Springe zum Inhalt

Der Alte

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    30
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Der Alte

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    euro fh
  • Studiengang
    EBWL (Dipl)
  • Wohnort
    innerhalb des basis-demokratischen Bereiches der Bundesrepublik Deutschland
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. ja - oder zumindest dem ersten großen teilziel. Dem Bachelor. Dann noch ein Jahr zum Diplom ....... Auf das mir ja nicht langweilig wird. ciao
  2. Gab ne ganze nix richtiges zu berichten, ausser das ich eine Wurzelbehandlung hatte, aber das wollt Ihr ja sicherlich nicht wissen. Also, harrte ich in der zähen Zeit auf die beiden Noten aus der Wirtschaftsinformatik Klausur. Und Schwuppdiwupp, kamen die auch so ziemlich genau auf dem letzten Tag. Tja, was soll ich sagen, wieder ein Modul abgeschlossen, mein "Angstmodul" kann ich jetzt archivieren. War ne knappe Sache, KLausuren mit 3,6 so gearde bestanden, aber es hat gereicht ..... Mit den PA's komme ich in dem Modul jetzt auf eine Modulnote von 2,5, und da bin ich gar nicht böse drum, im gegenteil, ich freue mich sogar. Jetzt naht die Thesis mit grossen Schritten, werde mich da im Jänner voll drauf konzentrieren. ciao
  3. ist mir auch schon ein paar mal passiert....sehr ärgerlich. ich schreibe jetzt immer und kopiere in die Zwischenablage.....
  4. Auch von mir ein Willkommen. Bin auch an der EFH, BWL auf Diplom seit 2010. Mir machts immer noch Spass, wünsche Dir das Deine Euphorie anhält. Caio
  5. Vielen Dank für die rege Diskussion die ich mit meiner Frage angeregt hatte. ciao Der Alte
  6. Moinsen zusammen kurze Frage, da ich hier ein Verständnisproblem zu Quellenangaben und Zitierhinweisen in wiss. Arbeiten. Wie wäre die korrekte Art und Weise....? in einer Thesis beziehen wir uns als Schreiber auf eine Quelle, die sich wiederum aus einer anderen Quelle zitiert, und dies auch angibt. -- Als Quelle geben wir in der Arbeit die erste Quelle an. -- Als Quelle geben wir in der Arbeit den Originalverfasser (quasi die Quelle der Quelle ... ) -- Als Quelle geben alle beide an, mit dem Hinweis das Quelle A auf Quelle B bezieht ? was wäre denn nun wiss. Korrekt ? Besonders unter dem Aspekt, dass die Originalquelle im Internet mehrfach bei verschiednen Verfassern als Zitierquelle genannt wird ? Danke schon mal .....bin mal gespannt ob es hier verschiedene Meinungen zu gibt. Ciao
  7. Das Zeugnis ist nicht vollständig. Der volle Kontext müsste vorhanden sein um eine Bewertung abgeben zu können. Vielleicht mal von einem Profi das gesamte Zeugnis prüfen lassen, es gibt schon ein paar Auffälligkeiten. Ciao
  8. Moinsen sooooo.....ich bin ja fleißig am Batterien aufladen, und kann so gar nix über den Fortschritt aus meinem Studium berichten - weil es nichts gibt. Ich warte auf 3 Noten ... eine aus der Hausarbeit und 2 aus den beiden Teilklausuren WiIn. Ich kann aber kurz zum Besten geben, warum ich mich nach dem ich mich entschieden hatte bei der EFH zu studieren. Nach dem für mich klar war, ich würde nochmal den Lernmodus aktivieren den ich vor "ein paar Dekaden" auf idle gestellt hatte, und ich mich versichert hatte, meine Familie würde die Entscheidung mit tragen, ging ich auf die Suche nach dem für mich passenden Anbieter. Klar war von vornherein, es würde ein Fernstudium werden, eine Aufgabe des Berufes für ein