Springe zum Inhalt

keinenPlan

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über keinenPlan

  • Rang
    Neuer Benutzer
  1. Hallo, ja danke . Ich wollte auch vermeiden das es in diese Richtung abtriftet. Grüße an alle
  2. Hallo, ich möchte jetzt niemanden vor den Kopf stoßen, aber an dieser Stelle will ich zum Ausdruck bringen (auch auf die Gefahr hin, dass sich dann keiner mehr äußern will), ich bin für Vorschläge, Tipps und Ratschläge offen und auch sehr dankbar. Es sollte aber nicht in die Richtung der Belehrung oder sonst etwas gehen. Geschehenes kann nicht ungeschehen gemacht werden. Wie ich nun die Dinge angehe und in welche Lebenssituation ich mich befinde, kann natürlich keiner von euch wissen. Ich habe aber meine Lehren daraus gezogen und sowohl Beruflich, Finanziell und auch Familiär geht es mir sehr gut. So jetzt mal weiter zum eigentlichen Thema: Gestern Abend habe ich mir das ganze mit der Externenprüfung (IHK) noch einmal angeschaut und durch den Kopf gehen lassen. Wie mir hier schon von einigen geraten wurde, ist dieser Weg für den Anfang wohl doch der vernünftigste. Ich muss hier auch den Faktor Zeit in Betracht ziehen, zumal ich ja auch Beruflich und Familiär eingespannt bin. Wenn ich diese Externenprüfung geschafft habe und mich dann für ein Studiengang entschieden habe und danach immer noch der Meinung bin meinen Schulabschluss nachholen zu wollen. Kann ich dieses ja immer noch tun. Was ich machen sollte ist mich natürlich auch über die einzelnen Studienpacket zu informieren. Welches sagt mir am ehesten zu usw. Wie in meiner Eröffnungsfrage gestellt wurde gilt es jetzt zu differenzieren welches Institut für mich infrage käme. Die sogenannten Studiengänge oder besser gesagt Lehrgänge von der ILS, SGD, IWW, VWA, IHK usw. sind wohl nicht so angesehen wie ein Studium an der FH wie die Euro-FH, Wilhelm Büchner Hochschule usw. Ich dachte vielleicht bekomme ich ein paar Erfahrungsberichte oder auch neu Informationen. @ friedrich Ich habe die Seite kurz überflogen. Das mit den englischen Abschlüssen habe ich mir, wie auch schon von kitsune vorgeschlagen, überlegt bzw. ist schon ein Thema und eine Option. Ich denke es würde schon etwas länger dauern und am Anfang müsste ich wohl oft ins Wörterbuch schauen, aber wie gesagt danach könnte ich bestimmt sehr gutes Englisch. Grüße an alle
  3. Hallo an alle, habe gerade mit der IHK gesprochen und den Antrag für die Externenprüfung heruntergeladen. Für die Prüfung im Mai ist es leider schon zu spät (schade, das wäre es echt gewesen) aber für den November kann ich mich noch bis spätestens Anfang Juni anmelden. Leider war die Dame bezüglich Information nicht ganz so auskunftsfreudig und hat mich immer auf die IHK Seite verwiesen.Bin da jetzt natürlich von den Privaten Schulen etwas anderes gewöhnt (ob es wohl am Geld liegt ). Ok dann werde ich mich jetzt mal durch die Seiten durch kämpfen. Grüße
  4. Hallo an alle, ich muss mich hier bei denen die schon geantwortet haben, noch einmal bedanken. Ich finde es toll wie ihr versucht mir Tipps zu geben. Es hat und hilft mir wirklich weiter. In den meisten Foren wird ja auch einfach nur sein Senf dazu gegeben. @Markus Jung Mich interessiert der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik, Bachelor It-Sicherheit oder IT-Betriebswirt Danke fürs ändern der Überschrift. @kitsune, KanzlerCoaching und auch klausus Ihr habt vielleicht Recht und ich sollte erst einmal den weg über die "Externenprüfung" IHK und dann zum Studium versuchen (das mit den Schulabschlüssen ist halt auch was Persönliches für mich). Über diesen weg würde es schneller gehen. Ich habe gestern noch mit ILS