Springe zum Inhalt

Mileni

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    223
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

28 Gut

Über Mileni

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

89 Profilaufrufe
  1. Mileni

    Mal kurz reingeschaut 👌🤓

    Hallo! 😋 Zunächst einmal möchte ich betonen, dass ich es verstehe, wenn man mich hier irgendwann rauswirft, weil meine Beiträge ja echt nicht mehr viel mit dem Fernabi zu tun haben. Auch, wenn ich weiß, dass das hier wohl keiner machen wird. 😉 Eigentlich will ich damit nur ausdrücken, dass ich mir dessen bewusst bin. 😇 10 Monate nach meinem letzten Eintrag ist der Abitur-Stand derselbe. Privat haben sich aber ein paar Dinge getan. Vor 5 Monaten musste ich mich einem Eingriff unterziehen, bei dem es ein paar Komplikationen gab (🙄🙄🙄), die ich allerdings gut und ohne Folgeschäden überstanden habe. 👍 Mit etwas Glück habe ich nun 6 Jahre Zeit bis der Eingriff wiederholt werden muss. 🍀 Seit Anfang Februar haben wir ein neues Familienmitglied: einen Hund! 🐶 Er tut auf jeden Fall meiner Seele sehr gut, auch wenn er mir meine körperlichen Grenzen aufzeigt. 🙂 Ansonsten wünschte ich, ich könnte mit dem Thema ABITUR endlich abschließen. Es einfach seinlassen und mit der Entscheidung zufrieden sein können. Ich kann es noch immer nicht. Als ich mit meinem Freund zusammen kam, gingen wir noch zur Schule. Im Laufe unserer Beziehung hat er das Abitur gemacht, war 2 Jahre bei der Bundeswehr, ging danach auf eine Uni, machte den Bachelor und steckt jetzt mitten im Master. Das ist alles so toll und er hat sich das verdient! ABER ich daneben, ich schaffe nichts. Nicht einmal das Abitur, das ich bis zu den Prüfungen zu Hause machen könnte. Ich finde es verrückt, dass ich das nicht schaffe. Noch einfacher kann man es mir ja quasi nicht machen. Und trotzdem geht es nicht. Das zu akzeptieren fällt mir schwer. Wobei... Ich schaff es gar nicht, das zu akzeptieren. 🙄 Und stell ich mir mal vor, ich könnte die gesamte Vorbereitung doch hinkriegen und ich müsste "nur noch" die Prüfungen machen, dann erscheinen mir diese auch als unüberwindbare Hindernisse. Wäre die Anfahrt möglichst kurz, damit ich so wenig Kraft wie möglich vor der Prüfung verschwende? Würde ich es überhaupt durchhalten, an den Prüfungstagen stundenlang an dem Platz zu sitzen und zu schreiben, ohne mich zwischendurch mal hinzulegen? Würde ich mir gleich am ersten Prüfungstag Keime einfangen (ich bin immungeschwächt) bei den relativ vielen Leuten in geschlossenen Räumen, sodass ich für die restliche Prüfungszeit ausfallen würde? Bis sich keine Lehrer finden, die Abiturprüfungen durchführen können und gaaaanz viel freie Zeit haben, um zu mir nach Hause zu kommen und mich dort zu prüfen, wird das alles also eh nur schwer was. 😉 Nun ja... Ich finde jetzt keinen richtigen Abschluss für diesen Eintrag. 🤔 Deshalb schreib ich mal die Standardvariante "tschüss" und "danke fürs Lesen"! 😜
  2. Mileni

    Ein Versuch

    Markus, bitte entschuldige, dass ich nie geantwortet habe. Ich war mir dessen nicht bewusst. Also, 10 Monate später, will ich es gerne tun. 🤣 Der "Pausenmodus" ist tatsächlich nicht limitiert. Zumindest habe ich bisher nichts von der Fernakademie gehört (bis auf allmonatliche Werbung!). Den Rest versuche ich im nächsten Eintrag zu beantworten.
  3. Mileni

    Ein Versuch

    In den letzten Monaten habe ich sicher 20 Blogeinträge in meinem Kopf geschrieben, konnte mich aber nie durchringen, sie auch tatsächlich hier in Worte zu fassen... Seit 1,5 Jahren bin ich bei der Fernakademie im "Pausenmodus" und soll mich einfach melden, wenn ich weitermachen kann. Ich bin froh, dass die Fernschule da so locker ist. Die Frage, die mich aber quält ist: "Will ich überhaupt weitermachen?" oder besser: "KANN ich überhaupt noch weitermachen???". Es fällt mir wahnsinnig schwer, diese Frage zu erörtern. Zahlreiche Gedanken schwirren sofort in meinem Kopf rum. Totales Chaos. Der alles entscheidende Faktor, der wie eine tonnenschwere Last auf mir liegt, ist und bleibt mein Gesundheitszustand. Zu krank fürs Fernabitur... Es fällt mir schwer, das hinzunehmen. ... ... ... Bevor ich jetzt noch mehr Zeit damit verschwende, nicht zu wissen, wie ich meine Gedanken aufschreiben soll, mach ich an dieser Stelle erstmal Schluss. Vielleicht bin ich beim nächsten Eintrag schon etwas weiter.
  4. Zumindest ist es dort unmöglich, eine Vielzahl an Heftern einfach zu lagern. An meiner ehemaligen Schule war es übrigens tatsächlich bei einigen Klausuren so, dass eine Aufsichtsperson mitkam und vor der Kabine wartete. (natürlich auch kein 100%-iger Schummelschutz) Btw: Ich finde die Möglichkeit, Klausuren am heimischen Schreibtisch zu schreiben klasse. Ganz besonders für körperlich beeinträchtigte Personen.
  5. Beim Durchlesen der letzten sieben Seiten brannte mir eine Frage zu einem ziemlich banalen Sachverhalt unter den Nägeln: Wenn der Prüfling mal auf die Toilette muss, wie sieht's da mit der Überwachung aus? Ich bezweifle stark, dass die Kamera mitgenommen werden muss. Doch gerade dies bietet die Möglichkeit, SÄMTLICHE Materialien einfach im Badezimmer zu deponieren und sie in "Ich muss mal"-Momenten einzusehen.
  6. Mileni

