnte - und danke 'Beetlejuicine' für die Struktur, die sie mir mit Ihren Ergänzungen gegeben hat! Sollten Sei weitere Fragen haben, können Sie sich gerne unter martin.knoke@hs-riedlingen.de an mich wenden. Eventuell könnte ich auch versuchen, einen Kontakt zu aktuell Studierenden herzustellen! Freundliche Grüße Martin Knoke
  6. Hallo Zitronenlibelle, als zuständiger Studiengangsleiter für den Studiengang 'Sozialmanagement' kann ich Ihre Einschätzung im Großen und Ganzen bestätigen: Ziel des Studienangebotes ist es, Studierende für Aufgaben in Führung und Management in sozialen Einrichtungen zu qualifizieren. Unsere Absolventinnen und Absolventen arbeiten dann typischerweise z.B. als Leiterin einer Kindertageseinrichtung oder als Geschäftsführung eines Trägers. Außerdem eröffnen sich regelmäßig Perspektiven in unterstützenden Managementfunktionen, so z.B. im Fundraising oder Controlling eines größeren Trägers. Entsprechend finden Sie, wenn Sie sich das Curriculum des Studiengangs anschauen, eine Mischung aus BWL- bzw. Management-Inhalten und Themen der Sozialwirtschaft. Letztere drehen sich vor allem um Angebots- und Nachfragestrukturen, die Finanzierung solcher Einrichtungen oder sozialpolitische Rahmenbedingungen - eher wirtschaftliche als pädagogische Themen also. Eine spätere Tätigkeit in der klassischen sozialen Arbeit sehe ich insofern nicht. Gerne stehe ich Ihnen jedoch für Rückfragen zu unseren Studienangeboten zur Verfügung und habe vielleicht auch noch die eine oder andere Anregung für Sie. Gerne können Sie mich unter martin.knoke@fh-riedlingen.de anschreiben! Freundliche Grüße Martin Knoke Studiengangsleiter Sozialmanagement SRH Fernhochschule Riedlingen
  7. Hallo 'JasminaG', da Sie ursprünglich danach gefragt haben, welche anderen Anbieter Leistungen der VWA anerkennen: Auch an der SRH FernHochschule Riedlingen ist das möglich - bis zu 90 Credit Points aus nicht-akademischen Weiterbildungen auf der Basis einer individuellen Prüfung. Eine Spezialisierungsmöglichkeit bei uns wäre International Management. Wenn Sie nähere Informationen wünschen, können Sie mir gerne schreiben (martin.knoke@fh-riedlingen.de) oder direkt in Riedlingen anrufen! Freundliche Grüße Prof. Dr. Martin Knoke Studiengangsleiter BWL
  8. Hallo 'Parias', üblicherweise melde ich mich ja nicht in den Foren anderer Anbieter zu Wort, aber da Ihre Anfrage nachträglich in den Ordner der IUBH verschoben wurde und Sie explizit nach weiteren Fernstudienanbietern fragen, möchte ich doch auf das Studienprogramm der SRH Fernhochschule Riedlingen hinweisen (www.fh-riedlingen.de). Auch wir bieten einen Studiengang Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Hotel & Tourism Management, den Sie komplett aus der Ferne studieren können. Unsere Präsenzphasen sind optional (bzw. viele Begleitveranstaltungen sogar als Online-Vorlesungen gestaltet) und alle Klausuren (Hausarbeiten stellen ja kein Problem dar) können Sie vor Ort schreiben, wenn Sie uns einen entsprechenden Kontakt herstellen (Deutsche Schule, Hochschule, Botschaft etc.). Für Rückfragen dazu stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Schreiben Sie mir einfach unter martin.knoke@fh-riedlingen.de. Freundliche Grüße Martin Knoke Studiengangsleiter Betriebswirtschaft SRH Fernhochschule Riedlingen
