Springe zum Inhalt

SmarthY

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    130
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

96 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Grafikakademie Witten
  • Studiengang
    Grundlagen der Werbung Seminare 1-5
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

237 Profilaufrufe
  1. Das ist ja ein großer Vorteil an einem Fernstudium, du bist nicht an feste Zeiten oder Semester gebunden - also sehr flexibel. Und das würde dir auch den Druck etwas nehmen. Natürlich kommt es wieder auf den jeweiligen Anbieter drauf an, welche Möglichkeiten angeboten werden, z.B. verschiedene Studienzeitmodelle oder Urlaubssemester oder auch die Regelstudienzeit kostenlos verlängern etc. Bei der IUBH z.B. kannst du jederzeit (mit einer 3-monatigen Frist) in ein anderes Zeitmodell wechseln.
  2. SmarthY

    Der erste Eindruck

    Oh das kenn ich. Bin nicht ganz sicher, ob das viel besser wäre. Ich würde ständig dran denken, was tolles an Skripte oder Bücher im Paket drin sind - und dann ist auch nicht viel mit "normal arbeiten" 🙂
  3. so richtig warten kann ich nicht mehr, aber ich muss es fast bis dahin noch aushalten. Es gibt noch einiges vorher zu regeln und es ist besser das zu tun, bevor das Chaos ausbricht 😅 Es fühlt sich an wie die Vorfreude auf Weihnachten....
  4. Viel Erfolg weiterhin beim Lernen. Da Mathe auch ein großer "Feind" von mir sein wird, bin ich gespannt, was du zu diesem Modul noch berichten wirst 🙂 (Werde ab 01.06.2019 Medieninformatik an der IUBH beginnen, habe also noch ein bisschen hin) VG
  5. herzlichen Glückwunsch auch von mir zur Hochzeit 🙂 na das klingt doch sehr gut, alles auf einmal aufholen musst du ja nicht. Ich denke, am besten ist konsequent und Stück für Stück voran kommen.
  6. Herzlichen Glückwunsch 🥂
  7. habe ein Update: Hallo zusammen, ich wollte mich hiermit ganz herzlich für eure ausführlichen und wirklich hilfreichen Ratschläge bedanken. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie oft ich diesen Thread wieder und wieder gelesen habe, weil es so tolle Beiträge sind. Ich habe mittlerweile für mich einen Plan und Weg gefunden, den ich nun gehen möchte (es gibt bald einen neuen Blog dazu :-) ) Es hat sich bei mir einiges getan in den letzten 2 Jahren. Ich bin erwachsener geworden und mir ist einiges klar geworden. DEN Weg im Leben gibt es nicht und man sucht sich sein Ziel immer selbst und lebt mit den möglichen positiven oder auch negativen Konsequenzen. Fest steht: ich werde das Ziel "Webdesign / Webentwicklung" weiter verfolgen, denn ich merke mittlerweile, wie ich diesem Traum doch mit kleinen Schritten näher komme. Habe mich nebenberuflich selbständig gemacht, arbeite an meinem 4. kleinen Projekt und bin so recht zufrieden. Momentan mache ich noch einen Fernlehrgang über Grafik, Typografie, Komposition und das fügt wieder ein Puzzleteil an Wissen und Praxis hinzu. Natürlich ist mir bewusst, dass ich womöglich nie so gut werden kann wie manch andere, die eine entsprechende Ausbildung und auch großes kreatives Talent haben. Aber in diesem kleineren Rahmen reicht mir das völlig aus. Das zweite was ich ändern konnte (und stetig weiter ändere), ist die persönliche Einstellung zu all den Dingen, die ich in den früheren Blog-Einträgen als "Stress" empfunden habe. Irgendwann ist auch mal gut mit "jammern" und man nimmt es hin und kümmert sich weiter um das eigene festgelegte Ziel. Oder man kommt aus dem Hamsterrad raus und lernt, endlich NEIN zu sagen - das bei mir mittlerweile auch akzeptiert wird. ENDLICH!!! Das