Springe zum Inhalt

Banane87

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Banane87

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m
  1. Lässt sich aber zum Fern(selbst)studium machen da eine Kursteilnahme nicht verpflichtend ist. Ggf. gebrauchtes Material organisieren und es könnte losgehen. Alternativ fallen mir nur noch Zertifikate oder eben das ausgeschlossene Studium ein.
  2. Was du zum technischen Betriebswirt geschrieben hast, habe ich auch schon gelesenn. Daher fällt das für mich wohl eher aus. Über den technischen Fachwirt bin ich auch schon gestolpert. Aber leider wird dieser ja nicht als Fernstudium angeboten und auch leider nicht bei meiner zuständigen IHK angeboten.
  3. Hi, so wie ich es auf der Seite der HFH sehe, muss man für das Aufbaustudium aber vorher schon ein wirtschaftswissenschaftliches Studium abgeschlossen haben?! Oder sehe ich das falsch? Gruß
  4. Hallo Andreas, vielen Dank für deinen Beitrag. So genau weiß ich es auch nicht. Aber den technischen Betriebswirt IHK kann man ohne gewisse Voraussetzungen ja auch nicht so einfach machen. Eine Stellenbeschreibung, auf die dieses Zertifikat gereicht hätte, habe ich auch noch nicht gesehen. Es geht ja aber auch darum, sich grundsätzlich technisches Wissen anzueignen, welches man dann eben auch in verschiedenen Bereichen anwenden kann und sich quasi einen Vorteil gegenüber "einfachen" Industriekaufleuten zu schaffen. Mit unserem Geschäftsführer habe ich über dieses Zertifikat bereits gesprochen und er meinte, dass dies auf jeden Fall passen würde um sich ein gewisses Basiswissen anzueignen. Und mein Arbeitgeber würde die Kosten auch übernehmen. Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass ich danach auch noch einige Zeit im Unternehmen bleibe. Aber es kann natürlich immer sein, dass man sich mal woanders bewerben möchte und da stellt sich halt die Frage, ob andere Unternehmen ein solches Zertifikat auch positiv bewerten. Oder ob man sich dadurch Gehaltsmäßig auch weiterentwickeln kann? Ich habe darüber auch mit meinem Bruder gesprochen, der Personalleiter in einem großen Unternehmen ist und er meinte, dass es grundsätzlich den Willen zeigt, sich weiterzubilden. Und ein paar Monate länger ist gut... Das Bachelor-Studium Wirtschafstingenieurwesen bei AKAD dauert mindestens 42 Monate. Zumal ich in der Schule jetzt auch nicht unbedingt ein Überflieger war. Obwohl ich auch meine Fachhochschulreife hab. Über weitere Meinungen würde ich mich freuen.
  5. Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe, dass ich hier mit meinem Anliegen richtig bin: Ich habe eine Ausbildung zum Industriekaufmann in einem Zulieferbetrieb für die Automobilindustrie gemacht und ich arbeite jetzt im Vertrieb dieses Unternehmens. Da dort auch viel technisches Wissen von Vorteil ist, denke ich, dass eine Weiterbildung im technischen Bereich sinnvoll für mich wäre. Allerdings würde ich das Technische gerne mit dem Betriebswirtschaftlichen kompinieren. Da mich ein komplettes Fernstudium über mehrere Jahre ein wenig abschreckt bin ich dabei auf die Weiterbildung Wirtschaftsingenieurwesen – Zertifikatsstudium (Hochschulzertifikat "Certificate in Business Administration and Engineering (CBAEng)" bei der AKAD gestossen. Ich habe mir auch bereits Infomaterial schicken lassen. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Zertifikat? Ist ein solches Zertifikat grundsätzlich sinnvoll und anerkannt? Gibt es sonst noch Anbieter, die solche Weiterbildungen anbieten? Oder hat sonst noch jemand eine Idee, was da zu mir passen würde? Vielen Dank im Voraus für eure Antworten. MfG
×
×
  • Neu erstellen...