Springe zum Inhalt

fs2014

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über fs2014

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ja, ich habe bereits eine Alternative gefunden, die ich hier aber nicht nennen werde, um nicht den Eindruck zu erwecken, hier Werbung machen zu wollen und die IUBH "vollzuflamen" Ich lasse mich nicht von der Gruppe runterziehen sondern stelle lediglich fest, dass ich mit meinen negativen Erfahrungen nicht allein bin. Für den Preis erwarte ich eine funktionierende Organisation und Kommunikation und das ist bei IUBH ganz offensichtlich nicht gegeben. Es ist nicht Sinn und Zweck der Sache, viel Geld auszugeben und sich gleichzeitig darüber zu ärgern, hier herrscht massiver Nachholbedarf. Ich war bereits an einer FH und weiß, wie es laufen könnte.
  2. Habe die Kündigung nun geschrieben, geht die Tage per Post raus: - Frage bezüglich FlexLearning und Wechsel wurde mir seit über 3 Wochen per Mail und zwischenzeitllicher Nachfrage, ob sich schon etwas ergeben hat, nicht beantwortet, am Telefon wurde es mir vorab falsch beantwortet (gemäß Vertragsunterlagen), da Frau Pilz (o.ä.) noch gut eine Woche Urlaub hat, wird sich also in den nächsten 1-2 Wochen sicher auch nichts tun (verwaltet sie das IUBH-Fernstudium eigentlich allein?) Die Negativ-Liste kann ich ergänzen um (fett): - Modul ist nicht fertig, wird um mehrere Monate verschoben (Wirtschaftsprüfung, aktuell) - Klausurtermine werden einfach auf Nachmittag verschoben, ohne dass die Leute informiert werden (20.09. Frankfurt) - Prüfer kommt 20 min nach offiz. Beginn der Klausur (20.09. Hannover glaub ich) - Fragen zu Themen, die im Script nicht auftraten (meritorische güter) - Fehler in Scripts, die seit langem bekannt sind aber nicht korrigiert wurden (besonders bei Wirtschaftsmathe) - Stundenten kommen sich als "cash cow" vor, manchmal hört man, die IUBH solle sich mehr um die Studenten als um das Marketing kümmern - ich selbst habe meine Materialien erst auf Anfrage erhalten, angeblich wurden diese verschickt aber waren dann wohl mehrere Wochen bei der Post - in Prüfungen stimmen die Punktangaben nicht und die Grammatik ist nicht immer einwandfrei - Fragen in Clix, welche zur Freischaltung der Klausur beantworten werden müssen, sind oft fehlerhaft und werden nicht korrigiert (z.B. Projektmanagement) - sehr träge Kommunikation bzw. Antwortzeiten - teils nachweislich falsche Aussagen am Telefon bez. Vertragsgestaltung (um von FlexLearning wechseln zu können, muss man vorab kündigen, so die Aussage. laut Vertrag kann man in beidseitigem Einverständnis wechseln, hierfür gibt es Formulare die laut Hotline aber wiederum nicht für mich gelten sollen. wie es nun geht, konnte mir in über 3 Wochen niemand sagen) - in der Facebookgruppe beschweren sich derzeit viele, dass sie noch keine Studienbescheinigung erhalten haben, auch hier muss man massiv hinterher laufen - Material wird eingekauft, Experten für die Themen gibt es bei IUBH selbst offenbar nicht (siehe Threadverlauf) Ich empfehle ein IUBH-Fernstudium daher niemanden. Die ganze Verwaltung ist enorm bescheiden und das Geld bei weitem nicht wert. Es gibt viele Alternativen, nehmt diese, nennen werde ich an dieser Stelle keine.
  3. Edit: Sorry, dachte, der Beitrag von "der Pate" wäre verschwunden aber er befindet sich scheinbar nur auf einer anderen Seite, da OT-Dinge gelöscht wurden. Alles gut Danke für die Rückmeldung. Ich denke, das Gespräch würde wenig Sinn machen, die IUBH hat bei gewissen Punkten einfach Nachholbedarf, was auch am Wachstum liegen kann. Daher hoffe ich, dass sich dies auf Dauer noch bessert und werde wohl dabei bleiben, auch wenn das Kosten-/Leistungsverhältnis noch nicht passt. Irgendwo lernte ich mal - vielleicht bei IUBH - ein vergraulter Kunde zieht 11 andere nach sich. Es sollte wirklich dringend an den genannten Punkten gearbeitet werden.
