Springe zum Inhalt

Toffifee

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    35
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

11 Gut

Über Toffifee

  • Rang
    Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Fernuni Hagen
  • Studiengang
    Wirtschaftswissenschaften
  • Wohnort
    Dortmund
  • Geschlecht
    w
  1. Danke für Deine Tipps. Ich werde das Dienstag mal ansprechen!!
  2. Ich meine irgendwo eine Liste hier gesehen zu haben, wo auch zu anderen Blogs verlinkt wird. Mir ist ehrlich gesagt das Bloggen hier zu einschränkend. Außerdem bastel ich so gerne Blogs!
  3. Hallo Ihr Lieben! Ich habe gestern nacht mal ein Blog zusammengezimmert. Vielleicht möchte der ein oder andere ja an meinen "Abenteuern" teil haben! http://www.steffis-studierstube.de/ @Markus - wenn Du magst, kannst Du das Blog ja in der Auflistung verlinken. Liebe Grüße, Steffi
  4. Jetzt sehe ich ihn auch... gestern hab ich ihn nicht gefunden. *merkwürdig* Vielleicht hab ich versehentlich auf eine ältere Auflage geklickt.
  5. Scheibenkleister sind die Bücher alle teuer! *wimmer*
  6. Vielen Dank für Eure Tipps! Der Wöhe ist leider vergriffen. Mal schauen, ob ich ihn irgendwie gebraucht bei booklooker oder ebay ergattern kann.
  7. Hallo! Da ich mich ja nun für Wirtschaftswissenschaften in Hagen entschieden habe, wollte ich mal fragen, ob ihr mir vorab Bücher empfehlen könnt. Habe gelesen, das diese "Dummie" Bücher gut sein sollen. Irgendwie ist es bis April noch so lange hin und man könnte ja schon mal vorab ein bisschen Wissen aufbauen. Sowohl in Sachen WiWi, aber auch in Sachen Mathe. Wäre für Tipps dankbar. Liebe Grüße, Steffi
  8. Also ich war im Herbst schon mal beim Amt. Die konnten mir überhaupt gar nicht weiterhelfen. Es kamen so schöne Vorschläge, machen sie doch eine Ausbildung zur Altenpflege oder wenn für sie Teilzeit (leider ja ein Übel im Einzelhandel) nicht in Frage kommt, suchen sie sich dazu doch noch einen 400 Euro Job. Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, in welchem falschen Film ich sitze. Teilzeit plus 400 Euro Job? Von Altersarmut hatte die Dame anscheinend noch nichts gehört! Ich habe nun nächsten Dienstag noch einmal einen Termin (ich befürchte bei der selben Sachbearbeiterin), weil sich mein Problem ja aufgrund der drohenenden Insovlenz konkretisiert hat (letztes Jahr war es nur ein Beratungsgespräch, weil ich zunehmend unzufrieden war). Mal schauen, wie das Gespräch verläuft. Werde auch diesmal nicht alleine gehen, sondern wahrscheinlich meinen Vater mitnehmen. Der hat auch immer guter Ideen. Eine Ausbildung wäre für mich problematisch, weil ich dann drei Jahre mit extrem wenig Geld auskommen müsste. Aber mal schauen, wenn sie natürlich das Hammerangebot für mich hat, wäre auch das noch eine Überlegung wert. Nach dem letzten Beratungsgespräch habe ich allerdings wenig Hoffnung. *seufz*
  9. Hallo! Natürlich halte ich Euch auf dem Laufenden und Aliud, ich berichte beizeiten über den Brückenkurs. @Christianzaheri: Wenn ich könnte, hätte ich wahrscheinlich Kulturwissenschaften studiert. Das dauert genauso lange wie WiWi, aber die Chancen danach einen Job zu bekommen sind eben durchaus gering. Und mit großartig Praktika wird es eben schwierig, wenn man nebenher Vollzeit arbeiten geht. Deswegen macht man ja ein Fernstudium. Natürlich kann man in jedem Studiengang Pech haben, dass man später erstmal