Zum Inhalt springen

franzifachwirt

Communitymitglied
  • Gesamte Inhalte

    48
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von franzifachwirt

  1. Danke ihr zwei ... @Markus ist es ungewöhnlich die Theorie in 3,5 Wochen zu machen ??
  2. So da ich inzwischen echt zu tun habe , nur eine ganz kurze Zwischenmeldung, meine Übungen in GdR1 werden immer besser UND ich bin inzwischen zu Wirtschaftsprivatrecht vorgedrungen...nun muß ich für GdR1 nur noch die Kommentare zum §823 I BGB durchlesen und das Template lernen ... die WPR Vorlesung ist sowieso eher so aufgebaut, dass man zwischendurch vieles selbst herausarbeitet... die Hefter füllen sich also..
  3. auf Grund meiner Dienstreise bin doch ganz schön platt gewesen und jetzt drückt der Schuh ich habe immer ein schlechtes Gewissen wenn ich mehrere Tage nichts gemacht habe...zumindest war ich aber am Mittwoch kurz im Lernchat...es ist zur Zeit aber auch Vollstress bei mir ich mache nehme nämlich noch die Fahrerlaubnis Theorie nebenbei da ich zu den Führerscheinlosen > 30 gehöre und Job geht auch gerade ab und Kind gerade eingeschult... ich sachs euch...aber es dauert zum Glück nur 3,5 Wochen...Ich hoffe ich krieg das hin...
  4. Hi Susana, was steht denn bei dir noch aus ? Hast du schon irgendwelche Zugangsdaten oder wenigstens eine Rechnung ?
  5. so der Sturm tobt die Aufgaben in meinem Leben überschlagen sich ...mal schaun wie sich das alles entwickelt !? Auf jeden Fall wollte ich mich einmal mit dem Zwischenstand zurückmelden, inzwischen habe ich mich fast komplett durch die GdR1 Vorlesung gekämpft und bin dabei mir die Kommentare zum Paragraphen 823 I BGB durchzuackern. Leider bin ich diese Woche dienstlich unterwegs und hoffe ich kann heute abend mal was zu Stande bringen . VG
  6. So ich habe vorgestern Abend das erste mal an einem Lernchat teilgenommen und war sehr froh, dass ich alles soweit richtig verstanden habe juhuuu ... es geht ! und das alles online Gestern abend habe ich mir aber dann eine Lernpause gegönnt , entspannt und bin zeitig schlafen gegangen, das hebt meine Laune am heutigen Tag ungemein !!! Zwar bin ich noch nicht so weit wie die anderen, aber ich versuche mich davon nicht aus der Ruhe bringen zu lassen... bei mir persönlich bleibt eben nun mal nichts hängen, wenn ich abends länger als 45 Minuten einer Online Vorlesung lausche und richtig dabei aufpassen soll , deshalb werde ich auch nie auf 20h/Woche kommen P.S. Tagsüber arbeite ich natürlich )
  7. So liebe Leute, heute ist also mein erster Studientag ... ich war bereits zum Erstsemesterchat in Skype und habe viele, viele, viele Dinge erfahren und ich frage mich ob ich auch noch regelmäßig meinen Blog hier weiterschreiben kann...bei sovielen neuen Tools , Forum und Chat, aber ich versuche es ... Am Mittwoch bin ich bereits zum ersten Lernchat verabredet und wir haben uns auch ein Ziel gesetzt über was wir dort debattieren wollen ...das ist ja schonmal prima, dass ich da schonmal ein erstes Miniziel habe auf das ich mich nun bis Mittwoch vorbereiten werde, am Samstag folgt dann der Lernchat zum privaten Recht in den ich mich erstmal nur reinlesen werde... VG und einen schönen Abend !
  8. gerade gestern habe ich im StudIP und heute habe ich schon 7 neue Kontakte und auch die gewünschten Mitstreiter aus dem ersten Semester also schonmal so einige Kontakte gesammelt - mal sehen wo das hinführt...
