Springe zum Inhalt

andibey

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

28 Gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Geschlecht
    m
  1. Vielen Dank für die Glückwünsche!
  2. Die Masterarbeit ist fertig. Sie befindet sich aktuell im Druck und wird dann kommende Woche an die Hochschule geschickt wo ich dann innerhalb von sechs Wochen einen Termin zur Verteidigung bekomme. Ebenso habe ich letzte Woche einen Festvertrag im selben Unternehmen unterschrieben.
  3. Kurzes Update: Mit der Thesis komme ich sehr gut voran! Das Thema macht sehr viel Spaß und man hat viel Freiraum eigene Ideen mit einzubringen. Passt alles soweit! Den Schritt in diese Richtung habe ich immer noch nicht bereut. Die letzte Klausur habe ich auch geschrieben. Somit kann ich mich jetzt voll auf das schreiben der Masterarbeit konzentrieren.
  4. Hoffe es ist ok, wenn ich ab und zu ein Update hier einfüge, werde Euch dann auch in Zukunft auf dem laufenden halten!
  5. So, neues Update: Aus den Gesprächen mit der Geschäftsleitung hat sich nichts sinnvolles ergeben und auch in Sachen Zukunft konnte mir die Firma nichts anbieten. Daher habe ich gekündigt, nachdem ich in meinem Wunsch-Bereich eine Stelle für eine Abschlussarbeit in einem internationalen Unternehmen für 7-monate erhalten habe. Die Bearbeitung des Thema macht sehr viel Spaß und ist genau der Bereich, in dem ich nach dem Studium gerne auch arbeiten möchte. Wie es mit einer Übernahme nach der Abschlussarbeit aussieht kann man bis jetzt noch nicht absehen. Allerdings habe ich in der kurzen Zeit schon sehr viel gelernt und (bis jetzt) den Schritt nicht bereut!
  6. Für alle die es interessiert ein kurzes Update: Momentan bin ich in Kontakt mit dem betreuenden Professor für meine Masterarbeit. Mit der Geschäftsleitung habe ich demnächst Gespräche über die Zukunft (dem stehe ich aber noch skeptisch gegenüber). Bewerbungen an ein paar Firmen bezüglich Masterarbeit gehen demnächst auch raus. Es ist also noch alles spannend und offen und kann noch in so gut wie jede Richtung gehen!
  7. Hallo zusammen, in einem viertel Jahr muss ich das Thema meiner Abschlussarbeit bei der Hochschule einreichen. Ich studiere momentan MBA an der IUBH. Nun möchte ich mir gerne mal einen Überblick über Themen verschaffen, die bereits bearbeitet wurden. Mich interessieren nur die behandelten Thematiken, ich will keine fertigen Arbeiten lesen. Gibt es irgendwo online eventuell eine Datenbank oder ein Verzeichnis wo man solche Themen einsehen kann? Grüße
  8. Den größten Austausch bekommst Du bei den Präsenzseminaren und den Gruppenarbeiten. Bei der Wahl deiner drei Module arbeitest Du ja immer in Gruppen. Sobald Du ein Präsenzseminar hast lernst Du die Kommilitonen auch kennen und dann steigt automatisch der Austausch über WhatsApp / E-Mail etc. Viel Erfolg!
  9. Hallo Dole, es ist auch möglich eine theoretische Masterarbeit anzufertigen, allerdings sehe ich hier - wie Du es auch ansprichst - einen enormen Vorteil, die Arbeit in Zusammenarbeit mit einem größeren Unternehmen zu schreiben. Ja die Aufgabe der Festanstellung sehe ich auch bei mir als Risiko, da spielen sehr viele Faktoren mit ein, wie hier auch schon erörter, Alter, Berufserfahrung, etc.
  10. Ja, so hatte ich das auch in etwa vor. Vor allem denke ich, dass ein weiteres Unternehmen (bisher Praktikum + Bachelor in einem, Festanstellung in einem anderen) den Lebenslauf ein bisschen aufhübschen würde. Es ist eben alles ein zweischneidiges Schwert.. aber vielen Dank an alle beteiligten bisher für das Feedback in beide Richtungen!
  11. Natürlich nicht, aber dabei fehlt ja ein entscheidender Faktor. Das ich Praxiserfahrung im späteren Wunschbereich sammle, die ich sonst nicht sammeln bzw. später eventuell vorweisen könnte.
  12. Wow, vielen Dank für die reichlichen Antworten! @KanzlerCoaching: Ein spezielles Angebot liegt mir nicht vor. Ich setze mich gerade nur schon mit dem Gedanken auseinander, wie sich das alles entwickeln könnte. Im Oktober sind sehr viele Karrieremessen von Hochschulen vor Ort, hier werde ich auf jeden Fall schauen dass ich mit Konzernen ebenso wie mit Mittelständlern ins Gespräch kommen werde. @studiuminspe: ja, das ist ja das Risiko an der Geschichte. Darum bin ich gespannt, ob schon jemand berichten kann wie er es gemacht hat. Ich bin eben der Meinung, dass eine Arbeit, direkt mit praktischem Bezug mehr wiegt als eine theoretische. Zumal man noch durch das praxisorientierte schreiben und arbeiten in dem Unternehmen das Unternehmen an sich besser kennenlernt und ebenso schon Einblicke in Abläufe bekommt - die Erfahrung zeigt ja dass Theorie und Praxis oft sehr weit auseinanderliegen, bzw. gerade im MBA ist es ja so dass Entscheidungen stets an aktuelle Situationen angepasst sind und getroffen werden müssen, da gibt es ja kein "richtig" oder "falsch". @psychodelix: Leider nein, wie gesagt das Unternehmen ist eine Sackgasse.
  13. Du siehst das alles richtig. Ich arbeite schon 3 Jahre im online Marketing und würde nach dem Studium gerne ins strategische Marketing wechseln. Ich kann mir vorstellen, dass dies wie ein ziemlich "harter" Schnitt für manche personaler wirkt wenn ich eben "nur" eine theoretische masterarbeit verfasse als wenn ich ein komplettes Thema mit einem realen Praxisbezug behandle. Des weiteren wäre dies dann eventuell schon ein Türöffner in der Firma um später dort weiter zu arbeiten. Dem ganzen gegenüber steht natürlich das Risiko nach der masterarbeit im schlimmsten fall mit leeren Händen dazustehen, allerdings wäre dann schon Praxiserfahrung im strategischen vorhanden. Bei meiner aktuellen Firma wird es nicht möglich sein die Arbeit zu schreiben, darum bin ich ja ein bisschen in der Zwickmühle: sicheren Job aufgeben + Praxiserfahrung im wunschbereich vs. sicherer Job und theoriearbeit nur.. @jbreiter: vom finanziellen her ist das kein Thema die sechs Monate zu überbrücken. Das dürfte nicht ausschlaggebend sein. Und neue Herausforderungen interessieren mich immer und spornen einen mehr an.
  14. Das ist ja leider das Problem... Die aktuelle Position ist eine Sackgasse und bevor eigene Mitarbeiter befördert werden stellt man externe ein. Die Zukunftsaussichten in der Firma sind also weniger gut.
×
×
  • Neu erstellen...