Springe zum Inhalt

RaPier

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    27
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

17 Gut

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Wohnort
    Aachen
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo KlausH, ich bin da jetzt leider nicht auf einem aktuellem Stand, mein letztes Wissen über den Studiengang Elektro- und Informationstechnik ist das die FU Hagen entschieden hat den Studiengang ersatzlos einzustellen. Ausdrücklich gewollt war die durch die Einstellung des Studiengangs freiwerdenden Stellen auf andere Fakultäten zu verteilen. Mit einem Ersatzstudiengang würde ich daher nicht rechnen. Schöne Grüße Ralf
  2. Gerne. Akademiestudien werden hauptsächlich aus drei verschiedenen Gründen begonnen: 1) Als Verbreitung auf ein ordentliches Studium wenn man sicher ist damit bald anfangen zu können. 2) Als berufliche Weiterbildung in einem Bereich in dem man bereits Erfahrung hat. 3) Aus rein privatem Interesse etwas zu Lernen. In der Situation Deiner Tochter würde ich von einem Akademiestudium abraten da es keine neuen Möglichkeiten eröffnet. Hatte deine Tochter schon, wie von Lernfrosch vorgeschlagen, darüber nachgedacht erst einmal mit einem Fernkurs zur Vorbereitung auf den Realschulabschluss zu beginnen? Der Aufwand ist im Vergleich zum Abitur noch einigermaßen übersichtlich. Wenn Vorbereitung oder Prüfung nicht so funktionieren wie geplant ist nicht allzu viel Zeit verloren. Das was man dabei gelernt hat behält man ja auf jeden Fall. Falls es mit dem Realschulabschluss funktioniert hat deine Tochter auf jeden Fall neue Möglichkeiten und der Weg zur Fachhochschulreife oder Abitur wäre auch nicht mehr so weit. Natürlich müsste auch für eine Vorbereitung auf einen Realschulabschluss mit Anbieter und Prüfungsbehörden versucht werden geeignete Konditionen auszuhandeln. Da würde ich einfach freundlich aber sehr ausdauernd auf die jeweiligen Ansprechpartner zugehen. Ich kann mir gut vorstellen das Leute die zum ersten mal mit so einer Situation konfrontiert werden erst einmal gar nicht wissen was sie machen sollen und in Abwehrhaltung gehen. Wenn man aber offen und konstruktiv (am besten mit Unterstützung des Therapeuten) auf die Leute zugeht sind manchmal doch ganz erstaunliche Sachen möglich. Schöne Grüße Ralf
  3. @jedi War der Link für mich bestimmt oder für Cuttergott? Vorbereitungen brauche ich selbst nicht mehr. Aber vielleicht finde ich die Zeit aus Interesse diesen oder einen ähnlichen Kurs zu machen. Auf jeden Fall ein interessanter Link. Danke dafür! Schöne Grüße Ralf
  4. Hallo Chris, hattest Du dazu schon in Hagen nachgefragt? Der Bachelor Studiengang Informatik der FU Hagen hat laut Modulhandbuch keine Prüfung "Höhere Mathematik II". Dort gibt es "Mathematische Grundlagen" und "Algorithmische Mathematik". Auch wenn die Inhalte wahrscheinlich ähnlich sind haben die Module aber unterschiedliche Ausrichtungen zu der Prüfung die Du bereits endgültig nicht bestanden hast. Das kann durchaus dazu führen das noch alle Prüfungen für den Studiengang Informatik der FU Hagen ablegen darfst. Falls Du es noch nicht getan hast würde ich in Hagen konkret nachfragen. Schaden kann es nicht. Schöne Grüße Ralf
  5. Hallo Edel, Vorbereitungskurse für die Externenprüfung zum Abitur können über Fernkurse gemacht werden. Je nach Vorkenntnissen und Anbieter der Kurse gibt es unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten. Es gibt auch Einstiegsmöglichkeiten für Interessenten mit Hauptschulabschluss. Allgemeine Infos zum Fernabitur sind z.B. unter zu finden. Hier sind auch die Anbieter aufgelistet. Zu Einzelheiten (Preise, Fächerkombinationen, Prüfungsorte, ...) kann ich selber leider nichts sagen. Da müsste bei den einzelnen Anbietern recherchiert werden. Es gibt hier auch einige Blogs zum Thema Fernabitur die vielleicht interessant sind. Eine Liste ist z.B. unter: Was genau ist mit "Und muss ein Fernstudium im eigenen Bundesland stattfinden?" gemeint? Falls gemeint war ob die Prüfung in dem Bundesland abgelegt wird in dem man wohnt lautet die Antwort so weit ich weiß "je nachdem". Je nach Anbieter wird auf die Prüfung eines vom Anbieter festgelegten Bundeslandes vorbereitet. Dort wird dann in der Regel die Prüfung abgelegt. Die Abschlussprüfungen erfolgen soweit ich weiß ähnlich den normalen Abitur-Abschlussprüfungen in Präsenzform. Je nach Anbieter kann es sein das freiwillige oder auch obligatorische Präsenzen erforderlich sind. Soweit ich das verstanden habe könnte das zu einem Problem werden. Daher müsste wahrscheinlich mit den Anbietern und Prüfungsbehörden Kontakt aufgenommen werden wie Präsenzen und Prüfungen durchgeführt werden und ob eventuell Sonderregelungen möglich wären. Ich hoffe euch das die Phobie überwunden werden kann und viel Erfolg bei den Lernzielen. Schöne Grüße Ralf
  6. RaPier