telefoniert. Hier müsste ich nach der Mittleren Reife das Allgemeine Abitur machen, da ich ja keinen beruflichen Abschluss besitze. Dieser wird aber für das Fachabitur benötigt. Bedeutet: Wenn ich mich ranhalte, dann hätte ich mein Abi in ca. 3-4 Jahren und danach würde es auf die Uni (Fernuni) gehen. Was ich noch vergessen habe zu erwähnen. Nach meiner tollen Schulischen Laufbahn, habe ich nach einer gewissen Zeit bei einer Schule (schon wieder eine Schule) damals den neu aufgenommenen Beruf “Fachinformatiker-Anwendungsentwickler“ erlernen wollen oder sollen (wurde auch etwas gedrängt). Nach Beendigung dieser Schule wurde man zur IHK Prüfung zugelassen. Die Schriftlich habe ich schon gemacht aber zur mündlichen bin ich mal wieder nicht hingegangen. Ich glaub die Gründe muss ich nicht näher erklären. Sollte ja mittlerweile klar sein warum. Oder? Naja ein paar andere Ereignisse gab es da schon noch, die ich aber nicht näher erläutern will. Ich bin zwar jetzt in der Netzwerk- und Systemadministration tätig aber ich denke wenn es geht dürfte es auch kein Problem mit dem Abschluss “Fachinformatiker Systemintekration“ werden. Wie gesagt ich werde mich bei der IHK Informieren und euch bescheid geben. Viele Grüße an alle
  5. Hallo klausu, ich werde mich auf jeden Fall bei der IHK informieren. Grüße
  6. Hallo klausu, ja das mit dem studieren ohne Abi ist so eine Sache. Wie sehr ist das anerkannt ? Da scheiden sich auch hier wieder die Geister. Ich habe gerade mit der ILS telefoniert und ich muss das allgemeine Abitur machen, denn für das Fachabitur brauche ich wieder eine Ausbildung in der Technik oder Wirtschaft und da zählt die IT nicht dazu. Egal mit wie viel Zertifikaten man bestückt ist. Ich werde auf jeden Fall mich bei der IHK bezüglich der Externenprüfung mal informieren. Vielen Dank und Grüße
  7. Hallo klausu, vielen Dank für deine Antwort. Das habe ich jetzt auch gesehen. Das ist jetzt bei mir etwas blöd von meiner Vergangenheit (Ich habe die Schule des Lebens besucht und die Lehre der Strasse gemacht). Ich glaube ich muss da durch. Bei Vielen Anbietern die "studieren" ohne Schulabschluss ermöglichen, werden Berufsausbildungen vorausgesetzt. Ich werde mich dort mal informieren. Manchmal kann ich mich schon in den Ar*** beissen, dass ich so ein Hallodri war. Ich denk mir auch jetzt bist du schon 36 und wirst dieses Jahr 37. Aber eigentlich ist es nie zu spät. Viele Grüße
  8. Hallo kitsune, vielen Dank für die Schnelle Antwort. Das hört sich eigentlich sehr gut an. Der Nachteil daran ist, das ganze Studium ist auf Englisch und das trau ich mir nicht zu. Ich kann zwar Englisch, aber ein ganzes Studium auf Englisch hat es halt auch in sich. Wobei danach könnte ich bestimmt sehr gutes Englisch. Kannst Du mir noch verraten wie dieser Bachelor anerkannt ist? Ich bin etwas im Zwiespalt mit dem Schulabschluss. Ich will es eigentlich für mich machen (mir auch beweisen) und auch weil ich dieses nicht mehr an den meisten Stellen geheim halten will oder muss. Meinen Kindern (3 u. 4 Jahre) will ich später doch auch mal sagen können, bei der Frage nach einem Schulabschluss, ja ich habe einen. Wie kann ich sonst noch als glaubwürdiges Vorbild fungieren. Anderseits denke ich mir wenn es auch so geht warum denn nicht. Ich bin mir aber schon ziemlich sicher, das ich wohl den längeren und vielleicht auch schwereren Weg einschlagen werde. Grüße Ich hab noch was gefunden. Laut dieser Meldung ist das Studium an der OU doch nicht so anerkannt. http://www.zeit.de/2011/07/C-Bafoeg. Könnte sich auch nur auf Deutschland beziehen. Es ist ja auch so, dass so manche Ausbildung im Ausland auch nichts wert sind.