ewig nach einem Job sucht, aber Germanistik, Geschichte, Politik, etc. sind eben die Fächer, wo es immer schwieriger wird. Historiker haben die höchste Arbeitslosenquote. Mir ist bewusst, dass es keine Garantie gibt und wenn ich es gar absolut furchtbar finde, dann höre ich eben nach dem 1. Semester wieder auf. Aber wie gesagt, ich habe Mathe in der Schule immer gerne gemacht und ich kann es nicht wissen, ohne es zu probieren. Und das ich 36 bin, ist nun mal so. Ich kann es nicht ändern. Ich kann aber auch nicht ändern, dass ich in absehbarer Zeit keine Arbeit mehr als Buchhändlerin finden werde. Also was soll ich tun? Die Hände in den Schoß legen? Eine neue Ausbildung machen? Die dauert auch 3 Jahre. Darauf hoffen, dass ich als Quereinsteigerin Fuß fasse? All das kann passieren, aber es schadet ja nicht, einfach etwas anfzufangen.
  10. Mädels und Jungs... ich hab es getan... habe mich vorhin online an der Fernuni Hagen für WiWi eingeschrieben. Für das erste Semester habe ich mich für den Brückenkurs Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler und für die beiden Module "Einführung in die Wirtschaftswissenschaft" und "Grundlagen der Wirtschaftsmathematik und Statistik" entschieden. Der Brückenkurs wird hoffentlich verschickt, sobald die Einschreibung bearbeitet ist. Den würde ich nämlich gerne bis zum Semesterbeginn durchgearbeitet haben. Morgen geben meine Freundin und ich noch unsere Einschreibung in Hagen ab. Irgendwie freue ich mir gerade ein Loch in den Bauch.
  11. Ooops! Ich habe mir Deine Links gestern schon angesehen, als ich mich durch die verschiedenen Anbieter gewühlt habe, aber über 10tausend Euro sind einfach nicht machbar. Die Fernuni schlägt mit 1800 Euro auf und selbst wenn man da noch ein Semester dran hängt, ist das immer noch ein Bruchteil. Zeitlich werden bei beiden Anbietern 3 Jahre angegeben (im Vollzeitstudium) und ich muss mich halt so oder einfach reinhängen, damit ich das schaffe. Momentan bin ich voller Elan. Mal schauen, wie lange das anhält. Mehr Theorie ist kein Problem, mehr Mathe muss ich schauen. Ich war zu Abiturzeiten ziemlich gut in Mathe. Ich hatte zwar Mathe nur im Grundkurs aber als 3. Abiturfach und habe in der Klausur eine 2 geschrieben. Ich erinnere mich auch, dass mir das ziemlich viel Spaß gemacht hat und momentan freu ich mich ehrlich gesagt fast darauf. Frag mich in ein paar Monaten noch mal, wenn ich haareraufend und mit einem irren Blick vor meinem Schreibtisch sitze.
  12. @All Ich möchte mich im Übrigen ganz ganz verschärft bei Euch bedanken. Ihr habt mir viele Denkanstöße und Hilfen gegeben. Und 8 Seiten innerhalb von einem Tag ist ja nun wirklich nicht schlecht. Bin froh dieses Forum gefunden zu haben!!
  13. Deine Geschichte mit dem Amt ist ja auch die Härte. Ich habe jetzt aufgrund der aktuellen Situation übernächste Woche wieder einen Termin. Bin auch mal gespannt, ob nicht eventuell sogar das Fernstudium in irgendeiner Form gefördert wird. Aber wie Du schon sagst "MACHEN" muss man selbst und dann schauen, ob alles so funktioniert, wie man es will und das werde ich wahrscheinlich schon morgen machen!
  14. Mit diesem Thema hatte ich gestern schon abgeschlossen. Aber danke für Deine Einblicke... ganz schön undurchsichtiges Thema! Ich bin immer mehr überzeugt, dass ich mit WiWi ganz gut aufgestellt sein werde und mehr Möglichkeiten habe.
×
×
  • Neu erstellen...