Springe zum Inhalt

DaAna

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über DaAna

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    w
  1. Jusc, werde natürlich mit dem Chef darüber reden. Nur wie meinst du das, dass der AG sich lieber an den Studiengebühren beteiligt, anstatt mehr Gehalt zu zahlen? Soll das bedeuten, bei dir wird es keine "höhere" Stelle nach dem Studiumabschluss geben? Finde ich schon etwas sonderbar. Darüber werde ich mich mit meinem AG auch unterhalten, sollte es eine Beteiligung an den Kosten + eine Verpflichtung geben, dafür soll ich aber weitere Jahre an meiner jetzigen Stelle bleiben - lohnt es sich dann noch? Ich meine, dafür macht man doch in der Regel eine solche Weiterbildung - die Gehaltsfrage für mich ist allenfalls ausschlaggebend. Noch mal eben zwei kleine Fragen. 1. Wird zur Studienanmeldung eine Meldung über Berufstätigkeit benötigt bzw. ist diese mit den Nachweisen über die Berufspraxis gemeint? 2. Was genau darf man sich unter dem Satz "* Durchführung einer bestimmten Vertiefungsrichtung nur bei ausreichender Teilnehmerzahl." vorstellen? Wird die Vertiefungsrichtung u.U. nicht angeboten bzw. was genau ist denn diese "ausreichende Teilnehmerzahl"?
  2. Was kann man sich denn unter "Wurf Taschenrechner" vorstellen?
  3. Hallo klausu, danke für den Link, ich glaube, ich hatte eine grundsätzlich falsche Vorstellung darüber, was Bildungsurlaub ist. Über den Rest werde ich mich mit meinem Chef unterhalten. Kann das Gespräch schon gar nicht abwarten, möchte am liebsten sofort los legen. Auch wenn da ganz sicher eine harte Zeit auf einen zukommt - es ist einfach eine unglaublich spannende Angelegenheit. Esme, gerne. Werde dir auch noch mal Bescheid geben, sobald ich mich einschreibe. Macht es denn nichts aus, wenn der "Geworbene" einen unterschiedlichen Studiengang zum "Werber" einschlägt?
  4. Esma, vielen Dank! Das hat schon mal super viel geholfen Das mit den Hilfsmittel hab ich ja schon fast so geahnt. Mussten uns nämlich im Abi ein Casio Class Pad 330, alternativ ein TI-VOYAGE 200 anschaffen - mit der Begründung, wir werden denen noch danken, wenn wir im Studium angekommen sind . Hätte mir fast denken können, dass mich die Schule noch mal irgendwo veralbern wird - können beide nämlich eindeutig "zu viel"... Werde wohl erst ein mal mein Vertrag so lassen, wie er ist. Durch die kostenlose Testzeit kann man ja dann noch mal eventuell die Stunden nach unten anpassen. Wo kann man sich denn zum "werben" anbieten? Bzw. das klingt jetzt irgendwie doof, aber wenn ich mich demnächst anmelden sollte macht es mir nichts aus, jemanden anzugeben, der evtl. paar Euro dadurch sparen kann. Ja der beziehungstechnische Aspekt kann so pauschal wohl nicht beurteilt werden. Da kann man sich höchstens überraschen lassen. Momentan ist mein Partner noch höchst angetan davon und versichert, voll hinter mir zu stehen. Es wird sich dann im Laufe des Studiums herausstellen, wie wir die Zeit am effektivsten managen sollen. SebastianL, danke für das Feedback. Allerdings dachte ich eher an Einreichen von Bildungsurlaub beim Arbeitgeber für die Zeit, wenn man an Reps und Klausuren teilnimmt - wie Esme schrieb, z.B. Di. - Sa., in Pfungstadt, mit Reps und n Klausuren. Könnte man da nicht sagen: ich benötige 4 Tage Bildungsurlaub?
