Springe zum Inhalt

Ludvig

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    59
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Ludvig

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    ILS
  • Studiengang
    Abitur
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo ihr Lieben! Die letzte Woche war hier leider die Hölle los - wir kämpften um das Leben eines meiner Haustiere und haben leider verloren. Der Verlust schmerzt sehr und durch die ständige Ablenkung litt auch das Abitur ein wenig. Dennoch kann ich nun verkünden, dass ich in 5 von 8 Fächern offiziell in der Sek2 angekommen bin. Wieso nur 5 von 8? Nun in Latein sitze ich ja noch an LAG06, in SoKu gab es kein neues Material in der ersten Lieferung und in Biologie bekam ich endlich die Hefte aus der Sek1 geschickt, die ich nun erst mal bearbeite. Die restlichen Fächer gibt es mal wieder in der Übersicht: Mathe - MatA1 Weit bin ich im Heft noch nicht gekommen, daher lehne ich mich mal nicht zu sehr aus dem Fenster. Aber die ersten Seiten versprechen schon mal etwas mehr Verständnis als die letzten Hefte der Sek1. Der Schreibstil gefällt mir bisher sehr gut, ebenso die gewählten Beispiele. Englisch - EngM1 Der Aufbau des Heftes ist ja wirklich sehr ähnlich dem Aufbau der letzten Hefte. Lediglich neu: Die Audio Einheiten. Gar nicht so einfach noch einen CD Player aufzutreiben! Mein PC verfügt nämlich nicht über ein funktionierendes Lesegerät, blöd. Zum Glück hat meine bessere Hälfte noch einen PC, der da nicht so viele Zicken macht. Für die Zukunft würde ich mir einen zusätzlichen QR Code mit (geschütztem) MP3 Clip wünschen, dann könnte man schlicht das Smartphone für die Aufgaben nutzen. Ein zusätzlicher PC auf dem Schreibtisch nimmt ganz schön viel Platz weg! Deutsch - StiO1 Erörterungen sind nun wahrlich nicht mein liebstes Thema in Deutsch, allerdings nicht so grausig wie Gedichts Interpretationen. "Ganz okay" trifft es da wohl am Besten. Geschichte - GesO1 Wohhooo Geschichte zieht an! Leider mit einem recht trockenem Thema: Julikrise 1914. Ein bisschen muss ich mich noch in die neuen Aufgaben rein fuchsen, an sich macht das Heft aber Spaß. Also abgesehen vom Thema meine ich... Geografie - GeoF1 Meine Güte was war ich auf dieses Fach gespannt! Bisher kannte ich es ja nur vom Hörensagen. So weit komme ich ganz gut voran, allerdings muss ich mich noch an die Arbeit mit 3 "Büchern" gleichzeitig gewöhnen. Atlas, Fundamente Buch, Heft und Collegeblock nehmen ganz schön viel Platz auf dem Schreibtisch weg und führen manchmal zu leichten Chaos Anfällen meinerseits. Ich hasse es ja, wenn man mir den Platz wegnimmt auf meinem Tisch. Ich brauche mindestens eine Armlänge Abstand nach Links und Rechts, sonst fühle ich mich so eingeengt. Aber gut, muss ich durch. Das war es auch schon mit den ersten Tagen Sek2. Wenn hier alles wieder halbwegs beruhigt ist, werde ich das Lernen auch wieder ein wenig anziehen. Liebe Grüße und fröhliches Lernen!
  2. Ludvig