    Fachabi Buchvorstellung

    Hallo, ich finde es schwer so ganz ohne weitere Informationen Vorschläge zu machen. Gab es denn irgendwelche Vorgaben oder Einschränkungen von der SGD? Wurden in den Lehrheften Bücher als Beispiele verwendet? Um trotzdem mal ins Blaue hinein einen Vorschlag zu machen: "Das Parfum" von Patrik Süskind könnte vielleicht passen. Es geht in Richtung Krimi, das Buch wird soweit mir bekannt in der Oberstufe gerne behandelt, Sekundärliteratur falls notwendig um tiefer in das Buch einzusteigen ist verfügbar und ein Film zum Vergleichen ist vorhanden. Ich würde aber auf jeden Fall noch einmal prüfen was genau von der SGD erwartet wird. Schöne Grüße Ralf
  7. RaPier

    "Mathematik im Schnelldurchlauf"

    Hallo, hier geht es anscheinend um ein Schülerstudium. http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/schuelerstudium.shtml Hagen bietet begabten Schülern die Möglichkeit schon vor dem Abitur mit einem Studium zu beginnen. Den offiziellen Abschluss des Studiums gibt es aber so weit ich weiß erst nachdem das Abitur abgelegt wurde. Auf jeden Fall ist es eine äußerst beeindruckende Leistung. Schöne Grüße Ralf
  8. Hallo Thomas vielleicht wäre der Studiengang der Hochschule Anhalt etwas für dich. Allerdings gibt es nicht allzu viele Hochschulen die Elektrotechnik im Fernstudium anbieten. Wenn ein bestimmter Schwerpunkt gewünscht wird ist es noch schwieriger. Ich hoffe das du den richtigen Studiengang für dich findest. Schöne Grüße Ralf
  9. Hallo zoe, ich kann Deine Bedenken bei dem Studiengang "Praktische Informatik" der FernUni Hagen noch nicht nachvollziehen und warum Du den Studiengang als abgeschnitten empfindest. Der Studiengang hat nur dann 90 ECTS wenn Studierende im Erststudiengang 210 ECTS erworben haben. Studierende die im Erststudiengang 180 ECTS erworben haben müssen 120 ECTS belegen. Das ist soweit normal und notwendig um insgesamt auf 300 ECTS / 10 Semester für einen Master zu kommen. Wem das vom Inhalt nicht reicht kann normalerweise auch mehr Module belegen als es der Studiengang verlangt. Dann sollte aber besser an der Hochschule nachgefragt werden ob die zusätzlichen Module auch im Zeugnis angegeben werden. Wenn Dir der Studiengang von den Inhalten her zusagt sollten die ECTS kein Hindernis darstellen.
  10. Hallo BlueStar, wie Luna84 und wasserfall sehe auch ich bei Deiner Situation noch kein großes Problem. Das Leute sich bei der Wahl eines Studiengangs erst einmal falsch entscheiden ist leider recht häufig und lässt sich vermutlich auch nie ganz ausschließen. Wenn alle die sich erst einmal für eine falschen Studiengang entschieden haben sich gleich alle Studienmöglichkeiten verbaut hätten gäbe es sehr, sehr viel weniger Akademiker. Leider beißen sich viele im falschen Studiengang solange durch bis wirklich wichtige Wege für die Zukunft verbaut wurden. Das ist immer dann der Fall wenn ein Prüfungsfach endgültig nicht bestanden würde. Das ist sicherlich das was wasserfall meinte mit Wenn jemand beispielsweise in Mathematik bei allen möglichen Prüfungsversuchen in einem Studiengang durchgefallen ist kann es sein das man in Deutschland keinen Studiengang mehr belegen kann der eine vergleichbare Prüfung erfordern wurde. Sprich: man müsste sich eventuell einen Studiengang ganz ohne Mathematik suchen. Da Du noch gar keine Prüfung geschrieben hast gibt es das Problem bei Dir aber gerade gar nicht. Das jemand aufgrund einer hohen Semesterzahl sich nicht in ein neues Studium einschreiben kann kenne ich so auch nicht. Bevor ich mein Fernstudium begann hatte ich 8 Semester Präsenzstudium mit Abschluss. Danach war ich ein Paar Jahre pro forma in zwei verschiedene Studiengänge eingeschrieben ohne dort je wirklich studiert zu haben und ohne mich für eine Prüfung anzumelden. Bei der Immatrikulation zu meinem Fernstudium 2006 hatte ich so daher schon ca. 15-20 Semester auf auf meinem Studienzeitkonto. Danach habe ich in aller Ruhe 5 Jahre im Fernstudium in einem offiziell 3 semestrigen Studiengang studiert. Die Semesterzahlen haben die ganze Zeit über niemanden interessiert. Warum denkst Du das es eine limitierte Studienzeit geben sollte? Ich kenne das noch gar nicht. Ich kann mir auch nur vorstellen das bei einem konkreten Studiengang eine maximale Semesterzahl festgelegt wird. Das muss dann aber in der Studien / Prüfungsordnung des Studiengangs stehen. Dort würde ich im Zweifelsfall einfach nachschauen. Wenn Du Dich an eine Studienberatung wendest würde ich auf jeden Fall ganz offen sagen was bisher geschehen ist. Nur so kann Dir ein guter Ratschlag gegeben werden. Spätestens bei einer neuen Immatrikulation musst Du peinlich genau darauf achten alles richtig anzugeben. Ansonsten kann es Dir passieren das Du später einen Abschluss machst der wegen falscher Voraussetzungen gar nicht gültig ist. Schöne Grüße Ralf
  11. Hallo, ich kenne den konkreten Studiengang zwar nicht, aber als Ergänzung zu den Infos von netzvagabund: Mündliche Prüfungen für Studierende innerhalb von Deutschland finden grundsätzlich in Hagen statt. Ausnahmen sind unter besonderen Umständen möglich müssten aber im Einzelfall begründet und mit der Fernuni abgestimmt werden. Nach der Studienordnung http://www.fernuni-hagen.de/KSW/download/ordnungen/aktuell/sto_bapvs.pdf müsstest Du mindestens eine mündliche Prüfung ablegen. Ich hoffe Du findest den richtigen Studiengang für Dich und wünsche Dir schon einmal viel Erfolg dabei.
  12. RaPier

