Springe zum Inhalt

chrischdl

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

11 Gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    BWL
  • Wohnort
    Nürnberg
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Reto! Du kannst -soweit ich das mitbekommen habe - das Studium seit kurzembteilweise oder komplett im Voraus bezahlen, dafür bekommst Du glaub ich sogar Rabatt auf die Gesamtkosten. Wieviel genau weiss ich leider nicht mehr, aber frag dazu doch einfach mal bei der IUBH an, die antworten in der Regel schnell und kompetent! Grüße Chrischdl
  2. Aber Frau Kanzler, ähnliches tun Sie hier doch auch (gerade erst las ich von Ihrer "Weihnachtsverlosung"). Sie sind zwar kein Fernstudienanbieter aber profitieren doch auch vom Bekanntheitsgrad und der Zielgruppe dieses Forums Ich habe es hier im Forum immer als positiv empfunden, wenn Anbieter von sich aus nähere Informationen oder Neuigkeiten zu Ihrem Studienangebot eingestellt haben. Gruß Christin
  3. Guten Morgen Krabbenheini, ich habe ein bisschen gezögert, ob ich einen Kommentar zu Deinem Thema verfasse, da ich nicht den Eindruck erwecken möchte den Dir etwas "madig" zu machen, zumal Du Dich ja schon für die Grafikakademie entschieden hast aber nachdem ich mir gerade aus Neugier die Website des Anbieters genauer angeschaut habe möchte ich es doch tun. Mir ist noch nicht ganz klar, ob Du dich nur als Hobby fortbilden möchtest oder das ganze auch beruflich nutzen willst. Meine folgende Meinung bezieht sich hauptsächlich auf den Fall der berufsorientierten Weiterbildung: Ich arbeite im Grafikbereich und bin von dem Angebot der Grafikakademie nicht überzeugt. Wichtig vor allem: Du erwirbst dort keinen offiziellen Abschluss, die Lehrgänge sind aber (teilweise) staatlich zugelassen und Du bekommst am Ende ein Zertifikat. In der Arbeitswelt kannst Du damit eigentlich nichts anfangen. In den FAQ stellt die Akademie den Wert und Anspruch ihrer Kurse über den offiziellen Abschluss der IHK (Mediengestalter) und teilweise auch über den akademischen Abschluss der FH. Die Aussagen zu Berufschancen und Anerkennung in der Berufswelt sind in meinen Augen sehr geschönt und nicht realistisch. Dies wirkt auf mich nicht seriös. Auf der einen Seite wird dort z.B. betont, dass keine Festlegung auf spezielle Software erfolgt (die muss man sich übrigen selbst kaufen, Studentenrabatt bekommst Du nur wenn Du BEIDE Seminarreihen besuchst!), da der Schwerpunkt der Seminare auf der Gestaltung und nicht auf dem Umgang mit professioneller Software liegt, andererseits werden den Absolventen Berufschancen in Aussicht gestellt, die man ohne dieses technische Know-How nie erreichen wird (ich weiß aus Erfahrung, dass es mittlerweile sogar im Kampf um Praktikas in der Grafikbranche ein großer Vorteil ist, wenn man sich mit Photoshop, Indesign etc. auskennt). Als Berufs-Grafiker nützt es wenig, wenn man sich in Komposition und Farblehre auskennt, diese aber nicht auf professioneller Ebene umsetzen kann. Das der Studienleiter persönlich sich um Dich gekümmert hat, könnte übrigens auch daran liegen, dass es dort neben den Dozente keine weiteren administrativen Mitarbeiter gibt (dieser ist in allen Belangen Ansprechpartner und auch die knappen Bürozeiten lassen dies vermuten). Über diesen Anbieter wurde übrigens auch in anderen Foren diskutiert, ich bin mit meiner kritischen Meinung nicht allein. Ich möchte aber trotzdem betonen, dass ich keine direkten Erfahrungen mit der Grafikakademie gemacht habe und ich nur meinen Eindruck anhand der Website dargelegt habe. Grüße Christin
  4. Das ist ja super! Ich gebe zu, ich war doch etwas enttäuscht als ich das etwas unhandliche und wenig schicke Stück Papier in der Hand hielt, das nun mein Studentenausweis sein soll auch wenn ich nun befürchte, dass auf der ID Card das von mir eingeschickte Verbrecherpassbild aufgedruckt wird Grüße Christin
  5. Alles klar, hier also der genaue Link: www.mediengestalter.info Das geplante Equipment von Dir, Tinkabell, ist schon sehr hoch gegriffen und als Einsteiger vollkommen unnötig (meine Meinung). Viele hauptberufliche Grafiker sind sicher nicht so gut ausgestattet Ein gebrauchter Mac wär übrigens auch noch eine Möglichkeit Geld zu sparen (hab meine privaten bisher immer refurbished gekauft). Gruß Christin