  9. Am Freitag kamen nun die heißersehnten Zugangsdaten fürs Onlinestudium Juhuu endlich und auch uff ! da muss ich mich erstmal durchfitzeln StudIP ist in der Foren"übersicht" teilweise ein wenig unübersichtlich und naja manche Beiträge im ersti forum von höheren Semestern dort sind auch eher ein wenig zu gut gemeint ... also wenn es eine Vorstellungsrunde für Neue gibt und da schreiben dann eigentlich nur Leute die mindestens schon im 4. Semester sind !? Ich will ja eigentlich am liebsten Mitstreiter kennenlernen und nicht 1000 Mentoren wo jeder besser weiß wie man es mit dem Studium nun richtig anfängt ....viele Köche verderben ja bekanntlich den Brei. Was mich in dem Rahmen nun auch schon wieder völlig irritiert hat, ist , dass mir gesagt wurde dass für die Klausuren alles zur Verfügung gestellte Material ausreicht und nun da schon wieder jemand schreibt dass er Grundsätzlich mit Literatur und Aufgabenbuch lernt - ich habe ehrlich gesagt keinen Bock mir zu jedem Modul noch diverse Literatur zu kaufen , wenn bei der Studienberatung ausdrücklich gesagt wird, dass das angebotene Material ausreichend ist, das macht einem doch gleich die ganze schöne Eingangsnaivität kaputt ... Was sagt ihr, inwieweit muss man sich von übereifrigen , strebsamen Mitstudenten fernhalten um sich nicht komplett die Motivation zu verderben ? Habt ihr sowas bei euch auch ? Dass wir das alle neben dem Beruf, Familie, Haushalt und aus eigener Tasche machen ist klar, die daraus resultierend starke Motivation - auch klar ! Aber übertreiben es manche nicht doch ein wenig ?
  10. sooo noch 12 Tage dann gehts los dann beginne ich meinen Bachelor of Laws..unfassbar jedem der mir das noch vor 6 Monaten erzählt hätte, den hätte ich für komplett verrückt erklärt. und jetzt sitze ich hier und warte auf meine Zugangsdaten und frage mich ob ich das wirklich gebacken kriege online zu studieren - herrlich !
  11. Hi da ich ja in meinem Wirtschaftsrechtstudium um BWL/VWL nicht herumkommen werde, habe ich hier eine nette Seite der Uni Massachusetts entdeckt, auf der man sich Vorlesungen mit Untertitel in Englisch anhören kann und es den Text ebenfalls als PDF zum DL gibt : http://ocw.mit.edu/courses/economics/14-01sc-principles-of-microeconomics-fall-2011/unit-1-supply-and-demand/introduction-to-microeconomics/ have fun
  12. Mhhmmm...naja das ist jetzt eine Frage der Interpretation ... es gibt eine bestimmte Art wie das menschliche Gehirn Informationen ablegt und wie man es dabei optimal unterstützen kann...und da schildert er schon klare Richtlinien ... und unterscheidet in besser und schlechter. Interessant ist ja auch (das wird aber in Bestnote überhaupt nicht beachtet !) dass es geschlechterspezifische Unterschiede gibt, ein Mann/Junge lernt anders als eine Frau/Mädchen und die staatliche Schule in ihrer klassischen Form ist z.Bsp. eher "mädchenfreundlich" ... ABER hattest du auch schon gelesen, dass das mit den Lerntypen (visuell/auditiv usw.) nicht stimmt !?
  13. Buchtitel: Bestnote - Lernerfolg verdoppeln, Prüfungsangst halbieren. Preis: 15,95 Euro Autor: Martin Krengel Der relative hohe Preis für ein Paperback von 256 Seiten hat sich gelohnt Das Buch Bestnote habe ich mir vor ca. 2 Wochen gekauft inzwischen habe ich es fast durch (viele Erklärungen und Beispiel, die man selbst ausprobieren soll und zwar sofort während des Lesens) und ich kann es nur empfehlen. Es enthält eine Fülle von Informationen, Zeichnungen, Tabellen , Vergleichen usw. aber gut strukturiert Folgende Gedanken sind mir zum Buch spontan eingefallen: wie muß ein Lernprozess aussehen ? Erläuterung der 10 Lernprozesse Lern-Fitness-Test Wie motiviert man sich am besten ? richtiges Zeitmanagement positive Grundstimmung VORM Lernen schaffen Warum ist es wichtig sich eine eigene Meinung zu bilden beim Lernen ? Wie gut kann ich mich eigentlich aufs Lernen konzentrieren ? Wo sind die wichtigen Passagen im Text und wie finde ich sie ? wie gestalte ich meine Mitschriften lernförderlich ? wie merke ich mir abstrakte Formeln und Fachwörter ? Arbeit mit Mindmaps und Strukturkarten Lernen und Kreativität vereinen Lernen macht mir Spaß... Lerngruppen /Lernpartner Für wen die oben genannten Punkte in seinem Leben völlig klar oder erfolgreich beantwortet sind , den mag das Buch eventuell nicht mehr großartig weiterbringen...für alle anderen: Martin Krengel erklärt in dem Buch nicht nur à la "...1. das, 2. das, 3.Rausschreiben...usw". Sondern vielmehr erläutert er wie unser "Merkprozess" funktioniert und was nötig ist um bestimmtes neues Wissen bei uns zu behalten bzw. wie man Zeit einsparen kann beim Rausarbeiten und Lernen oder Hausarbeiten verfassen. Wie wichtig es ist den Lernstoff für sich selbst zu Strukturieren (wie man das richtig macht), das Gelernte zu Verbalisieren (selbst wenn der Zuhörer deine Katze ist), wie man den zu lernenden Stoff immer in den Gesamtzusammenhang (Global Picture) bringt und warum das hilft, sogar wie man als Eltern seine Kinder beim Lernen unterstützen kann. Gerade für (Fern)Studenten die viele Skripte lesen und Durcharbeiten müssen gibt Martin Krengel viele Tipps, schlägt Zeitpläne vor gibts Beispiele usw. siehe auch Gedankenauflistung oben.
