Springe zum Inhalt

Taschiii

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Taschiii

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Euro-FH
  • Studiengang
    BWL & Wirtschaftspsychologie
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Als ich gerade im Kalender gesehen habe das ich schon ein ganzes Jahr bei der Euro-FH angemeldet bin und studiere bin ich fast vom Stuhl gekippt. 1 ganzes Jahr schon, wo ist das hin? Hätte man mich gefragt hätte ich vom Gefühl her gesagt, dass es vielleicht 7 oder 8 Monate sind, maximal. Und es ist so viel mehr passiert als das, was ich erwartet hätte. Vieles, das nichts mit dem Studium zu tun hat und das meine Planung trotzdem extrem durcheinander gewürfelt hat. Ich war in New York, ich bin umgezogen und es hat sich herausgestellt, dass ich mir spätestens zum kommenden Mai eine neue Stell
  2. @Klausu Oh, das klingt ja toll. Schade, dass ich das jetzt erst sehe. Jetzt ists leider schon ein bisschen spät um noch anzufragen. Das nächste mal dann, so hab ich auf jeden Fall einen Grund um wieder hin zu fliegen.
  3. @Esme Man hat mir gesagt, dass es eine Austauschseite im Internet für die WiPsys der Euro-FH gibt und da sind viele Zusammenfassungen der einzelnen Kapitel wo man auch mal schnell die Suchfunktion drüber laufen lassen kann, wenn man im Myers mal was nicht findet. Dann kann man da wieder nachschlagen wo was zu finden ist und sich das nochmal durchlesen. Da sind auch nochmal mehr Fragen zur Selbstkontrolle mit denen man sich auf die Prüfung vorbereiten kann.
  4. Bei mir steht endlich auch mal wieder ein richtig toller Urlaub an, wie ihr vielleicht schon vermutet habt: Es geht nach New York City! Der Trip ist lange geplant und ich freue mich schon sehr endlich diese großartige Stadt auch mal Live erleben zu können. Neben den vielen tollen Sehenswürdigkeiten, dem super-tollen langen Flug (ja, ich liebe Fliegen und würde gerne noch länger im Flugzeug sitzen) und dem shoppen wird eines der Highlights die Book-Expo-America für mich sein. Bücher, wohin das Auge reicht! *-* Aber so schön das Alles auch ist, im Juni steht meine BWL-Klausur an und für die w
  5. Leider gibt es keine Studienhefte, wir haben wirklich nur den Myers und daraus dann in einem Einführungsheft verschiedene Kapitel angegeben, die wir durcharbeiten sollen. Ich hätte halt gerne auch irgendwie ein Heft oder ein PDF in dem man mal nach Begriffen suchen kann und nicht erst wieder alles durchlesen muss, das wird auf Dauer ganz schön anstrengend.
  6. Im Moment habe ich das Gefühl, die Zeit, die ich durch den Umzug verloren habe, wieder reinholen zu müssen. Zumindest unterbewusst. Und während ich versuche an vielen Fronten zeitgleich zu kämpfen komme ich doch nicht richtig voran. In BWL steht in knapp einem Monat die Klausur an. Ich hab alle Zusammenfassungen schon mehrmals durchgelesen und werde mich am Wochenende an die erste Probeklausur wagen. Richtig intensiv werde ich dann danach erst an die Prüfungsvorbereitung ran gehen. Durch meine Ausbildung habe ich zum Glück schon viele Sachen im Kopf, die ich jetzt „nur noch“ auffrischen mu
  7. Ich bin mittlerweile auch schon dabei mir andere Schulen in der Gegend raus zu suchen, die die Prüfung anbieten. Mein ursprünglicher Kontakt hat ergeben, dass nicht sicher gestellt ist ob die Prüfung im November überhaupt stattfinden kann, da immer weniger Interesse an der LCCI-Prüfung besteht. Auf einen Termin zu warten, der dann am Ende sowieso nicht statt findet ist mir dann auch zu doof.
  8. Ende 2013 war es noch gar nicht abzusehen das die erste Jahreshälfte 2014 für mich so stressig wird und das ich in der Zeit so gut wie gar nicht dazu komme, auch nur an das Studium zu denken. Es begann alles damit das meine beste Freundin sich von ihrer Langzeitbeziehung trennte und über kurz oder lang auf Wohnungssuche gehen musste. Was anfangs von mir noch als Hilfe gedacht war, entwickelte sich schnell zur gemeinsamen WG-Suche. Nachdem fest stand, dass wir zusammen ziehen wollten ging alles auch ganz schnell. Keine 2 Wochen nachdem wir mit der Suche begonnen hatten, hatten wir schon den
  9. Gestern Abend habe ich die letzte, für dieses Jahr noch ausstehende, Bewertung für Englisch bekommen. Mit der Bewertung bin ich sehr zufrieden. Alle Noten liegen zwischen 1,1 und 1,8. Das motiviert auf jeden Fall für das kommende Jahr. Heute ist mein letzter Arbeitstag somit verabschiede ich mich heute Abend in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub. Einige Geschenke fehlen noch, die werde ich Montag noch besorgen müssen. Eigentlich hasse ich es, in letzter Sekunde noch in die Läden zu müssen. In diesem Jahr ging es aber leider nicht anders. Dienstag gehts dann schon in die Festtage mit viele
  10. Erst schreibe ich Wochen lang gar nichts und dann heute direkt zwei Mal. Vorhin habe ich mich noch über die Entscheidungsmatritzen aufgeregt und kaum saß ich im Auto auf dem Weg von der Arbeit nach Hause kam mir die zündende Idee. Am liebsten wäre ich da sofort angehalten und hätte mir alles notiert. Ich weiß zwar nicht warum, aber plötzlich war mir total klar wie ich was berechnen muss und was ich wo eintragen muss. Sowas habe ich noch nie erlebt. ^^ Wahrscheinlich war es gut, dass ich mir heute Morgen mal den ganzen Frust von der Seele geschrieben habe und der somit nicht mehr in meinem K
  11. Zum ersten Mal seit ich das Studium angefangen habe bin ich richtig gefrustet weil ich es nicht so hinkriege wie ich will. Entscheidungs- und Spieltheorien nehmen mir jede Freude an BWL die irgendwann mal die Chance hatte in mir zu wachsen. Ich versteh es einfach nicht. Ich hab das entsprechende Kapitel jetzt bestimmt schon 10 Mal gelesen, die Beispielaufgaben dazu nachgerechnet soweit mir das möglich war, entweder ich bin total dämlich oder es ist einfach schlecht erklärt. Samstag war ich deswegen so wütend auf mich selbst, das ich zwei Englischhefte durchgearbeitet habe um mich ein b
  12. Ich hab schon länger nicht mehr hier geschrieben. Das liegt ganz einfach daran, dass sich meine Beiträge immer gleich anhören würden, weil ich im Moment noch nichts Neues zu berichten habe. Der Alltagstrott hat sich eingestellt und obwohl ich nicht mehr ganz so überschwänglich und motiviert bin wie am Anfang bin ich immer noch gerne dabei und meistens setze ich mich Abends gerne noch mal zwei Stunden hin um was für die Uni zu machen. Ich lese fleißig meine Hefte und erstelle Zusammenfassungen. Durch einige Umstellungen auf der Arbeit hatte ich im letzten Monat weniger Zeit als geplant, so d
  13. Ich liebe Bücher, ich bin verrückt nach ihnen und ich freue mich jedes Jahr wie ein Schneekönig auf die Frankfurter Buchmesse. Da ich die Möglichkeit habe an Pressekarten zu kommen bin ich eigentlich auch immer von Mittwoch bis Sonntag auf dem Messegelände zu finden. Dieses Jahr hatte ich vorher einige Bedenken ob ich mir so viel Zeit nehmen kann, denn außer Messe schaffe ich an den Tagen nichts anderes. Als ich dann am Samstag davor die Note und Antwort auf meine erste EA in Englisch bekommen habe war für mich klar, den Urlaub kann ich mir zur Belohnung gönnen. Als erste Note eine 1,6 zu habe
  14. Mein Herz schlägt bis zum Hals, gerade habe ich es endlich gewagt meine Prüfungsaufgabe für Wissenschaftliches Arbeiten zu versenden. Nachdem ich gestern noch mal alles überarbeitet habe weil ich einfach nicht zufrieden war habe ich es heute endlich gewagt. Es geht zwar "nur" ums Bestehen, aber trotzdem will ich ein gutes Ergebnis haben. Da hat mich der Ehrgeiz jetzt doch gepackt. Jetzt heißt es: Warten auf die erste Benotung. oO Mein nächstes Ziel ist es die erste Einsendeaufgabe in Englisch fertig zu machen und abzuschicken. Dafür muss ich mir aber erstmal ein Programm runter laden mit de
  15. Seit meinem letzten Eintrag hier ist es jetzt ca. 3 Wochen hier. In der Zeit hat sich viel getan. Zum einen habe ich heute meinem Chef von meinem Fernstudium erzählt und der hat es auch direkt auf der Abteilungsbesprechung verkündet. So wissen nun auch alle Kollegen von meinem Studium und ich hab noch einen Anreiz mehr das Studium wirklich durch zu ziehen denn obwohl alle Kollegen durchaus positiv angetan waren habe ich von einigen wenigen auch Zweifel zu hören bekommen. Im ersten Moment hat mir das einen ziemlichen Dämpfer versetzt. Jetzt, nachdem ich Zeit hatte darüber nachzudenken, denke
×
×
  • Neu erstellen...