    Fernabitur bei AKAD

    Willkommen im Blog Bereich Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem Kurs und drücke die Daumen, dass die Wartezeit fix vorbei ist Es ist aber schon lustig, wie unterschiedlich Menschen einzelne Sachen gewichten. Als es hieß, die ILS würde beide Prüfungen im eigenen Haus schreiben, habe ich mich tierisch gefreut Aber umso besser, dass für Jeden das Richtige angeboten wird
  3. Hallo ihr Lieben! Mittlerweile bin ich bei allen Fächern in der Wiederholung oder sogar schon fertig - bis auf Latein. Ich habe mir vorgenommen vor der Oberstufe bis zum Ende von LAG05 zu kommen und LAG06 dann im ersten Studienvierteljahr zu machen. (In der ersten Sek 2 Lieferung ist kein Latein Heft enthalten) Das bedeutet: Latein Turbowochen! Fast ausschließlich hocke ich über den Heften und es ist die reinste Qual. Umso weiter ich in den Sumpf der Heftreihe hinab steige, desto weniger verstehe ich. Das Problem liegt gar nicht mal so an Vokabeln oder Grammatik - das Problem sind die Hefte an sich. Abgesehen von einer unmöglichen Schreibweise ("Sie erkennen sofort...", "Wie Sie wissen...", "Sie sehen auf den ersten Blick..."), sind einige Übersetzungen schlicht an den Haaren herbei gezogen. Egal wie gut ich sonst in der Interpretation bin - die Wege des Verfassers sind mir unergründlich. Viele Sätze sind völlig frei geschrieben, andere so wörtlich, dass es beim Lesen schmerzt. Dazu diese Vokabelhilfen... Ein Beispiel von heute: Mir wird als Hilfe "anschellen" angegeben. Das Wort an sich ist ja schon kurios! Übersetzt wird dann im Satz das gleiche Wort mit der Umschreibung "er fuhr (sie) beleidigend an". Da sitzt man ewig und drei Tage, um eine möglichst annehmbare Übersetzung zu finden und sie übersetzen es so frei? Hätte man da nicht "anschellen - hier: beleidigen" schreiben können?! Durch die Umschreibung wirkt der ganze Satz ja anders. Dennoch: Ich muss da irgendwie durch. Haben Andere ja auch geschafft. Irgendwie eben. Daher werde ich das Wochenende dafür nutzen mir ein eigenes kleines Grammatik Heftchen zu erstellen, so kann mich die Heftreihe zumindest auf diesem Gebiet nicht mehr schocken. (Wobei - wer weiß was ihnen noch einfällt!) Zusammen mit meinem Wörterbuch und meinen unzähligen Vokabel Karteikarten (es dürften um die 600 sein - täglich werden es mehr), dürfte ich damit schon etwas sicherer werden. Hoffe ich zumindest... Ich werde mich gleich mal ans Werk machen. Liebe Grüße und fröhliches Lernen!
  4. Ja klar, Geschichte ändert sich komplett. Kommt mir allerdings sehr recht - ich bin ein Analyse und Interpretationsmensch. Daher liegen mir wohl auch gerade Fächer wie Deutsch, Geschichte oder auch Soku so gut. Auch (theoretische) Kunst wäre ein super Fach für mich - gibt es ja leider nicht Ich übe momentan in Geschichte auch durch Quellen Interpretation. So wiederhole ich viel besser als durch stumpfes lernen. Ja... Ich bin schon ein bisschen freakig Verständliche Mathe Hefte wären echt super. Da springe ich dann vor Freude im Dreieck Bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf das erste Material. Englisch ist wohl eher mein Problem, dass ich zu Deutsch denke. Manchmal denke ich auch zu sehr in "Internet Sprache". So mit lauter Abkürzungen und merkwürdigen Wortschöpfungen. Ich erwische mich immer selbst dabei wie ich jeden Satz mit "Well..." anfangen will oder vor meinem inneren Auge irgendein 9gag Meme habe Ich habe mir zwar schon Phrasen ausgedruckt zum lernen, aber da muss ich trotzdem noch arg dran üben. Naja... Wird schon alles Im Grunde läuft ja auch Alles ganz gut.
