Springe zum Inhalt

Schmecki

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Schmecki

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Erstmal vielen Dank für eure tollen und hilfreichen Kommentare Die Entscheidung ist gefallen und zwar gegen das Fernstudium, die Unterlagen sind zusammen gepackt und Versandbereit. Schon komisch etwas angefangenes wieder unvollständig zu beenden , aber ich denke das, dass die richtige Entscheidung ist, da der Umfang des Studiums für mich einfach zu hoch ist und wie Markus es treffend beschrieben hat, ich es nicht zu meinem "Lebensmittelpunkt" machen kann und will. Mein Ziel sich einmal ein Konkretes Bild von einem Fernstudium zu machen ist erreicht, wer weiß für was das gut war. Gruß Schmecki
  2. @ Klausu, hm ja das mit dem Geld ist halt auch so ne Sache die Studiengebühren schlagen mit 320 Euro doch ganz schön zu buche. @ Markus eigentlich wollte ich mich selber prüfen ob ich in der Lage bin ein Studium durchzuziehen, da man ja nur durch Gespräche und eigene Gedanken nie weiß wie es sich anfühlt es tatsächlich zu tun, mal abgesehen davon wollte ich auch sehen wie hoch das Niveau tatsächlich ist, da hier die Meinungen in meinem Freundes/Kollegenkreis ganz schön auseinander gehen. Welchen "Preis" ich dafür bezahlen würde ist ne gute Frage. Wozu ich auf jeden Fall nicht bereit bin ist meine komplette Freitzeit zu opfern um dann anschließend nur mit Mühe und Not durchzukommen, bzw. dann nach 2 Jahren vielleicht auch feststellen zu müssen das es doch nicht machbar war. Einer der Gründe das Studium anzufangen war auch, dass ich den Vergleich zwischen Techniker und Bachelor mal möglichst genau schwarz auf weiß sehen wollte. Eine Alternative könnte jetzt sein sich nochmal genau Gedanken zu machen was ich Eigentlich will und was ich dafür tun kann/muss um das zu erreichen.
  3. Hallo liebe Leserinnen und Leser, Wie der Titel schon sagt, stehe ich nun kurz vor Ende meiner 4-wöchigen Probezeit bei der WBH und ich frage mich weiter machen oder mit der gemachten Erfahrung das Studium besser jetzt beenden als später auf die Nase zu fallen. Ich sehe jetzt schon, dass es zwar Spaß macht sich abends zum lernen hinzusetzen, auf der anderen Seite ist mir aber halt auch ganz klar geworden, dass der Umfang sehr sehr groß ist, was zur Folge hat das ich immer wieder mal denke, wie soll ich das alles schaffen. ( was natürlich auch keine Motivationshilfe ist) Klar Fortschritte sind erkennbar, habe nun auch die Einsendeaufgabe von MAI01A zurückbekommen mit einer 1,7. Die Aufgaben sind mir teilweise aber auch nicht besonders leicht gefallen und ohne das Onlineportal der WBH hätte ich mit Sicherheit 2 Aufgaben garnicht komplett lösen können. Vielleicht sehe ich das auch alles zu eng und erwarte ohne großen Aufwand riesige Erfolgserlebnisse, wobei ja nicht zu vergessen ist, dass ich 7 Jahre keine Schule mehr von innen gesehen habe. Über ein paar hilfreiche Komentare würde ich mich freuen. Grüße Schmecki
  4. Von meiner Seite nur soviel, ist bestimmt nicht die allgemeine Meinung, aber 4 ist "bestanden" "bestanden ist gut" gut ist ne 2 und das ist fast ne 1. Mich beschäftigt auch immer wieder mal die Frage ob es das richtige ist was ich tu, tja da Antwort gibt es leider erst hinterher.....
  5. Hallo an alle fleißigen Leserinnen und Leser, Erstmal ein schönes neues Jahr! Es wird wie mir scheint Zeit für eine Zusammenfassung, vieleicht auch deshalb um mir selber nochmal vor Augen zu führen was bisher, seit meiner Anmeldung gelaufen ist. Aber beginnen wir von vorne, vielleicht sogar noch ein ein bisschen davor,.... Die Frage die ich mir vor dem Beginn des Studiums stellte war, wie ihr bestimmt noch wisst : Zufrieden sein, bzw. sich dazu zu entscheiden, oder nochmal mit einer Mischung aus Mut und ein wenig Wahnsinn eine Weiterbildung zu machen, um der Zukünftigen Arbeitswelt gewachsen zu sein. Ist ja schließlich kein Geheimniss, das die Industrie immer höhere Anforderungen stellt, oder vielleicht auch stellen muss. Ursprünglich hatte ich mich kurz vorher zu einer Weiterbildung als Staatl. gepr. Techniker angemeldet. (SGD) Nach einigen Überlegungen, vielleicht auch zum Schluss mit dem Gedanke "du wirst dich bestimmt später ärgern wenn du es nicht probiert hast den Bachelor zu machen" habe ich mich dann zum Studium angemeldet. Mit dieser Entscheidung bin ich auch sehr zufrieden! Nun aber zum Fortschritt, das erste Matheheft ist geschafft und die Einsendeaufgabe abgeschickt. -> warte auf Benotung Das Heft Grundlagen Werkstofftechnik auch incl. Esa. -> 2.0 ING-L durchgelesen. Momentan an der Bearbeitung von MAI01B, macht Spaß in unbekannte Mathematische Tiefen vorzudringen. Die Einführungsveranstalltung im Januar wurde seitens WBH verschoben, da schon voll. Jetzt halt im Feb...... Ein bisschen schleifen lassen hab ich es ja schon im Urlaub was den workload angeht , nicht zuletzt auch dadurch, dass es hier total interessante Blogs gibt! Bin mir aber sicher das sich mein workload wieder ganz schnell verbessert wenn es wieder ins Geschäft geht. Ach anbei noch ein schönes Zitat. "Große Motivation durch große Unzufriedenheit" Soweit so gut, eine konkrete Studiumsplanung habe ich bisher noch nicht gemacht, denke das es im Moment noch sinnvoller ist die Zeit am Schreibtisch mit dem eigentlichen lernen zu verbringen um noch einen besseren Überblick über die Unterlagen und die Anforderungen zu bekommen. Viele Grüße Schmecki
