Springe zum Inhalt

northwings

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    58
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über northwings

  • Rang
    Benutzer

Informationen

  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vielen Dank für diesen Goldtipp . Ich muss umdenken. Ihr habt natürlich Recht, Fakten zählen, ich muss "fachlich" hervorstehen und ich möchte natürlich keine Texterin werden . Ich werd mein Glück versuchen und vorher dort mal anrufen. Beste Grüße
  2. @TylerRae wie Recht du hast. Dry Thema kann natürlich zusammengeworden werden. Leide wohl an Demenz.
  3. Danke. Werden Module unterschiedlich benannt im Studienplan aber dahinter stecken die gleichen Inhalte? Apollon, Euro Fh , Fernuni Hagen. Mir fehlt ja zu dem BWL Studium die Schwerpunkte die ich oben nannte. Und Logistikmanagement ist zuviel Logistik zuwenig BWL.
  4. Z.b. liebäugle ich ja mit de Wiwi Studium der Fernuni Hagen, da müsste ich noch einmal schauen welche Module da überhaupt in Frage kämen. Material und Produktionswirtschaft Supply Chain Management Ist eben ein Studiengang der auch für DHL Mitarbeiter im dualen Studium genommen wird, also schon logistisch etwas zu bieten haben soll. Modulhandbücher. Guter Hinweis, habe ich noch nicht gesehen wie ich da bei Fernuni Hagen hinein komme und diese detailliert sehen zu können.
  5. Hey Corsa, ja richtig Versuch macht klug Allerdings erstmal ein super Anschreiben aus den Rippen schneiden. Ja ich bin beruflich qualifiziert und würde über eine Eignungsprüfung dort studieren können. Was meinst?
  6. Hallo zusammen, denkt ihr es wäre absolut sinnlos und Zeitverschwendung, sich bei einem Unternehmen, für ein duales Studium zu bewerben, indem ein Abitur bzw. Fachabi gewünscht ist. Evtl. durch ein super Anschreiben? An der Hochschule bei dem Unternehmen, kann man sich auch durch die berufliche Quali bewerben. Ich habe leider nur die mittlere Reife, zwar mit einem sehr guten Notendurchschnitt aber das ist uninteressant. Beste Grüße
  7. Hallo zusammen, folgender Studiengang wäre für mich recht interessant, leider gibt es diesen nicht als Fernstudiengang. https://www.dhbw-karlsruhe.de/fileadmin/user_upload/dokumente/BWL-Industrie/BWL-Industrie-Rahmenstudienplan-ab-2011.pdf Fallen euch Fernstudiengänge ein die diesem hier sehr nahe kommen? Ich habe schon einige Studienpläne verglichen, doch mir ist bisher noch nicht wirklich etwas vor die Augen gekommen. Beste Grüße und Danke
  8. Danke ich muss halt schauen was mich sonst noch so interessiert.
  9. Wie hast du es denn in die WP geschafft und mit welchem Alter? Ich bin schon im Vertrieb eines Medizintechnikherstellers:)
  10. Ich hatte früher die Wahl zwischen der Lehre zur Steuerfachangestellten (bei Zink und Partner in Oldenburg , nach einem Praktikum und 2 weiteren Steuerberatungen) und als Krankenschwester. Habe mich leider, trotz das mir dass Praktikum wahnsinnig Spaß gemacht hat und ich dort schon den Beruf als WP sehr interessant fand für die Krankenschwester Ausbildung entschieden , da ich auf eigenen Beinen stand und man dort innerhalb er Ausbildung mehr verdient hat. Das war leider der einzige Grund. Mir waren die Weiterbildungmöglichkeiten in der "kleinen" Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wahrlich bewusst und ärgere mich seit langem nicht diesen Weg eingeschlagen zu haben. Ich bin einfach keine "gute" Krankenschwester und vor allem übe ich diesen Beruf sehr ungern aus. Aufgrund dessen habe ich sofort den