Springe zum Inhalt

FleischWurst81

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über FleischWurst81

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m
  1. Aha. Ist mir nicht bekannt. Ich schätze mal auch, dass das Angebot kleiner ist.
  2. Wollte nur anmerken, das es viele Aufbaustudiengänge gibt für Leute mit BWL Abschluss. Du kannst also nach einem BWL Abschluss in nur ca. 2 Jahren immer noch einen Wirtschaftsingenieur, Wirtschaftsinformatiker oder technische BWL machen. Vielleicht hilf dir das bei deiner Entscheidung.
  3. Es gibt nur eine Möglichkeit herauszufinden ob du Wing. packst oder nicht. Einfach versuchen. Bei Mathe kannst du dir ja ein Nachhilfelehrer holen der mit dir das Mathe Studienheft durchgeht. Und wenn du dich für ein Studienanbieter entscheidest ohne feste Prüfungstermine, kannst du dir auch etwas mehr Zeit lassen und parallel ein anderes Fach lernen um vorwärts zu kommen. Und wenn das alles nicht klappt, kannst du danach immer noch den TBW IHK machen oder den Techniker. Lass uns nicht dumm sterben und erzähl uns wie du dich entscheiden wirst. Ciao
  4. Wenn man dir hier keine Auskunft geben kann, kannst du es ja mal hier probieren. http://www.industriemeister-2000.de/
  5. 1. Keine englischsprachige Inhalte.Alles in deutsch. 2. Eine schriftliche Nachprüfung. Wenn erneut nicht bestanden, hast du ein letzten Versuch in einer mündliche Prüfung.
  6. Wegen 2mal pro Monat Unterricht. So oft ? Dachte so ca. 2 mal pro Semester. Oder hast du dich verschrieben?
  7. Du meinst aber nicht die PFH oder? @sunsight
  8. Interessant das hier der Faktor Zeit eine grosse Rolle spiel, jedoch nicht die Wahrscheinlichkeit. Die Wahrscheinlichkeit das man ein berufsbegleitedes Studium wohl eher schafft als ein reines Fernstudium.Stichwort Abbrecherquote. Was ist wenn du nach 1 Jahr Fernstudim hinschmeisst, weil du doch nicht damit klar kommst. Da hättest du das verlorene Jahr lieber in das berufsbegleitende Studium investieren sollen. Aber vielleicht bin ich einfach nur zu pessimistisch.Wollte dir nur mal eine andere Sichtweise darstelle. Alles wird gut.
  9. Hallo, auf der PFH- Homepage steht: Bei einem Abschluss nach 8 Semestern beträgt der wöchentliche Arbeitsaufwand etwa 25 Stunden. In der 6-Semester-Variante müssen Sie mit ca. 30 Stunden Arbeitsaufwand pro Woche rechnen. Viele andere Anbieter werben mit 15-20 h die Woche. Ist die PFH einfach realistischer? Wie sind eure Erfahrungen bei der PFH?
  10. HFH ist echt nicht schlecht. Man hat häufiger Präsenzen ca. 60 h pro Semester, ca. alle 3 Wochen was das Selbststudium zu Hause sicherlich gut unterstützt. Mit knapp unter 10000Euro in 7 Semetern sicherlich nicht zu teuer, beachtet man die Häufigkeit an Präsenzen. Englisch gleich zu Anfang (1. Semester). Nachteil jedoch die benötigte einschlägige Berufserfahrung von 13 Wochen, die ich nicht habe.
  11. Habe aber leider keine alternativen. Ich will ein Studium ohne Englisch und das ist nur bei der PFG gegeben.
  12. Ich wollte nochmal fragen, ob es einige evtl. abgeschreckt hat, dass Präsenzen nur in Pfungstadt stattfinden ? Vor allem ist die Frage an die gerrichtet, die eine lange Anreise haben. Z.b für die Studenten, die aus dem Norden kommen.
  13. Toll, wenn ich mir das hier so durchlese, sollte ich mir das mit der PFH nochmal überlegen.
  14. Hallo liebe fernstudium-infos.de Community. Ich habe da mal eine Frage und zwar: Fester Studienablauf (starr) vs. Flexibilität der einzelnen Module. In wie weit war es für euch entscheident bzw. wichtig, dass ihr frei wählen könnt wie lange ihr für ein Modul braucht, bzw. selbst bestimmt, wann ihr die Prüfung schreibt? Ich sehe da eigentlich nur Vorteile. Warum soll man diesen Vorteil nicht nutzen? Wenn man für ein Modul etwas länger braucht , schreibt man die Prüfung halt etwas später. Fällt man durch versucht man es zum nächst möglichen Termin nochmal bevor man mit den nächsten Modulen anfänft. Sehe ich das falsch? Was sind eure erfahrungen?
×
×
  • Neu erstellen...