  5. Ja bei Facebook habe ich noch einige Berichte gefunden und mir haben ein paar direkt berichtet, allerdings Niemand so toll wie unser Lernfrosch Ich bin - zumindest meiner bisherigen Erfahrung nach - in Vorträgen bzw. mündlichen Prüfungen wesentlich gelassener als in schriftlichen. In schriftlichen Prüfungen leide ich sogar ziemlich unter Prüfungsangst. Daher werde ich Latein auf jeden Fall in den mündlichen Block legen. Damit bleibt Platz für ein "Wahlfach". Gegen die Prüfungsangst wäre da natürlich ein Fach gut, das ich wirklich gerne mache. Daher die Überlegung in Richtung Geschichte oder SoKu. Eventuell ist sogar Geografie etwas für mich als LK - es ist von der Art der Bearbeitung ja durchaus in einem ähnlichen Bereich. Aber das werde ich in ein paar Wochen in Ruhe entscheiden Viel Wahl ist ja eh nicht - Mathe, Deutsch und Englisch sind ja fest gesetzt leider. Mir wäre Mathe im Mündlichen ja erheblich lieber, aus dem gleichen Grund wie bei Latein. Als LK werde ich wohl weder Mathe noch Englisch wählen. Da ist mir einfach die Gefahr zu groß, dass wichtige Punkte zum Ausgleich fehlen bei der Gewichtung. Aber naja... Hat ja auch noch alles Zeit!
  6. Hallo ihr Lieben! Mit Begeisterung habe ich die schriftlichen Prüfungen verfolgt und mitgefiebert - danke für die Berichterstattung, insbesondere an Lernfrosch! Bei mir ist auch so langsam ein Ende zu sehen. Allerdings nicht des gesamten Lehrgangs, sondern nur der Unterstufe. Noch ungefähr 7 Wochen bis die ersten Hefte zur Oberstufe ins Haus flattern und ich nutze das Fenster, um die restlichen Hefte zu bearbeiten oder zu wiederholen. Zeit die komplette Unterstufe mal ein wenig Revue passieren zu lassen! Von anfänglichen 9 Fächern habe ich 7 behalten. Ein Fach habe ich vor Kurzem erst ausgetauscht. Physik und Biologie gingen gleich zu Beginn - Biologie kam dann aber überraschend zurück und ersetzte Chemie. (Kurze Erklärung dazu: Ich bekam die Gelegenheit in Oberstufenhefte beider Fächer hinein zu linsen und musste feststellen, dass Chemie mir vom Aufbau leider überhaupt nicht mehr gefiel. Obwohl ich das Fach an sich spannender finde, habe ich mich dennoch für das Fach mit dem für mich leichter verständlichen Material entschieden.) In der Oberstufe werde ich neben Mathe, Englisch, Latein, Deutsch, Geschichte, SoKu und Bio auch Geografie haben. Eine kleine Fächer Übersicht: Deutsch: Viel Neues hat mir die Unterstufe in Deutsch nicht gebracht. Aber das Fach liegt mir sehr gut und ich kann mir vorstellen, dass ich es sogar als LK wählen werde. Zwar bin ich keine Leuchte wenn es um Grammatik oder Rechtschreibung geht, dafür gehen mir Analysen sowie Interpretationen sehr leicht von der Hand. (Außer bei Gedichten...) Hoffentlich bleibt es auch in der Oberstufe so! Latein: Wie schon vor dem Lehrgang vermutet, entwickelt sich Latein zu meiner größten Herausforderung. In keinem Fach habe ich es auch so sehr zu spüren bekommen, dass ich nie wirklich gelernt habe richtig zu lernen. Entsprechend liege ich mit den Heften auch noch am weitesten zurück und werde wohl bis in die Oberstufe hinein daran sitzen. Dennoch: Ich kann auch in Latein Fortschritte verbuchen und iiiirgendwann wird es auch richtig Rund laufen... Bestimmt. Geschichte: Immer noch mein absolutes Lieblingsfach, trotz gähnend langweiliger Hefte! So verwundert es auch nicht, dass ich in Geschichte ziemlich zügig voran gekommen bin und nun in der Wiederholungsphase sogar schon sehr tief in die Materie gehe. Natürlich gibt es auch Unterthemen, die mir nicht so zusagen. Alles von der Französischen Revolution bis Bismarck beispielsweise. Aber ab Bismarck wird es wirklich spannend! Ob ich Geschichte als LK wähle weiß ich noch nicht. Es liegt eigentlich auf der Hand, aber ich möchte erst einmal die ersten Oberstufen Hefte abwarten. Mathe: Mein zweites Problemfach. Mit den Heften bin ich leider überhaupt nicht klar gekommen, weshalb ich schon recht früh alle Themen mit Sekundärliteratur gelernt habe. Übrigens als einziges Fach (neben Biologie, da mir dort Hefte fehlen). Ich hoffe mit der Oberstufe werden die Hefte auch wieder etwas verständlicher für mich, wobei ich auch da auf genügend Sekundärliteratur zurückgreifen kann. Englisch: Irgendwie habe ich nach über 9 Monaten Unterstufe nicht das Gefühl, dass ich in Englisch wirklich viel gelernt hätte. Das soll nicht heißen, dass ich in Englisch sonderlich begabt bin - ganz im Gegenteil. Aber irgendwie war es fast immer das Gleiche mit ähnlichen Worten, nur mit