    Immatrikulationsbestätigung - FernUni Hagen

    Hallo adrjan Einen Zulassungs-/ Immatrikulationsbescheid bekommst Du jedes Semester zusammen mit Studienausweis und Studienbescheinigungen automatisch zugeschickt. Ich hatte mich zum Start der Einschreibung (für das Wintersemester) Anfang Juni eingeschrieben. Der Immatrikulationsbescheid für das erste Semester trägt das Datum 05.07. Wie lange es bei Dir dauern wird, kann Dir aber wahrscheinlich niemand genau sagen. Bei 80.000 Studierenden die jetzt alle einen solchen Bogen zugeschickt bekommen kann es schon etwas dauern. Schöne Grüße Ralf
  13. Hallo, http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/download/antrag_1-3.pdf "Es können keine Leistungen aus den Studiengängen angerechnet werden, aufgrund derer die Zulassung zum Masterstudiengang erfolgt ist." Warum die Studienberatung keine Auskunft geben konnte verstehe ich jetzt leider nicht. Für die Annerkennung von Prüfungsleistungen ist der Prüfungsausschuss der jeweiligen Fakultät zuständig. Am besten kontaktiert Du das Prüfungsamt und fragst dort noch einmal nach. Schöne Grüße Ralf
  14. RaPier

    Ist die PFH Professional School of Management eine FH?

    Hallo Daniel, ich habe mir den Anbieter gerade einmal angesehen und kann nichts entdecken was dafür spricht das es eine Fachhochschule ist. Wie Du schon gesagt hast wurde der Anbieter anscheinend von der PFH Göttingen ausgelagert. Es würde nicht viel Sinn machen eine neue Fachhochschule aus einer anderen auszulagern. Ich verstehe es so, dass dieser Anbieter Weiterbildungslehrgänge aus dem Lehrangebot der PFH Göttingen vermarkten soll. Laut Angabe des Anbieters sind dessen Lehrgänge ZFU zugelassen und sind damit ganz normale Fernkurse einer Fernschule. Nein, wieso sollte "(PFH)" Fachhochschulen vorbehalten sein? Das ist nur ein Anbieter - Zusatz wie auch "(ILS)" oder "(SGD)". Das spricht nur für eine enge Zusammenarbeit mit der PFH Göttigen. Ich denke nicht das hier wirklich ECTS Punkte vergeben werden. Bei diesem Anbieter gemachte Kurse werden gegebenenfalls von der PFH Göttigen anerkannt. Einen Versuch die gleichen Kurse bei anderen Hochschulen anerkennen zu lassen hat vermutlich wenig Aussicht auf Erfolg. Es wird auch nicht gesagt, das ECTS -Punkte vergeben werden, sonder das bei einem Studium an der PFH Göttigen die Leistungen (mit einer ECTS Angabe in Klammern) angerechnet werden können. Wie das genau zwischen der PFH Göttigen und der PFH Professional School of Management, Innovation & Technology GmbH geregelt ist, kann ich nicht sagen. Warum ist es wichtig, ob es eine Fachhochschule ist? Der Anbieter bietet Zertifikatskurse als Weiterbildungen an. Fachhochschule oder nicht spielt da in erster Näherung keine große Rolle. Schöne Grüße Ralf
  15. Hallo Nicole das sieht komisch aus und kann glaube ich nicht stimmen. Die erste Teilaufgabe, die in dem Projekt bearbeitet werden muss ist doch die Aufgabe mit 5 Arbeitstagen ganz links in der Grafik, oder nicht? Warum fängst du mit "7+1+..." an? Schöne Grüße Ralf
×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung