Springe zum Inhalt

Cidar

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    38
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Cidar

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Wilhelm Büchner Hochschule
  • Studiengang
    Wirtschaftsingenieurwesen Logistik
  • Wohnort
    Berlin
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich habe mir (warum auch immer) den 10.08.2014 vermerkt und sehe erst jetzt, dass es bereits gestern war - kann man Ungeduld auf irgendeine Art und Weise besser vorbeugen? Ha ha ha Das ist soo cool!! Ich beglückwünsche auch alle Anderen 9 und bedanke mich wiederum bei allen anderen, die (eher unfreiwillig) darauf verzichten, damit die Gewinner es bekommen. Ich weiß das auf jeden Fall zu schätzen! Euch einen wunderbaren Wochenauslauf!
  2. Der 'letzte' Eintrag wird verfasst. Nächste Woche folgt wohl keiner, dafür dann übernächste Woche ein ausführlicher. Ich habe für die kommende Zeit einige Änderungen geplant bzw. einige sind auch schon seit geraumer Zeit in.. nun ja 'Bearbeitung'. Eine ist, auf Nachrichten zu antworten und das nicht immer aufzuschieben (was mitunter eine der schwierigeren Änderungen ist - was wiederum irgendwie so klingt, als sei mein Leben ein Ponyhof habe ich das Gefühl ). Es (Verhalten, Umgang mit bestimmten Situationen) soll Stück für Stück geändert/erweitert werden, so dass ich am Ende des Studiums einige Sachen anders sehe. Diese Zeile werde ich in 2-4 Jahren noch einmal lesen und etwas denken wie.. "Oh je, warum konnte ich mich zu der Zeit nicht 'normal' ausdrücken." Ich bin auf die nächste Woche gespannt und ab übernächster Woche versuche ich meinen in Teilen schon vorgefertigten Lernplan zu vollenden, vorzustellen und (dieses Mal klappt es sicher zunmindest besser) umzusetzen! Unabhängig davon mal eine Frage in die Runde: Also, angenommen ihr seht euch im Spiegel an und dann schließt ihr die Augen bzw. auch allgemein im Laufe des Tages - könnt ihr euch ein Bild von euch selbst vorstellen? Mir gelingt es nicht, von anderen Personen habe ich schnell ein Bild im Kopf, aber bei mir ist da gar nichts^^
  3. Hallo Leute, es macht wieder Spaß herumzulesen in den aktuellen Studienheften. Die A-Einsendeaufgaben für die Prüfungsvorbereitung zu lassen ist also eine schlechte Idee - in Zukunft also für die Zwischenprüfung und die Wiederholung während der Vorbereitung. Dass das was wird ist natürlich nicht gesagt, aber so wie jetzt wird es schon mal nichts. Nächste Woche erwarte ich einen Eintrag, der aussagt, dass ich mein Wissen als einigermaßen gut vorbereitet für die Prüfung bewerte. Einigermaßen: Mit etwas Feinschliff mithilfe des Repetitoriums sollen die ersten Prüfungen mein endgültiges Willkommen zum Studium darstellen, wahlweise mit einem wohlwollendem Ergebnis. Ich halte es zwar noch immer für möglich, die Prüfungen nach den Repetitorien abzusagen (ich finde die Vorstellung irgendwie spannend), aber ich hoffe nicht, dass ich auf diese Erfahrung all zu neugierig bin oder aber mich zu schlecht vorbereitet fühle So spannend!
  4. ~ Zero Die Prüfungen rücken näher und ich freue mich schon. Plan ist das Sammeln für Logistik gewesen, geworden ist es das Sammeln für Logistik und BWL, bei BWL fehlt mir noch einiges mehr an Wissen und ich fühle mich auch so langsam bereit für den Finalen Wiederholungsvorgang. Nur bei den A-Einsendeaufgaben bin ich keinen Schritt weiter - ich werde sehen ob ich die noch schreibe und abschicke, vielleicht entwickelt sich noch ein bisschen der Spaß daran. Ansonsten habe ich schon ein wenig mit den nächsten Studienheften angefangen, aber das bleibt bis zur Prüfung noch Spaß, anschließend stelle ich mir einen konkreten Plan auf. Für nächste Woche geht es also weiter: Lesen, wiederholen, verstehen, lernen, vertiefen. Mein Logistikbuch ist jetzt zu 75% durch - gibt zwar einige vertiefende Informationen, aber ansonsten ist es wie gedacht eine gute Wiederholung mit anderen Worten - gefällt mir Mittwochige Grüße Gunnar
  5. Hui. Geschichte klingt ganz interessant und mein mangelndes Allgemeinwissen bzw. meine vergangene geistige Abwesenheit im Geschichtsunterricht lechzt immer wieder mal nach Wiederholung, aber dafür wird es andere Zeiten geben. Ich (vor)entscheide mich für folgende 2 Kurse, zwischen denen ich mich gerade noch nicht entscheiden kann: Bevorzugt möchte ich gerne den Kurs "Investitionsrechnung online lernen" (https://www.wiwiweb.de/online-kurs/bwl-investitionsrechnung) gewinnen und ein starkes Interesse besteht ebenfalls für "Recht und Steuern online lernen" (https://www.wiwiweb.de/online-kurs/fachwirte-rechnungswesen). Grund dafür ist mein Interesse an Grundlagenwissen für Wirtschaftsthemen. Beide Themen sind auch Bestandteil meines derzeitigen Studiums (Recht und Steuern demnächst direkt, Investitionsrechnung angeschnitten). Bisher habe ich mich auch schon mit Onlinekurs-Angeboten beschäftigt; im Gegensatz zu einem hier eventuell gewinnbaren war es aber eher mehr einfach mal die Möglichkeit in das Angebot reinzuschnuppern, teilweise wahrzunemen und den allgemeinen Aufbau anzusehen und somit scheint es eine schöne Gelegenheit zu sein, einen Kurs bewusst von Anfang bis Ende zu verfolgen. Grüße
  6. .. die Pflichtlernmotivationsbremse. Countdown: 1 Hallo ihr Leute, ich dachte es käme anders. Ich habe mich bisher regelmäßig mit meinen aktuellen Studienheften, mit meinen Zusammenfassungen und meinen Kärtchen beschäftigt. So auch die letzte Woche? Denkste. 3 A-Einsendeaufgaben - ha ... Ich wäre froh, wenn ich über eine herausgekommen wäre und selbst die liegt noch hier - wenn auch vollständig und wahrscheinlich richtig. Immer wenn ich mir weiteres zu den Prüfungen ansehen wollte, wich die Motivation einem Bäh-Gefühl. Anschließend habe ich dann mit den neuen Studienheften begonnen, diese erst einmal durchzulesen und anschließend durchzuarbeiten. Da war der Spaß wieder - endlich im Schwung dann einfach zu wechseln auf die aktuell wichtigen Studienhefte/-aufgaben.. Bäh. Bei Pflichtarbeiten habe ich kein Problem, beim Pflichtlernen so recht auch nicht, wenn sich aber das Gefühl einschleicht, nicht für mich selbst, sondern für eine Prüfung zu lernen, dann zerfließt es und hervor kommt: das Bäh-Gefühl.. Bäh beschreibt es aber nur schemenhaft. Es ist mehr ein leises, schattig dahinsiechendes *Wuäähhwubwub* - so viel dazu. Das Problem? Gerne gucke ich mir neue Sachen/Sachverhalte an und auch mit der Wiederholungsarbeit habe ich keine Probleme bzw. in diesem Semester daran gearbeitet und es funktioniert! Wenn mein Hirn aber jetzt das Gefühl bekommt Sachen 'übergenau' zu lernen, die ich dann für die Prüfung niederschreiben, aber sicher nicht länger als 2-3 Wochen später noch behalte, dann errichtet sich ein Sperrgefühl, ein gefühlter wobbelnder Schleimball, der mir zu verstehen gibt.. ne, ist nicht. Nun, klingt doch nach einer Herausforderung, diesem Gefühl endlich auf den Grund zu gehen und es hoffentlich im 1. oder wenn es nicht anders geht im 2. Semester zu ergründen oder zumindest zu verstehen und/oder einen Weg dadurch/drumherum/oben rüber/mittels Glitch hindurch/hinfort zu finden. Das Gefühl kenne ich zumindest aus meinem ersten Studium schon sehr gut. Ich bin mir relativ sicher (ich zweifele von Zeit zu Zeit alles gerne wieder an), dass es kein Angst-Gefühl ist, es hat auch viel mehr Ähnlichkeit mit einem großen Langeweile-Widerstand, der in mein Gefühlsempfinden geschaltet ist. Logisch gesehen sehe ich ja die Notwendigkeit einer Prüfung für den Abschluss, aber das meiner tief innewohnenden Gleichmütigkeit (es ergibt sich daraus kein schlechtes Gewissen und in irgendeiner Art und Weise mag ich das Gefühl auf seine Art und Weise) zu vermitteln bzw. eine Ausnahme dafür zu finden - hach - hallo mein altbekanntes Prüfungslernhinderungsthema. Bin mir damit auch gar nicht sicher, was für Ziele ich mir da wohl setzen soll. Zur nächsten Woche erstelle ich mir einen Fragenkatalog für Logistik, dass ist mehr ein abschreiben, ordnen, korrigieren und nachlesen, das wird gehen, das ist für mich und das macht Spaß. Die Woche darauf das Gleiche für BWL - irgendwie bringe ich die Wochen zur Prüfung schon noch rum. In meiner Vorstellung dache ich, dies wird ein 2-Zeiler-Blogeintrag. Ganz schön lange Zeilen. Es niederzuschreiben hilft vielleicht, mal die nächsten Tage abwarten! Ich wünsche euch eine schöne Woche und hoffe ihr hattet einen wundervollen Mittwoch Gunnar
  7. Ja, ich mir auch - das scheint allerdings eine Herausforderung zu werden, wenn mein Kopf den Eindruck bekommt, dass jetzt gelernt werden MUSS.
  8. Countdown:2 Nach einer StandBy-Woche schließt sich also so was an. Da wurde mir ein Buch empfohlen, ich fing an es zu lesen und ich bezweifel, dass es daran liegt, dass es so gut ist, sondern viel mehr, dass es sich so schön einfach liest - es verdrängte meine Studienhefttexte. Nun, ich habe mit meinen Karteikarten weitergemacht, immerhin das! Gleich fange ich auch mit der ersten A-Einsendeaufgabe für die Logistikprüfung an. Ist mir doch gerade eingefallen, dass ich nach dem Lesen gestern direkt schlafen gegangen bin, bevor ich hier noch einen Eintrag habe hinterlassen können - nun ja, in Ecuador ist es gerade noch Mittwoch, gehe ich einfach mal davon aus, diesen Eintrag für die dort lebenden deutschlesenkönnenden Bewohner geschrieben zu haben (und für mich und für euch). Der Vorteil dieses Blogs ist aber für mich ersichtlich - selbst wenn es mal nicht klappt wie geplant, der Grund des Schleifenlassens bleibt keine Woche der selbe. Das wäre ja peinlich Gehe ich also momentan motiviert an die Sache ran und sage, dass ich bis zur nächsten Woche die 3 A-Einsendeaufgaben für LOG bearbeitet habe! Ich wünsche mir an dieser Stelle dafür mal viel Glück Wünsche euch eine schöne restliche Woche Gunnar
  9. Countdown: 3 Anscheinend hat mein Hirn diese Woche Pause gemacht. Wieso auch nicht. Weiterhin wiederhol(t)e ich alles für die beiden anstehenden Prüfungen, aber dieses Gefühl, wenn abends gelesen und gedanklich abgeschweift wird, wo nicht mehr behalten werden kann, was die letzten 1-2 Seiten beinhalteten, war mein ständiger Begleiter. Die Woche habe ich es meinem Körper auch nicht so recht einfach gemacht - es war recht viel Sport dabei und auch bisschen stressig. Kommt vor, die Woche wird wieder ruhiger und dann kann ich mich vor allem in der kommenden Woche der BWL-Vertiefung widmen. Die Notizen häufen sich langsam. Ich schreibe bei jedem durchlesen von Kapiteln kleine Stichpunkte/Zusammenfassungen. Oft kommt es auch vor, dass ich die gar nicht mehr später beachte geschweige denn durchlese, aber ich brauche diesen Vorgang des Niederschreibens, um es leichter zu verstehen - bisher hat das auch gut geklappt, wieso also ändern Nun, ich hoffe die Standby-Woche findet die Tage ihr Ende und bleibt euch Lernenden verschont, wenn es darauf ankommt! Lieber jetzt als in den kommenden Wochen. Eine schöne Wochenmitte sei euch gegönnt Gunnar
  10. Schönen Mittwochabend! (..oder Donnerstagmorgen) Countdown: 7 - ich sage mal 4! Wenn ich in 4 Wochen soweit alles fertig habe, kann ich 3 Wochen lang alles in Ruhe wiederholen. Das klingt gut und richtig Unterkunft ist gebucht, Prüfungen ebenfalls! Urlaub für diese Zeit ist schriflich abgeklärt und Motivation wird immer größer. In letzter Woche habe ich nicht einmal ein Blick in die neuen Studienhefte geworfen, sondern bin wieder und wieder nur die Fragen von meinen beiden Prüfungsfächern durchgegangen und habe zwischendurch geguckt, ob ich ohne Hilfe die A-Einsendeaufgaben zu meiner Zufriedenheit lösen kann - anschließend habe ich wieder die Fragen wiederholt, da ich mir selbst noch zu viele Fragen beim beantworten gestellt habe. Es nimmt Gestalt an, langsam. Mit dem Logistik-Zusatzliteratur-Buch bin ich auch nicht weit vorangekommen, bin bei der Hälfte angelangt. Nichtsdestotrotz bin ich zufrieden mit mir. Allein das konstante 'sich damit beschäftigen' ist auf jeden Fall ein Fortschritt in meinem Leben in Bezug auf das Lernen im Allgemeinen. Dieser Blog scheint auch ein gewisses Maß an Regelmäßigkeit genießen zu können Nach den Prüfungen im August bin ich zum Musical 'Gefährten' eingeladen; allerdings unabhängig davon, aber wenn das mal keine Belohnung ist! Die gilt es sich jetzt wohlverdient zu machen Euch sei eine wunderschöne Woche gewünscht Gunnar
  11. ..bei 8. Alles klar. Hallo ihr Lieben, acht. Diese Woche (heute) habe ich endlich klären können, vom 13.-15.8. ohne Probleme an die WBH zu können und in der Zeit frei zu haben. Damit beginnt der Countdown! ..bei acht! Nächste Woche wird das schriftlich fixiert, erst dann werde ich mich auch anmelden für: a) Einführung in die Logistik (ELO) Grundlagen der Betriebswirtschaft und rechtliche Grundlagen (BRG) Dafür suche ich mir morgen schon mal meine Unterkunft - yay! Das Zusatzbuch für Logistik geht nur langsam voran, aber dafür erkenne ich vieles. Wenn ich mich ranhalte, habe ich es bis zum Ende des Monats gelesen. Die neuen Studienhefte habe ich mal überflogen, würde gerne sofort mit allen anfangen, aber werde mir zu kommender Woche alle noch mal genauer angucken und mich nebenbei so langsam auf die A-Einsendeaufgaben vorbereiten für die Prüfung; diese EA bearbeite ich dann endgültig Anfang Juli und schicke sie dann los. So viel zum Plan. Zum Kurzzeitplan für die nächste Stunde: Essen, Schlafen - ich freue mich schon Euch wünsche ich eine schöne Mitte der Woche und morgen dann frohes Fronleichnamsfest, für die, die es feiern (ich nicht).
  12. Unfair! Ich habe den Eintrag um 23:59 Uhr abgesendet und nun sagt er mir, dass ich nicht eingeloggt war, dabei war ich es! Zusätzlich habe ich den Text nicht sicherheitshalber kopiert - passiert mir hoffentlich nicht noch einmal! Nun denn, dann ist es eben dieser dehnbare Mittwoch, wo es erst Donnerstag wird, nachdem ich geschlafen habe - immerhin eine Art mit kognitiver Dissonanz umzugehen, wenn ich mich nicht täusche. Diese Woche habe ich Spätschicht. Von 13:30 Uhr bis 22 Uhr. Finde das bisher auch super. Ich arbeite (lerne) viel lieber am Vormittag, als nach der Arbeit zum Abend hin. In der vergangenen Woche habe ich es vollendet und alle Hefte des 1. Studienheftepaketes ein 2. Mal durchgearbeitet. Einiges an Notizen, Zusammenfassungen, Kärtchen, Tabellen und Informationen haben sich angesammelt, die ich in der kommenden Zeit wiederholen und lernen muss.. möchte.. will! Die A-Aufgaben haben sich verschoben, ich nehme nun an, dass ich diese als Prüfungsvorbereitung nutze, also innerhalb der letzten 4 Wochen vor der jeweiligen Prüfung abarbeite. Hoffentlich ist das sinnvoll und nicht nur ein vor-sich-hin-schieben. Letzte Woche kam mein 2. Studienheftepaket an - yay! Mit 8 Heften zwar so viel, wie angekündigt, hat mich allerdings dennoch überrascht. Habe noch nicht reingeguckt, dafür ist die kommende unstrukturierte Woche! Ich wühle mich durch, schnupper rein, verschaffe mir einen Überblick. Am meisten bin ich derzeit gespannt auf Grundlagen in Zivil- und Arbeitsrecht sowie Statik. Mal sehen, was aus dem Interesse wird, wenn ich erst mal einen Blick habe reinwerfen können Zur nächsten Woche möchte ich dann meinen ersten Prüfungstermin gesetzt und soweit abgeklärt haben. Es wird sicher auf die Prüfung in Pfungstadt bei der WBH hinauslaufen. Immerhin habe ich dort dann noch ein bisschen Ruhe und die Repititorien. Ein anderer Grund ist, dass an dem Tag, an dem ich in Berlin meine Prüfung extern schreiben kann, auch das 'Feuerblumen und Klassik Open Air' stattfindet. Irgendwie klingt es nicht so spaßig, wenn beides auf einen Tag fällt <.< So, vom Inhalt dürfte das alles sein, was ich gerade schon mal geschrieben habe. Eigentlich folgte jetzt noch ein Absatz über eine Beobachtung vom Umgang der Leute mit ihrem Alltag - dazu dann vielleicht beim nächsten Mal, ich bin müde und das Bett.. es hat diese Gravitation und zieht mich an - magisch Eine herzliche Wochenmitte wünsche ich euch Gunnar
