Springe zum Inhalt

industriemeister

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    19
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über industriemeister

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    angemeldet
  • Anbieter
    HFH
  • Studiengang
    BWL
  • Wohnort
    Würzburg
  • Geschlecht
    m
  1. Bei mir ist das erste Semester jetzt rum und ich kann nur sagen, ich habe erst mal versucht die für mich beste Möglichkeit gesucht, wie ich am Besten lerne. Dafür habe ich auch das ganze Semester gebraucht . Ich habe anfangs viel mit Lernkarten gearbeitet und zum Ende hin bin ich umgestiegen auf Zusammenfassungen und bin damit sehr gut gefahren. Allerdings ist es schon etwas zeitaufwändig und ich habe zugegebenermaßen auch zu spät angefangen. Geschuldet auch dem, dass ich gar nicht so richtig wusste was auf mich zukommt. Ich will in diesem Semester schon früh anfangen und die Zusammenfassungen schreiben und dann, wenn es auf die Klausuren zu geht diese intensiv lernen und Altklausuren machen. Diese geben in der Tat einen guten Anhaltspunkt, wo die Reise hin geht, auch wenn die HFH in letzter Zeit immer wieder mal meint, was komplett neues machen zu müssen
  2. Naja, das Tempo in den Präsenzen ist schon sehr hoch, ich fasse mich da manchmal an den Kopf... vor allem bei Mathe. Aber wenn ich mich nochmal hinsetze geht es dann doch meist irgendwie. Die Frage ist auch, wie man in die Päsenzen geht, von gut vorbereitet über einmal quergelesen bis gar nicht angesehen habe ich durch. Auch daran kann es ja z.b, liegen
  3. Warum willst du kündigen wenn ich fragen darf?
  4. Ich wollte mal fragen, wie weit ihr mit euren SB´s so seit? Ich habe zwar einige durchgelesen, aber so richtig greifbar ist es noch nicht. Vielleicht kommt das erst so richtig mit den Präsenzen!? Ich fühle mich irgendwie noch nicht so richtig im Studium angekommen...
  5. Habt ihr schon angefangen eure Studienbriefe zu beackern? Ich habe bis jetzt WSA 1 und 2 durchgelesen und habe jetzt mit BUJ den ersten "richtigen" Studienbrief begonnen. Ich habe jetzt erst mal Karteikarten bestellt, denn so wie ich das sehe, werde ich die zum lernen der Definitionen schnell brauchen. Wie sieht es bei euch aus?
  6. Habe gestern einen Brief erhalten. Alle benötigten Unterlagen sind da und eine Einladung für das Beratungsgespräch war auch schon dabei.
  7. Ja Habe ich... leider Nürnberg und Frankfurt... Das ist dann schon sehr stressig, nach dem Job noch 100km einfach, Präsenz und dann wieder zurück. Das ganze 2-3mal die Woche über so einen langen Zeitraum... schon ziemlich heftig denke ich.
  8. Mit Frau Vogt habe ich bereits telefoniert und das Infomaterial war am nächsten Tag im Briefkasten... So weit schon mal alles Top. Ich wollte mich hier eben mal unabhängig informieren, denn eines ist klar, die sind kein Wohltätigkeitsverein sondern wollen Geld mit uns verdienen. Da werden manche Sachen evtl. manchmal nicht ganz genau erzählt Darf ich fragen, was du für eine Vorbildung hast? Die Mateh Sachen habe ich meiner Freundin gezeigt, die gerade Pharmazie studiert, bzw. fast fertig ist. Sie meinte, das meiste davon habe sie schonmal gemacht und es wäre wohl nicht sooo schwer. das hat mich schonmal aufgebaut! Bist du generell mit der HFH zufirden gewesen? Sind die Präsenzzeiten soweit ausreichend?
  9. Ich bin nicht unbedingt darauf fixiert. Ich würde auch Schweinfurt oder evtl. Frankfurt / Nürnberg nehmen. Wobei es schon auch ein Kosten / Zeitfaktor ist, 3-4 mal die Woche 100km einfach zu fahren.
  10. Ich sehe dort nicht, dass irgend etwas in Würzburg angeboten wird. Kennt jemand vielleicht noch einen Anbieter der in Würzburg und Umgebung (Schweinfurt) solche Studiengänge anbietet. Gerne auch mich mehr Präsenzen, z.b. Abends unter der Woche. Ich denke das würde mir ganz gut tun, wenn ich öfter Kontakt zu den Dozenten bzw. Mitstudierenden hätte.
  11. Bei der HFH habe ich halt den Vorteil, dass sie ein SZ in Würzburg haben und ich somit nicht weit fahren muss für die Präsenzen. Technische BWL an sich hört sich nicht schlecht an...
  12. Technische BWl klingt so schlecht nicht. Nur sehe ich etwas kritisch, ob er in der Wirtschaft schon bekannt genug bzw. angesehen wird.
  13. Vielen Dank! Was haltet ihr generell von dem "Umweg" über ein VWA Diplom? Also den VWA Betriebswirt und dann aufbauen in 2 Semestern zum Bachelor? Oder kann man sagen, das VWA Diplom hat es schon so in sich, da kannste gleich auch den Bachelor machen? Ihr seht schon, Fragen über Fragen... Können die bereitgestellten Unterlagen wirklich einen Dozenten ersetzen, bzw. ist deren Qualität so gut um es sich selbst bei zu bringen?
  14. Das mit den veralteten Studienbriefen habe ich mehrfach gelesen... heisst das ich muss dann ständig im Netz selber nach aktuellem Stand suchen? Ich dachte die Präsenzen sind öfter... Vielleicht habe ich da auch etwas falsch verstanden... Ich denke ich bekomme morgen das Infomaterial, wo auch ein Plan des gerade gestarteten Semesters drin ist. Sind die 15std / Woche wirklich realistisch? Ich denke ich kann, dadurch dass ich sehr selbständig in meinem Bereich arbeite, einiges während der Arbeitszeit machen. Vor allem in den Sommermonaten ist teilweise gar nichts zu tun, da ist ab und an Wochenlang nur "da" sein angesagt, die Zeit kann ich dann sinnvoll nutzen. Wie ist das ganze Tempomässig eingeordnet? Ist das in den angegebenen Zeiten realisierbar? Wo sollte man sich evtl. abgesehen von Mathe vorher vorbereiten, um nicht überollt zu werden? Vielen Dank für die schnellen Infos so weit!!
×
×
  • Neu erstellen...