    Wieder für alle lesbar! :D

    Ich danke dir, Lernfrosch! @Markus Jung Da hast du Recht! Eigentlich kann ich ja auch froh sein, dass ich wenigstens manchmal was machen kann.
  7. Mileni

    Wieder für alle lesbar! :D

    Ich hab gar nicht mit so viel Resonanz gerechnet! Ich freu mich! Ich wollte dir eigentlich vorher noch eine PN schreiben, hab's aber vergessen. Aber ist ja nun nicht mehr nötig. Bis auf wenige Tage im Monat geht gar nichts. Danke, Jeany! Okay, mach ich nicht. Danke, MiSch! "Am Rest kann man arbeiten", ich finde, das klingt gut. Danke, BSc! Danke, Stolluba! Ich werd nicht aufgeben.
  8. Mileni

    Wieder für alle lesbar! :D

    Oh, wow! Danke! Das hast du so schön geschrieben.
  9. Mileni

    Wieder für alle lesbar! :D

    Hallo! Mein Blog war jetzt eine ganze Weile auf "privat" gestellt. Ganz einfach, weil ich nicht wollte, dass eine bestimmte Person mitliest; allerdings habe ich beschlossen, dem keine Wichtigkeit mehr zu schenken und deshalb: Nun bin ich wieder für jeden lesbar, den mein Blog interessiert. Um ehrlich zu sein, würde ich gern einen Strich unter alle alten Einträge machen. Mir ist nach vielen Jahren endlich etwas richtig klar geworden, was sich nach und nach rauskristallisiert hat: Mir ist seit wenigen Wochen bewusst, dass das Fernabitur für mich unter den "momentanen" Umständen nicht zu schaffen ist. Mir fehlt ganz einfach die Kraft. ABER: Ich bin nicht dazu bereit, den Traum vom Abitur aufzugeben und bei der Fernakademie zu kündigen. Es besteht durchaus die Chance, dass ich nochmal fitter werde, aber das wird ein langwieriger Prozess. Bis es soweit ist, werde ich mich immer wieder bei der Fernakademie melden und sie auf dem Laufenden halten. Bisher hat das ganz gut funktioniert. Die sind dort wirklich immer sehr entgegenkommend gewesen . Mal schauen, was sich dieses Jahr so ergeben wird. Danke für's Lesen!
  10. Mileni

    Kurze Zwischenmeldung

    Danke, Markus! Bis bald!
  11. Mileni

    Kurze Zwischenmeldung

    Hallo, liebe Leser! Die letzten drei Monate war es hier wieder still um mich und auch die nächsten Monate werde ich mich wohl rar machen. Mir geht es leider gar nicht gut. Ich habe einen angeborenen Immundefekt und seit Weihnachten 2014 habe ich durchgehend Infekte. Durch permanente Entzündungen im Verdauungssystem bin ich stark untergewichtig. Das schlaucht und mir fehlt die Kraft für alles. Mein Arzt meinte, dass mein Immunsystem in diesem Zustand nicht aufgebaut werden kann, da der Körper keine Substanz hat. Darum hat er mir hochkalorische Zusatznahrung verschrieben, damit ich wieder zunehme. Es wird also einige Monate dauern bis ich "richtig" behandelt werden kann. Bis dahin ist an das Fernabitur gar nicht zu denken. Ich wäre schon froh, wenn ich nach dem Kochen des Mittagessens nicht den ganzen restlichen Tag bräuchte, um mich halbwegs von dieser Anstrengung zu erholen. Der Gedanke daran, ein Studienheft zu bearbeiten, ist gerade einfach utopisch. Ich melde mich dann wieder, wenn es Fortschritte gibt. Im gesundheitlichen Bereich oder im Fernabitur...
  12. Mileni

    Telefonat mit der Fernakademie

    Genau Mupfel, seh ich auch so. Ja, Markus! Ich büffel schon fleißig. ^^
  13. Mileni

    Telefonat mit der Fernakademie

    Ich finde es auch echt toll, wie das jetzt so gelaufen ist! Der Preis ist unabhängig von der Anzahl der Monate.
  14. Mileni

    Mein (neuer) Arbeitsplatz

    Freut mich!
  15. Mileni

    Mein (neuer) Arbeitsplatz

    Okay, Esme! Dankeschön! Da der, die, das Blog persönlich ist, funktioniert die "Gefällt mir"-Funktion (leider) nicht. ^^
×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung