Springe zum Inhalt

Oslek

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    50
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Oslek

  • Rang
    Benutzer
  1. Jo, och man ey...ick bin jetzt echt heiß drauf muss ich sagen!!! Ich muss das mal mit meiner Verlobten durch sprechen...! Son Abi wäre schon was feines...und danach ein duales Studium oder so...
  2. Siehste, deswegen sag ich ja, Latein ist eine sehr schöne Sprache! Aber von der Funktionalität her wäre Spanisch für mich schon sehr interessant... ...na mal schauen...
  3. Ich habe auch zuerst über Latein nachgedacht, die Sprache stirbt doch aber langsam aus oder? Ich finde Spanisch höchst interessant! Vor allem weil es mit am meisten auf der Welt gesprochen wird. Gibt es eigentlich unterschiede in den Schwierigkeitsgraden der verschiedenen Sprachen?
  4. Juhuuu, wie ist denn das nun mit der 2. Fremdsprache? Ich hatte ja noch nie eine. Bekommt man die 2. Fremdsprache von 0 auf beigebracht oder muss man da auch Vorkenntnisse mitbringen?
  5. Dann rufe ich mal an und frage ob ich den 1. Einstieg auch machen kann wenn ich keinen Hauptschul sondern einen Realschulabschluss habe...es sei denn hier kann mir dass noch einer sagen...
  6. Aaaah, vielen Dank, dann ist das einleuchtender... ...also wäre für mich der 1. Einstieg relevant damit ich die Grundlagen die du mir eben per PN Gesendet hast bekomme...hmm wäre absolut eine Überlegung wert...
  7. Öhm warum eigentlich 3. Einstieg? Mein letzter Abschluss liegt doch schon mehr als 5 Jahre zurück! Versteh ich nicht so ganz.
  8. Das wäre auch ganz nett justify...vielleicht kann ich ja ca. Erkennen was wie und in welchem Umfang wiederholt wird...vielleicht kann ich mir das Vorgeplänkel ja sparen und gleich mit'm Abi loslegen...spart auf jedenfall nen Haufen Zeit! Ja bei Youtube und ähnliches habe ich mich auch schon aufgrund des Wirtschaftsingenieurwesen Studiums erfrischt was Mathe angeht. Aber zudem Stoff den der gute Herr Wolf da durchgearbeitet hat, alles auf Elektrotechnik abgestimmt weil es sein Fachgebiet ist, habe ich natürlich so gut wie nix gefunden weil dort mit j und j- und bla bla bla gearbeitet wurde. Schrecklich...
  9. Hmm, ich denke da eben nur an Algebra und sowas, wenn ich mich dran zurück erinnere was ich stellenweise gekämpft habe wegen der guten Gleichungen bzw. Ungleichungen. Da wird mir jetzt noch ganz schwummrig. Englisch Vokabeln habe ich vermutlich ganz gut auf Tasche, aber die Grammatik hat so gelitten in den letzten Jahre das ich echt Probleme habe Sätze zu formulieren. @Tryn Gibt es denn in der Bücherei Prüfungsvorbereitungs Bücher? ^^ ...ich war da bestimmt seit 15 Jahren nicht mehr drin...
  10. Nein nein...den Hauptschulabschluss zur Wiederholung der Sachen die ich "vergessen" habe, danach dann das Abitur! Mir ging es jetzt nur darum ob ich das schnell oder langsam machen soll. Um auch kosten zu sparen! Oder wie seht ihr das?
  11. Also, nachdem ich mir die Infos über den Hauptschulabschluss, inklusive der Themenübersicht durchgelesen habe muss ich sagen, beste Info ever! Ich glaube das ist genau dass was ich suche! Vielen Dank dafür, ich werd mal die ILS bemühen und fragen ob es auch günstiger geht inklusive deutliche Verkürzung der Lehrgangsdauer! Oder meint ihr ich sollte die Dauer bei 18 Monate belassen? Im Endeffekt ist es auffrischen und in Mathe ggf. Neu lernen!
  12. @ Markus, Dann wäre es natürlich ratsam Mate noch einmal so frisch zu machen das es funktioniert! Dann könnte man über einen direkt Einstieg nachdenken, so aber finde ich den Weg mit dem vorgeklemmten Hauptschulabschluss garnicht mal so übel und danach dann das Abi anzufangen.
  13. Ach justify, wenn es denn so einfach wäre... ...leider brauch man berufsspezifische Berufserfahrung, leider arbeite ich im Metallbau und habe sowas von überhaupt nix mit meinem gewünschten Thema zu tun... Aber, wo kann ich mich denn über solch eine Zugangsprüfung informieren? Muss man sich ja auch drauf vorbereiten...
  14. Oslek

    Fernabi Vorbereitung

    Sehr geehrte Mitleser und Forenrumtreiber, ich möchte gern beruflich einen anderen Weg einschlagen und bin immer noch auf der Suche nach dem Wie. Ich arbeite als Schweißer bei einem großen Deutschen Autobauer und würde gern in die Wirtschaft wechseln! Es interessiert mich einfach mehr! Mit einem Studium zum Wirtschaftsingenieur kann ich mich nicht anfreunden! Ich kann mich einfach nicht dazu motivieren diesen Technik "Kram" zu lernen weil ich das garnicht mehr möchte! Habe es probiert bei einem Präsenzstudium in Wildau. Keine Chance! Mein Hauptziel wäre BWL, nicht weil es wie viele behaupten am einfachsten ist sondern weil es mich wirklich interessiert! Von der 7. bis zur 10. Klasse war ich auf einer Realschule und haben einen Abschluss namens Fachoberschulreife mit Qualifizierung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreicht. Durchschnitt glaube ich 2,4, hab grad nix zur Hand, bin arbeiten. ^^ Das ist in diesem Jahr exakt 10 Jahre her. Jetzt überlege ich ein Abitur via Fernstudium nachzuholen um danach ggf. Vollzeit BWL zu studieren. Jedoch war Mathe bei mir früher ein kleines Problem Kind weshalb ich schon vor dem Abitur noch einmal die 7-10 Klasse Mathe nachholen sollte! Kann man dass irgendwo? Realschule Mathe komplett oder in Teilen nachholen? Heute sieht die Sachlage in dem Maße anders aus weil ich doch viel Lernen würde und dank Gewerkschaft auch genügend Zeit dazu habe! Ich arbeite in der Regel "nur" 8 Stunden, 5 Tage die Woche. Und wie sieht es mit der 2. Fremdsprache aus? Ich habe diesbezüglich keinerlei Vorerfahrung weil ich lieber Handwerken genommen habe als noch ein Fach wo man lernen muss. In den Vorraussetzungen steht nur, Vorkenntnisse in Englisch, jedoch nix davon ob man auch Vorkenntnisse der 2. Fremdsprache braucht. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen Christian
  15. Achso... ...na gut...dann schaue ich mich mal im oben genannten Forum um... Danke trotzdem...
×
×
  • Neu erstellen...