Springe zum Inhalt

Rebekka Rockenstein

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Rebekka Rockenstein

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Anbieter
  • Anbieter
    PFH Private Hochschule Göttingen
  • Studiengang
    Psychologie / Wirtschaftspsychologie
  • Wohnort
    Göttingen
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo, ich freue mich, Ihnen personelle Verstärkung für die Studienkoordination der neuen Fernstudiengänge in Psychologie und Wirtschaftspsychologie vorzustellen. Donja Gotthardt (http://www.fernstudium-infos.de/members/donja-gotthardt.html) wird tatkräftig die finale Umsetzung und die Studienbetreuung unterstützen. Bei Fragen steht Sie auch gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie erreichen sie unter: gotthardt@pfh.de
  2. Hallo, noch einmal kurz eine Anmerkung zu unserem Auswahlverfahren: Es wird keinen NC im klassischen Sinne also im Sinne einer Zulassungsstelle geben. Vielmehr wird die erste Hälfte der Studienplätze über Noten vergeben und die andere Hälfte über einen Auswahltest, so dass auch unabhängig von der Note die Chance besteht, einen Studienplatz zu bekommen. Die Anmeldung wird ab August 2013 möglich sein. Viele Grüße
  3. Guten Morgen, ja, im Zuge des Auswahlverfahrens wird voraussichtlich ein Teil der Studienplätze über einen NC vergeben werden. Das konkrete Auswahlverfahren wird derzeit im Rahmen der Akkreditierung geklärt. Wie hoch der NC sein wird, hängt von der Bewerberlage ab. Die Zahl der Studienplätze wird besonders zum Start im Oktober begrenzt sein, um in der Aufbaubauphase stets eine gute Betreuung zu gewährleisten. Die Anzahl der Plätze wird aber nach und nach erweitert. Die Bewerbungsfristen für Oktober werden im Sommer bekannt gegeben. Gerne kann ich dann auch hier darüber informieren. Viele Grüße
  4. Ja, das ist genau richtig. Im Zuge der Akkreditierung wurde der Titel geändert. Die Schwerpunkte und die Struktur des Masters haben sich allerdings nicht verändert.
  5. Hallo zusammen, sobald die Broschüren erscheinen, werde ich hier darüber berichten. Wer zusätzlich Interesse an dem Newsletter hat, kann sich gerne auf der folgenden Seite dafür eintragen: http://www.pfh.de/fernstudium/psychologie/psychologie.html Viele Grüße Rebekka Rockenstein
  6. Hallo Herr Jung, ja, es geht auf jeden Fall gut voran. Bei den FAQ zu den neuen Fernstudiengängen haben wir stets auf das dritte bzw. vierte Quartal verwiesen: http://www.pfh.de/fernstudium/psychologie/psychologie.html Da die Akkreditierung bislang gut gelaufen ist, gehen wir davon aus, dass der Start zum vierten Quartal möglich ist. Demnächst wird es auch einen Newsletter zu den neuen Fernstudiengängen geben, in dem wir über die Neuigkeiten im Akkreditierungsverfahren sowie zu weiteren wichtigen Informationen wie Bewerbungsfristen, Anmeldeverfahren etc. berichten werden. Viele Grüße Rebekka Rockenstein
  7. Hallo zusammen, momentan stecken wir in den Berufungsverfahren für die Professuren in Psychologie und Wirtschaftspsychologie und haben im Rahmen der Berufungsvorträge sehr interessante KandidatInnen kennengelernt. Die Verhandlungen laufen, so dass wir zeitnah die ersten beiden Professuren mit qualitativ hochkarätigen KandidatInnen besetzen werden. Das Akkreditierungsverfahren zu den Studiengängen läuft weiterhin im Zeitplan, so dass wir davon ausgehen, dass wir wie geplant zum 01. Oktober 2013 starten können. Viele Grüße Rebekka Rockenstein
  8. Hallo Herr Jung, gerne gebe ich ein kurzes Update. Momentan sind wir voll in der Akkreditierung. Letzte Woche waren die Gutachter bei uns vor Ort und die einzelnen Studiengänge wurden detailliert besprochen und diskutiert. Nun warten wir die Bewertung der Akkreditierungsagentur im Mai ab. Anschließend müssen die Studiengänge noch von dem Ministerium genehmigt werden. Ingesamt habe wir ein gutes Gefühl und sind optimistisch. In den nächsten Wochen wird auch die Broschüre fertig erstellt, so dass wir weitere Informationen zu den Studieninhalten und den Rahmenbedingungen anbieten können. Es geht also insgesamt mit großen Schritten weiter. Über die weiteren Entwicklungen und Neuigkeiten halte ich gerne alle Interessenten auf dem Laufenden. Viele Grüße Rebekka Rockenstein
  9. Hallo, also generell sind die Studienplätze im Fernstudium nicht begrenzt, d.h. nur die Hochschulzugangsberechtigung muss erfüllt sein. Ein bestimmter NC muss nicht erreicht werden. Da uns aber von Anfang an ein hohes Betreuungsverhältnis wichtig ist, kann dies bei sehr hohem Ansturm ein begrenzender Faktor sein. Momentan befinden wir uns im Berufungsverfahren, um zwei hauptberufliche Professoren auszuwählen und so optimal starten zu können. Das Betreuungsnetzwerk wird von uns kontinuierlich ausgebaut und an den Bedarf angepasst. Sobald das Akkreditierungsverfahren weiter fortgeschritten ist (Frühjahr 2013), werden wir die Bewerbungsfristen bekannt geben. Bei hohem Ansturm gilt "First come, first served". Ziel ist auf jeden Fall, wie Niri es schon so schön sagte, dass wir stets ein hohes Niveau gewährleisten wollen, um am Ende erfolgreiche und zufriedene Absolventen zu haben. Bei weiteren Fragen einfach melden!