  14. Hi Caroleen, das glaube ich dir gerne dass Hagen schwer ist...bei Wismar scheint mir das didaktisch mehr aufbereitet zu sein... vg
  15. Sooo heute kam der Zulassungsbescheid YEAH YEAH YEAH die Rechnung der Antrag für die Rechentechnik Nach 2 kurzen Telefonaten mit der Betreuung habe ich alle meine Zweifel über Bord geworfen, alles ausgefüllt vorab per Fax zurück gesandt und dann im Original mit der Post verschickt...will ja auch rechtzeitig zum Semester alle Zugangsdaten haben. Also eins muss ich sagen, bis jetzt hat die WINGS mich immer wieder von sich überzeugen könne (inklusive Orientierungsphase vorne weg). Das Ganze vom Verschicken des Anmeldeformulars bis zur Bestätigung hat jetzt ca. 1,5 Wochen gedauert also ganz flott. Nun geht es mit Riesenschritten aufs Studium zu. Und für das nächste halbe Jahr gibt es auch kein Zurück mehr ...wenn dann nur ein ziemlich kostspieliges:tongue_smilie: soweit so gut VG
  16. Wie Recht du hast !!! Gut dass es dieses Forum gibt !!!!!!
  17. Wenn man sich einmal für eine Studienrichtung entschieden hat und am Warten auf die erste Rechnung und damit die Amtlichkeit der Sache ist, sollte man sich schleunigst hüten weiter in Studienangeboten herumzustöbern. Habe ich mich doch heute tatsächlich dabei erwischt wie ich fast ernsthaft ins Wanken geraten bin ob das jetzt wirklich das Richtige für mich ist also in Bezug auf die Studienrichtung und das noch bevor das Studium überhaupt richtig begonnen hat ... Aber 3h später war es dann auch wieder vorbei und meine Entscheidung mit der WINGS/LLB ist jetzt wieder stabil...Versuchung erfolgreich widerstanden Ging es EUCH auch so am Anfang eures Studiums, dass ihr noch mal ernsthaft ins Wanken geraten seid ? Oder wusstet ihr immer ganz genau wo es hingehen soll ? Oder sehe ich das mit einer getroffenen Entscheidung zu eng ? Streng genommen ist es ja nicht möglich die falsche Entscheidung zu treffen, da man ja vorab nicht absehen kann wohin sie einen letztendlich führt...
