Springe zum Inhalt

FernstudiumCheck

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    34
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

13 Gut

Informationen

  • Status
    Sonstiger Dienstleister
  • Wohnort
    Köln

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo TomSon, vielen Dank für Deinen Beitrag. Das hast Du genau richtig wiedergegeben. Die alte Formel berechnete das Ranking mit einem dynamischen Wert für das Kriterium "Anzahl der Bewertungen". Um die Berechnung des Rankings für Interessenten und Institute transparenter zu gestalten, haben wir uns daher für eine feste Anzahl an Bewertungen entschieden (25 für Lehr- und Studiengänge, 75 für Institute), ab der die Maximalpunktzahl von 5 Punkten erreicht wird. Vielen Dank für das Feedback und viele Grüße Daniel von FernstudiumCheck
  2. Neben dem Weiterbildungsguide wurden auch diverse Weiterbildungsdatenbanken getestet. Bei den Tests gab es auch den Schwerpunkt "Fernunterricht". Die Ergebnisse sind hier abzurufen: http://weiterbildungsguide.test.de/tools/weiterbildungsdatenbanken?focus=Fernunterricht&regions=-1&order_by=-1. PS: Wir freuen uns natürlich über die super Auszeichnung :-)
  3. Diese Fragen finde ich besonders wichtig. Wenn man kein Ziel vor Augen hat, ist es deutlich schwerer, sich zu motivieren. Andersrum: mit einem konkreten Ziel weiß man, worauf man hinarbeitet und ist wesentlich motivierter. Gab es bei Dir, Michael, denn persönliche Veränderungen oder hat es von Anfang an beim Lernen gehapert? Dann kann es ja wirklich sein, dass Dir die Flexibilität beim Fernlernen nicht liegt. - Angie -
  4. Hallo Markus, soll es generell keine "Institutsaccounts" hier im Forum mehr geben oder gilt diese Anweisung nur für "Konkurrenzportale" wie FernstudiumCheck.de und Fernstudium-direkt.de? An welcher Stelle haben wir denn Werbung für unser Portal gemacht? Meinst du die Signatur? Uns wäre es grundsätzlich lieber den Autornamen unter die Beiträge zu schreiben und es bei einem zentralen Account zu belassen, weil das für uns praktischer ist. Ich habe übrigens ein Fernstudium bei der Social Media Akademie gemacht! - Angie -
  5. Ich wollte sowohl mein bereits vorhandenes Know-How erweitern, als auch mehr Verantwortung im Job übernehmen. Beides hat erfolgreich geklappt. Durch das Fernstudium habe ich zudem viele Inspirationen und Denkanstöße erhalten, die ich dann auch direkt praktisch umsetzen konnte. Das war sehr motivierend. - Angie -
  6. Hallo Marco, Respekt dafür, dass Du Dich aufraffen und Dein Abitur nachholen möchtest. Ich finde Deinen Plan sehr vernünftig, weil man sich eben Gedanken über die Zukunft machen muss. Viele verschließen die Augen vor der Realität und haben keinen Plan B, falls es mal zu einem Krankheitsfall kommen sollte. Hast Du Dich denn schon bei verschiedenen Anbietern erkundigt oder wieso soll es das ILS sein? Angie
  7. Schaden kann es nicht, aber bringen wird es wahrscheinlich auch nicht viel. Das Netz ist überschwemmt von unzähligen Jobbörsen und –anbietern. Die Wahrscheinlichkeit, dass Unternehmen auf Deinen Lebenslauf stoßen und Dich kontaktieren schätze ich als relativ gering ein. Personaler sind grundsätzlich überbeschäftigt. ;-) Am besten ist es, wenn der (perfekt auf den Job zugeschnittene) CV ohne offene Fragen auf dem Schreibtisch des Recruiters landet. Also lieber aktiv werden und auf offene Vakanzen bewerben – aber bitte nicht mit copy & paste. Ein gepflegtes und aktuelles Xing Profil sollte vorhanden sein, da schließe ich mich an. Angie
  8. Also wenn ich absolut keine Lust hätte, dann wäre es bei mir mit der Willenskraft auch sehr kritisch. Aber wie sagt man so schön? Die Deadline ist die beste Motivation! ;-) Meist sind die Studiengänge ja zeitig begrenzt. Bis dahin muss also alles fertig sein. Solltest Du völlig flexibel sein, setz Dir selbst Deadlines. Bewusste Pausen sind obligatorisch. Versuche, die Zeit dann auch intensiv zu genießen und lass das Studium Studium sein. Nach positiven Erlebnissen lernt es sich dann auch gleich viel leichter. Angie
  9. Wir denken, dass es auf diese Frage keine pauschale Antwort gibt. Letztendlich stellen Dich Personaler aufgrund Deiner Erfahrungen und Qualifikationen ein. Wichtig wäre, dass Deine Wechsel transparent gehalten werden. Wir raten, im CV die Wechselmotivation anzugeben. So bleiben keine Fragen offen und Du erweckst nicht das Gefühl, dass Du etwas vertuschen möchtest. ;-)
  10. Hallo zusammen, uns ist es besonders wichtig, dass sich die Interessenten an einem Fernstudiengang auf die Authentizität der Erfahrungsberichte auf unserem Portal www.fernstudiumcheck.de verlassen können. Neben den Teilnahmebedingungen (www.fernstudiumcheck.de/teilnahmebedingungen) und unseren internen Prüfmechanismen für die Echtheit von Berichten gehen wir auch jedem Verdacht nach, der von Besuchern unseres Portals geäußert wird. Im Jahr 2014 konnten zur IUBH insgesamt 4 Berichte nicht veröffentlicht werden, weil Sie den Teilnahmebedingungen nicht entsprochen haben. Davon 3 positive Berichte und 1 negativer Bericht. Konkret geht es daher vermutlich um den folgenden (nicht veröffentlichten) Bericht für den Studiengang "Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)" vom 09.01.2014: "Im Prinzip ist die Idee nicht schlecht, Online zu studieren. Leider setzt es die IUBH schlecht um. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt nicht. Beratung am Abend bis 20.00 Uhr. Man wird mit mehreren Schaltungen (man hört die Weiterschaltung) zu einer Mitarbeiterin nach Hause verbunden, die dann in Ihrer Küche (so hat es sich angehört) versucht zu beraten. Der Studiengang ist eher ein BWL Studium mit Informatik, als ein "echtes" Wirtschaftsinformatik Studium. Der Schwerpunkt liegt bei viel zu viel auf BWL. Da sollte man sich noch die WBH, WINGS, und W3L anschauen. Letztere bietet sogar noch mehr IT Wahlfächer (aber auch BWL wer es mag) und ist auch ein Online Studium mit der Möglichkeit 2 Präsenzen im Jahr mitzumachen. Aus gesundheitlichen Gründen musste ich mich mehrmals ab/anmelden, eine dritte Anmeldung wurde mir verweigert. Hier hatte die IUBH absolut kein Verständnis." Alter Rezensent: 46-50 Studienbeginn: 2013 Abschluss: nein Die IUBH konnte uns belegen, dass sich nur ein Student mehrmals ab- und angemeldet hat, der im Jahr 2013 dieses Studium begonnen hat. Dieser Student war insgesamt nur 5 Tage in dem Studiengang eingeschrieben. In unseren Teilnahmebedingungen heißt es allerdings: "Alle Rezensenten müssen ihren Lehrgang mindestens für die Dauer der gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen belegt haben." Der Rezensent konnte uns trotz Nachfrage nicht nachweisen, dass er die Teilnahmebedingungen einhält. Ohne den Erhalt eines entsprechenden Beleges konnten wir den Bericht somit nicht wieder freischalten. Natürlich wurde jegliche Korrespondenz unter Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze durchgeführt. Wir geben zu keiner Zeit die Daten unserer Rezensenten an die Institute weiter. Gerne stehen wir von FernstudiumCheck auch für weitere Fragen zur Verfügung. Thomas Tibroni FernstudiumCheck.de
  11. Kurzes Update: Die Open University ist nun auch bei FernstudiumCheck.de vertreten (http://www.fernstudiumcheck.de/institute/ou) und hat bereits 2 Bewertungen erhalten. An den anderen internationalen Fernhochschulen arbeiten wir momentan noch.
  12. Ich drücke euch bereits jetzt die Daumen! In diesem Sinne: Ein erfolgreiches neues Jahr 2013!
  13. Das ist interessant. So ganz ersichtlich wird das auf dem Portal allerdings nicht. Wer bewertet die Institute denn beim ARWU Ranking genau?
  14. Die Rankings von "Shanghai Ranking" scheinen mir nicht besonders aussagekräftig zu sein. Es erfolgt keine Verifizierung der Rezensenten. Theoretisch könnte auch ein Bot über das Portal laufen, und alle Institute bewerten. Auch konnte ich keine Erfahrungsberichte finden. Es gibt lediglich eine Sternebewertung.
  15. Diese Petition würde ich unterschreiben! :-)
×
×
  • Neu erstellen...