Springe zum Inhalt

Tezzzz

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Tezzzz

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Geschlecht
    w
  1. Also wir hatten sowas an der TU DD weniger. Eine Kaffeetasse aus der Mensa wollte ich mir auch immer mitnehmen - leider hatten die dann als es soweit war nur noch weiße Tassen. Shirts usw. wurde meiner Meinung nach überhaupt nicht angeboten. Wir hatten uns aber selbst Shirts drucken lassen (wo weiß ich nicht mehr). Meiner Meinung nach gibt es da richtige Portale wo man Give-Aways kaufen und bedrucken lassen kann (z.B. hier). Auch so findet man im Netz viele Druckereien (z.B. hier) wo man auch Zeug hochladen und bedrucken kann. Shirts konnte am in DD aber, denke ich auch in der Kopie machen lassen wenn man eigene Shirts mitgebracht hat - war aber ungemein teuer und von der Qualität her nicht gerade weiterzuempfehlen.
  2. Mal ganz dumm gefragt: ist es überhaupt möglich ohne Ausbildungsabschluss nur mit einem Hauptschulabschluss ein Abitur zu machen? Ich denke dafür ist zumindest ein Realschulabschluss nötig, oder? Ich würde an deiner stelle erst einmal einen Realschulabschluss fokussieren. Sowas wird in Volkshochschulen usw. als Abendschule angeboten. Schau doch erst einmal wie dir das gefällt und wie du es schaffst. Danach kannst du doch noch einen Schritt weiter gehen und das Abi machen.
  3. Ich denke jeder hat seinen eigenen Ablauf beim Lernen. Manche können generell nur abends lernen, andere nur morgens. Leute wie ich lernen intensiv direkt vor einer Prüfung und dann eben unter Stress - bei anderen geht das besser. Ich hab nur die Erfahrung gemacht das ich weniger Stress haben wenn ich zuvor in der Arbeitsphase alle Fragen kläre die sich mir stellen. Mache ich dazu Notizen fällt mir nachher das Lernen leichter.
  4. Also zu Weihnachten hole ich auch mal die Klaviernoten raus und klimper rum. Ich finde das sehr beruhigend. Als Kind wurde ich zu Weihnachten oft gezwungen zu spielen, das hat mir eher nicht gefallen. Aber heute mach ich es für mich, meinen Freund und Neffe, Nichte ab und an mal ganz gern. Aber zum Singen bekommen sie mich immer noch nicht.
  5. Saint-John Perse, fr. Lyriker u. Diplomat, 1887 -1975 Diplomatie ist die Kunst, mit hundert Worten zu verschweigen, was man mit einem einzigen Wort sagen könnte.
  6. Also wir haben immer dann erst Lerngruppen gegründet wenn mal wirklich etwas nicht mehr verständlich war (was manchmal vielleicht zu spät war ). Es macht schon Sinn sich in regelmäßigen Abständen zu treffen. Allerdings muss es dann auch auf Gegenseitigkeit beruhen. Oft war mal eine Person regelmäßig da, die sich immer nur alles erklären lassen wollte, weil sie selbst keine Zeit hatte oder keine Lust etwas nachzulesen oder sich selbst Gedanken zu machen. Wenn dann die ganze Gruppe damit beschäftigt ist die Basics einer einzigen "faulen" Person zu erklären macht das natürlich alles keinen Sinn. Auch muss man bereit sein in der Gruppe zu arbeiten. Ich habe auch schon Leute erlebt die einen helfen könnten, aber schlichtweg ihr Wissen lieber für sich behalten.
  7. Swopper Airs? Hab gerade mal gesehen was das kostet - 560 €?!!! Wahnsinn! Ich saß mal auf so einem Bürostuhl wo man eher kniet und die Füße darunter verschränkt (schwer zu beschreiben). Auf jeden Fall ist da der Rücken grade!
  8. Ich wusste auch immer nicht so recht was ich antworten sollte. Der Zusammenhang zwischen einer Firma, meine empfundenen psychischen Belastung und die Frage ob ich die Firma als Freund sehe - das verstehe ich nicht. Entweder es lag an der Formulierung der Thesen oder ich denke irgendwie allgemein komisch. Die Frage nach der Schuhgröße konnte auch als Ablenkung oder so gegolten haben. Weiterhin sollte man, um willkürliche Angaben zu vermeiden, ohnehin Kontrollfragen mit einbauen.
  9. Also ich plane auch immer Zeit ein. Wenn eine Einheit zu Ende ist, gehe ich sie kurz durch. Fragen die sich mir hier gestellt haben können dann noch frisch geklärt werden. Wenn ein gesamtes Modul vorüber ist, staffel ich mir die einzelnen Einheiten auf mehrere Tage (je nach Umfang). Jeden Tag "muss" etwas fertig gelernt werden. Ich beginne von Anfang bis Ende. Wenn das Ende erreicht ist gehe ich alles noch einmal durch (im Gesamtzusammenhang). Hier kommt es aber immer auf das Fach an, wie ich die Thematik generell verstehe und was ggf sonst noch ansteht.
  10. Da gibt es meiner Meinung nach recht viele Alternativen die alle inzwischen recht gut durchdacht und sinnvoll aufgebaut sind. Die Frage ist inwiefern du ein Fernstudium zu 100 % willst/wünscht oder mit einer Präsenz an Wochenende usw. mitgehst. Welchen Abschluss willst du konkret machen? Master BWL, Fachgebiet Finanzen/Controlling?
  11. Hallo, wirklich eine sehr harte Diskussion und Entscheidung. Neben 4 Schichten ein Abi zu machen ist sicher nicht ganz ohne, aber durchaus machbar. Allerdings bin ich auch der Meinung das es eine einfacheren Weg geben müsste. Hast du schon mal darüber nachgedacht einfach firmenintern in einen anderen (womöglich verwandten) Bereich zu wechseln? Oder du bewirbst dich in einer anderen Firma die bildungstechnisch von sich aus mehr Perspektiven bietet. Oftmals werden solche Weiterbildungen auch finanziert und de AG kann dich für die Zeit freistellen. Die Option wäre sicherlich optimal für dich.
  12. Psychologie stelle ich mir im Fernstudium eher schwierig vor. An der Uni muss man auf jeden Fall speziell dieses Fach studieren (mit Schwerpunkt klinische Psychologie) oder eben Arzt werden - dem folgen 5 Jahre Weiterbildung die auch nicht ganz so günstig ist.
  13. Der Übergang von den Freunden hin zum Telefonanbieter war echt krass - aber wenn es für die Studie nützlich war hab ich gern geholfen. Weiß jemand warum ich meine Schuhgröße angeben musste?
×
×
  • Neu erstellen...