  13. Hey Leute, viel gibt es diesmal nicht. Immerhin 2 von 3 (angestrebten) Studienheften geschafft, jetzt gibt es noch ein wenig Zusatzliteratur, um dann auch gut einschlafen zu können. Ein schönes Gefühl, wenn immer mehr Tabellen und Auflistungen annähernd sicher im Gedächtnis bleiben, sie bilden ein prima Netz; jetzt müssen die sich nur noch heimisch einrichten. Ich bleibe mal positiv dabei: Zur nächsten Woche 3 weitere Hefte, dann bin ich mehr als zufrieden! Mittwochige Grüße Gunnar
  14. Schade, dabei wollte ich mich gestern abend nur kurz auf das Bett werfen und anschließend den Blogeintrag schreiben - ich war ein bisschen müde, dann dieses Mal an einem Donnerstag! Hallo ihr Lieben und einen schönen Christi Himmelfahrtstag, Vatertag, Herrentag und/oder Männertag, die Woche bestand aus Studienheften, einem Freizeitbuch "Der Schatten des Windes", einem Logistikbuch "Grundlagen der modernen Logistik" [ausgeliehen], ein wenig Sport, leckeres Essen, einer neuen Arbeit (Jobwechsel in ein anderes Call-Center mit Schulung diese Woche) und Schlaf. Ich habe seit letztem Mittwoch 3 Studienhefte noch mal wiederholt durchgearbeitet und es viel mir viel leichter/verständlicher (ein Fortschritt!) - nur einige Tabellen bleiben für die nächste Zeit noch zu lernen/vertiefen. Wenn das noch 2 Wochen so weitergeht, bearbeite ich anschließend die A-Aufgaben und kann dann auch schon mein 2. Studienheftpaket erwarten Die erste (yay!) Prüfungsanmeldung lässt auf sich warten. Zu schreiben gilt es: ELO ('Einführung in die Logistik') BRG ('Grundlagen der Betriebswirtschaft und rechtliche Grundlagen') Es herrscht Unsicherheit zwischen Pfungstadt vom 13.08.-15.08. und Berlin am 23.08. und 22.11. (beide an einem Tag oder aufgeteilt), wobei ich Pfungstadt bevorzuge (Repetitorien & Leute mal kurz wiedersehen), aber erst schauen muss, ob ich mir das zeitlich zusichern kann. Dazu kommt, dass mir für BRG noch 2 Studienhefte fehlen - ich werde mich also nach einem ersten Blick in diese (in 3 Wochen) entscheiden. Bis nächsten Mittwoch! Gunnar
  15. Hallo Leute, und doch noch ein Blogeintrag diesen Mittwoch! Die Einführungsveranstaltung in Pfungstadt war wunderbar. Es gab kaum Wolken und viel Sonne, was am 1. Tag zu einem sehr sauerstoffarmen Seminarraum führte - damit wäre das Negativste auch schon abgehandelt. Die Dozenten waren sehr angenehm, die Kommilitonen sehr unterhaltsam und die Zeit sehr schnell vorbei. Die Hin- und Rückfahrt dank Mitfahrgelegenheit sehr kurzweilig (ich erfuhr etwas über Kambodscha, Menschen und erneuerbare Energien) und die Unterkunft war wie erwartet, toll Das Einführungsprojekt bestand aus einer kleinen Gruppen-Projektarbeit, bei der ein Mini-Referat über ein Thema (von 10 zur Wahl stehenden) ausgearbeitet und gehalten wurde. Yay, 2 CP! Es ist ein Ende in Sicht! An meinem Plan zur nächsten Woche hat sich etwas geändert - ich wiederhole wie geplant alles, werde mir allerdings die A-Einsendeaufgaben mal angucken und demnächst angehen. Morgen suche ich mir dann auch mein Zusatzbuch raus, welches ich in den kommenden Tagen beginne. Motivierte mittwochige Mrüße Munnar Mohs - hach, Alliterationen.. Ich kanns nicht
×
×
  • Neu erstellen...