  9. Hallo, ich bin neu hier und ich habe in diesem Forum und auch im Internet schon einige Themen dazu gefunden und auch gelesen. Ich bin bloß jetzt etwas von Informationen durcheinander. Jetzt einmal zu mir: Ich bin 36 Jahre verheiratet, Kinder und arbeite seit ca. 8 Jahren in der IT. Vom Callcenter über Support zum Systemadministrator. Leider habe ich keinen Schulabschluss. Denn ich bin vom Gymnasium auf die Real und dann einfach nicht zur Prüfung erschienen. Ich war jung und dumm und keine Lust auf die Schule und was halt dazu gehört. Ich hatte meinen Spaß und viel Geld im Nachleben gefunden. Zum Glück wird man bzw. ich vernünftig. Die einzigen Abschlüsse die ich habe sind Microsoft Zertifikate (MCTS,MCITP usw.) und einen System und Netzwerkadministrator IHK. Im Beruf komm ich damit schon durch und mein verdienst ist auch nicht übel, aber wenn es weiter gehen soll, dann muss da wohl noch was passieren. Auf was ich eigentlich hinaus will, ist: Ich will nun über ein Fernstudium meine Mittlere Reife und danach das Fachabitur nachholen (ILS). Wenn ich das geschafft habe wollte ich eigentlich einen IT-Betriebswirt oder Bachelor machen. Jetzt gibt es ja die verschiedensten Anlaufstellen wie IWW, ILS, HAF, SGD, VWA, IHK, usw.. Dann gibt es auch noch die Euro-FH . Die einen sind keine Studien (obwohl Studium dabei steht) sondern nur Lehrgänge, die anderen Staatlich anerkannt und oder genehmigt mit und ohne Diplom. Bei einigen brauche ich nicht einmal einen Schulabschluss. Bei der Euro-FH kann ich auch weiter “studieren“ wenn ich einen Staatlich geprüften Betriebswirt habe, den ich wiederum ohne Abschluss erreich kann. Für mich will ich schon mein Schulabschluss nachholen, aber ihr seht es gibt eine menge Möglichkeiten die zum Ziel führen. Der eine schlechter der andere besser. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir natürlich auch, dass der Abschluss mit einem Akademischen Grad hoher angesehen ist als der ohne. Jetzt zu meiner Frage: Was könnt ihr empfehlen (ich muss es auch als Fernstudium durchziehen, da ich ja arbeite und auch noch Familie habe.). Welches Institut für den Lehrgang oder Studium soll ich den machen. Vor allem warum und wie sind denn die einzelnen Abschlüsse in der freien Wirtschaft angesehen. Was bringt mir den beruflich wirklich etwas. Ich will ja nicht nur ein Papier zum Anschauen besitzen. Ich bitte also um euer Verständnis und eure Hilfe . Vielen Dank und Grüße P.S. Ich denke mal, wenn ich mich bei den einzelnen Stellen beraten lasse, erzählt mir ja jeder von denen, dass IHR Abschluss super ist und mich auch voranbringt.
×
×
  • Neu erstellen...