  4. Zwingt die IUBH ja niemand, dutzende Vertiefungen anzubieten. Man könnte das Angebot ja Stück für Stück ergänzen und nicht direkt so viele anbieten, die dann zeitgleich erarbeitet oder eingekauft werden müssen. Ich vermute letzteres, da Projektmanagement mit diesem nahezu identisch ist: http://ibim.de/PM-Site/bestell-fst.htm Nur frage ich mich bei der IUBH: Was ist die Ausnahme und was die Regel? Ich vermute, die IUBH hat deutlich zu wenig Personal, hier wird auch fleißig gesucht: http://www.iubh-fernstudium.de/ueber-uns/jobs/ Unter "Unser Team" sind 22 Leute aufgelistet, laut eigenen Angaben unter "Daten und Fakten" sind es ca. 4000 Studenten. Die Antworten haben doch immer den gleichen Aufbau: Erst heben sie das Positive hervor, was man gesagt hat, dann wird behauptet, das wären alles Probleme aus längst vergangenen Tagen. Also ich bin darauf wenig gespannt, ehrlich gesagt.
  5. Danke. Mich selbst betraf (und ich bin neu): - Materialien (Handbuch, untersch. Vertrag) kamen wie gesagt erst auf Anfrage - Auf dem Deckblatt einer Prüfung stimmte die Anzahl an Aufgaben und die Punkteverteilung nicht mit der vorliegenden Prüfung überein - Satzbau bei mind. einer Prüfungsaufgabe war grammatikalisch nicht ok (Sinn aber erkennbar) - Fragen in Clix fehlerhaft (ca. 5%) - Feedback per Mail zieht sich Mir kommt es vor, als hat die IUBH zu wenig Personal und das wird dann auch noch vorrangig dazu eingesetzt, Kunden zu akquirieren statt Leistungen zu verbessern. Natürlich gibt es auch positive Dinge zu nennen, die Skripte, die ich bisher sah, sind gut aufbereitet und erschlagen einen nicht durch ihren Umfang. Es gibt sehr viele Prüfungszentren und die Prüfungen scheinen verhältnismäßig einfach zu sein. Mir geht es also nicht darum, alles schlecht zu reden.
  6. Hallo zusammen, wenn man in der Facebookgruppe mitliest und mit Studenten spricht, wird offensichtlich, dass bei der IUBH einiges drunter und drüber geht. Beispiele aus den letzten Tagen / Wochen: - Modul ist nicht fertig, wird um mehrere Monate verschoben (Wirtschaftsprüfung, aktuell) - Klausurtermine werden einfach auf Nachmittag verschoben, ohne dass die Leute informiert werden (20.09. Frankfurt) - Prüfer kommt 20 min nach offiz. Beginn der Klausur (20.09. Hannover glaub ich) - Fragen zu Themen, die im Script nicht auftraten (meritorische güter) - Fehler in Scripts, die seit langem bekannt sind aber nicht korrigiert wurden (besonders bei Wirtschaftsmathe) - Stundenten kommen sich als "cash cow" vor, manchmal hört man, die IUBH solle sich mehr um die Studenten als um das Marketing kümmern - ich selbst habe meine Materialien erst auf Anfrage erhalten, angeblich wurden diese verschickt aber waren dann wohl mehrere Wochen bei der Post - in Prüfungen stimmen die Punktangaben nicht und die Grammatik ist nicht immer einwandfrei - Fragen in Clix, welche zur Freischaltung der Klausur beantworten werden müssen, sind oft fehlerhaft und werden nicht korrigiert - zügiges Feedback erhält man auch nur vor Vertragsabschluss und vllt. noch die ersten Wochen Ich finde, man kann ja mit einigen Dingen leben aber der Spaß kostet immerhin 12.000 Euro. Welche Anbieter gibt es noch, bei denen man in Düsseldorf und/oder Köln Prüfungen ablegen kann und die - wenn möglich - günstiger und besser organisiert sind? Vielen Dank
