Springe zum Inhalt

lolamaus

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    28
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

11 Gut

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Was dagegen spricht: Ich bin 24 Jahre alt, die Anmeldefristen für einen Ausbildungsplatz sind schon für dieses Jahr leider um. Gesundheitlich geht es mir phasenweise auch ziemlich schlecht und befinde mich daher noch in medizinscher Behandlung. Ich bin einfach planlos zurzeit, das überfordert mich. Abi würde 2-3 Jahre dauern und dann würden noch paar Jahre Studium hinzukommen. Ich würde sehr gerne etwas bodenständiges machen. Fühle mich damit ziemlich alleine und überfordert wie ich das alles angehen kann...
  2. Hallo zusammen Ich habe derzeit nur eine Mittlere Reife, möchte aber gerne schon eine Ausbildung machen Richtung Gesundheit. Ich würde es gerne per Fernstudium machen und bin da auf einige Studiengänge gestoßen... z.B "Gesundheitsberaterin", "psychologische Beraterin" oder auch "Heilpraktikerin" für die man kein Abi braucht. Jedoch zweifle ich, ob sich diese Studiengänge wirklich lohnen und man dadurch später auch einen Job bekommt. Insbesondere, weil es sich ja hierbei um Zertifikate handelt. Ich würde mich über jeden Ratschlag wie ich ins Berufsleben steigen kann sehr freuen, da ich wirklich etwas brauche was mir eine Perpsektive gibt. Viele Grüße!
  3. Hallo 😊 Ich danke Ihnen vielmals für den Tipp... die Chance habe ich sofort ergriffen und mich vor einigen Tagen dafür beworben. Damals hatten Sie mir auch die Flex Fernschule empfohlen, wodurch ich ja zuerst meinen Hauptschulabschluss und danach meine Mittlere Reife erfolgreich absolviert habe trotz Erkrankung. Jetzt ist mein Notenschnitt von der Mittle Reife schlechter ausgefallen als es ist, aufgrund meiner sehr schlechten körperlichen Verfassung zu dem Zeitpunkt der Prüfungen. Nun hoffe ich trotzdem, dass ich das Lernzentrum am Killersberg von mir überzeugen konnte. ☺ Ich würde mich riesig freuen, wenn ich diese Chance auf das Stipendium bekommen würde. Denn ich würde wirklich alles dafür tun um das Abitur erfolgreich zu absolvieren. Nochmal vielen Dank für den Tipp!
  4. In NRW. Das stimmt mit den gebrauchten Heften, aber wäre es dennoch nicht hilfreich damit zu lernen ? Bsp wenn ich auch frage, ob es die Lösungen mit dabei gibt ?
  5. Ich würde mich natürlich zuerst ordentlich bei der zuständigen Bezirksregierung erkundigen, bevor ich damit anfange.
  6. hört sich gut an Sind denn die Lernpakete denn nicht beschriftet ? Wie wird denn damit bei der Fernschule gearbeitet und wie muss ich mir diese Lernpakete vorstellen ?
  7. Hallo zusammen Was hält ihr davon das Abitur über die externen Prüfungen selbst zu organisieren? Ich müsste mir Infos bzgl den Prüfungsthemen besorgen und dann gezielt daraufvorbereiten. Auch würde ich zB 1-3 Kurse über die VHS belegen. Zu mir - 23 - Ich besitze einen hohen Willen und Eigenmotivation - Habe Erfahrung mit dem Fernlernen (Habe meinen Haupt- und Realschulabschluss durch eine Fernschule gemacht), daher wäre die Eigenständigkeit nicht ganz so fremd für mich was auch den Lerntechniken betrifft. Die ILS wäre mir leider zu teuer (insgesamt ca 3500€?) Auch wenn man schneller voran gehen will, so bleibt man leider 2,5 Jahre vertraglich angebunden... Abendgymnasium gibt es bei uns im Ort leider nicht, zumal es mir gesundheitlich sowieso schwer fällt, täglich zur Schule zu gehen. Ich möchte sehr gern mein Abi schaffen und meine Zeit Zuhause sinnvoll nutzen. Was hält ihr davon? Hat da jemand Erfahrung mit? Viele Grüße
  8. Ich habe gestern den Antrag geschrieben. Ja stimmt , am Telefon geht es sehr schlecht. Ich versuche jetzt mein Glück. Es ist wahrscheinlich ,dass in absehbarer Zeit eine Genesung stattfindet.. Ich leide an Anfällen , Tumor und sonst Depressionen und Essstörungen . Die Weiterbildung gibt mir Kraft und verschafft mir eine Perspektive.
  9. Hallo Das stimmt schon, aber meine Krankheit geht ja nicht vom geistigen aus sondern vom körperlichen und unter anderem auch psychiche. Die Begründung beim Amt wäre, dass ich die Zeit Zuhause bis zur Genesung sinnvoll verbringen kann und meine Genesung positiv beeinflüssen würde. Ich habe derzeit den Realschulabschluss, ebenfalls durch die Fernschule durch das Jugendamt finanziert bekommen . Liebe Grüße
  10. Hallo Ich war vor llängererZeit mal hier aktiv, wegen der flex fernschule , nochmal ein großes Dankeschön , die mir damals haben! Ich beziehe aus Krankheitsgründen Arbeitslosengeld. Ich möchte jedoch die Zeit Zuhause sehr gerne sinnvoll weiter nutzen und mich weiterbilden.Da möchte ich gerne das Abitur per Fernschule machen, frage mich allerdings, ob das Jobcenter die Kosten übernehmen würde oder wenigstens ein Teil, mit der Begründung dass ich die Zeit Zuhause sinnvoll nutzen möchte und aus Krankheitsgründen, keine Abendschule möglich ist... Hat jemand in diesee Hinsicht Erfahrung? Auch bzgl des Antrag stellen? Wie mmüsste ich den Antrag genauer stellen bzw welche Gesetze würden dazu passen? Ich würde mich über einige Tipps echt freuen! Liebe grüße
  11. Hallo !! Wollte mich mal hier melden und berichten , dass icb heute meinen ersten Abschluss bekommen habe *.* Trotz Krankheit und Klinikaufenthalte Habe einen Durchschnitt von 2.0 Alle 2er Und zudem wurde ich und eine andere Schülerin als Einzigen zu den gewählt Beste Grüße ps:werde jetzt mit dem Realabschluss an der Flex auch weiter machen !!
  12. Ich meine ja nicht ob es den Arbeitgeber oder sontwem stört...sonder nur mich stört es heheheh Aber ok...bis dahin muss ich schon gesund sein -.-
  13. Ja du sagst mit 21 Studium und ich mit 21 gerade mal Abi...
×
×
  • Neu erstellen...