Springe zum Inhalt

eltk

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über eltk

  • Rang
    Gesperrter Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  1. Beleg-1: S. Bagehorn, Worte haben Bedeutung - Grundkurs Deutsch, 1. (derzeit verkaufte) Auflage 2009, ISBN 978-3-941282-11-7 Empfehle, selber lesen und die Fundstellen anzustreichen. Das Buch ist besser als Guttenbergs Dissertation... Beleg-2: BR Fernsehausstrahlungen "Grundkurs Deutsch", 1. Staffel 23.04. - 20.06.2012, 15 Folgen, insgesamt 4,82 GB .mp4 geschnitten Über die verwendeten Duden-Ausgaben geben der Verlag sowie das Institut für Deutsche Sprache gerne nähere Auskunft. Über die angepriesene Teesorte vielleicht die Stiftung Warentest, [Tatsachenbehauptung durch Redaktion entfernt] "Sachlicher formulieren" = als Claqueur auftreten? "Persönliche Meinungen" = was sonst in einem Forum?
  2. [Dieser Beitrag enthielt umfangreiche, unbelegte Tatsachenbehauptungen und wurde daher durch die Redaktion entfernt.]
  3. @Eishexe Nur eine Frau? Dann richte dich auf an Ada Lovelace, Comnmander Grace Hopper, Lise Meitner u.s.w. Und denke auch daran, dass in D eine ganz beträchtliche Reihe von Frauen EDV-Leiterinnern in Großkonzernen wurde, Projektleiterinnen mit 100 und mehr Mathematikern, Physikern und Ingenieuren. Das übliche Gejammer, unterstützt durch die Girlies Days, kann ich nicht mehr hören! Denke auch daran, dass der wirklich vorzügliche Mathe-Vortrag von Heinz Gascha offenbar auch in einer Mädchenschule Gefallen fand und findet. @Lernhilfentk Ich habe meinen Fehler leider zu spät gemerkt. Forum hin oder her, das ist ja ohnedies nicht definiert. In manchen "Foren" postet man nur sein blödes Konterfei und mit geistlosen Anmerkungen und Rückfragen wird der Zähler hochgeschraubt. Neulich sah ich einen, der stand auf über 7.000 (sienbentausend). Die hier gemeinten Newsgroups, ich habe alle bis etwa 2004 zurück abgespeichert, waren ein chotischer, schlecht bis überhaupt nicht organsiierter Sauhaufen, aus den überwiegend Sprechblasen entwichen. Von den betreuenden Lernkräften stach mir besonders die Dame für das Fach "Deutsch" etc ins Auge. Der BR verweigerte mir ihre Adresse (wie auch die des Buchverfassers "Grundkurs Deutsch"), und nach langer Suche, auch auf dem Propaganda-Umweg über einen niederländischen Übersetzer für eine Werbefirtma, entdeckte ich sie (du weißt wo...). Sie gewährte mir eine Minute Zeit am Telefon um zu erkären, dass sie mit Fragen aus Bayern nichts zu tun habe - um dann doch wieder im Newsletter in Erscheinung zu treten. Solche "Lehrkräfte" liebe ich heiß, sie erinnern mich an meine eigenen vor grauer Zeit. Leider machte sie auch keinen spürbaren Einfluss geltend auf die Gestaltung des Fernseh-Affentheaters "Deutsch" und lässt ihre örtliche Nähe zum Duden-Verlag vermissen. Und so kann man "Deutsch" von Laien indoktriniert bekommen, die sich selber wieder auf die Schulbank setzen sollten. Aber das macht nichts, man kann ja auch UnterrichtsministerIn mit Rechtschreibschwäche und ohne Abitur werden...
  4. http://lernhilfentelekolleg.oyla2.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi http://tkforum.psychomantium.de/ http://volkerbehrens.de/joomla/index.php?option=com_content&task=section&id=1&Itemid=2 http://lernhilfentelekolleg.oyla2.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi http://www.gutefrage.net/frage/telekolleg-oder-bkfh www. telekolleg-badtoelz.de Und: Wer suchet, der findet noch mehr....
  5. Dieser vergammelten Aktion sollte man keine Träne nachweinen! Es gab und gibt durchaus auch einige private Initiativen, die ganz ordentliche Foren zum Therma auf die Beine stellten, wozu der verkrustete Beamtenapparat nicht in der Lage war - von einigen wenigen regionalen Schulen in Bayern mal abgesehen. PS. Wie gefällt dir der "Deutsch"-Vorkurs in München? Dieser Quatsch ist zwar "nicht prüfungsrelevant", es sollen sich aber schon einige Teilnehmer anstecken haben lassen und Ausschau halten nach Kostümen für Bienchen und Hamster, damit sie darin den Unterrichtsstoff gleich in die Praxis umsetzen können... Deutsch.Kap.10.pdf
  6. Affentheater! Was ist heute ein Bachelor, gar ein Master, bei dieser Titelinflation? Zu "meiner Zeit" brauchte man nach (!) Abschluss der Technischen Hochschule (TU) als "echter" Diplom-Ingenier noch mindest ein Jahr, meist zwei Jahre in GB bis zum Ms. Sc. (Eng) - und konnte es aber auch schon mit 25-26 schaffen. Heute laufen (z.B. in Münche) Gleichaltrige herum, die brachten es bis zu Fachhochschulreife, also weniger als das (bayerische) Abitur, und "studieren" an einer halbseidenen Schule auf den "Master". Spitze, Hut ab. Asiatische Hersteller werden sich darob freuen.
×
×
  • Neu erstellen...