Springe zum Inhalt

elehnen

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über elehnen

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    BWL
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich musste nun also zum ersten Mal meine Klausuren schreiben und bin dafür nach LA gefahren, um im Goethe-Institut, das BWL Modul und das Wissenschaftliche Arbeiten/ Selbst- und Zeitmanagement Modul zu schreiben. Ich hatte mir alles ein bisschen stressiger vorgestellt, da ich mir zwei Tage auf der Arbeit frei wünschen musste und ins "busy LA" fahren musste. Ich konnte aber alles arrangieren, auch wenn mein Plan war die Klausuren schon einen Monat zuvor zu schreiben, musste ich es aufgrund von viel Arbeit verlegen. Nun hatte ich mich aber so gut wie möglich vorbereiten können und es ging mit einem Kollegen nach LA. Ich war froh, dass er auch nach LA musste, so konnten wir relativ schnell durchkommen, da es hier eine Extra-Spur für Autos mit mehr als einer Person gibt. In LA angekommen, hatte ich de Möglichkeit im Andaz Hotel in West-Hollywood unterzukommen, da ich im Hotel arbeite und einen Discount bekomme. Auch wenn das Hotel mitten auf dem Sunset Boulevard liegt und man womöglich lieber ein bisschen Tourist spielen möchte, musste ich mich doch noch ein wenig auf die Klausur vorbereiten. Auch wenn der Pool auf dem Dach des Hotels mit einem wunderschönen Blick über LA inklusive Sonnenuntergang, nur danach schreit, die Bücher wegzulegen! Am nächsten Morgen ging es dann per Taxi zum Goethe-Institut, welches nur etwa 10 Minuten entfernt liegt. Dort wurde ich sehr freundlich empfangen und war der Einzige, der Klausuren schreiben musste. Für mich war sehr lustig zu sehen, dass dort die gesamte Geschichte und Kultur Deutschlands in Form von Büchern, Zeitschriften, Bildern, Gegenständen und Filmen vertreten war. Die Klausuren waren in zwei Teile unterteilt, Hälfte Multiple Choice, Hälfte Offene Fragen. Danach ging es per Zug entlang der Küste zurück nach San Diego. Auf dem Weg konnte ich vom Zug aus, Delfine und Surfer beobachten. Welch schönes Ende eines spannenden Ausflugs. Jetzt nur noch warten auf die Klausurergebnisse! Bis bald und lieben Gruß Eike
  2. elehnen

    Anmeldung für die ersten Klausuren!

    Ich muss sagen, dass alles sehr gut abgelaufen ist und überraschender Weise auch relativ reibungslos! Die IUBH hat sich im Vorfeld um das Organisatorische gekümmert und mich auf dem Laufenden gehalten. Das Goethe-Institut, besonders Frau Mogel, war auch sehr hilfsbereit. Anfahrtsbeschreibung und beste Parkmöglichkeiten inklusive. Ich bin am Morgen um 10 Uhr dort angekommen und Frau Mogel hat mich freundlich empfangen. Wir haben uns sehr gut unterhalten, da sie eine der ersten Deutschen war, die ich seit längerer Zeit hier getroffen habe. Von daher hat es optimal von der Aufgeregtheit abgelenkt! Auch die Klausuren waren in Ordnung. Hälfte Multiple Choice und Hälfte Offene Fragen! Also alles in allem ein zufrieden stellender Trip.
  3. elehnen

    Anmeldung für die ersten Klausuren!

    Ich lebe in San Diego, also etwa 2 1/2 Stunden entfernt. Ich bin am Vortag mit einem Kollegen hingefahren, habe dann im Hotel übernachtet und dann am nächsten Tag die Klausuren im Goethe- Institut geschrieben. Die Angestellten dort waren sehr freundlich. Danach habe ich den Zug zurück nach San Diego genommen. auf der Fahrt geht es am Strand vorbei, wo man Delfine und Surfer beobachten kann! Also kein schlechter Trip! Und man umgeht den Verkehr in crazy LA!
  4. elehnen

    Anmeldung für die ersten Klausuren!