anderer Intention. Gefühlt auf jeder Seite der Hefte ging es um Kommentare zu irgendwie ähnlichen Themen. Dennoch: Ich verstehe mittlerweile viel mehr als vor dem Lehrgang. Das ist ja auch was! SoKu: Mein Überraschungsfach! Ich hätte vor 9 Monaten niemals gedacht, dass mir ein Fach überwiegend bestehend aus Politik und Wirtschaft so viel Spaß machen kann. Aber tatsächlich - es ist sehr spannend und ich kam wunderbar zurecht. Ich gehe stark davon aus, dass der Stoff von SoKu in der Oberstufe sehr gravierend anziehen wird. Ansonsten wäre es wohl auch in der LK Überlegung mit von der Partie - aber so warte ich erst einmal in Ruhe ab. Biologie: Nun Bio habe ich erst seit Kurzem. Entsprechend kann ich nicht viel zur Unterstufe in diesem Fach sagen. Die Hefte der ersten Lieferung fand ich fürchterlich trocken, aber dennoch - das wird schon. Insgesamt liege ich trotz Hochzeit, Flitterwochen und Stress auf der Arbeit sehr gut in der Zeit. Mein Notendurchschnitt liegt bei 1,30 - allerdings habe ich nicht alle ESAs eingereicht und Biologie fehlt komplett. Auch wenn ich manchmal etwas mit dem Lernen kämpfen muss, klappt es immer besser. Selbst in Latein. Ich blicke also voller Zuversicht der Oberstufe entgegen und freue mich schon auf die vielen neuen Themen! Liebe Grüße und fröhliches Lernen!
  7. Hihihi Hamster sind auch böse bei sowas Wobei ich einen kaputten Teppich fast begrüßt hätte - der ist SO hässlich, dann hätte ich endlich einen Grund gehabt den auszutauschen... Aber was wird als Einziges nicht angenagt?! GENAU... Oh Böse... So etwas ähnliches hat mein Deutscher Riese mal geschafft. Er war drinnen, weil er krank war. Normalerweise bleiben kranke Kaninchen im Wohnzimmer, da er aber nicht stubenrein ist, kam er ins Arbeitszimmer. Ich hab natürlich alles hochgestellt und gesichert (Kaninchen sind ja nicht wie Chinchilla, die Biester können Wände senkrecht hoch rennen). Kann ja keiner ahnen, dass er das TV/Internt Kabel UNTER der Tapete findert, heraus friemelt und zerstört Seitdem haben wir eine SAT Schüssel und Internet über einen anderen Anschluss^^ Für den Ersatz hätte man die halbe Wand aufbocken müssen... Tiere haben da einfach ein Händchen für
  8. Hallo ihr Lieben! Ja tatsächlich - Terror Chinchilla. Wie schon angedeutet teile ich mir mein Arbeitszimmer mit gleich zwei dieser niedlichen Biester. Einer von beiden beschloss letztes Wochenende einfach mal früh morgens die Käfigtür durch gekonntes Werfen seiner Kloschale aus Glas zu öffnen. Bisschen Freigang ist schließlich spaßig! Nicht, dass die Beiden Stinker nicht auch sonst im Zimmer laufen dürften. Dann allerdings unter Aufsicht und ich räume vorher alle wichtigen Dokumente weg. Das werde ich in Zukunft wohl generell immer tun... Das kleine Nagetier machte seinem Gattungsnamen auf jeden Fall alle Ehre und verschönerte wirklich JEDEN Gegenstand mit seinen scharfen Zähnchen. Alle ILS Hefte, alle Dokumente, selbst meine komplette Büchersammlung, Aufzeichnungen, Fußleisten, die Gardinen, Tapete, Kabel... Sogar Kerzen, die auf einem 1,80m hohen Regal standen, wurden fast vollständig verputzt. NICHTS blieb heil. Insbesondere die Bücher hat es wirklich arg getroffen. Ein Englisch Wörterbuch musste komplett entsorgt werden, zig Seiten fehlten oder waren in kleinen Stückchen im Zimmer verteilt. Eigentlich schade, dass ich nicht auf einer Regelschule bin. Ich hätte den Satz "Entschuldigung, aber ein Chinchilla hat meine Hausaufgaben gefressen!" zu gerne gesagt... Nunja, das Chaos ist beseitigt, der Käfig hat 5 neue Schlösser bekommen und dem kleinen Fratz ist auch nichts passiert. Trotz astronomischer Mengen Müll im Magen. Ansonsten verlief die letzte Zeit sehr ruhig. Ich befinde mich so langsam im Endspurt der Unterstufe und beginne ab nächster Woche in einigen Fächern (Geschichte, Englisch, SoKu) schon mit der Wiederholung. Nur Latein dümpelt weiter vor sich hin... Mittlerweile bin ich am Ende von LAG 03. Noch 3 Hefte to go - Yeha... Euch ein schönes Wochenende, liebe Grüße und fröhliches Lernen!
  9. Ludvig