  6. Hallo liebe Leserinnen und Leser, ....als Student. ( "Student", wie sich das anhört ). Was habe ich bisher so angestellt? ! Mathe, Mathe, Mathe,.. ! MAI01A, mit dem Ziel die erste Einsendeaufgabe frühzeitig zu bearbeiten und abzuschicke. Soweit lief die Bearbeitung auch ganz gut, bis die vollständige Induktion an der Reihe war. Doch glücklicherweise gibt es ja das Study Online der WBH, wo mit ein bisschen Recherche sehr hilfreiche Tipps zu finden sind. Hier heißt es aber noch üben, üben, üben,... Ansonsten Stand gestern abend noch ein bisschen erstes überfliegen Grundlagen der Werkstofftechnik an. Irgendwie schon Interesannt bzw. doof, wie man über die Jahre, vieles was man mal mühselig gelernt hat wieder vergisst, wenn mans nicht regelmäßig braucht. Der erste Urlaub ist nun auch für die Einführungsveranstalltung genehmigt. ( 13.-15.01.14 ) kommt da sonst noch jemand von euch? Am letzten Freitag hat sich dann noch die Studienbetreuung gemeldet, ob alle Unterlagen angekommen sind und ob es schon fragen gibt Bin jetzt erstmal froh, dass 2 Wochen Urlaub anstehen, muss mich aber bestimmt zurückhalten, um nicht nur am Schreibtisch zu sitzen. Wünsche euch jetzt allen schon mal schöne und erholsamme Weihnachten. Grüße Schmecki
  7. Hallo liebe Leserinnen und Leser, Wie oben schon beschrieben, die ersten Unterlagen sind da , wow, dass ging mal richtig schnell, gerade mal 4 Tage lagen zwischen Anmeldungsversendung und der erster Lieferung. Habe jetzt über´s WE mal versucht mir einen Überblick über die Unterlagen und das Studium zu verschaffen, wobei mir dazu leider nicht so viel Zeit zur Verfügung stand wie es mir lieb und recht gewesen wäre, naja im ersten Moment kann ich aber sagen: es ist umfangreich !, wobei mir das im Vorfeld ja schon klar war. Etwas genauer habe ich mir schon das erste Mathematik - Heft "MAI01A" angeschaut, welches wie ich finde auch sehr gut erklärt ist. Hoffentlich bleibt das so, auch was mein Verständniss dafür angeht. Werde mich jetzt über die nächsten Tage noch mehr mit den Lernheften und dem Study Online Campus auseinander setzen. Achja, die wöchentliche Lernzeit könnte noch Interessant sein, geplant ist: Mo: 16:00 - 18:00 / 19:00 - 20:00 --> 3 Std. Die: 16:00 - 18:00 / 19:00 - 20:00 --> 3 Std. Mi: 16:00 - 18:00 --> 2 Std. Do: Bandprobe Fr: 16:00 - 17:00 / 18:00 - 19:30 --> 2,5 Std. Sa: 08:00 - 12:00 --> 4 Std. So: "frei" oder auch nicht !? Macht in Summe 14,5 Std. Ich habe so die Vermutung, dass da die ein oder andere Stunde noch hinzukommen wird/muss. Die erste Präsenzphase, bzw. Einführungsveranstalltung steht im Januar an, werde versuchen die vom 13.-15.01.14 wahrzunehmen. Soweit so gut, demnächst mehr,...... Viele Grüße Schmecki
  8. Hallo liebe Leserinnen und Leser, Ich bin neu hier, somit ein paar kurze Worte zu meiner Person. Ich bin zum jetzigen Zeitpunkt 28 Jahre alt und wohne im schönen Baden-Württemberg. Habe eine Ausbildung zum Industriemechaniker mit Elektrozusatzqualifikation ( 2004 ) und eine Weiterbildung zum Feinwerkmechanikermeister ( 2006 ) abgeschlossen. Zwischenzeitlich viel gearbeitet, die freie Zeit genossen, geheiratet und ein Haus Bj. 1956 mit Freunden und Familie umgebaut. Dann stellte sich aus heiterem Himmel die Frage: was nun? Einfach zufrieden sein?, Weiterbildung?, Hobbys frönen?, Habe mich dann nach langem hin und her, dazu entschieden mich an der WBH zu einem Studium als B.Eng. anzumelden. Ein Herausforderung wird sicherlich Mathe und Technische Mechanik werden, alleine schon aufgrund der Tatsache, dass gewisse Grundlagen eingerostet, bzw. über die Jahre verloren gegangen sind, oder auch noch nie da waren. Ganz zu schweigen von der Grundsätzlich aufzubringenden Zeit für das Studium Bin nun aber schon seit einigen Tagen dabei, mein wissen im Bereich Mathe wieder aufzufrischen. (Telekolleg Mathe, diverse Internetseiten, Videos, Skripte von ehem. Student ) Morgen früh wird meine Anmeldung auf den Weg gehen, bin echt schon gespannt was die Zukunft bringt. Das soll es fürs erste mal gewesen sein, ich versuche euch auf dem Laufenden zu halten. Freue mich jetzt schonmal auf die ersten Studienunterlagen. Grüße Schmecki
×
×
  • Neu erstellen...