  5. Hallo zusammen, lese seit ein Paar Wochen hier im Forum und vor allem im Blog mit - wirklich sehr spannend und informativ, danke dafür! Wie der Titel schon sagt, möchte ich an der WBH ein Fernstudium in Technischer Informatik beginnen. Habe mich im Vorab informiert, leider konnten nicht alle Fragen geklärt werden - deshalb hoffe ich, dass ein Paar "alte Hasen" hier, die es schon hinter sich haben (oder noch mittendrin stecken) mir vielleicht helfen können. 1. Prüfungs - und Präsenzphasenorganisation. Der Hauptsitz der WBH ist dann wohl Pfungstadt. Auf der Homepage und im Infomaterial sind aber Verweise darauf zu finden, dass es mehrere Prüfungsstandorte gibt. Kann man seine Klausuren auch dementsprechend an einem anderen Standort ablegen? Für mich wäre besonders Göttingen interessant, denn aus Raum Kassel kommend wäre es ja quasi ein Katzensprung. Werden an anderen Standorten ebenfalls Reps angeboten? Fallen bei Anmeldungen an anderen Standorten Gebühren an, wenn ja, in welcher Höhe? Oder verstehe ich es ganz falsch, und unter "Prüfungsstandorten" ist was ganz anderes gemeint? Im Studienplan findet man bestimmte Labor-Prüfungen. Wie lange dauert so eine Laborphase an? Kann diese auch an einem anderen Standort abgewickelt werden? Edit2: Welche Hilfsmittel sind bei den Klausueren zugelassen? Stimmt es, dass z.B. programmierbare Taschenrechner (oder überhaupt Taschenrechner) nicht zugelassen sind? 2. Betriebsorganisation WBH hat mir besonders zugesprochen, weil sie stark hervorheben, Rücksicht auf Berufstätige zu nehmen. Allerdings schreiben kann man viel - was zählt, ist das Feedback der Studierenden. Wie ließ sich das Studium mit euren Berufsleben vereinbaren? Was sagen die Vorgesetzten? Ich bin als Fachinformatiker für Softwareentwicklung angestellt (hoffentlich lässt es sich als BPP anrechnen) und habe einen sehr toleranten Vorgesetzten. Er hat mir auch angeboten, meine Wochenstunden runter zu regulieren, damit ich mich dem Studium widmen kann (eigentlich war er es, der mir den Gedanken in den Kopf gesetzt hat). Momentan habe ich einen 40h/Woche Vertrag und möchte, um ehrlich zu sein, ungerne die Stunden reduzieren. Ist das Studium unter diesen Voraussetzungen machbar oder sollte man doch weniger Stunden fahren? Ist es möglich, für Klausurphasen Bildungsurlaub einzureichen? 3 Finanzierung Hat jemand von euch zufälliger Weise das Weiterbildungsstipendium bezogen bzw. kann mir sagen, ob das Fernstudium dadurch förderbar ist? Wie lange dauert die Bearbeitung des Antrags auf die Aufnahme in das Förderprogramm? 4. Allgemeines Es ist mir durchaus klar, dass die 3-4 Jahre für mich ein hartes Stück arbeit werden. Wie tolerieren eure Partner (sofern vorhanden) das Studium? Lässt es sich u.U. mit Familienplanung vereinbaren? Edit1: Kurz zu meiner Person: Ich bin 23 Jahre alt, habe 2011 mein Abitur auf einem beruflichen Gymnasium mit Schwerpunkt Datenverarbeitungstechnik und 2013 meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung abgeschlossen - seit dem auch in diesem Beruf tätig und absolut zufrieden. Allerdings bin ich der Meinung, dass es damit noch nicht zu Ende geht und möchte nun eine weitere Herausforderung meistern. Dabei möglichst nicht auf mein monatliches Gehalt verzichten, deshalb kam die Idee mit dem Fernstudim. So, das waren jetzt viele Fragen. Hoffe, ich erschlage euch damit nicht. Freue mich auf Antworten! Viele Grüße, Ana.
×
×
  • Neu erstellen...