  10. Hallo zusammen, wir freuen uns über den regen Austausch. Die Bedenken sind durchaus berechtigt. Wie Markus Jung schon so schön sagte, können einzelne Kinderkrankheiten auftreten. Wir sind allerdings mit vollem Einsatz und Engagement bei der Planung und Umsetzung der neuen Fernstudiengänge und profitieren dabei von unserer langjährigen Erfahrung mit Fernstudiengängen im BWL-Bereich. So können wir aus dem Stand heraus unsere bestehende Infrastruktur, Betreuungsqualitäten und unser Kow-How auf die neuen Fernstudiengänge übertragen. Die Akkreditierung der Studiengänge durch eine anerkannte Akkreditierungsagentur sichert die hohe Qualität. Durch die Kooperation mit dem Hogrefe-Verlag kann zusätzlich die fachliche Qualität garantiert werden. In Zusammenarbeit mit dem renommiertesten Verlag im psychologischen Bereich strebt die PFH an, von Anfang an die Qualitätsführerschaft im Markt zu übernehmen. Dazu gehört auch eine ständige Qualitätssicherung der Studiengänge durch unser Qualitätsmanagement und den engen Kontakt mit den Studierenden. Wir sehen als Hochschule die Anregung der Studierenden als wesentlichen Teil der Qualitätssicherung und streben stets eine offene Kommunikation an, die den Studierenden ermöglicht, Schwierigkeiten direkt anzusprechen. Auf diese Weise können wir gezielt auf die einzelne Bedürfnisse eingehen und den Studierenden ein reibungsloses Studium mit möglichst wenig „Kinderkrankheiten“ ermöglichen. Ich hoffe, dass diese Erläuterungen helfen konnten, die Bedenken zu zerstreuen. Weitere Fragen beantworte ich gerne.
  11. Hallo, Versuchspersonenstunden sind in der bisherigen Planung nicht vorgesehen, allerdings ist die Akkreditierung noch nicht abgeschlossen, so dass es diesbezüglich noch Änderungen geben kann. Falls Versuchspersonenstunden doch obligatorisch werden sollten, sollte eine Anerkennung bereits geleisteter Versuchspersonenstunden kein Problem darstellen.
  12. Hallo zusammen, Studienleistungen aus dem B. Sc. Psychologie der Fernuni Hagen oder einer anderen Uni können anerkannt werden. Die genaue Anerkennung erfolgt individuell und richtet sich nach den Inhalten der geleisteten Module, d.h. bei Studierenden, die von der gleichen Uni wie kommen, werden auch die gleichen Studienleistungen anerkannt. Da bestimmte psychologische Grundlagenfächer an allen Hochschulen angeboten werden (z.B. Sozialpsychologie, Entwicklungspsychologie, Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie, Allgemeine Psychologie etc.), ist die inhaltliche Anerkennung einzelner Module im B. Sc. Psychologie sehr hoch. Sobald das Akkreditierungsverfahren weiter fortgeschritten ist und sich das Curriculum für B. Sc. Psychologie nicht mehr ändert, zeigen wir gerne anhand eines Beispiels welche Studienleistungen anerkannt werden können. Das Beispiel kann sich dann gerne auf die Fernuni Hagen beziehen. Ich hoffe das hilft schon einmal weiter.