Ausstieg gesucht nach meiner Ausbildung. Die umfassenden Kenntnisse und Einsichten in alle Bereiche, die man über sämtliche Unternehmen bekommt finde ich wahnsinnig spannend. Wenn dieser Weg nicht mehr für mich möglich ist, dann muss ich eben schauen wohin es gehen soll. Ich bin sehr Computer interessiert, Mathe und Zahlen haben mir immer schon großen Spaß gemacht. Durch meinen jetzigen Job als Vertrieblerin bringe ich meines Erachtens einiges mit was ein frischer Hochschulabsolvent einfach nicht hat. Ich bin flexibel, ich muss meine Termine selbst machen und muss ein gutes Zeitmanagement/ Organisationsmanagement haben. Ich bin quasi wie eine Selbständige , Hauptsache die Zahlen stimmen. Mein Umsatz ist das A und O. Ich erkläre Chefärzten neue Operationstechniken, muss mich dementsprechend gut verkaufen können und auch durchsetzen. Durch meine Freiberuflichkeit als Krankenschwester, schreibe ich meine Rechnungen selber ,muss sehr viel Verantwortung übernehmen . Ich könnte noch vieles mehr aufzählen aber alleine das ist sind doch schon nette Eigenschaften. Mal schauen was es sonst noch so für Bereiche gibt die auch für Quereinsteiger in einem Alter von 30 Jahren noch offen sind . Freue mich natürlich über Vorschläge.
  11. Wenn das so aussichtslos scheint, was bleibt mir dann übrig, in meinem Alter, wenn ich nicht in meiner Branche bleiben möchte? Ich kann es doch nur über diese Weg versuchen. Würde mich aber über Anregungen freuen .
  12. Danke für deine ausführliche Antwort, aufgrund deiner Erfahrungen nehme ich dies gerne an. Mit allem scheinst du logisch gedacht völlig Recht zu haben, nur dann stellst sich mir die Frage, was mache ich dann?
  13. Noch etwas zur Info: mein jetziger Regionalleiter hat mit Mitte 30 noch einmal studiert, vorher als Krankenpfleger tätig gewesen. Nach 3 Semestern hat er das Studium abgebrochen und sich beworben, hat mit diesem abgebrochenen Studium, einen sehr guten Gehaltssprung und Karrieresprung gemacht. Ist kein absoluter Quereinstieg , ist, na klar noch branchenverwandt aber trotzdem ist es sehr negativ pauschal zu sagen mit 30 einen Quereinstieg zusagen, ist verschwendete Zeit. Gut geplant sollte so etwas natürlich sein. Z.b. wenn man die Wirtschaftsprüfung anstrebt, sind Praktika und sehr gute Noten sicherlich sehr wichtig. Aber der Bedarf ist sicherlich da und wenn nur in mittelständischen Unternehmen, aber wie Astrojam schon einmal sagte, KPMG ist ein Partner der Euro FH und somit glaube ich sind die darauf eingestellt das die Leute meistens im höheren Alter sind wenn Sie ein Fernstudium beginnen, oder?
  14. Wenn dem so ist, würde es wohl keinen Sinn machen in meinem Alter mit 27 Jahren noch ein Studium zu beginnen Der lange Weg in die Wirtschaftsprüfung wäre interessant für mich, die Unternehmen suchen auch massiv nach Fachpersonal. Vielleicht bin ich mit 30 nicht die jüngste aber ein Fernstudium ist doch gerade für Studenten die beruflich schon aktiv sind und auf das Gehalt angewiesen sind. Ich denke also das Alter von 30 ist in einem Fernstudium, neben Berufserfahrung, nicht selten zu sehen. So viele Altersklassen unter mir gibt es doch gar nicht mehr. Und alle die nach dem Abi studieren, werden selten ein Fernstudium anstreben. M.m.n. ist ein Fernstudium für meine Altersklasse gedacht. Wer sagt das man mit 30 so umflexibel ist und nicht mehr integrierbar? Ist das nicht etwas weit hergeholt? Ich bin mit 27 Jahren die Flexibilität in Person durch meinem Job im Außendienst .
×
×
  • Neu erstellen...