  18. Hey Mauzi...mit der Rezension muß ich noch warten, dass Buch ist mit seinem Umfang von 256 Seiten vollgestopft mit Tipps, Tricks , Anleitungen, und Erklärungen...es ist der Wahnsinn. Hab jetzt tatsächlich auch schon wieder was vom Anfang nachgeschlagen als ich meinen Lernplan erstellt habe - soweit (S114) kann ich nur sagen dass Alles bis jetzt super erklärt ist. Und super interessant ich habe die Art und Weise wie man sich Texte zu eigen machen soll auch schon mal an dem 118 Seiten dicken Info Skript über die Online Tools getestet und ich muß sagen das funktioniert prima. Aber später mehr dazu, diese Rezension muß ich genauer vorbereiten... vg
  19. OMG !!!! Das ist ja der Hammer, so ein Theater zu veranstalten wegen 3 Wochen Aufenthalt ! Viel Glück und schnelle Beamten ! lg
  20. So nachdem ich nun gestern einfach mal in der Studienberatung angefragt habe mit welchen Zeiträumen ich bis zum Erhalt der Zugangsdaten zu rechnen habe, war ich doch mittelmäßig erschrocken als ich die Antwort erhielt , dass erst nach Begleichung der Rechnung für die Mediennutzung überhaupt der Registrierungsprozess beginnt ...soll heißen + 4 Wochen . Dazu muß man sagen, dass ich noch nicht mal eine Rechnung habe ... Wenn ich das mal kurz überschlage, dürfte es relativ unwahrscheinlich sein dass ich bis Semesterbeginn (1.9.12) überhaupt Zugriff auf die Studieninhalte habe .... Zumindest hat mir die Dame von der Studienberatung jetzt erstmal die Nummer der Buchhaltung gegeben, damit ich dort meiner Rechnung nachforschen kann.
  21. An Alle, das Buch ist heute morgen angekommen ich habe 50 Seiten gelesen und es ist super für Studienanfänger ! Also eine gute Investition, es beinhaltet auch viel mehr als Zielsetzung und effektives Arbeiten. -> Blogeintrag folgt sobald ich es zeitlich schaffe. Für Alle die bereits gut klar kommen /kamen mit dem Lernen ein nice 2 have aber kein must have ! Für die , die absolut nicht 15,95 für dieses Buch ausgeben können und möchten, empfehle ich die "Gebraucht" - Kategorie von Amazon da ist es schon ab 10,- erhältlich !
  22. Bestnote. Lernen mit halben Aufwand und mehr Erfolg! Die “Bestnote” macht Schluss mit Unsicherheit und Prüfungsangst. Na jetzt denkt ihr bestimmt, dass ich komplett spinne...Nein ! Bestnote ist ein Buch von Martin Krengel. Es beschäftigt sich mit dem Thema "besser und effektiver Lernen" Eine Leseprobe gibt es hier: http://www.studienstrategie.de/wp-content/uploads/Bestnote-Inhalt-und-Einleitung1.pdf und hier: http://www.studienstrategie.de/wp-content/uploads/Lerntest-Was-beim-Lernen-falsch-laeuft-Bestnote.pdf Der Typ scheint wirklich gut zu sein , zumindest habe ich mir dieses Buch heute bestellt und werde es bis zum Studienbeginn durch arbeiten. Im nächsten Eintrag schildere ich euch dann mal wie gut der Inhalt wirklich war.... wer noch mehr über den AUtor und sein Lieblingsthema wissen will kann auch auf der Seite www.studienstrategie.de stöbern. Viel Spaß!
  23. du bringst da auf eine interessante Idee Azubi !!! @cupcake: NOCH ist die Tischplatte zu sehen aber das Studium hat ja auch noch nicht angefangen *grins*
  24. So... nachdem ich mein letztes Fernstudium eher im Geiersturzflug absolviert habe, möchte ich mich dieses Mal etwas besser organisieren und vorbereiten mir auch wieder genau anschauen welche Möglichkeiten es für Lernpläne und Aufbereitung des Lernstoffs gibt, dazu recherchiere ich Momentan und habe einen sehr interessanten Artikel in der Legal Tribune Online gefunden, den müßt ihr unbedingt mal lesen !!! Die Autorin bezieht ihn auch direkt auf juristische Inhalte http://www.lto.de/recht/studium-referendariat/s/erfolgreich-lernen-fuers-staatsexamen-in-drei-schritten/ Diese Methode stammt von Dr. Helga Esselborn, auch als Buch "Leichter Lernen" erhältlich. Dabei hat sie drei Prozesse herausgearbeitet in denen das Lernen ablaufen sollte: Aufnahme (Lesen, Hören usw. Sind es Fakten, Zusammenhänge oder Basics?) Aufbereitung (Mindmaps, Zeitstrahl , Skizze, Karteikarten) Speicherung (Wiederholungen) + Abwechslung !! Scheint mir ganz plausibel der Artikel ist definitiv lesenswert und noch ein schöner Beitrag von nini11 als Antwort auf meine Frage wie sie das alles so gut schaffte bisher:
  25. Vielen Dank Nini11 , so ähnlich habe ich das letztes mal auch gemacht und das hat auch gut geklappt
×
×
  • Neu erstellen...