    So nun hab ich mich für die ersten beiden Klausuren angemeldet: Modul Wissenschaftliches Arbeiten und BWL 1 & 2. In etwa einem Monat ist es so weit und ich muss bis dahin noch fleißig lernen. Hauptsächlich alles auffrischen, die Tutorien-Aufzeichnungen nochmal durchgehen und die Tests wiederholen. Danach steht mir noch der komplette Kurs Buchführung 2 bevor, aber dann ist das erste Semester schon geschafft! Da man in Selbst- und Zeitmanagement einiges über das Organisieren gelernt hat, werde ich das gleich mal anwenden in meinem Lernplan! Ich konnte mich erst nicht ganz für das Datum entscheiden, aber da man ja jeden Monat die Möglichkeit hat und sich im Notfall bis zu 7 Tage vorher wieder abmelden kann, habe ich mich für den nächstekommenden Termin entschieden und bin zuversichtlich, dass mich das zum Lernen motivieren sollte! Aus eigenen Erfahrungen ist das Herrauszögern doch zu verlockend, um zu faul zu sein und immer wieder aufzuschieben. Bin gespannt wie es läuft und ich muss mir zwei Tage auf der Arbeit frei wünschen, da ich nach Los Angeles muss, um dort im Goethe- Institut zu schreiben. Naja so kann man "Arbeit" und Reise verbinden. Also lieben Gruß an alle und ich hoffe 2013 war bisher erfolgreich für jeden! Eike
  5. Hallo zusammen, so langsam kommt auch bei mir die Weihnachtsstimmung auf! Es ist zwar nicht wirklich kalt, aber man sieht viel Weihnachtsdekoration und alle sind gehetzt, um noch die letzten Geschenke zu besorgen. Ich bin froh, da ich ein paar Tage frei habe und Zeit zum Lernen benötige. Nach einer kleinen Pause (viel Arbeit...), kann ich mich jetzt wieder voll aufs Studium konzentrieren. Auch wenn jetzt die meisten Weihnachtsferien haben, geht es bei mir weiter. Daran bin ich jedoch durch den Hotelberuf gewöhnt und gönne mir eher zwischendurch ein bisschen Freizeit! Bisher bin ganz zufrieden mit meinem Lernprozess und man muss sagen, auch wenn die Motivation im Winter immer um den Gefrierpunkt liegt, kann man sich doch aufraffen. Ich habe bisher BWL 1 und 2 beendet und auch Wissenschaftliches Arbeiten. Nun bin ich in den letzten Zügen für Selbst- und Zeitmanagement, um dann beide Modularbeiten im Januar zu schreiben. Darauf bin ich natürlich gespannt. Dann steht nur noch Buchführung 2 aus. Aufgrund meiner Vorleistungen habe ich dann alles für dieses Semester geschafft! Die Themen sind anschaulich und nicht zu schwer! Von daher kommt man gut durch. Morgen gehts nach Disneyland als kleine Selbstbelohnung! Frohe Weihnachten Euch allen und einen guten Rutsch ins neue Jahr!! Eike
  6. Hi zusammen, der Probemonat ist überstanden und ich bin mit dem bisherigen Verlauf sehr zufrieden! Man kann 3 Kurse in diesem Monat wählen und zwei von den Kursen konnte ich schon abschließen. BWL 1 und wissenschaftliches Arbeiten. Nun habe ich BWL 2 und Selbst- & Zeitmanagement gewählt, damit ich die Module abschließen kann, um dann die Klausuren schreiben zu können. Zum Glück konnte ich einige Kurse angerechnet bekommen und somit werden meine ersten beiden Semester einen angemessenen Arbeitsaufwand erlauben. Gerade, weil ich mich für das 4 jährige Teilzeitmodell entschieden habe und nebenbei in Vollzeit im Hotelbetrieb arbeite. Ich vergleiche oft das Wetter hier in Kalifornien und daheim in Deutschland und 26 Grad Sonne im Gegensatz zu 7 Grad Regen sprechen für sich! Da fällt auch da Studieren leichter! Lieben Gruß E.Lehnen
  7. elehnen

    Sonne pur! Fernstudium der IUBH in Kalifornien

    Hi Markus, die Zeitverschiebung ist zum Glück kein Problem, da die Tutorien an der IUBH am Abend stattfinden und man minus 9 Stunden rechnen muss. Von daher kann ich morgens teilnehmen! Ich habe mit dem BWL Bachelor angefangen. Mit sonnigem Gruß E.Lehnen
  8. elehnen

    Sonne pur! Fernstudium der IUBH in Kalifornien

    Hi, ich studiere seit Oktober 2012 BWL an der IUBH, jedoch wohne ich in Kalifornien, USA und habe mich deshalb für das Fernstudium entschieden! Ich bin bisher sehr zufrieden mit der Wahl und habe schon zuvor äußerst gute Erfahrungen mit der IUBH gemacht, da ich dort International Hospitality Management in Bad Honnef studiert habe. Es hat mich allerdings in die USA aus familiären Gründen gezogen und ich bin daher sehr froh, dass es diese Möglichkeit gibt und ich auch sehr flexibel neben meinem Beruf studieren kann. Ich habe zuvor eine Hotelfachausbildung in Deutschland absolviert und arbeite jetzt im Schichtdienst. Das Studiumskript ist wirklich sehr anschaulich und verständlich, mit praxisbezogenen Beispielen und wird mit dem Online-Campus, Vodcasts, Podcasts und kurzen Tests auf modernem Weg zusätzlich unterstützt. Ich kann jetzt schon nach noch nicht einmal einem Monat sagen, dass der Lernfortschritt gut gelingt, gerade weil man es sich perfekt zeitlich flexibel einteilen kann und im Gegensatz zu einem Präsenzstudium, sehr viel produktiver ist (man sitzt die Vorlesungen nicht nur ab, sondern kann die Zeit effizient nutzen). Auch die Kommunikation mit dem IUBH Team funktioniert soweit einwandfrei und man hat das Gefühl freundlich und zuvorkommend behandelt zu werden. Natürlich bin ich gespannt, wie das mit den Klausuren aussehen wird, da ich nach LA zum Goethe-Institut muss, aber ich bin sicher, dass dies interessant und problemfrei verläuft! Ich möchte gerne in weiteren Blog-Einträgen von meinem Studium berichten, natürlich auch Kontakt zu anderen Studenten aufnehmen und eventuell auch einige dazu zu ermutigen ein Fernstudium zu beginnen, auch neben dem Beruf oder im Ausland! Sonnige Grüße aus California E.Lehnen
×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung