Springe zum Inhalt

vandit84

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über vandit84

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Geschlecht
    m
  1. Vielen lieben Dank, dass Ihr Euch Zeit genommen habt mir zu antworten Ich werde mich jetzt bei der FOM einschreiben und bin gespannt
  2. Lieber Markus Jung, danke für die Antwort. Als Spezialist in diesem Thema: - siehst Du einen Nachteil bei dem Abschluss "Wirtschaft und Management" gegenüber dem üblichen Abschluss "Business Administration"? - macht dieses Angebot einen seriösen und machbaren Eindruck? Ich habe einen Handelsfachwirt Abschluss mit Fachabitur, dadurch ist mir vieles bekannt. Oberstufen Mathematik jedoch fehlt mir und Statistik soll auch sehr schwierig sein. Über eine Rückmeldung freue ich mich und wäre sehr dankbar dafür.
  3. Lieber Markus Jung, Deine persönliche Meinung zu dem Angebot würde mich sehr interessieren. Ich würde ggf. den Studiengang Wirtschaft und Management belegen. Danke, Alex
  4. Hallo, ich bin an der FOM Open business school interessiert. 1. Hat jemand von Euch darin bereits Erfahrungen? 2. Der Abschluss ist "nur" "Wirtschaft und Management" statt Business Administration also international bestimmt nicht so anerkannt. Könnt Ihr das bestätigen oder habt Ihr ein ähnliches Gefühl? Danke
  5. @ all Vielen, vielen Dank für Eure Antworten - ich werde jetzt den Bachelor auf der FOM versuchen in der Hoffnung, dass ich es trotz meiner schlechten Mathekenntnisse irgendwie schaffe Die Frage die sich mir noch stellt ist die Finanzierung - welche realistischen Möglichkeiten einer Förderung gibt es hier?
  6. @sunsight Das wäre natürlich der absolute Hammer! Ich dachte ohne tiefere Kenntnisse in Mathematik kann ich das ganze Bachelor Studium vergessen. Dein Vorteil war natürlich der technische Betriebswirt - der fehlt mir leider. Wie lief es bei Dir beim Betriebswirt dir das Basiswissen zuzulegen?
  7. @Jusc Danke für Deine Antwort Mit dem Fachwirt in der Tasche hatte ich tatsächlich fast ein Jahr lang Probleme einen Job im Anschluss zu bekommen obwohl der Abschluss auch berufsbegleitend absolviert wurde. Dass die Akzeptanz der IHK Abschlüsse so gering ist hatte ich befürchtet. Ich möchte nicht 2 Jahre berufsbegleitend lernen und dann im Endeffekt nichts davon haben.
  8. @sunsight Vielen Dank für Deine Antwort Diese Aussage zu hören ist schon richtig heftig. Ich habe mir die Prüfungen der technischen Betriebswirte angeschaut, die sind wirklich heftig. Dass man selbst nach so einer Prüfung Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt haben kann ist erschreckend. Wie schätzt Du den Bachelor im Vergleich zum technischen Betriebswirt ein? Sind die Bereiche Mathematik und Statistik vom Niveau her wesentlich schwieriger?
  9. Hallo, ich stehe seit einigen Monaten vor der Frage ob ich ein berufsbegleitendes Studium bei der FOM als B. A. Business Administration (3,5 Jahre) oder den gepr. Betriebswirt IHK (2 Jahre / IHK Akademie München) absolvieren soll. Es wäre schön, wenn Ihr mir ein paar Erfahrungen bzw. Eure persönliche Meinung nennen könntet. Kurz zu meinem Werdegang: Hauptschule Realschule Ausbildung Groß- und Außenhandelskfm. (IHK) gepr. Handelsfachwirt (IHK) 5 Jahre Berufspraxis im Marketing Betriebswirt IHK - Kosten liegen nach Abzug des Meister-Bafögs bei ca. 2.000 Euro - nicht akademisch - Ausland ist kein "must" für mich - aber man kann nie sagen wo die Reise hinführt. Der Titel ist im Ausland problematisch. - Masterstudium an Uni Krems möglich - Eine knackige Abschlussprüfung (erfahrungsgemäß ist IHK bei Prüfungen heftig - die meisten gehen mit Noten zwischen 3-4 raus) + Projektarbeit + Fachgespräch B.A. - Kosten liegen bei ca. 12.000 Euro - die Finanzierung ist hier natürlich ein großes Thema. Eine Förderung ausser über Kredit wäre mir nicht bekannt - Tips? - akademisch - im Ausland anerkannt - B.A. würde mir reichen, Master würde ich hier dann nicht mehr "draufsetzen" wollen - Prüfung nach jedem Semester was ich genial finde und besser als eine am Schluss + Bachelor Thesis 1. Welcher Schritt der beiden macht in Euren Augen mehr Sinn? Mein Ziel ist ein relativ breites Wissen und mittel- bis langfristig mehr Verantwortung 2. Ich habe den Handelsfachwirt vor 5 Jahren abgeschlossen - und hier war der Schwerpunkt auf Marketing, Lagerkennzahlen usw. Ich hätte somit bei Finanzierung, Statistik und Mathematik wahrscheinlich bei beiden ein Problem. Kann man sich nach all den Jahren da wieder reinfuxen? 3. Gibt es jemanden bei Euch mit einem ähnlichen Werdegang? 4. Wenn man bei der FOM Ratenzahlung vereinbart und beispielsweise nach zwei Semestern nicht mehr weiterkommt - muss dann der gesamte Restbetrag dennoch gezahlt werden? Exmatrikulation möglich? 5. Ist die FOM mit einem Vollzeitjob im Marketing zu machen oder sollte eher auf einen Teilzeitjob umgestiegen werden? 6. Gibt es Zahlen zu den Bestehensquoten bei der FOM? Diese sind bei dem IHK Betriebswirt erfahrungsgemäß richtig schlecht, hier müssen viele wiederholen. Ich habe mir sagen lassen, dass 45% beim ersten Versuch durchfallen. Über die ein oder andere Antwort wäre ich Euch sehr dankbar
×
×
  • Neu erstellen...