  7. Komplett in Englisch wäre nichts für mich, bin etwas an der iubh haften geblieben. Dort gäbe es auch die Möglichkeit, einzelne Module als "Training" zu lernen und Prüfungen abzulegen, um sich die ECTS gutschreiben zu lassen. So könnte ich beispielsweise für ca. 770 Euro 1 Jahr lang 4 Kurse (= 2 Module) machen und hätte so erst mal nur einen Aufwand von 20 ECTS um zu sehen, ob das komplette Bachelor Studium für mich überhaupt realistisch wäre (Zeitlicher Aufwand, kann ich in dieser Form lernen etc.). Beispiel Module: BWL (bestehend aus BWL 1 & 2), Objektorientierte Programmierung (Ebenfalls 2 Kurse) - diese sind auch Bestandteil des Bachelor Studiums. Wie ist eure Meinung dazu? Lernaufwand von 1h 40 min pro Tag / 12 h pro Woche gefiele mir für den Anfang gut. So könnte ich auch besser abschätzen: Mach ich's in 48 oder 72 Monaten. Sind die Modulbezeichnungen eigentlich genormt und muss, damit dies bei einem Studium eines anderen Anbieters anerkannt werden würde, die Bezeichnung auch dort identisch sein? Bezüglich ECTS steige ich noch nicht ganz durch Edit: Die 770 Euro setzen sich aus 12 x 39 Euro Monatsgebühr + 2 x 150 Euro Prüfungsgebühr
  8. Danke dir für diesen ausführlichen Bericht Aktuell habe ich noch sehr viel Respekt vor dem zeitlichen Aufwand - da muss vorab noch einiges geschehen. In Arbeit
  9. Danke. Ich halte gerade das Buch "100 Fragen und Antworten zum Fernstudium" von einem gewissen Markus Jung ( )in den Händen. Das arbeite ich durch und sehe dann weiter. Gruß & Dank
  10. Danke, dann entrümpel ich in den nächsten Wochen mal mein Leben, reduziere Hobbys und Besitz und versuche die besten Voraussetzungen zu schaffen.
  11. Danke für die Antworten. IUBH gefällt mir ganz gut, haben die einen guten Ruf? Muss man den Arbeitgeber eigentlich darüber informieren, dass man nebenher studiert? Anwesend muss man bei IUBH körperlich nirgends sein und die Klausuren schreibt man Samstags. Gründe hat das verschiedene. Weiterbildung ist rar, ich möchte keinen Druck seitens des Arbeitgebers oder mich gar an das Unternehmen binden.
  12. Hallo liebe Forengemeinde ich bin 25 und habe seit 2 Jahren einen Vollzeit-Job als IT-Systemadministrator (gelernter Fachinformatiker - Systemintegration, FH-Reife vorhanden, kein Abi) und würde neben dem Beruf gern Bachelor Wirtschaftsinformatik machen. Ich habe mir bereits viele Anbieter angesehen, jedoch noch nichts gefunden, was meinen Anforderungen entsprach. Wohnhaft bin ich derzeit in Essen, wegen einer mehrjährigen Beziehung werde ich evtl. mittelfristig nach Köln ziehen. Wichtig ist mir daher: - fast ausschließlich online, keine / kaum Präsenzveranstaltungen - Praxisnähe wie FH / nicht so theoretisch wie Uni - gutes Lernmaterial Nicht ganz so wichtig aber nice to have: - keine exorbitanten Kosten - möglichst geringer Stundenaufwand, dafür gern 1-2 Semester mehr FOM fällt wegen der 2-3 Veranstaltungen pro Woche raus, die FernUni Hagen ist - nachdem was ich gelesen habe - wohl zu theoretisch. Habt ihr einen Tipp für mich? Noch eine Frage off-topic: Gibt es Anbieter mit anerkannten, sinnvollen Weiterbildungen für meinen Beruf mit gleichen Anforderungen meinerseits? Vielen Dank & Gruß fs2014
×
×
  • Neu erstellen...