Vollzeitstudium kam nicht in Frage. da ich beruflich ziemlich stark eingespannt bin und auch sehr viel in der Weltgeschichte umherziehe, war die Prämisse -- der Studiengang BWL musste natürlich angeboten werden -- so wenig Präsens wie möglich -- überall Zugriff auf Unterlagen -- Internationalität -- Auswahl mehrerer Klausurstandorte -- ich wollte noch den Diplom Kaufmann - keinen MBA Da ich in Lohn und Brot stehe, waren die Studiengebühren zwar wichtig, hatten dann aber nur einen untergeordneten Einfluss auf die Entscheidung. Nach entsprechender Recherche, kristallisierte die EFH recht schnell heraus. Die Präsensphasen sind gering, der Dipl. Kfm wurde damals noch angeboten , ich konnte über den OC von überall auf aktuelle Informationen zugreifen und ich kann mein Lerntempo selber bestimmen. Auch die beiden Auslandsseminare waren von Interesse. Nun gab es allerdings zur EFH durchaus ein paar kritische Stimmen im Netz, da jedoch ein Probemonat angeboten wurde, habe ich das Ganze dann mal gewagt. Mit sehr wenigen Ausnahmen, bin ich bis heute davon überzeugt den richtigen Anbieter gewählt zu haben. Die Betreuung passt, Anfragen werden schnell und zuvorkommend beantwortet. Das Lernmaterial ist ein gesunder Mix aus Heften, Medien, Online und Seminaren Die meisten Tutoren sind sehr hilfsbereit. Ausnahmen gibt es, nehme ich mal an überall. Meine einzigen Kritikpunkte sind, dass die Hefte teilweise doch schon in die Jahre gekommen sind, und wohl nur selten inhaltlich überarbeitet werden. Bei Standardwerken mag dies nicht so kritisch sein, bei sich evolvierenden Themen ist dies jedoch ein echter Nachteil. Es gibt durchaus Tutoren in 1-2 Fächern, die meiner Meinung nach nicht solide und ausführlich Fragen beantworten, sondern eher kurz angebunden sind. Das fällt dann doch eher negativ auf. Was ich als echten Rückschritt bewertet hatte war die Umstellung des Online Campus auf ein neues Format. Das neue Format ist nach meiner Meinung eher hinderlich einen aktiven Austausch zu fördern, die individuellen Foren zu den einzelnen Modulen sind wesentlich langsamer und sehr versteckt. Ich habe auch objektiv das Gefühl, das wesentlich weniger Beiträge geposted werden als vorher (kann mich aber täuschen). In jedem Fall ist für mich der neue Campus eher von Nachteil als von Vorteil. Das Positive überwiegt jedoch nach meiner Meinung, die Zusammenarbeit gestaltet sich gut, das Studium macht Spaß, mit all seinen Höhen und Tiefen, die es so mit sich bringt. Würde ich mich heute noch mal neu entscheiden müssen, würde ich wohl wieder zur EFH tendieren, einfach weil die Flexibilität am größten ist. so..... bis denne ..... Ciao
  9. Moinsen bei der EFH sind die ersten Module ( BWL, Wiar, Grundlage, , etc..., + die externe Englisch Prüfung Bestandteil der Eingangsprüfiung. Diese müssen, wenn ich mnioch richtig erinnere in den ersten 6 Monaten nach Studienbeginn erfolgreich abgeschlossen sein. Eine separate Prüfung gibt es nicht, vielmehr sind bereits die Module des Grundstudiums und dessen bestehen die Vorraussetzungen für das Fortsetzen des Studiums. Das wäre dann quasi die Eingangsprüfung .... Wenn ich mich recht erinnere. Ich fand die ersten Module, speziel BWL recht anspruchsvoll, war aber, mit entsprechender Vorbereitung gut zu schaffen. Ansonsten einfach mal dort anrufen, die Beratung ist nett, informativ und freundlich, die können bestimmt weiterhelfen. ciao
  10. Der Alte

