Springe zum Inhalt

bdamue

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über bdamue

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m
  1. Es war eine SBWL Klausur Finanzierung. Ja, in der Klausureinsicht wird noch etwas versucht. Bin da aber eher pessimistisch...
  2. In Summe 224 ECTS. 95 aus dem Vordiplom und 129 aus den bisherigen leistungen im Hauptstudium. Für das Diplom fehlen noch 6 ECTS plus Diplomarbeit (30 ECTS) Wenn ich exmatrikuliert bin darf ich ja kein VWL mehr studieren... Wie würde das funktionieren? Exmatrikulation durch Härtefall verzögern und Bachleorarbeit schreiben und bevor die exmatrikulation rechtskräftig wird mit Bachelor arbeit fertig sein? Oder wie soll das gehen? Danke...
  3. Hallo Sonja, danke für die schnelle Antwort. Bisher habe ich primär in Österreich geschaut. Z.B. bei der WU Wien gibt es diverse Veranstaltungen die explizit nicht angerechnet werden können. In Summe kommt man da auf ca. 50 %.
  4. Hallo, nach langem VWL (Diplom) Studium an der Universität Mannheim, habe ich meine letzte Klausur im Hauptstudium endgültig nicht bestanden und werden nun zwangsexmatrikuliert. Die Aussichten auf einen Härtefallantrag sind gleich Null, da der Studiengang gleichzeitig mit Ende des laufenden Semesters ausläuft. Nun suche ich nach Möglichkeiten - trotz der Zwangsexmatrikulation einen berufsqualifizierenden Abschluss zu erreichen. Da ich bereits ein Jobangebot besitzte suche ich nach der schnellsten Möglichkeit einen Bachelorabschluss zu erreichen. Wenn ich es richtig verstanden habe stehen mir prinzipiell folgende Möglichkeiten zur Verfügung: 1. Studium eines Artverwandten Studiengangs (z.B. Politik mit Beifach VWL) an der Uni und Anrechnung einiger weniger Scheine frühster Starttermin: Wintersemester 2012 Dauer: 6 Semester mit Anrechnung evtl. 5 Semester 2. VWL Bachelor an einer ausländischen Universität und Anrechnung bisheriger Leistungen frühster Starttermin: Wintersemester 2012 Dauer: mit Anrechnung ca. 3 Semester (max. 50% Anrrechnung externen Leistungen) 3. VWL / BWL Bachelor an einer Präsenz FH frühster Starttermin: Wintersemester 2012 Dauer: mit Anrechnung ca. 3 Semester (max. 50% Anrrechnung externen Leistungen und Anrechnung meiner Praktika als Praxissemester) Risiko dort keinen Platz im höheren Semester zu bekommen, da nur wenige FHs VWL anbieten und generell nur Quereinsteiger zugelassen werden falls Plätze im jeweiligen Semester frei werden. 4. Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaft an der Fernuni Hagen mit Anrechnung frühster Starttermin: Wintersemester 2012 Dauer: mit Anrechnung ca. 3 Semester (max. 50% Anrrechnung externen Leistungen) Werde ich dort überhaupt zugelassen, wenn ich in VWL Zangsexmatrikuliert wurde? In der PO des Studiengangs steht nur, dass ich nicht zugelassen werden kann, wenn ich die Bachelorprüfung endgültig nicht bestanden habe... 5. Bachelorstudiengang Europäische Betriebswirtschaftslehre an der Euro-FH mit Anrechnung frühster Starttermin: sofort Dauer: mit Anrechnung ca. 3 Semester (ca. 50% Anrrechnung externen Leistungen) Vorteil zu den bisherigen Alternativen ist, dass das Studium jederzeit aufgenommen werden kann und die Prüfungen monatlich angeboten werden, sodass theoretisch bei vollzeitstudium schneller studiert werden könnte. Richtig? Sehe ich meine Optionen richtig oder habe ich welche vergessen? Ist es richtig, dass ich nur bei der Euro-FH sofort den Abschluss angehen könnte und bei allen anderen Alternativen bis Oktober warten müsste um überhaupt anzufangen? Bzw. kann mir jemand einen Tipp zum weiteren Vorgehen geben? Danke bdamue
×
×
  • Neu erstellen...