  13. Hallo zusammen, noch einmal eine Ergänzung zu den Zugangsvoraussetzungen für die Psychotherapeutenausbildung: Die Private Hochschule Göttingen, als eine staatlich anerkannte Hochschule, ist im Status einer Fachhochschule genauso wie alle anderen Fachhochschulen keine einer Universität gleichstehende Hochschule. bezüglich der Frage: Seit der Bologna-Reform sind Bachelor- und Master-Abschlüsse an Universitäten und Fachhochschulen gleichgestellt. Das legte die Kultusministerkonferenz 1999 in ihren Strukturvorgaben fest. Allerdings wird bei den Strukturvorgaben auch erwähnt, dass die Zulassung von weiteren besonderen Voraussetzungen abhängig gemacht werden kann . Generell gilt, dass die Auswahl der Studierenden der Hochschule bzw. Universität obliegt, so dass die Entscheidung letztendlich von der Hochschule bzw. Universität getroffen wird. Weitere Informationen zu den Strukturvorgaben unter: http://www.kmk.org/presse-und-aktuelles/pm1999/285plenarsitzung/strukturvorgaben-fuer-die-einfuehrung-von-bachelor-bakkalaureus-und-master-magisterstudiengaengen.html Bei der Planung und Entwicklung des Fernstudiengangs B. Sc. Psychologie haben wir stets darauf geachtet, dass der Fernstudiengang alle wichtigen Inhalte umfasst und somit eine fundierte und den Standards entsprechende Ausbildung gewährleistet. Aufgrund der Berücksichtigung der DGP-Vorgaben ist eine hohe Vergleichbarkeit mit anderen Bachelor-Psychologie-Studiengängen vorhanden. Bezüglich der anderen Frage: Die Frage, ob mit einem Bachelor an einer (Fach-)Hochschule und einem nachfolgendem Masterstudium an einer Universität die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind, ist seit der Bologna-Reform noch nicht geklärt worden. Generell hängt dies von den jeweiligen Bestimmungen der Psychotherapeutenkammer des Landes ab. Bei konkreten Fragen zu einem Ausbildungsinstitut in einem bestimmten Bundesland kann bei der jeweiligen Psychotherapeutenkammer – in Kooperation mit dem staatlich anerkannten Ausbildungsinstitut – nachgefragt werden und eine individuelle Prüfung der Zugangsvoraussetzungen veranlasst werden. Wir werden diese Fragestellung weiter verfolgen und hoffen, dass wir diesbezüglich weitere Klärung schaffen können.
  14. Guten Morgen, bezüglich der Anwendungsfächer im Bachelor of Science Psychologie: Wir gehen davon aus, dass wir alle vier, also inklusive Klinische Psychologie, anbieten können und unserer Meinung nach sind die Aussichten dafür realistisch. Allerdings können wir, so lange der Akkreditierungsprozess noch nicht abgeschlossen ist, noch keine Garantie dafür übernehmen. Wir bitten hierbei um Verständnis und bemühen uns, sobald wir im Akkreditierungsprozess weiter fortgeschritten sind, weitere Informationen zu den einzelnen Studiengängen zu geben. Um Transparenz zu schaffen hier ein paar allgemein Informationen zur Akkreditierung neuer Studiengänge: Allgemein ist das Vorgehen bei der Einrichtung neuer Studiengänge, dass diese durch eine anerkannte Akkreditierungsagentur (in unserem Fall die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)) akkreditiert werden müssen. Der Akkreditierungsprozess umfasst mehrere Schritte, unter anderem die Prüfung durch Gutachter aus dem Bereich Psychologie. Während dieses Prozesses können sich unter Umständen noch einzelne Inhalte ändern, so dass sich die einzelnen Curricula noch ändern können. Nach der Akkreditierung müssen die Studiengänge noch vom zuständigen Ministerium genehmigt werden. Im Gegensatz zu staatlichen Universitäten (wie z.B. Fernuni Hagen) dürfen private Hochschulen erst Studiengänge anbieten, wenn der Akkreditierungsprozess und das Genehmigungsverfahren abgeschlossen sind. Bei staatlichen Universitäten ist der Start schon früher möglich. Aus diesem Grund müssen wir stets darauf aufmerksam machen, dass die Studiengänge sich noch im Akkreditierungsverfahren befinden und die geplanten Inhalte sich noch ändern können. Bezüglich der Psychotherapeutenausbildung: Laut dem Psychotherapeutengesetz (PsychThG; § 5) gilt als Voraussetzung für den Zugang zu einer Psychotherapeutenausbildung unter anderem eine „im Inland an einer Universität oder gleichstehenden Hochschule bestandene Abschlussprüfung im Studiengang Psychologie, die das Fach Klinische Psychologie einschließt…“. Die Private Hochschule Göttingen, als eine staatlich anerkannte Hochschule, ist im Status einer Fachhochschule genauso wie alle anderen Fachhochschulen keine einer Universität gleichstehende Hochschule. Weitere Informationen zum Psychotherapeutengesetz unter: http://www.gesetze-im-internet.de/psychthg/BJNR131110998.html Ich hoffe das konnte die Fragen klären.
  15. Hallo, wir freuen uns über das große Interesse. Die Antworten zu dem Fragenkatalog von Markus Jung gibt es unter: http://www.pfh.de/fernstudium/psychologie/psychologie.html Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an mich wenden!
×
×
  • Neu erstellen...