    Wieder was erledigt

    Dank der Tipps aus dem letzten Blogs, konnte ich die HA on-time gestern abend noch über den OC versenden. Somit steht jetzt nur noch die KLausur in INtl. Wirtschaft an, dann geht es an die BA Thesis. Mein ursprünglicher Plan war, ich melde mich für die KLausur im Dezember an, und kann dann ab Januar mich voll und ganz auf die Thesis konzentrieren - aber ..... keine Lust. Die letzten Monate waren stressig, im 4 Wochenrythmus eine Klausur, Beruf, Familie...... werde im Dezember mal die Batterien aufladen, und dann im Januar die letzte Klausur angehen und die Thesis halt erst im Februar so richtig beginnen. Außerdem ist da ja noch das bange warten ob ich die Novemberklausur Wirtschaftsinformatik nun bestanden habe oder nicht .. bin nicht zu 100% überzeugt ob meine Leistung gereicht hat, mal sehen .... Hab mir gestern mal den Studienplaner der EFH angesehen, gemseen an den Zeiten die die EFH vorsieht, bin ich ca. 6 Monate zu früh, oder zu schnell ..... Liegt wohl daran das ich zum Anfang tlw. 2 Klausuren an einem Termin geschrieben hatte. Ich kann mir also zeitlich eine Entschleunigung für 4 Wochen durchaus mal leisten. Mir ist auch nicht bekannt, ob die EFH bei vorzeitigem Abschluss Studiengebühren kürzt.... glaube ich nicht. Ciao
  11. Wir haben beides - Hefte und die PDF Möglichkeit über den OC. Ich finde das sehr praktisch und schliess mich den Vorrednern an. Die Hefte sind was handfestes und ermöglichen mir Randnotizen, Zettelchen etc.... Ich kann das zwar auf in einem PDF machen, der "look & Feel" ist jedoch etwas anderes - für mich zumindest ciao
  12. Hallo zusammen vielen Dank für die Tipps das mit dem PDF ging leider nicht, musste ein DOC/DOCX Dokument sein. Aber Idee war echt gut ! Dafür, ist der Link vom Eisenbahner genau die Fundgrube die ich brauchte. Mein Seitenzahl Problem wurde dadurch einwandfrei gelöst. Das Zusammenfügen habe ich dann als Teilscreenshot der EFH Deckblätter hingebastelt indem ich die Deckblötter als Screenshot Grafik in das DOCX Dokument gebastelt hatte. Passt ! Vielen lieben Dank für die Tipps Ciao
  13. Moinsen trau mich gar nicht das hier zu posten, aber ich hab da mal ein Problem - Mit MS Word Ich habe meine Hausarbeit fertig und auch korrekt formatiert - sieht spitze aus, für meine Verhältnisse - aber nun Wir sind aufgefordert die Deckblätter der EFH mit unserer Hausarbeit zusammenzuführen .... Die Prämisse ist Die Wortanzahl beginnt zu zählen erst ab der Hausarbeit und die Seitenzahl beginnt mit Nr 2, welches die tatsächliche Seite Nr. 6 ist...... Ich habe schon alles mögliche versucht: - Inhalte einfüge - copy and paste - Datei einfügen - Dokumente zusammenführen - Umbrüche setzen - und was weis ich nicht noch alles.... Es zerreisst mir immer wieder die Formatierung meiner HA. Ich bin total frustriert, liegt wahrscheinlich daran das meine Kenntnisse zu MS Word aus aktivster Nutzung ca 20 jahre zurückliegen. Ich nutze aktuell die Version 2007 für Windows Vielleicht weiss ja jemand Rat ? danke und ciao
  14. Moinsen Ja, der Samstag kam und ist auch wieder gegangen, und mittendrin, ich, bei der Klausur. 2 Teilklausuren, Informationsmanagament und ECommerce. Je 60 Punkte gab zu verteilen in jeweils einer Stunde mit einer 50/50 Gewichtung. Ich muß gestehen, die Klausuren hatten sich doch an den Übungsklausuren auf dem OC orientiert, so dass eigentlich nicht viel überraschendes auftauchte. Ich hatte Mut zur Lücke und habe pro TK jeweils eine Aufgabe nicht beantwortet (können). Allerdings waren beide Aufgaben auch mit nicht allzu viel Einzelpunkten versehen. Zum Rest habe ich viel geschrieben, wenn es nach Menge verwendeter Tinte eine Bewertung geben sollte, spiele ich in der ersten Liga. Dem wird allerdings nicht so sein, auf den Inhalt kommt es an, und hier habe ich schon so meine Bedenken. Ich werde die Hefte noch mal in Reichweite lassen, bis die Klausurnote vorliegt. Mein Gefühl sagt mir zwar, das es bei den TK's so etwa zwischen 3 und 4 sein sollte, aber ..... man weiss ja nie, (Gefühle können trügerisch sein) die Unsicherheit bleibt. Da ich mit diesem Fach definitiv auf Kriegsfuß stehe, dürfte ich heilfroh sein, wenn ich noch mal so durchgerutscht bin ....... hoffentlich. Das war jetzt die vorletzte Klausur zum BA, ich schreibe jetzt noch meine HA zum Thema Globalisierung , das macht wiederum richtig Spass, und dann wenn alles klappt im Dezember zur letzten Klausur, und dannnnnnnnnn ....... die Ba Thesis. Thema und Betreuer stehen schon, nur angemeldet hatte ich mich noch nicht, mit Hinblick auf die beiden offenen Klausuren. ach Ja, die ersten Unterlagen für das Diplom Studium sind auch schon da, Unternehmensführung und Controlling, liegen aber noch unangesehen im Regal. ciao
  15. JO - vielen Dank, wird schon schiefgehen. muß einfach - Augen zu und durch !! ciao
×
×
  • Neu erstellen...