Springe zum Inhalt

lelo

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über lelo

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Studiengang
    Verfahrenstechnik
  • Geschlecht
    m
  1. Hallo. Ich habe mich für die Wilhelm Büchner Hochschule entschieden und werde am 1.8. mit dem Studium beginnen. Soweit ich die Studiengänge vergleichen und bewerten kann, handelt es sich bei beiden um das selbe. Während meiner Recherche bin ich auf die Bezeichnung "Prozesstechnik", die von mehreren Hochschulen als Studiengang angeboten wird, aufmerksam geworden, bei dem es sich um das selbe Themengebiet handelt. Da mein Arbeitgeber die Studien- und Prüfungsgebühren größtenteils zu übernehmen wird, ist das Studium an der WBH für mich jetzt sogar preiswerter. Bei allen anderen Punkten war die Tendenz sowieso schon sichtbar. Ich danke für die Anteilnahme.
  2. lelo

    Entscheidungshilfe

    Hallo. Ich bin seit Oktober an der HS Anhalt im Vorbereitungskurs. Wenn alles laut Plan läuft beginne ich jetzt im Oktober das Studium (Verfahrenstechnik). Seit April gibt es ein neuen Studiengang (Chemische Verfahrenstechnik) an der Wilhelm Büchner HS. Jetzt überlege ich schon seit längerem und bin ganz hin und her gerissen und kann keine Entscheidung treffen. Habe jetzt dazu eine Tabelle angelegt und werde unten auf jede Zeile nochmals eingehen. [ATTACH=CONFIG]2280[/ATTACH] Kosten: Wenn ich alle Kosten (Semestergebühren, Prüfungsgebühren, Reisekosten, Übernachtungen) zusammenzähle kostet mich das Studium an der Wilhelm Büchner HS im Durchschnitt 150 Euro monatlich mehr. HS Anhalt 292 Euro Wilhelm Büchner HS 438 Euro Entfernung: HS Anhalt 525km oder 6 bis 6,5h Bahnreise. Bisher keine größeren Abenteuer mit der Bahn erlebt. Wilhelm Büchner HS 77km; Hier würde ich immer mit dem Auto fahren. Credit Points: HS Anhalt 180 CP. (bei 9 Semester) Wilhelm Büchner HS 210 CP. (bei 7 Semester) Ich gehe davon aus dass 210 besser sind. Ich denke aber nicht dass es in 7 Semester zu schaffen ist wenn man noch berufstätig ist. An diesem Punkt sollte es aber nicht scheitern. Flexibilität: HS Anhalt - Ich befürchte dass wenn ich zu einer Prüfung nicht erscheinen kann, ich dann ein Jahr warten muss bis ich wieder die entsprechende Prüfung ablegen kann. Wilhelm Büchner HS - Prüfungen können im Notfall auch einzeln geschrieben werden. Betreuung: Hier mache ich mir Sorgen um die Qualität der Scripte und den Ausarbeitungsgrad. Soweit ich weiß, sind die Scripte an der HS - Anhalt nicht sehr hilfreich, wenn man bei der Vorlesung nicht anwesend war. Man ist dann auf die Mitschriften der Mitschüler angewiesen. Dir Scripte der Wilhelm Büchner HS sollen gute Erklärungen haben + persönlicher Betreuer der auch wirklich schnell antworten soll (Gespräch mit ehemaligem Student). Allgemein: Ich denke, dass ich aufgrund fehlender Erfahrung den ein oder anderen Punkt falsch einschätze und/oder die falsche Gewichtung gebe. Letztendlich möchte ich das Studium mit Erfolg abschließen und will mit der richtigen Entscheidung vermeiden dass mir die Puste ausgeht, sei es an der Finanziellen Hürde oder mit sonstige Hindernissen die jemanden im Studium begegnen. Mir ist auch klar dass diese sich nicht vermeiden lassen. Zumindest sollten diese sich im Vorfeld verhindern lassen können, wenn den bekannt. So und jetzt bin ich mal auf eure Antworten gespannt. Habt ihr das Finanzielle richtig eingeschätzt? An die Langstreckenpendler: Wie schlimm ist das nach 4 Jahren... Wie schlimm kann eine verpasste Prüfung sein? Wie viel Betreuung brauch man wirklich? Wie viel kann google betreuen? Was habt ihr generell falsch eingeschätzt? Was würdet ihr heute anders machen? Ihr könnt natürlich auch alles andere loswerden was ich nicht direkt frage.
  3. Hallo. Bei mir hat sich mittlerweile einiges getan. Ich habe mit meinem Chef über meine Zukunftspläne gesprochen. Habe die Erlaubnis bekommen, in Teilzeit zu arbeiten. Das bedeutet dass ich für jede gearbeitete Schicht, Überstunden aufbaue, die ich dann bei Bedarf abfeiern kann. Somit kann ich den Vorbereitungskurs besuchen und gleichzeitig meine Urlaubstage schonen. Daraufhin hab ich mich beim Vorbereitungskurs angemeldet und bekomme die Mitteilung dass noch nicht genügend Teilnehmer vorhanden sind und der Kurs eventuell später statt finden wird. Sollte der Kurs ganz ausfallen müsste ich trotz allem mich selber vorbereiten. Das Forum habe ich schon durchsucht. Was mir fehlt ist eine detaillierte Auflistung der Themen. Vielleicht finde ich die Zeit von jedem WE im Vorbereitungskurs eine Zusammenfassung zu veröffentlichen... Gruß Leo
  4. Hallo. Erst mal zu meiner Person: Geschlecht M Alter 28 Verheiratet. Keine Kinder. Ausbildung zum Chemikanten nur mäßig bestanden. (Prüfung vorgezogen, unmotiviert, Schnitt 2,6) Fast 10 Jahre Schichtarbeit. Zwischenzeitlich für 14 Monate in den USA gewesen. (English) Werde demnächst vom Arbeitgeber auf die Meisterschule geschickt. Ich will gleich einen Schritt weiter gehen und stattdessen Verfahrenstechnik studieren. So wie ich das sehe gibt es nichts vergleichbares in Deutschland wie den Fernstudiengang Verfahrenstechnik an der Hochschule Anhalt. Da ich keine Fachhochschulreife besitze muss ich durch die Feststellungsprüfung. Aufgrund der Schichtarbeit ist es für mich unmöglich am Vorbereitungskurs teilzunehmen. Um an allen Wochenenden teilzunehmen zu können, würde ich mehr als die Hälfte meines Urlab brauchen. Das ist für mich ein NoGo. Meine Fragen: Gibt es Unterlagen zu den Themengebieten die in der Prüfung abgefragt werden? Hat vielleicht jemand ältere Prüfungsbögen? Wann finden die Prüfungen statt? Sonstige Hilfestellungen zur Vorbereitung zur Feststellungsprüfung? Vielleicht wäre es sinnvoll zu erwähnen dass ich drei Brüder habe die zur Zeit studieren und mir weiterhelfen können, sollte ich mal nicht weiterkomme. Bin für jede konstruktive Antwort dankbar. lelo
×
×
  • Neu erstellen...