dritte ist auch die Arbeit - bin immer noch beim selben Arbeitgeber, aber auch da hat sich einiges getan. Vor allem auch personelle Veränderungen im letzten Jahr, die mir -aufgrund des fast 10 Jahre langen Mobbings- endlich eine neue Position gebracht haben. Ich bin Senior-Sachbearbeiterin mit neuen Aufgaben, neuer Verantwortung, auch Ausbildungsbeauftragte und bin jetzt eine "gefragte" und geschätzte Person geworden. Und das tut wahnsinnig gut. Ich möchte nicht im Rampenlicht stehen, aber es ist einfach eine Wohltat, wenn man seine Fähigkeiten endlich einsetzen kann, die man jahrelang "unterdrücken" musste, nur um weiteren Lästereien zu entgehen. Und das gesamte Team ist von der Stimmung her viel besser drauf und zieht an einem Strang. Natürlich sind die Bedingungen im Gesamthaus weiter schwieriger geworden und ich strebe weiterhin den IT-Bereich an. Aber: ich stehe einem möglichen Wechsel gelassener entgegen und mache mir da weniger Druck. Dann macht man das in kleineren Schritten. Zum Schluss: meine Familie. Aufgrund meiner "Sturheit" vor allem im Bereich Webdesign und meinen Willen, einen anderen Weg zu gehen, hat meine Familie auch beschlossen, mich zu unterstützen und mir das nicht weiter auszureden. Sie merken, dass es mir gut dabei geht. Ein Risiko gibt es immer, und ich möchte dieses nun bewusst eingehen. Sonst steht man mit 70 Jahren da und hat nie was ausprobiert, weil immer was sein könnte.... Ach das ist ein schönes Gefühl geworden Darum auch meine neue Signatur: Sie drückt meine jetzige persönliche Einstellung genau richtig aus. vielen Dank, wer bis zum Schluss gelesen hat. LG, Martha
  8. Hi, ich wollte mal nachfragen wie es dir denn so geht und ob du gut im Studium vorankommst? Habe deinen Blog bisher auch sehr gern verfolgt, da ich einen ähnlichen Werdegang habe wie du 😄 VG
  9. Ist es dann aufwändig über die Weboberfläche oder findet man das Ganze dann schnell ? Verstehe ich ehrlich gesagt dann auch nicht, es wäre doch besser, man hat die gedruckte Form und pdf-Datei identisch (so wie bisher). Und man kann selbst wählen, was man nutzen möchte ohne gezwungen sein, teilweise auf "online" umzustellen. Gibt es Infos seitens der IUBH zu der Umstellung der Skripte?
  10. Herzlichen Glückwunsch!!! 🥂 😊
  11. Mir geht es sehr um die Flexibilität und auch den Preis. Als zweites sollten die Skripte in gedruckter Form und auch online verfügbar sein. Zudem sollten zusätzliche Infos z.B. als Videos oder Podcasts möglich sein. Natürlich spielen auch die Inhalte des Studiengangs eine wichtige Rolle. Was nützen mir die oberen Punkte, wenn die Hochschule meine gewünschten Inhalte gar nicht anbietet Letztendlich sollte man selbst natürlich schauen, in welcher Reihenfolge einem solche Punkte wichtig sind und wo man ggf. Abstriche machen kann/muss. Aber das sollte jeder selbst entscheiden - jeder ist in einer anderen (Lebens-)Situation.
  12. Ja das stimmt. Für meinen damaligen Fachwirt habe ich von meinem Arbeitgeber auch nur einen "Tätigkeitsnachweis" bekommen, weil eine Fortbildung kein triftiger Grund für die Ausstellung eines Zwischenzeugnisses ist. Der Tätigkeitsnachweis ist eigentlich ein kurzer Auszug aus dem Zeugnis, nur mit den Tätigkeiten der Stelle, seit wann man beschäftigt ist und das wars.
  13. Nein, es ist keine extra Anmeldung nötig. Du kannst das das Interview live direkt auf Youtube oder hier im Forum auf der Startseite mitverfolgen.
  14. Wie schaut es mit dem Gewinnspiel aus 2018 aus? Sind da die Gewinner bekannt gegeben worden oder irgendwas dazu bekannt geworden?
×
×
  • Neu erstellen...