Springe zum Inhalt

narub

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    201
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

290 Sehr gut

2 folgen dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    WBH
  • Studiengang
    M.Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

1.373 Profilaufrufe
  1. Ich dachte ja, es würde mir leichter fallen mich impfen zu lassen .. Bis vor kurzem war ich beim Arzt hier am Ort für die AZ Impfung registriert... Dann habe ich aber dummerweise weiter recherchiert/rumgelesen und mal mein persönliches Risikoprofil einer Infektion betrachtet. (siehe ZEIT Artikel) Ich bin Mitte 30, sitze nur im Home Office und habe kaum Kontakt mit fremden Leuten. Mein engster Bekanntenkreis ist bereits aus Prioritätsgründen geimpft, ich halte die Maßnahmen weitestgehend ein. Insofern habe ich es glaube ich nicht sehr eilig und kann noch warten, bis ich an der
  2. Das graue ist die Word-Version: Diesen "runderen" Eindruck kenne ich aber auch, irgendwie sieht es so aus, wie man es halt auch von anderen Büchern oder Papers kennt.
  3. die Schrift/Zeilenabstand ist links jedenfalls leicht kleiner, wenn mich nicht alles täuscht.
  4. Habe wieder mit Star Trek Enterprise (von 2001) angefangen, das spielt in der Timeline vor Captain Kirk und zeigt die ersten "Ausflüge" der Menschen in die Galaxie und OMG ich liebe die Serie und fast alle der Figuren v.a. die Vulkanierin T'Pol - ist etwas schneller als das vielleicht bisschen langatmige "Next Generation" und zeigt vor Allem die Anfänge so cool, dass ich mich gedanklich sehr gut damit verbinden kann
  5. Es ist generell schwierig mit Widerspruch und dem Angriff der eigenen Überzeugung sachlich und unemotional umzugehen. Das bemerke ich auch bei anderen Themen, aber klar, hierbei natürlich extrem und ziemlich schnell.
  6. ja, ich fühl mich zwar zu alt dafür, aber hats in meine Playlist geschafft
  7. ich bin sehr froh selbst kein Schüler zu sein oder grad mit der Schule fertig zu werden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das nicht so einfach gepackt hätte, sondern die Zeit komplett mit Kumpels verbummelt hätte und dadurch mein Leben schon etwas verbogen worden wäre. Dadurch verlaufen sicher einige Lebensläufe ganz anders als es sonst gewesen wäre. Bin gespannt wie das in der Retrospektive aussieht. Ich verstehe auch nicht, wieso die Koordination der Impftermine nicht vernünftig funktioniert. Stattdessen ruft man beim Hausarzt an und wenn man lange genug nervt (o
  8. Standard, auch in Präsenz dauerte es schon immer regelmäßig 6-8 Wochen, habe ich in meinem Bachelor-Blog mal erfasst . Ich frage mich aber auch, wie ein solcher Kernprozess so ineffizient ablaufen kann.
  9. mit meinem BA Betreuer habe ich damals nur eine E-Mail gewechselt zur Anfrage und dann losgelegt und insgesamt haben wir 2 mal telefoniert, hat aber auch ganz gut gereicht Wenn die gar nicht antworten - ruhig nochmal die gleiche Mail abschicken, manchmal geht sowas halt verloren..
  10. Die letzte Klausur ist erledigt, letzten Samstag habe ich "Internationale Wirtschaftsbeziehungen" (IWB) geschrieben und es lief eigentlich ganz gut, daher bin ich schon gespannt auf das Ergebnis (in vermutlich 8 Wochen). Für eine der letzten Klausuren habe ich jetzt Einsichtnahme beantragt, anscheinend geht das mittlerweile per E-Mail (klar, die Klausur hat man ja eh schon zuhause), da bin ich schon gespannt ob das funktioniert und ich hoffe auf viele vergessene Punkte beim zusammenzählen. Zusammengefasst liefen die Open-Book Klausuren der WBH eigentlich ganz gut für mich, bi
  11. wobei das Akademiestudium an der Fernuni ja dem Gasthörerstatus entspricht - keine Ahnung ob das evtl. einen Unterschied macht dabei.
  12. von mir aus bekommen die für jeden Langzeitstudenten nochmal extra mehr Geld, solange das eine Möglichkeit ist Bildung zu erhalten, für kleines Geld - finde ich das absolut förderungswürdig. Und ich hoffe das bleibt noch möglichst lange so. Auch der Zugang zu den Bibliotheken / Zeitschriften ist absolut gold wert. Dafür würde ich auch noch mehr zahlen.
  13. uh, doch AOL und compuserve waren bei mir ein Thema, debitel zum Glück dann nicht Hätte aber jemand was davon erfahren, was man so im damals noch kleinen Internet getrieben hat (MP3s, CC-Gens usw usf.) dann wär es auch ziemlich ungemütlich geworden..
  14. Das! Ich erinnere mich noch an den 30 $ Scheck (!) der mir aus den USA zugeschickt wurde, natürlich gabs dann so Programme die für dich geklickt haben usw. (Nachdem es aber noch ne Modem-Leitung war, konnte man das natürlich nicht 24h laufen lassen, hat ja pro Minute Geld gekostet) Hat sich jedenfalls wie das ganz große Geld angefühlt Die coolen Kids haben damals schon immer Netscape / Opera anstatt IE verwendet. Und relativ bald kam als Editor dann auch Dreamweaver dazu..
  15. Da finde ich LaTex aber auch nicht so richtig intuitiv. Okay - es folgt einer einfachen Syntax, aber dann ist auch schon Schluss. Ohne Referenz-Dokumentation / Tutorials / fertigen Vorlagen kommt man da nicht zu einem Ergebnis. Meistens weiß ich hinterher auch gar nicht wieso etwas funktioniert, man hat es halt solange zusammenkopiert bis es funktioniert. (was ich nicht schlecht finde, so funktioniert immerhin die meiste Softwareentwicklung) Probier es aber bitte aus, da wär ich super gespannt auf deinen Eindruck. Ich bin ja Entwickler und kann mich für komplexe Workfl
×
×
  • Neu erstellen...