  6. Liebe Tinkabell, da Du ja aktuell in einer Medienagentur arbeitest nahm ich an, dass Du ein realistisches Bild vom Beruf des Grafikers hast. Ich glaube aber Du siehst da wirklich zu viele "glitzernde Einhörner". Ich würde Dir gern ein spezielles Forum zu dem Thema empfehlen - da ich nicht weiss, ob es ok ist hier diesen Link zu teilen: google einfach "mediengestalter forum" und Du wirst fündig. Dort bekommst Du alle Infos zum Thema Ausbildung und Berufsalltag in der Branche. Auch Fernlehrgänge wurden dort schon diskutiert. Gruß Christin
  7. Hallo Kaeffken, hallo draper, ich wollte mit meiner Kritik zur CLIX-Nutzung auf dem IPad kein zusätzliches Thema anschneiden - da das aktuelle Forum in Clix eingebettet ist erschien es mir aber passend, dies hier anzubringen (bin übrigens bei beiden Geräten mit 6.0.1 unterwegs). Will jetzt auch gar nicht weiter drauf rumkauen, da anscheinend schon an einer Lösung gearbeitet wird (App, App, hurra!). Nach aktueller Planung bin ich natürlich beim Studententreffen dabei und würd mich freuen, Euch da zu treffen! Grüße Christin
  8. Guten Morgen! Ich bin ja eigentlich noch gar nicht offiziell Studentin an der IUBH (erst ab 1.12.) aber ich habe mich schon mit dem Testaccount beschäftigt und muss auch sagen, dass die Oberfläche nicht wirklich benutzerfreundlich ist (z.B. das ständige öffnen neuer Fenster und die allgemeine Unübersichtlichkeit). Das größte Manko für mich persönlich ist aber die schlechte Nutzbarkeit auf dem iPad (zumindest mit dem iPad2), da funktioniert einiges nicht (auf dem iphone komischerweise schon?). Das finde ich sehr schade, gerade weil jetzt ja das iPad zum Studienstart mitgeliefert wird. Ich kann dann zwar alle Studienskripte und Vodcasts auf dem ipad abrufen, aber um in die Foren zu schauen muss ich dann doch den Rechner hochfahren. Falls das allerdings nur an meinem iPad2 dem Testaccount oder meinem technischen Unvermögen liegt nehm ich natürlich alles zurück Gruß Christin
  9. Hallo Bonna, ich wollte Dir zu Deiner Überlegung, Dich an der IUBH einzuschreiben nur den Hinweis geben, dass im IUBH-Forum vor kurzem noch geschrieben wurde, dass neue Spezialisierungen für den Bachelor voraussichtlich im Dezember veröffentlicht werden. Vielleicht ist da ja dann was passendes für Dich dabei?! Gruß Christin
  10. Hallo Tinkabell, ich bin Mediengestalterin und arbeite seit einigen Jahren als Grafikerin, deshalb hier meine Meinung: Ich denke, dass Du mit einem solchen Kurs nicht wirklich gute Chancen haben wirst, Dich neben den vielen "vollwertigen" Gestaltern (und von denen gibt es viele!) auf dem Markt durchzusetzen, es sei denn Du bist ein echtes Talent in dem Bereich (grundsätzlich ist der Quereinstieg nicht unmöglich, aber dann muss man wirklich richtig gut sein). Für Deinen derzeitigen Job oder im Hinblick auf einen ähnlichen Job in der Medienbranche kann ein solcher Kurs aber eine Bereicherung sein. Es gibt neben der klassischen Ausbildung zum Mediengestalter und dem Grafikstudium (Kommunikationsdesign) übrigens auch das anerkannte Berufsbild des GTA (Gestaltungstechnischer Assistent) welcher aber auch deutlich unter den beiden erstgenannten rangiert. Details weiss ich darüber aber leider auch nicht. Gruß Christin
  11. Hallo Toby! So, ich habe meinen Mann nochmal befragt (und muss mich gleich korrigieren, er hat Mathe dann sogar mit einer 2 abgeschlossen ) Er sagt der Schwerpunkt seiner Prüfung lag schon auf Termumformung und Kurvendiskussion (genauere Details hat er leider schon verdrängt ). Wenn Du Probleme mit Mathe hast und Dir die Übungsaufgaben nicht ausreichen kannst Du Dich auch vertrauensvoll an Deinen Tutor wenden, der wird Dich weiter unterstützen. Ausserdem hat man ja auch die Möglichkeit sich mit ein bisschen Zusatzliteratur einzudecken Grüße Christin
  12. Hallo Tobi, eigene Erfahrung kann ich leider nicht bieten, aber mein Mann hat im letzten Herbst den Studiengang Gesundheitsökonomie erfolgreich bei der Apollon abgeschlossen. Mathe war für ihn auch sehr ungeliebt (in der Schule war er in Mathe durchschnittlich) und er ist das erste Mal leider knapp durch die Prüfung gefallen. Den zweiten Anlauf hat er dann lange aufgeschoben, schließlich aber mit einer 3 bestanden. Soweit ich mich erinnere (kann ihn nochmal dazu befragen) wurden auch Funktionsgleichungen etc abgefragt. Aber lass Dich von Mathe nicht abschrecken! Ich war in Mathe in der Oberstufe auch einer 5er-Kandidatin und wage mich jetzt ans BWL-Studium. Ich bin sicher, das ist alles lernbar Grüße Christin
×
×
  • Neu erstellen...