Springe zum Inhalt

Basaltkopp

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    237
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Basaltkopp

  1. Sowohl im THW als auch bei der Fw haben wir eine Einsatzapp, wo jeder seine Verfügbarkeit hinterlegen kann. Das heißt dort kann ich zwischen "einsatzbereit", "nicht einsatzbereit" und "dauert etwas bis ich da bin" wählen. Man kann ja halt auch nicht immer.
  2. Hallo Leute, ich habs geschafft. Seit gestern bin ich Master of Engineering 🥳 Das Kolloquium hat mich aber echt Nerven gekostet. Termin für meine Präsentation war um 11 Uhr. Ich habe mich also um 10:45 Uhr in den Raum eingeloggt und dann passiert es. Punkt 11 Uhr verabschiedet sich mein Laptop und ließ sich nicht mehr einschalten. Ihr könnt euch vll. vorstellen was da mit mir los war 😱. Auf alles war ich vorbereitet, aber nicht darauf. Konnte dann zum Glück schnell einen uralten Laptop zum Laufen bringen und hatte ein Backup meiner Präsentation auf meiner Wechse
  3. Hallo Markus, vielen Dank. Ja ich werden Melder und Handy ausschalten 😉 Das ist diese Möglichkeit gibt ist gut, wird aber wohl nicht von jedem Betreuer angeboten. Ich finde es auch sehr beruhigend, wenn man das vorher testen kann. Dann muss man sich deswegen keinen Kopf mehr machen.
  4. Hallo Zusammen, das Ende meines Studiums rückt immer näher. Am Montag, 29.03. habe ich mein Kolloquium, welches diesmal online stattfindet. Die Präsentation steht und wird fleißig geübt. Die Dauer sollte ca. 20 min sein und ich bin bei 22 min. Da ich meistens etwas schneller spreche, wenn es "ernst" wird, lieg ich im Soll. Laut meiner Betreuerin sind auch +3 min nicht schlimm. Mit meiner Betreuerin hatte ich gestern einen Technikcheck, ob Video/Ton und Bildschirm Freigabe auch funktionieren. Da dies der Fall war kann der Montag kommen. Vorbeugend, bevor ich na
  5. Ja bin schon fleißig an der Präsentation dran. Genau, das Kolloquium findet online statt. Vielen Dank an alle für die Glückwünsche 😃
  6. Ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber das Modul "Wissenschaftliches Arbeiten" hatte ich an der WBH erst beim Master. Keine Ahnung wie das an anderen Fern-FHs, Präsens-FHs oder Unis geregelt ist. Das darunter dann natürlich auch das Niveau von wissenschaftlichen Arbeiten leidet ist dann verständlich.
  7. Hallo Zusammen, ich habe am 03.03. meine Masterarbeit an der Hochschule eingereicht 🥳. Dank Corona reicht erstmal eine digitale Version, die gedruckten Exemplare müssen nachgereicht werden. Die letzte Woche habe damit verbracht die Korrekturen meines Kumpels einzupflegen. Er hat sehr,sehr gute und hilfreiche Ideen und Kommentare dazu gehabt. Wenn man schreibt ist man ja in einem Tunnel und weiß genau wie man das meint was man da schreibt. Für einen Außenstehenden ist das manchmal schwer zu verstehen, aber mein Kumpel hat da oft gute Ansetzte gehabt. Als Dank für die Mühen beko
  8. Basaltkopp

    Es zieht sich

    Hallo Zusammen, die Abgabe der Arbeit zieht sich hin, weil ich auf die Korrektur warte. Da mein Chef nicht in die Pötte kommt und rumlamentiert wegen der Arbeit habe ich einen meiner besten Freunde, welcher auch bereits meine Bachelorarbeit korriegieren musste/durfte, um Hilfe gefragt. Er ist jetzt dran und will mir heute einen ersten Stand schicken. Meine Präsentation ist auch schon grob vorbereitet und wird strukturiert. Hoffe das ich noch im Februar abgeben kann, damit ich im März/Anfang April das Kolloquium habe. Bis dahin schöne Grüße
  9. @Blackhawk schwierig liegt ja immer auch im Auge des Betrachters. Ich fand sie machbar, wenn auch herausfordernd, da ich mit dem Thema bisher nichts zu tun hatte. Aber für mich eins der spannendens Module.
  10. Das Labor Schaltungsentwurf war wirklich sehr interessant. Hat mir damals viel Spaß gemacht.
  11. Mir gefällt das Konzept mit der Anwesenheitsliste und dem "Immermal wieder melden müssen". Ich mache zur Zeit einige Online Schulungen im THW und dort gibt es am Ende einen kleinen Test, der als Teilnahmebestätigung dient um die Stunden auch gutgeschrieben zu bekommen. Allerdings ist der Test auch zu schaffen, wenn man nicht ständig zuschaut. Zumindest für die Helfer die schon eine gewisse Zeit dabei sind 😂. Apropos, die nächste Schulung fängt gleich an...
  12. Ich habe auf die Größe auch gar nicht geachtet. Wichtiger war für mich das Konzept. Dieses musste sich für mich richtig anfühlen und zu mir passen. Beim Master waren wir auch mit die ersten, daher gabs wenig Studierende in dem Studiengang. Aber ich denke, hier muss auch jeder für sich selbst priorisieren. Wer Kontakt zu anderen braucht, achtet dann vll. eher auf die Anzahl der Studierenden.
  13. Ja. weiß ich. Danke. Hatte ich mir vorm Bachelor auch überlegt und mich dann dagegen entschieden. Zum einen hatte das Studienkonzept nicht richtig gepasst, zum anderen muss es dann mit dem Dipl.Ing. auch irgendwann mal vorbei sein.
  14. Bei mir gehen im privaten Umfeld die Meinungen auseinander. Die einen haben tierisch Respekt davor, das neben dem Beruf noch durchzuziehen, die anderen können sich das für sich nicht vorstellen. Ich hab im Freundeskreis aber auch welche, die im Fernstudium studiert haben, da ist das Verständnis natürlich mehr da. Im beruflichen Umfeld wird eher die Diskussion Bachelor/Master und Dipl.-Ing. geführt. Ich war der erste Bachelor bei uns im Unternehmen, die anderen sind alles Dipl.Ing. und meinen ich wär kein richtiger Ingenieur und sie wären ja soviel besser. Ich lächle darüber einfach nur no
  15. Ob ich das wirklich muss weiß ich nicht, aber so hatte ich es bei der Bachelorarbeit gemacht und bin gut damit gefahren 😂. Ich denke aber ein regelmäßiger Kontakt kann nicht schaden, dann weiß Sie auch wie der aktuelle Stand ist.
  16. Hallo Zusammen, 4 Monate Masterarbeit sind geschafft und ich liege sehr gut im Plan. Alle Kapitel sind bearbeitet und Stand heute habe ich 93 Textseiten. Zwischen 80 und 100 sollten es sein, also passt das. Das letzte Kapitel liegt nun bei meiner Betreuerin, nachdem es durch die harte Korrektur meiner Schwester durch ist 😂. Bin gespannt, was noch für Anmerkungen kommen, aber bisher war meine Betreuerin zufrieden mit der Arbeit und es gab wenig zu beanstanden. Mit der Betreuung bin ich ich ganz zufrieden. Sie hat immer recht zeitnah und dann auch hilfreich auf Fragen geantwortet.
  17. Dann viel Erfolg für den letzten Schritt 💪
  18. Hallo Leute, heute möchte ich dieses seltsame Jahr abschließen. Vorgenommen hatte ich für 2020 die Klausur Höhere Regelungstechnik zu schreiben (und zu bestehen), sowie das Masterkolleg abzuschließen und mit der Thesis zu beginnen. Alle Punkte kann ich genau so abhaken. Die Klausur war zwar nicht berauschend, aber hauptsache durch. Das Kolleg war am Ende recht anstregend um mich für das Thema weiter zu begeistern, aber dafür war das Ergebnis sehr gut. Die Masterthesis war mit einer langwierigen Themensuche losgegangen. Aber das hat sich bisher echt gelohnt, da das
  19. Hallo Zusammen, mittlerweile sind 8 Wochen von der Masterarbeit vorbei. Ich habe letzte Woche meiner Betreuerin den aktuellen Stand geschickt und gestern kamen von ihr die ersten Anmerkungen. Alles in allem schaut es wohl inhaltlich und formal sehr gut aus, was mich echt freut. Lediglich die Struktur muss ich etwas ändern, aber das ist nicht so tragisch und nur eine Kleinigkeit. Die erste Bewertung finde ich immer sehr spannend, ob man auf einem guten Weg ist, oder ob alles bisher geschrieben für die Tonne war. Vom Fragebogen hab ich auch die ersten Antworten erhalten und bin
  20. Eine Bekannte von mir musste am Samstag 1,5 h warten bis sie ihre Klausur schreiben konnte. Das finde ich dann doch sehr Nerven aufreibend 🙈
  21. Danke Dir. Darauf komm ich dann gerne zurück 👍
  22. Hallo Zusammen, der erste Monat Masterarbeit ist rum. Ich habe die ersten Kapitel Grundlagen geschrieben und diese meiner Schwester zur Korrektur vorgelegt. Der Fragebogen ist auch erstellt und wird dann diese Woche weggeschickt. Ich finde es läuft ganz gut und ich liege ziemlich gut im Zeitplan. Habe eben meiner Betreuerin einen Zwischenstand geschickt. Viel mehr gibts auch zur Zeit nicht zu berichten 😄 schöne Grüße
×
×
  • Neu erstellen...