  9. Sehr geehrte(r?) 'Paperina', als Studiengangsleiter des Studiengangs 'Sozialmanagement' an der SRH Fernhochschule Riedlingen will ich Ihnen gerne kurz antworten. Eine Anrechnung erfolgt, wenn die Leistungen nach Umfang, Inhalt und Niveau vergleichbar mit den Anforderungen an unserer Hochschule sind. Darüber entscheidet die Hochschule auf Antrag und auf der Grundlage der von Ihnen vorgelegten Nachweise. Sofern die Notenskalen vergleichbar sind, werden nicht nur die Credits, sondern auch die erzielten Noten übernommen und im Zeugnis aufgeführt. Sollten Sie weitere Fragen dazu haben, können Sie mir gerne unter martin.knoke@fh-riedlingen.de schreiben. Freundliche Grüße und vielleicht ja bis bald im Studiengang Sozialmanagement Martin Knoke
  10. Sehr geehrte Frau Conrad, da Sie Ihre Frage ja selbst schon als 'etwas persönlicher' bezeichnen, würde ich die Diskussion gerne in einen 'privaten Raum' verlegen und möchte hiermit vorschlagen, dass Sie an meine Mail-Adresse an der FH Riedlingen (martin.knoke@fh-riedlingen.de) schreiben. Gerne können wir zu Ihren Fragen dann auch einmal telefonieren. Grundsätzlich ist der Studiengang 'Gesundheitsmanagement' mit Blick auf Ihre aktuelle Tätigkeit und Ihre 'Bestrebungen' sicher geeignet. Dennoch hätte ich für eine qualifizierte Antwort noch einige Rückfragen, die sich besser im direkten (Mail-)Kontakt klären lassen ... Freundliche Grüße Martin Knoke Studiengangsleiter Gesundheitsmanagement
  11. Guten Tag Frau Conrad, gerne will ich Ihre Rückfrage kurz beantworten: Aktuell finden (noch) keine Präsenzen in Dresden statt. Die Studienzentren, die wir im Studiengang Gesundheitsmanagement momentan belegen, sind Hannover, Köln, Stuttgart und München. Zukünftig soll dies jedoch noch ausgebaut werden. In der Summe sind zwei Präsenzphasen pro Semester vorgesehen, so dass sich die 'erforderlichen Reisen' jedoch auch jetzt schon in Grenzen halten. Hinzu kommt, dass die Präsenzveranstaltungen nicht verpflichtend sind, obwohl sie von den Studierenden natürlich als Bereicherung und wertvolle Hilfe gesehen und daher gerne besucht werden. Sie müssten also nicht zwingend an ein entferntes Studienzentrum reisen. Die Klausuren können Sie an allen Studienzentren und damit auch in Dresden ablegen. Freundliche Grüße Martin Knoke Studiengangsleiter Gesundheitsmanagement
  12. Liebe Ina, auch auf die Gefahr hin, Sie durch einen weiteren Vorschlag vor 'neue Entscheidungen' zu stellen: An der SRH FernHochschule Riedlingen (www.fh-riedlingen.de) gibt es auch ein Studienangebot in BWL mit Schwerpunkt Hotel & Tourism Management. Vielleicht wollen Sie sich dies einmal anschauen? Und wenn Sie Rückfragen dazu haben, können Sie sich gerne an mich als Studiengangsleiter und Verantwortlichen für dieses Programm anschreiben. Meine Mail-Adresse: martin.knoke@fh-riedlingen.de. Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören und wünsche Ihnen - unabhängig davon wo Sie landen - einen guten Studienstart! Freundliche Grüße Martin Knoke SRH FernHochschule Riedlingen