    Wie war das nochmal?

    Da ist ja richtig was los bei dir! Ein eigenes Arbeitszimmer ist wirklich super! Ich teile mir meins übrigens auch mit Tieren - zwei Chinchilla. Die machen ganz schön krach beim lernen Kaninchen wohnen hier auch, allerdings in einem großen Außengehege im Garten. Eines meiner Ninchen ist nicht stubenrein, das wäre drinnen nicht so geil Zumal es auch noch ein deutscher Riese ist, der ganze Seen pinkeln kann... *hust* Ich wünsche eine Stressfreie Umzugszeit und viel Spaß in der neuen Wohnung!
  10. Ludvig

    Hilfe ich bin blogsüchtig....

    Ich denke die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich. Klar - Abbrecher gibt es Einige. Aber auch der Blog an sich kann nervig werden. Zu Anfang, wenn alles Neu ist, hat man 1000 Ideen für einen Post. Schließlich ist alles aufregend! Nach einiger Zeit ist es dann aber sehr monoton und die Freude davon ausführlich zu berichten schwindet doch. Gegen Ende meldet man sich nur noch bei wahnsinnigen Neuigkeiten oder hat den Blog komplett vergessen Umso länger die Lücken zwischen Postings werden, desto schwieriger fällt es auch weiter zu machen... Das ist eben der Lauf der Dinge. Natürlich mit löblichen Ausnahmen
  11. Jap genau! Lesen und merken Bis auf den Ablativ ist ja eigentlich alles schon mal in Deutsch behandelt worden. So vor ganz langer Zeit zumindest mal Die Deklinationen lerne ich beim probieren. Zumindest ist das der Plan
  12. Ja, aber da kann ich nicht gescheit drüber lesen. Sind ja doch anspruchsvolle, längere Texte - da werd ich am Handy oder PC bekloppt bei Ich finde Ebooks auf dem PC ohnehin grauselig, da können sich meine Augen gar nicht richtig konzentrieren. Das winzige Smartphone Display ist da nicht besser
  13. Hallo ihr Lieben! Wie am Titel schon zu erkennen: Ich plage mich derzeit mit Gedichten herum. Plage deshalb, weil ich Gedichte wirklich ganz ganz furchtbar finde. Nicht nur die anspruchsvollen Verse der berühmten Dichter, selbst liebevoll geschriebene Reime von Familie oder Freunden (z.B. als Geburtstagsgruß) verursachen bei mir heftiges schütteln. Ebenfalls ganz schrecklich für mich: Silben (-Trennung). Bereits in der Grundschule weigerte ich mich klatschender Weise Wörter zu zerpflücken. In der weiterführenden Schule wurden Gedichte gerade durch genommen, als ich mich dazu entschied die Schule frühzeitig zu verlassen... Super Voraussetzungen um momentan Lyrik samt Metren zu lernen! Aber gut... Beschweren bringt mich nicht weiter. Da muss ich durch. Eigentlich sollte ich übrigens momentan am letzten Dramen Heft vor der Oberstufe sitzen, allerdings gab mein Kindle den Geist auf und darf nun Urlaub bei Amazon auf Garantie machen. Auch schön! Neben den verhassten Gedichten gibt es nicht viel spektakuläres zur Zeit. Ein wenig Nachkriegszeit in Geschichte, etwas EU in SoKu, Landeskunde in Englisch und das Übliche in Latein. Das "Übliche" bedeutet übrigens so viel wie "Vokabeln bis zum verrecken auswendig lernen und im Text dann doch nicht daran erinnern". Ja... Fernlernen macht Spaß. Wirklich. Nur manchmal eben etwas weniger. Ich mache mich dann mal wieder an die Gedichte.. Euch eine schöne Woche, liebe Grüße und fröhliches Lernen!
×
×
  • Neu erstellen...