Springe zum Inhalt

Libelle

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Libelle

  1. @Rumpelstilz: Deine Technik gefällt mir auch extrem gut. DIE werde ich heute aber nicht auch noch ausprobieren ;-) @ sasa: Für dich und alle anderen habe ich die Aldi-Anleitung mal abfotografiert und an den ersten Beitrag angehängt. Im Prinzip funktioniert es ähnlich wie Socken zusammenlegen: Die richtigen Ecken ineinanderstopfen, damit wird die "Zusammenschnurrkraft" der Gummibänder gebändigt und man bekommt es glatt...
  2. Hi Leute! Heute erfreuen mich meine „Freunde“ von Aldi Süd mit einer wunderbaren neuen Idee. Sie packen bei ihren Spannbettlaken einen entscheidenden Hinweis dazu: Spannbetttuch richtig zusammenlegen – die Anleitung Wow, das scheint mir der sinnloseste Zettel der Welt zu sein… Ausprobiert habe ich es trotzdem. Und was soll ich sagen? Sieht echt besser aus als das übliche Lakenknäul und verbraucht auch nur halb so viel Platz im Schrank. Verdammt! Jetzt „musste“ ich erst einmal alle meine Betttücher ordentlich falten. Ein Hoch auf die Aufschieberitis ;-) Libelle
  3. Mitten in die schönste Prokrastination hinein flattert mir so ein neunmalkluger Glückskeks-Zettel in die Hände... ***Setzen Sie sich ein Ziel, Selbstvertrauen wird Ihnen den Weg weisen.*** Blöder Keks! Woher kennt der mich?!?
  4. Das klingt doch machbar. Tschackaaa, du schaffst das ;-)
  5. Hallo UdoW, lass' es uns gemeinsam angehen! Ich muss auch bis Ende September ein neues Kapitel fertig haben und komme nicht in die Gänge... Wo hängst du denn? Exposé fertig? Material gesichtet? Struktur? Viele Grüße, Libelle
  6. Hallo Rumpelstilz, es war so eine Mischung aus Glück und Planung: Ich wusste ganz grob, in welche Richtung ich gerne gehen würde. Mein Problem war aber immer, dass ich keinen Ansatzpunkt für den Anfang finden konnte. Für mich stellte sich genau die Frage, die du formulierst... Bewerbe ich mich mit einem Thema (und wenn, wo?) oder warte ich auf ein passendes Angebot. Ausschlaggebend für mich war letztlich, dass ich einen sehr engagierten Mentor hatte, der sich mit Promotionsmöglichkeiten auskannte. Er hat mich auf das Modell der Kollegpromotion aufmerksam gemacht und auch gleich eine Id
  7. Hallo zusammen, beim ersten Beitrag schon einen Fauxpas begangen, au weiah... Meine Vergangenheit hatte ich natürlich "nur" in der Blogbeschreibung beschrieben, und die ist (wie ich selbst gemerkt habe) nicht in jeder Ansicht sichtbar. Also: mein erstes Studium war berufsbegleitend aber in Präsenz. Fachlich war das BWL, der Abschluss ein Diplom. Das heftbasierte Fernstudium kenne ich vor Allem aus meiner Zeit als "Täter", ich habe fünf Jahre lang Fernstudiengänge entwickelt und betreut. Aus dieser Tätigkeit hat sich auch meine Diss entwickelt, die ich - und hier kommt die Verbindung zu
  8. Das Schöne am Studium mit Heften ist, dass man sie "einfach nur" lesen und verstehen muss. Man darf sich darauf verlassen, dass die zentralen Elemente des Fachs (nach Auffassung der Hochschule) vollständig dargestellt sind. Leider muss man sich auch durch die Hefte quälen, wenn einen das Thema nicht 100% interessiert und - für mich das Schlimmste - am Ende des Tages wird eine Prüfung geschrieben. Für mich ist das der große Unterschied zum freien Schreiben, gleichzeitig positiv und negativ: Man entscheidet alles selbst. Thema, leitende Fragestellung, Abgrenzung, Tiefe, Quellen, Termine, Mei
  9. Hi Leute, als Neuling bei euch möchte ich mich gerne kurz vorstellen. Bis vor kurzem habe ich bei einem Fernstudienanbieter gearbeitet, ein paar von euch kenne ich daher schon. In dieser Rolle lese ich auch schon seit Jahren FI.de mit und bin von der Unterstützung innerhalb der Community völlig begeistert. Vor etwa drei Jahren gab es eine Veränderung für mich: Vom „nur-Anbieter“ wurde ich zur Fernstudentin und durfte fortan beide Seiten erleben. Seit Neustem bin ich – dank neuem Job – nur noch Fernstudentin. Was für eine Umstellung! Für mich beginnt gerade die „heiße Phase“ meiner Di
×
×
  • Neu erstellen...