  13. Hallo 'Jenny87', da der Beitrag von PieterMC Ihre Fragen nicht wirklich beantwortet und noch dazu auf einen auslaufenden Studiengang verweist, in den Sie sich gar nicht mehr immatrikulieren können, möchte ich als Studiengangsleiter des angesprochenen Studiengangs 'Gesundheitsmanagement' an der SRH FernHochschschule Riedlingen kurz antworten. Die von Ihnen gewünschten 'Erfahrungen' und 'Ratschläge' können (und sollten) natürlich andere User - die Studierenden unserer Hochschule - vermitteln. Auf Ihre konkreten Fragen zum Studium will ich aber gerne eingehen. Zunächst einmal ist das Studium komplett als 'berufsbegleitendes Studium' mit Selbststudienanteilen sowie verschiedenen Begleitveranstaltungen und Online-Unterstützung konzipiert und somit voll und ganz auf die Lebenssituation berufstätiger Studierender ausgerichtet. So wie Sie Ihre Arbeitszeiten schildern sehe ich mithin kein Problem, das Studium zu absolvieren. Neben der Bearbeitung des Studienmaterials, bei der Sie zeitlich und räumlich natürlich vollständig flexibel sind, stehen pro Semester im Schnitt zwei Präsenzphasen (jeweils Freitag und Samstag) an, wobei diese - mehrfach pro Semester angeboten werden - an verschiedenen Studienzentren stattfinden - frühzeitig - einige Monate im Voraus - terminiert werden. Das gleiche gilt letztlich für unsere Online-Vorlesungen, die Sie von zu Hause aus verfolgen und die wochentags am Abend von 19 bis 21 Uhr stattfinden. Wenn Sie sich also bestimmte Termine, die 'lange bekannt' sind, freihalten können, können Sie an allen Veranstaltungen teilnehmen, zumal es immer Alternativen gibt. Da der Besuch der Veranstaltungen freiwillig ist, wäre es auch nicht ganz so schlimm, wenn Sie ausnahmsweise einmal eine Veranstaltung verpassen. Was die 'Reisen' und den Präsenzort angeht, so finden nicht alle Präsenzen in Heidelberg (am 'Studienzentrum Heidelberg der SRH FernHochschule Riedlingen - nicht der 'Uni Heidelberg') statt. Vielmehr werden die Veranstaltungen über die verscheidenen Studienzentren der Hochschule 'gestreut'. Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Studiengang haben, können Sie sich gerne direkt an mich wenden (martin.knoke@fh-riedlingen.de, 07371 93150). Für den Moment hoffe ich, Ihnen erst einmal weitergeholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen Prof. Dr. Martin Knoke
  14. Hallo 'Lisa', genau so ist es: Pro Semester sind in der Regel fünf Module zu absolvieren. In jedem Modul legen Sie eine 'Prüfungsleistung' ab, so dass Sie mit den drei Klausuren im Semester drei der fünf Module abgedeckt haben. Die verbleibenden Module werden durch Hausarbeiten, Einsendeaufgaben u.ä. geprüft. Freundliche Grüße Martin Knoke
  15. Hallo 'Sputtnik', zu absolvieren sind in jedem Semester nur 3 (und nicht 5) Klausuren. Zwei dieser Klausuren können Sie an jedem unserer Studienzentren schreiben. An jedem unserer Studienzentren bieten wir zwei Klausurwochenenden pro Semester an, so dass Sie letztlich selbst entscheiden können, ob Sie zwei Klausuren an einem Wochenende schreiben (und damit die Anreisen verringern) oder die beiden Klausuren auf zwei verschiedene Wochenenden verteilen (und damit die Belastung vermindern). Eine weitere Klausur wpro Semester wird dann direkt im Anschluss an die Präsenz in dem Studienzentrum geschrieben, wo auch die Präsenz angeboten wird. Diese Präsenzen finden mindestens zwei Mal pro Semester an verschiedenen Präsenzorten in Deutschland statt (im 1. Semester z.B. in Hannover und Stuttgart), so dass Sie die Teilnahme nach Ihren persönlichen und zeitlichen Präferenzen planen können. Die beiden verbleibenden Prüfungen in jedem Semester sind dann wie gesagt Hausarbeiten oder Einsendeaufgaben. Beste Grüße Prof. Dr. Martin Knoke
×
×
  • Neu erstellen...